[Nagellack] Neon gradient Stamping

Hallööö 🙂
Endlich, endlich ist der Sommer da! Ich bin ja ein absolutes Sommermädchen und freu mich wie doof das es endlich wärmer und vor allem sonniger ist *g* Passend dazu habe ich mir die Nägel mit 2 Neonfarben bestempelt. Das knallt so richtig 😀


Der Basislack ist von wet n wild und ist leider wirklich ätzend zu lackieren. Die Konsistenz ist sehr seltsam, eine Mischung aus dünnflüssig und zäh, dazu ist der Pinsel noch sehr dünn. Der Lack trocknet schnell an, so dass man ihn ausversehen hin und herschieben kann beim weiter lackieren…. Aber als Basis taugt er allemal 🙂 Mit dem wet n wild Lack verlinke ich mich auch bei der wet n wild Blogparade, die Talasia gestartet hat 🙂
Das Pink passt ganz wunderbar in die Mädchenzeit Aktion, in der man eben sehr mädchenhafte Farben auf den Nägeln zeigt 🙂
Die beiden Neonlacke sind von Color Club und hatten von je her keine Etiketten mit Namen drauf. Beide sind astrein als Textmarkerfarben zu bezeichnen 😀 Meine Kameras haben über die Jahre hinweg alle Probleme mit ihnen 😉


Für das Gradient trägt man einfach auf die eine Hälfte der Schablone pink auf, und auf die andere Hälfte dann orange. Durch den Schaber verbinden sie sich ein wenig, natürlich nicht so viel wie bei einem Spongegradient 😉

Mir gefallen meine sommerlichen Nägel auf jeden Fall sehr gut 😀 Die Platte ist wieder von Moyou, diesmal die Kaleidoscopic 9.

Meine Füße haben auch frische Farbe abbekommen, wer Füße nicht mag muss jetzt wegklicken 😉
Das Rot ist mein Standardfußlack von essence. Den habe ich seit bestimmt 4 Jahren und benutze ihn regelmäßig für die Fußnägel. Da ich es nicht abwarten konnte, einen der Liquid Metal Lacke von Claire’s auszuprobieren, mussten dafür dann die Fußnägel herhalten.


Der claire’s in Köln am Neumarkt unten in den Passagen hat die Lacke gerade auf 2 € (von 6,99€) reduziert. Ich kann sie euch nur schwerstens ans Herz legen! Die Farbabgabe ist grandios, quasi ideal zum Stampen 😀

Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – Bienentag!

Hallöööö 🙂
Heute war bei uns auf dem Hof das große Bienenfest! Ich wurde auserkoren die neuen Bienenführungen und den Bienenpfad zu leiten, und hatte so das Vergnügen 3 mal ~50 Leute anderthalb Stunden zu bequasseln *g*
Um das halbwegs professionell zu tun, habe ich mich vorher natürlich in das Thema eingelesen 😉 Der Imker vor Ort der heute zu Gast war mit einem kleinen Bienenvolk, hat mir vorher dann noch einige Fragen beantwortet. Wie schon so oft: Es war sehr anstrengend! Aber das Thema interessiert mich schon auch selber und so war es nur halb so schlimm 😉 Aber los geht es mit meinen sieben Sachen Sonntags!:

1. Kaffee! Ohne Kaffee, ohne mich *g* Meine großen Tassen sind alle iiiirgendwie dreckig, deswegen muss die Kleine herhalten.


2. Die Haare und das Gesicht zurecht gemacht. Da viel Sonne angesagt war, und ich keine Sonnenbrille tragen soll, musste der Hut mal wieder herhalten. Leider habe ich ihn später im Spind vergessen 😉 


3. Bevor ich los gefahren bin, noch schnell die Tomaten mit Wasser versorgen. Wieso die Blätter so gelb sind, weiß ich leider nicht.


