Der Look zum Weihnachtskleid

Hallöööö!

da ich mir solche Posts bei anderen Bloggern immer unheimlich gerne anschaue, gibt es bei mir heute auch das Komplett-Paket! Also das Make up, die Nägel und die Frisur zu einem bestimmten Outfit, in dem Falle zum Weihnachtskleid, welches ich zum 1. Feiertag angezogen hatte. Da die Fotos leider im kompletten Kunstlicht entstanden sind, und ich nicht mehr wirklich viel Zeit hatte, sind sie durchaus Ausbau fähig, aber immerhin ein Anfang! *g*

Zuerst das ‚Gesicht‘ zum Kleid. Wie ihr seht, habe ich auf Lippenstift verzichtet und den Fokus auf die Augen gelegt. Die Haare habe ich auf beiden Seiten eingezwirbelt, seitlich unten zum Zopf gefasst, den ich dann noch geflochten habe. Ein wenig kann man auch noch meine neuen Schneeflockenohrringe sehen, die gibt es aktuell bei sixx!

Das bewegliche Lid habe ich mit dem Nyx Jumbo Pencil in Milch grundiert und dann mit der Sleek Glory Palette gearbeitet. Ich habe mich für den dunklen Blauton entschieden, der so auch im Kleid vorkommt. Den Liner habe ich mit dem Liquid Liner in waterproof von essence gezogen, der ist hier ständig in Benutzung!

Auf den Nägeln habe ich mich für den Türkiston aus dem Kleid entschieden. Die Wahl aus meiner Sammlung ist mir da nicht leicht gefallen. Schließlich wurde es Out of my mind von essence, den ich aktuell versuche auf zu brauchen. Mit einem Make up Schwämmchen habe ich ein Gradient mit Snowglow von Sally Hansen getupft, der dem silbrigen Schimmer des Kleides ähnelt.

Die Maniküre hat sich sehr gut gehalten, aktuell trage ich sie noch. Gleich wird sie allerdings ‚Gold‘ weichen müssen, passend zu der goldenen Bluse. Diesmal wird es dann auch Fotos mit Tageslicht und mehr Zeit geben.

Was würdet ihr denn von mehr solcher ‚Gesamtpaket-Posts‘ halten? Yay oder Nay?

Ich klemm mich mal wieder hinter meine Maschinen *g*

Bis dann,

Svenja

 

 

 

7 Sachen Sonntags – Frohe Weihnachten!

Hallo ihr Lieben!

Na, habt ihr Heiligabend gut überstanden? Ich würde es mir für euch wünschen! Unser Abend gestern war wirklich sehr schön und heute haben wir es ganz ruhig angehen lassen. Für all die, die heute nur ein bisschen im Internet stöbern möchten, bis es gleich zum nächsten Festessen geht, kommen hier nun meine 7 Sachen Sonntags!

1 . Frühstück! Ganz unspektakulär und größtenteils unscharf.

2 . Ja… Leider bin ich gestern schon mit Halsschmerzen aufgewacht, heute kam dann noch etwas Schnupfen dazu. Aber es könnte schlimmer sein und geht bestimmt auch direkt wieder weg.

3 . Während mein Freund mir in der Apotheke Nachschub vom Wunderzeug besorgt hab, habe ich seinen Pulli fertig genäht und an einem Schnittmuster für mich gearbeitet. Nach dem Fest ist ja bekanntlich vor dem Fest und ich muss meine Stoffstatistik von diesem Jahr noch ausgleichen :’D Ich hoffe das wird so, wie ich es mir vorgestellt habe…

4 . Aber kuscheln geht vor! Bei 2 Folgen Supernatural haben mein Freund, der Kater und ich es uns im Bett gemütlich gemacht.

5 . Der flauschige Mister war heute besonders kuschelig <3

6. Am 23. haben mein Freund und ich noch eine kleine Backsession gestartet, mit Verzierungen aus Royal Icing. Zusätzlich zu Puderzucker, Farbe und Zitronensaft kommt da noch Eischnee zu, was das Ganze super haltbar und hübsch macht!

7 . Und hübsch verpackt sieht das dann so aus *g* Im dm waren die Cellophantüten ausverkauft, also sind wir auf Cupcake Verpackungen ausgewichen, im Nachhinein eh viel hübscher uns stabiler!

In der Küche werden gerade auch die anderen Geschenke fleißig verpackt, während ich hier tippe und den Nagellack trocknen lasse. Im Anschluss geht es für uns dann zum nächsten Familienessen!

Macht euch schöne Feiertage und habt Spaß zusammen,

Svenja

Weihnachtskleid aus Jacquard

All I want for Christmas, is youuhuuuuuuu! Ooooooooh Baaaabyyyyyy….

Den Ohrwurm habe ich jetzt mittlerweile seit bestimmt 3 Wochen, und du vielleicht jetzt auch. You’re welcome *g* Wenn ich schon nicht in Weihnachtsstimmung bin, habe ich immerhin ein Weihnachtskleid. Was man hat, hat man halt auch und damit mach ich seit Wochen das erste Mal wieder bei Rums mit!

Tadaaaaa! In den Stoff habe ich mich bei einem Stoff&Stil Besuch direkt verliebt. Bin ich ja sonst eher den dunklen Stoffen verfallen, hat mich dieses silber/blau/champagner Farbene Stöffchen direkt magisch angezogen. Es ist ein Jacquard, was bedeutet, dass das Muster eingewebt und nicht gedruckt ist. Die Meisten werden ähnliches von typischen Asia-Stoffen kennen. Dank der Webart löst der Stoff sich aber auch schon bei strengen Blicken auf! Ich habe also erstmal alle Schnitteile ausgeschnitten und rundum mit einer Sicherheitsnaht versehen. Alle Nähte wurden daraufhin 2 mal genäht. Doppelt gemoppelt hält ja bekanntlich besser.

Als Schnitt habe ich meinen altbewährten Kleiderschnitt genommen, den ich aus einem Blusenschnitt gebastelt habe. Nach ein paar Überlegungen und dem Rat von Goldkind, ist anstatt einem gefalteten Rockteil ein dreiviertel Teller dran gekommen. Da musste ich dann etwas hin und her schieben, weil ich nur 2m vom Oberstoff mitgenommen hatte. Oberste Priorität beim Muster war die Rückennaht, beziehungsweise die Stelle mit dem nahtverdeckten Reißverschluss. Dank Heften ist mir das Aufeinandertreffen des Musters auch echt gut gelungen!

Den Ausschnitt habe ich mit einem Kantestepp (Pingel Inge wäre erfreut) versehen, weil ich keine sichtbare Absteppnaht haben wollte. Generell war ich bei dem Kleid ewig mit Bügeln beschäftigt, damit der doch etwas störrische Jacquard sich gut bändigen ließ.

Den Saum habe ich mit einem uralten, noch aus DM stammenden Zeiten verstürzt. Dann gab es ebenfalls einen Kantestepp und rundherum eine Handnaht. Der Stoff bietet sich dafür super an, denn man sieht auf der Vorderseite wirklich nichts davon! Den Saum habe ich übrigens eine Nacht aushängen lassen! Bei allen Röcken die Richtung Teller gehen ist das besonders wichtig, da sich der schräge Fadenlauf durchaus stark aushängen kann. Bei meinem Stoff waren es diesmal bis zu 7 cm. Ärgerlich, wenn man das dann nach dem fertigen Saum so hätte 😉