4. Auf der Arbeit bin ich erstmal den Bienenpfad langgegangen, der Stock zum anschauen ist nämlich neu. Ich muss ja wenigstens vorher mal gesehen haben, worüber ich später dann sprechen sollte *g*


5. Dann wurde ich gebeten das Feuer für das Stockbrot zu machen. Arbeitsanweisung: mach großes Feuer! Vieeeel Feuer! Geschafft würd ich sagen 😉


6. Neben dem Imker habe ich mir noch eine Informationen aneignen können. Hier seht ihr das kleine Bienenvolk, das er dabei hatte. Das fand ich wirklich interessant 🙂


7. Feierabend! ich wurde von der Arbeit abgeholt, und es gab ein Feierabend Bier mit einem Stück Melone – Frühstück leider 😉

Als kleinen Bonus gibt es heute auch noch eine Nummer acht! Seit mehr als einem Jahr arbeite ich jetzt schon auf dem Hof und bei allen möglichen Festen kommt auch die Greifvogelshow, aber heute hab ich zum ersten Mal Zeit gehabt dort kurz vorbei zu schauen! Beeindruckende Tiere 🙂


Das wars auch schon mit meinem Sonntag! gerade wird hinter mir in meiner Küche für mich gekocht *g* Beziehungsweise wird das Grillen vorbereitet 😉
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend!
Bis dann,
Svenja

Freutag – Danke :)

Guten Morgen!
Bevor ich mich gleich in ein äußerst stressiges Wochenende (Arbeit/Uni) aufmache, mag ich euch noch zeigen worüber ich mich sehr gefreut habe!
Vor einiger Zeit habe ich bei der lieben Goldkind ein feines Paket gewonnen. Das Herzstück ist ein Buch das in eine interessante Nähtechnik einführt. Für neue Techniken bin ich ja immer zu haben und umso mehr habe ich mich gefreut als das Glück mir hold war!
Nach einem kleinen Krampf mit der Post war das Päckchen dann bei mir und ich habe es neugierig ausgepackt.


Neben dem Buch ist auch direkt alles an Material dabei, was man für ein (oder auch zwei) Nadelkissen braucht, die auf der Titelseite abgebildet sind! Auch Goldkind hat so ein Nadelkissen schon genäht 🙂


In dem Buch ist aber nicht nur die Nähtechnik und einige kleine Projekte beschrieben, sondern auch die Zeichentechnik ‚Tanglen‘, die sehr entspannend sein soll. Da bei mir gerade die Klausurphase losgeht, kommt das gerade recht 😉 Ich werde auf jeden Fall versuchen ob das Tanglen bei mir entspannungstechnisch was bringt, bin ich doch schon in der letzten Zeit leider oft auf 180 ^^//


Deswegen möchte ich nochmal DANKE sagen! Danke Goldkind und natürlich auch danke an deinen Stoffladen für die hübschen Materialien 🙂 Damit mag ich mich beim Freutag verlinken.

Jetzt gehts los bei mir. Ich hoffe ich kann euch am Sonntag was zeigen hier von unserem Bienentag, sonst geht es erst Montag weiter.
Bis dann,
Svenja

Mittwochs mag ich – Stampen!

Hallööö 🙂
Und schon wieder gibt es einen Post zum Stampen *g* Ihr merkt schon, ich bin da grade etwas am suchten 😀 Es macht mir aber einfach so viel Spaß!
Ich weiß gar nicht was genau daran, aber ich finde ein gelungenes Ergebnis unheimlich befriedigend und freue mich bei jedem Blick auf meine Nägel 😀 Ich habe noch massenhaft Ideen und bin immer gespannt ob die Versuche auch so werden, wie ich es mir wünsche. 

Heute habe ich die Tropical Platte 20 von Moyou benutzt. Diese Pfauenmotive waren einfach so verführerisch! Ich konnte mich nicht beherrschen… Jetzt herrscht allerdings Vernunfts- und Finanzenbedingt Kaufstopp! Ich muss ja auch erstmal alle Platten benutzen 🙂


Hier die Produktliste
Tropical 20 Platte von Moyou London
Basislack Astor – Blue lagoon
Stamping Lack 1 Claire’s  – Dollar
Stamping Lack 2 Kiko – Denim 463
Moyou Stamper & Scraper

Das meiner Meinung nach schönste Motiv habe ich auf die Daumen gestempelt, da hat es einfach eine super Größe für! Hierfür habe ich den Kiko Lack benutzt, der sich zum Stampen hervorragend eignet 🙂


Auf den anderen Fingern ist ein anderes Federnmotiv, das ich mit Dollar von Claire’s gestempelt habe. Der Lack eignet sich gut, aber lässt sich sehr miserabel fotografieren :’D Da habe ich einige Anläufe gebraucht damit man das filigrane Muster halbwegs erkennen kann. In echt ist es deutlich besser sichtbar 🙂 Mit schwarz gestempelt ist das Motiv sicherlich auch toll!