Das komplette Kleid habe ich gefüttert. Ich konnte noch nie verstehen, wieso Menschen sich bei sowas mit Belegen abmühen, wenn komplett Füttern hübscher aussieht, und auch nicht länger braucht *g* Für das Oberteil nehme ich da gerne Baumwolle, weil es einfach angenehmer auf der Haut ist, als Polyesterfutter. Damit das Futter aber auch am Rock seinen Zweck erfüllt, nutze ich da ganz normalen, flutschigen Futterstoff. Irgendwie habe ich da nicht die richtige Farbe gefunden, so wurde es dann eher gräulich mit Stich ins oliv Farbene. Aber außer mir, sieht das ja eh niemand. Im Hintergrund könnt ihr hier auch schon 2 weitere Teile für Weihnachten sehen. Eine dünne Bluse aus Baumwolle mit Lurexfädchen drin und eine Strickjacke, ebenfalls komplett aus Baumwolle für ein anderes Outfit. Die zeig ich euch demnächst dann!

Mit meinem Kleid bin ich super zufrieden. Ich hab zum Glück genau die Mitte zwischen Figurbetont und ‚es ist Platz fürs Weihnachtsessen‘ getroffen. Auch die Länge, die sonst bei mir durchaus 10 cm kürzer ist, empfinde ich als passend und dem Anlass gerecht. Als Jäckchen dazu wird es eine (gekaufte) dünne und kurze Strickjacke geben in schwarz, mit kleinen Glitzerfädchen. Da ich ja eh eine dunkle Strumpfhose wähle, passt da so schon. Den passenden Nagelanstrich zeig ich euch dann auch die Tage.

Habt ihr schon eure Weihnachtsgarderobe zusammen? Wenn ich noch Zeit finde, gibt es noch eine Hose. Aber die wichtigsten Dinge sind fertig 🙂

Bis dann,

Svenja, die sich heute auf viele tolle Kleider bei Rums freut!

[Nagellack] Opi – Underneath the Mistletoe

Hallo ihr Lieben!

Mittlerweile sind es nur mehr 3 Tage im Adventskalender – Zeit, schreiend im Kreis zu rennen? Nein nein 🙂 Heute widme ich mich nochmal meiner Nähmaschine und hier auf dem Blog dem zweit liebsten Hobby das ich hab: Nagellack!

Für die Lacke in Farbe…und bunt! hat Lena passenderweise Bordeaux gezogen. Erst habe ich überlegt, Bordeaux von Picture Polish zu lackieren, aber den hatte ich kürzlich erst im Urlaub getragen. So viel meine Wahl auf Underneath the Mistletoe von Opi, den ich von mel et fel in einem Sammelpaket ergattert habe.

Ist der nicht schön? Die silbernen Glitzerpartikel die an der Nagellackflascheninnenwand (super Hangman Wort!) kleben, entpuppen sich auf den Nägeln als rot, pink oder magenta Farben. Mit jeder Bewegung schimmert der Lack ein bisschen anders! Das Prinzip ist ungefähr dem von Leading Lady von essie gleich, nur dass bei Opi viel feinere Glitzerteilchen verwendet wurden. In einer Schicht hat der Lack gedeckt, ohne Topcoat trocknet er etwas uneben an.

Tatsächlich ist der Lack bei mir ohne Stamping oder Design geblieben, da ich ihn genau so schön fand. Das einzige Manko was der Lack für mich hat ist, dass er sehr dickflüssig ist! Ich werde also mal Nagellackverdünner suchen, wenn ich ihn das nächste Mal lackieren werde. Farblich finde ich ihn absolut gelungen, der bleibt also bei mir 😀

Jetzt werden die letzten Geschenke genäht und heut Abend gehts dann ganz gemütlich in den neuen Star Wars Film.

Bis dann,

Svenja

7 Sachen Sonntags – T-6

Hallo ihr Lieben!

Tja, Advent Advent, die Zeit die rennt! Was passenderes fällt mir da echt nicht mehr zu ein. Es sind nur noch 6 Tage bis Heiligabend und zumindest ich, bin noch so gar nicht in Stimmung… Immerhin hab ich heute am 4. Advent mal pünktlich meine 7 Sachen Sonntags zusammengetragen *g* Also gibts nun 7 Sachen, die ich heute  mit meinen Händen gemacht hab, los gehts!

1 . Guten Morgen liebe Sorgen! Die kleine Suki bereitet uns aktuell schlaflose Nächte. Sie kratzt stundenlang an der Tür zum Schlafzimmer, wobei es da nicht um Futter geht… Das zermürbt einen doch ganz schön, vor allem wenn man so einen leichten Schlaf hat wie ich. (Tipps nehme ich gerne entgegen!)

2 . In meinem Türchen Nummer 18 konnte ich heute ein duftendes Badesalz finden! Das werd ich mir kommende Woche mal einlassen.

3 . Den Stoff habe ich gestern bei Karstadt erbeutet und heute direkt gewaschen. Von 24€ auf 14€ den Meter reduziert, bei einem Wollanteil von 60%. Das wird ein kuscheliger Cardigan.

4 . Früüühstück mit Aufbackbrötchen. Heute tatsächlich zum Abschluss auch eine Hälfte mit Gradschafter Rübensirup. Kommt bei euch aufs Brot eher süß oder herzhaft?

5 . Every Teardrop is a waaaaterfall *g* Die Tröpfchen am Geländer konnte ich beobachten, als ich die Archäologiefunde aus dem Katzenklo auf den Balkon gestellt hab.

6 . Dieser fusselige Wahnsinsstoff wird eine Weihnachtsbluse. Er ist sehr dünn und sehr flutschig. Dafür aus 100% Baumwolle und mit Glitzifäden drin.

7 . Besuch hatten wir zwischendurch auch. Django findet das immer ganz furchtbar und verkriecht sich unter dem Bett. Mit viel gutem Zureden und Leckerlie kriegt man ihn dann auch in den gleichen Raum, wo er das Treiben argwöhnisch beobachtet. Danach muss erstmal gepennt werden, war wohl ganz schön anstrengend. Die Katzen-Mama in mir muss da immer einmal flauschen, wenn sie so niedlich da liegen <3

 

Das war er schon, mein Sonntag. Im Hintergrund brutzelt der beste Freund der Welt Bratkartoffeln für mich und danach mache ich mich fertig zur Arbeit.

Habt einen schönen Sonntagabend und coucht für mich mit 😀

Bis dann,

Svenja

Hot or Schrott ?!

Liebe NPA und zu deutsch Nagellackopfer,

herzlich Willkommen zur 2016 Ausgabe von Hot or Schrott! Lena und Lotte lassen es sich zum Glück auch dieses Jahr wieder nicht nehmen, und haben zu einer weiteren Runde fröhlichen Lack-Schrott-Wichtelns aufgerufen. Wer hat noch nicht, wer will nochmal? Begeistert schrieb ich den 2 Weihnachtslackelfen eine Mail mit ‚Ja, ich will!‘ und hab recht schnell 5 Lacke zum verschicken gefunden von denen ich , wie jedes Jahr, vergessen habe ein Foto zu machen. Hier könnt ihr allerdings bei meinem Wichtelkind spinksen, sie hat schon einen Blogbeitrag dazu verfasst! Was ich an Beute bekommen habe, zeig ich euch jetzt. Ob da nun was hottes oder doch eher Schrott im Umschlag steckt, weiß man ja vorher nie, was für mich den Reiz ausmacht. In diesem Jahr konnte ich aber in jedem Fall schon vor dem Öffnen sagen, dass meine Lacke vorher in einem Raucherhaushalt gewohnt haben *hust hust* :’D

Ich weiß übrigens nicht, wer die Glitzerklumpen geiler findet, die Katzen oder ich. Für andere Glitzerjunkies: Die Brocken gibts grad bei Dm *g* Aber nach dem Gruppenfoto geht es jetzt in die Einzelbewertungen!

Flomar – N006

Lauwarm? Gelb ist echt nicht meine Lieblingsfarbe, aber bis zur nächsten Runde gelb bei den Lacken in Farbe…und bunt! darf er bestimmt noch bleiben. Je nachdem wie er sich da mit meiner Hautfarbe verträgt, könnte er auch einen dauerhaften Platz in meiner mini Neonsammlung bekommen.