Der Basislack ist Blue Lagoon von Astor aus dem aktuellen Colour Splash Aufsteller. Dort findet ihr auch die aktuell beliebten Nail Tints. Die haben mich farblich aber nicht so angesprochen und mal ehrlich, ich habe so viele Klarlacke angesammelt das ich mir locker auch selber welche anmischen kann! Leider habe ich mir den Mittelfinger etwas angedötscht :/


Der Pinsel vom Astor Lack ist leider etwas dünn und vorne fransig. Da habe ich schon bessere Exemplare von Astor zu Hause…

Die Deckkraft ist eher mäßig. Das liegt aber auch an der Lackart, mit den vielen Schimmerpartikeln braucht der Lack 3 Lagen um deckend zu sein. Auf den Bildern seht ihr 2, da ich ja eh drüber gestempelt habe.

Der Auftrag war mit dem dünnen Pinsel  nicht ganz so einfach, zumal ist der Lack auch etwas dünnflüssig für meinen Geschmack, aber das ist ja auch Geschmacks- und Gewöhnungssache. Die Farbe mit dem tollen Funkeln entschädigt für den mäßigen Pinsel- und Auftragseindruck aber auf jeden Fall! ich bin froh ihn mitgenommen zu haben 🙂

Mit dem Beitrag mache ich heute bei der Mittwochs mag ich Aktion mit, vielleicht inspiriert der Post ja auch andere Mädels zum Stampen 😀 Für mich war der Moyou Stamper ja eine riesen ‚Offenbarung‘, da ich mit den Tedi/Essence Stempeln vorher so gar nicht zufrieden war 🙂

Bald gibt es wieder mehr Näh-Posts von mir, hier rattert es in letzter Zeit sehr viel 🙂
Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – Arbeit arbeit arbeit!

Hallööö 🙂
Heute geht ein sehr arbeitsreiches Wochenende für mich zu Ende. Sage und schreibe 27 Stunden an 3 Tagen – UFF! Ich muss sagen, ich bin ganz schön platt!
Da ich heute halt arbeiten war, gibts die 7 Sachen heute auch wieder als Bauernhofedition 😉
Los gehts!

1. Einen groooooßen Kaffee getrunken! Von 22-7 Uhr gepennt, das schaffe/brauche ich sonst nicht :/


2. Die Haare für die Arbeit fertig gemacht. In Zopfform gefallen mir die Farben sehr gut 🙂


3. Den Fair-Teiler mit einer großen Ladung Brötchen gefüllt.


4.Meinen Kumpel versteckt.


5. Hinweise versteckt damit die Kids später auch meinen Kumpel von oben finden *g* Ganz links und das 3. von links sind übrigens tatsächlich grüne Eier 🙂


6. Auch bei den Schafen habe ich einen Hinweis versteckt, die waren aber sichtlich unbeeindruckt 😀


7. In Bienenarbeitsmaterial geblättert und mir Dinge daraus notiert. Ab nächster Woche bieten wir auch Bienenführungen an, da muss ich ja was über Bienen wissen 😉

Das war mein Sonntag bisher 🙂 Die Zeit auf der Arbeit ging zum Glück recht schnell vorbei 😉 Gleich fahre ich vermutlich aber doch nochmal auf den Hof, da dort heute Mitarbeiterfest ist. Einige Mitarbeiter sehe ich nur sehr selten, und ein paar Hugo können ja auch nicht schaden *g*

Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntagabend!
Bis dann,
Svenja

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Guten Morgen!
Auch wenn der Sommer hier noch auf sich warten lässt, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, mag ich euch meine liebsten Eyeliner für den Sommer vorstellen! Vielleicht lässt sich der Sommer ja so aus dem fiesen Schmuddelwetter locken 😉
Talasia hat wieder zu einer Blogparade aufgerufen. Thema: Bunte Eyeliner! Sofort hob ich mein Händchen und gröhlte das ich mit machen will *g* Bunte Eyeliner habe ich schließlich zur genüge.
Euch alle zu zeigen würde eindeutig den Rahmen sprengen!Also habe ich mich auf meine 4 liebsten Eyeliner für den Sommer beschränkt. Das alle in der gleichen Farbfamilie spielen wundert Leser die hier ab und an ein wenig stöbern sicherlich nicht *g*
Hier erstmal meine Kandidaten, die leider allesamt limitiert sind/waren:


P2 – 020 so cool aus der Beauty Rebel Le
Kiko – 02 Tropical waterproof Eyeliner (anscheinend namenlos)
essence -02 Mermaid’s secret aus der Aquatix Le
Manhattan – 1 Petrol (Den könnte es eventuell sogar noch geben 🙂 )

Wie ihr seht eine gute Mischung aus den gängigen Drogeriemarken und alle im unteren Preissegment angesiedelt. Mein Budget gibt einfach nicht mehr her und ich bin mit allen 4en wirklich sehr zufrieden. Denn: Sie sind wasserfest! Das ist im Sommer ja ein wirklich nützliches Feature. Man schwitzt, die Sonnencreme ölt eventuell mal rum und Spritzwasser kriegt man ja durchaus auch mal ab 😀
Meine vier Kandidaten halten wirklich bombig, und lassen sich nur mit ölhaltigem Make up Entferner lösen. Alle 4 hinterlassen auch einen Stain, aber das stört mich nicht so sehr 😉

Jetzt gibt es Swatches für euch:
P2 – essence – Kiko – Manhattan

Schimmern die nicht wunderschön? Besonders der Aquatix Liner funkelt und glitzert unheimlich in der Sonne. Er ist auch der Einzige der 2 Schichten benötigt da er sonst etwas sher ist.

Da Swatches alleine aber etwas langweilig sind, habe ich euch auch noch Tragebilder gemacht. Ohne Lidschatten, genauso wie ich sie im Sommer auch fast täglich trage 🙂

Los gehts mit der Glitzerbombe von essence aus der Aquatix Le:

Matt hingegen kommt der Eyeliner von Manhatten daher, der einzige Gel Eyeliner von meinen Favouriten. Ich habe ihn jetzt schon seit 2 Jahren und er ist zum Glück noch nicht angetrocknet! Als Pinsel benutze ich einen alten von Manhattan, der mal bei einem Set dabei war. Im Standardsortiment habe ich ihn leider noch nicht gefunden.


Ein wunderbares Smaragdgrün mit metallischem Schimmer gibt der Liner von Kiko ab. Bei Kiko Le’s werde ich ja regelmäßig schwach, ganz besonders bei den Eyelinern und Lippenstiften. Die Qualität überzeugt mich einfach sehr für den Preis. Vor allem die Sales die regelmäßig stattfinden lassen mein kleines Beautyjunkieherz höher schlagen *g*


Zum Schluss gibt es noch meinen Liebling: So cool von P2 aus der Rebel Le. Die Limited Edition hat mich soweit ich mich erinnere ziemlich kalt gelassen. Aber dieser Eyeliner! Ein Träumschen! <3 Ein wunderbares Petrol mit metallischem Glanz. Der Halt ist wirklich bombastisch und auch der Auftrag geht hier wirklich fix. Ich hoffe dieser Kandidat hält sich noch sehr lange! Solche Eyeliner dicken ja leider öfters mal ein. Das 2. Tragebild ist übrigens aus Paris, da stehe ich im Brunnen vor dem Eifelturm 🙂 Wenn die Haare frisch getönt sind passt die Farbe nämlich ganz wunderbar 😀


Das war es von meinen Sommerfavouriten! Vielleicht findet ihr das ein oder andere Schätzchen ja noch über KK oder ebay wenn es euch interessiert 🙂 Auf jeden Fall kann ich nur jedem empfehlen bei Drogerie Le’s gut zu schauen und zu stöbern. Oft verstecken sich wahre Highlights für kleine Preise 🙂