Essence – Nail Candy Always in my Mind

Schrott! Dödööööt, eine fast identische Farbe habe ich ‚aus Gründen‘ selber verschickt! Mit Pastell kriegt man mich nicht, sorry not sorry 😀

P2 – 016 Chic

Schrott! Damit ich einen lila Lack Hot finde, muss er schon was können. Chic ist für mich aber höchstens Omma-Farben und wird damit an Weihnachten an die Cousinen verwichtelt, die solchen Farben offener begegnen als ich *g*

Essence – Million Dollar Baby

Ein vorsichtiges Hot? Ich hab wirklich drölfzig Topper die ich immer gerne in ihren Flaschen begutachte, leider schaffen sie es nur sehr selten auf die Nägel. Ich habe einfach zu wenige langweilige Lacke, die einen Topper vertragen könnten… Über Blau oder schwarz stelle ich mir den hier allerdings ganz hübsch vor, weshalb er erstmal bleiben darf. Die Zeit wird zeigen, ob er nächstes Jahr weiter verschickt wird, oder bei den Toppern bleiben darf.

Catrice – Purple Reign

Hot! Wie Sie sehn, sehn Sie zwei Flaschen! Der Deckel ist nach einmal auf und zu machen innen abgebrochen? Ist mir bei mittlerweile 400+ Lacken noch kein einziges Mal passiert. So musste der alte Lacura Topcoat mit dem Neuen heiraten, damit Purple Reign jetzt sicher verschlossen ist. Die Farbe ist zwar wieder lila, aber durch die blauen mini Glasflakes etwas besonderes, so mag ich das! Gerade im Winter kann ich mir den Lack gut an mir vorstellen, weshalb er in meine ‚unlackiert Reihe‘ wandert, bis er seinen Auftritt bekommt.

 

Meine Ausbeute ist dieses Jahr also nicht die Beste, aber ein komplett Schrott-Fail war es auch nicht! Nach wie vor finde ich die Aktion unheimlich witzig und freue mich schon sehr, auf die Linkgalerie dazu. (Hier ist sie mittlerweile online!) Ein paar Spezialisten schreiben richtig gute Texte zu den Lacken, da lohnt es sich echt vorbei zu schauen.

Ich widme mich jetzt wieder der Weihnachtsgarderobe, denn schon heute in einer Woche ist ja die Deadline 😉

Macht euch ein schönes Wochenende,

Svenja

 

[Nagellack] Essie – Marshmallow Snowflakes

Hallo ihr Lieben!

In letzter Zeit ist hier irgendwie nicht so viel los, da das reale Leben ziemlich viel zeit fordert. Vermutlich kennt ihr das alle so kurz vor Weihnachten. Nichts desto trotz passiert hinter dem Bildschirm hier ziemlich viel! Der Dawanda-Shop läuft dieses Jahr fabelhaft, mein erstes Kleid für Weihnachten braucht nur noch einen Saum und auch die Geschenke trudeln nach und nach hier ein. Läuft also! Heute gabs dann auch einen neuen Anstrich für die Nägel. Nachdem die Fotos von den letzten 2 Maniküren leider nichts geworden sind *gnarf*, hat es diesmal wieder wie gewohnt funktioniert. Für die Lacke in Farbe…und bunt! hieß es diese Woche Weiß, was ja auch ganz gut zur Jahreszeit passt. So habe ich Marshmallow von essie aus dem Regal gezückt, der zufällig diesen Monat auch ’shade of the month‘ ist, the more you know 😉

Marshmallow ist ein weißer Jelly Lack, der also nicht ganz deckend ist. Auf dem Foto trage ich 2 Schichten und man kann das Nagelweiß noch erkennen. Was vielleicht auch an der für mich relativ langen Länge liegt. Die Schichten sind halbwegs fix durchgetrocknet, leider haben sie aber Bläschen geworfen… Weiß ist ja ideal als Grundlage für Designs und nachdem ich die Peel off Base vergessen hatte, war der Goldglitzer leider raus! Als Ersatz gab es dann Schneeflöckchen mit der Festive 02 von Moyou London und 2 verschiedenen Blautönen.

Me likey! Das Design ist schön zart, da der dunkle Blauton nicht so gut deckt. Man könnte denken es würde so gehören *hust* Da ich Team ‚Sommer‘ bin, möchte ich die Schneeflocken dieses Jahr auch nur auf den Nägeln haben, im realen Leben brauche ich die nicht zum glücklich sein! Gerade scheint auch die Sonne über Köln, so kann das bleiben…

Jetzt setz ich mich an den Saum vom Kleid, schieße noch Fotos für Hot oder Schrott und dann geh ich heute Abend arbeiten.

Machts euch fein!

Svenja

7 Sachen Sonntags – Familienzeit

Hallo ihr Lieben!

Statt Sonntag, gibt es heute meine 7 Sachen Sonntags, also 7 Sachen, für die ich gestern meine Hände gebraucht habe. Mein Freund und ich waren auf einem Familienwochenende in Kronenburg und so bin ich gestern vor der Arbeit nicht mehr mit dem Post fertig geworden. Aber lieber spät als nie, oder? Los gehts!

1 . Beim Frühstück wurde eine Kerze angezündet. Nach 4h Schlaf für mich waren die ersten natürlich schon wieder wach, da sie um 21 Uhr im Bett waren. Wir hatten leider das Zimmer direkt neben der Küche und ich habe einen seidenen Schlaf – dödöööt! :’D

1

2 . Okay, die nächsten Fotos sind von Samstag! Da haben wir nämlich ewig viele Plätzchen gebacken. Erstmal musste der Teig noch etwas angepasst werden, mit vielen fleißigen Händen.

2

3 . Das ist ein Teil (!) der Ausbeute. Ich glaube es sind 12 Bleche gewesen, können aber auch mehr gewesen sein.

3

4 . Zur Entspannung wurde dann eine Runde spaziert. Das Wetter war am Samstag herrlich sonnig und richtig warm, da haben wir wirklich Glück gehabt.

5

5 . Wieder am Sonntag habe ich meine Einladung zu heilig Abend bekommen, da gibt es neben leckerem Essen nämlich ein Krimi Dinner. Im Umschlag ist meine Rollenbeschreibung, ich bin gespannt!

4

6 . Sachen packen, aufräumen und ab dafür! Wieder zu Hause hatten mein Freund und ich keine Lust auf kochen und haben uns Pizza neben an geholt. Django fand sie mehr als interessant 😉

6

7 . Danach haben wir noch ein Stündchen Augenpflege betrieben und für mich hieß es dann Kriegsbemalung! Stilecht natürlich mit Lebkuchenmännchen an den Ohren^^

7

Das Wochenende war laut, schön, witzig aber natürlich auch ein bisschen anstrengend. Wenn 18 Charaktere aufeinander treffen und das Alter von 8 bis ~80 geht, sind natürlich nicht immer einer Meinung. Dennoch hat alles super geklappt und ich schätze nächstes Jahr könnte es eine Wiederholung geben.

Jetzt bearbeite ich die Fotos vom Wochenende, denn damit habe ich noch etwas vor Richtung Weihnachten. Danach kommt Jans Mama zum Frühstück und dann habe ich laut meinem kleinen Cousin den besten Job der Welt, der gesamte 1. FC Köln kommt nämlich bei mir auf der Arbeit vorbei. Zu seiner großen Enttäuschung werde ich nicht nach Autogrammen fragen und was eine geschlossene Gesellschaft ist, weiß er jetzt auch *g*

Macht euch einen schönen Tag,

Svenja

7 Sachen Sonntags – Macro Welt

Hallöööchen 🙂

Na, wer ist heute auch bei frostigen Temperaturen aufgewacht oder hatte gar Schnee? Meine Füße werden trotz dicken Socken irgendwie nicht richtig warm heute… *g*

Heute gibt es eine Macro Version des 7 Sachen Sonntags von mir. Ich nehm euch mit und zeig euch sieben Sachen, die ich heute mit meinen Händen gemacht habe. Nachdem ich ordentlich ausgeschlafen hab zur Feier des Tages! *g*  Los gehts!

1 . Nach dem Kaffee im Bett gab es Frühstück mit Aufbackbrötchen und noch 2 Croissants gestern. Es war schon wieder Stoffmarkt, auf dem ich nach nur 3h Schlaf doch recht erfolgreich war. Auf dem Rückweg hab ich dem schlafenden Freund und mir dann Brötchen mitgebracht.

1

2 . In meinem (selbstgemachten) Adventskalender war heute Schnappsssssss 😀 Voll gut, den probier ich dann kommende Woche.

2

3 .You better work bit** :’D Die neuen Stoffe sind schon verarbeitet worden, zumindest zum Teil. November und Dezember sind einfach die verkaufsstärksten Monate im Jahr…

3

4 . Schau mir in die Augen Kleines! Guckt euch das Bild unbedingt in groß an! Der Dicke hatte seine Chance genutzt, und hat sich auf meinem Stuhl breit gemacht. Neben meiner Schulter ungefähr sein Lieblingsplatz im Arbeitszimmer.

4

5 . Bügeln muss auch sein. Man sieht gut, dass es in Köln kalkiges Wasser gibt :’D

5

6 . Die kleinen Männchen gehen gleich online. 1 Paar behalte ich, das zieh ich nachher zur Arbeit an ^^

6

7 . Bevor die Nägel bei der Arbeit gleich noch weiter runtergerockt werden, hab ich noch schnell ein Glitzaaarrrfoto gemacht. Weil Glitzarrr geht immer 😀

7

Zugabe, Zugabe! Ein Sonntag ganz ohne Katze (bis aufs Auge) geht ja gar nicht! Also gibts noch den Dicken auf meinem Stuhl 😀

django-stuhl

Jetzt gleich futter ich noch schnell was, dann gehts ab zur Arbeit. Ich glaub wir haben heute eine Weihnachtsfeier da, könnte also feucht fröhlich werden.

Macht euch einen schönen Abend und kuschelt euch schon auf die Couch!

Bis dann,

Svenja

[Fotografie] Tamron 90mm

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es endlich mal wieder einen Post zum Freutag! Letzten Freitag war ja Black Friday, auf Amazon gab es die ganze Woche Wahnsinnsangebote… Nachdem ich ein Objektiv nur um eine Minute verpasst hatte (es war dann ausverkauft) war ich sehr froh, dass es an einem anderen Tag auch Objektive von Tamron im Angebot gab. Zwar war die UVP von Amazon ein Witz, aber Recherche ergab, dass es trotzdem durch den Deal am günstigsten war. Also durfte das Tamron 90mm Macro Objektiv bei mir einziehen. Tringeldkasse und Tabaktaschenverkauf sei Dank 😀

Und puuuuh, es ist gar nicht so einfach zu bedienen! Es ist um einiges schwerer als das Kit Objektiv und ich glaube auch schwerer, als das 70-300mm von Tamron. Ein paar erste Ergebnisse sind aber (unter vielen, vielen unscharfen Fotos!) dabei.

Glitzeeeerrrrrr im Nagellackfläschen

bottle-shot

Mein Auge *g*

auge

Ein kleiner Mooshain

moos

Eis Eis Baby!

blatt-1 blatt-3

Tropfen am Katzengras

katzengras-tropfen

Es bedarf noch viel Übung, um mit dem Objektiv sicher um zu gehen *kicher* Wenn ihr einen guten Buch-Tipp für mich habt – her damit! Ist ja bald Weihnachten 🙂

Und jetzt mach ich mich mal fertig, gleich wird getanzt 😀

Habt ein schönes Wochenende!

Svenja