Weitere Beiträge zu bunten Eyeliner gibt es heute bei Small Pebbled Forrest und der Großstadtprinzessin. In der Galerie unten könnt ihr die schon gezeigten Beiträge sehen und auch die kommenden Beiträge verfolgen 🙂 Vorbeischauen lohnt sich! 😀

Bis dann,
Svenja



[Nagellack] Dior – Victoire 758 und Stamping

Guten Morgen 🙂
Buaaaah ist das ein Wetter! Immerhin trage ich dem zum Trotz ein Strahlen auf den Nägeln. Wo dieses her stammt mag ich euch jetzt zeigen!
Meine Nägel ziert seit ein paar Tagen Victoire 758 von Dior. Mein erster Dior Lack – man war ich aufgeregt 😀 Klar, Lack ist ja eigentlich Lack, aber hier spielt die Marke beim Tragegefühl dann doch irgendwie eine Rolle. Es ist eben etwas besonderes.
Da ich bei anderen Blogs gerne Lackbewertungen lese, habe ich mir überlegt, selber solche auf meinem Blog einzuführen 🙂
Als Kategorien habe ich mir Pinsel, Auftrag, Deckkraft und Farbe/Finish überlegt. Die Haltbarkeit mag ich nicht ganz dazu nehmen, da sie einfach sehr vom Nagel und den verwendeten Base- und Topcoats zusammenhängt…

Los gehts also mit meiner ersten Lackvorstellung 😀

Name : Dior – Victoire 758*
Inhalt : 10 ml
Preis: um die 22€
Farbe: Knalliges Rot mit einem Orange Einschlag, dazu goldener Schimmer


Fangen wir mal mit dem Pinsel an! 
Der Pinsel hat eine sehr angenehme Breite für meine Nägel. Den kleinen Finger bekomme ich in einem Zug gleichmäßig und Patzerfrei lackiert. Gefällt mir gut! Er ist schön gleichmäßig geschnitten und vorne abgerundet. Ich habe euch zum Vergleich mal ein paar populäre Nagellackmarken dazu gestellt.
essie – kiko – Dior – OPI – Sally Hansen


Der Auftrag gestaltet sich sehr angenehm und einfach! Der Pinsel fächert schön auf und der Lack lässt sich sehr gut verteilen. Er tendiert eher in die dickflüssige Richtung, was unkontrolliertes Verlaufen an den Rändern verhindert.


Die Deckkraft ist für mich mit eins der wichtigsten Kriterien! Bei der Flut an Lacken die es gibt, mag ich keine Lacke haben wo ich ~3 Lagen brauche, damit er deckend ist. Bei Victoire reicht eine (!) mittelmäßig dicke Schicht aus! Perfekt *g* Nur bei sehr direktem, knalligen Sonnenlicht kann man das Nagelweiß erahnen, was ich aber nicht sonderlich schlimm finde.


Jetzt kommt der besondere Teil des Lackes: Die Farbe! Von etwas weiter weg nur ein strahlendes rot, zeigt der Lack von Nahem und vor allem bei Lichteinstrahlung seine tollen goldenen Schimmerpartikel. Das macht den Lack für mich zu einem heißen Sommerkandidaten! Besonders mit gebräunter Haut, am Strand oder am Pool stelle ich ihn mir wirklich toll vor.
Rottöne besitze ich zwar viele, aber der hübsche Schimmer ist bisher noch nicht in meiner Sammlung vertreten gewesen, um so mehr freue ich mich, das ich ihn nun besitzen darf 🙂


Wie ihr seht, ich bin begeistert von dem Lack! Das besondere Gefühl das mit der Marke Dior mitschwingt, die Farbe und auch das Handling sind einfach rundherum toll… Deswegen habe ich den Lack auch 2 mal in Folge getragen (das kommt wirklich sehr selten vor) und habe ihn beide male nach dem 2. Tragetag bestempelt. Ich kann grade einfach nicht ohne 😉

Beim 1. mal gab es kleine Herzchen von der Doodles Collection 06 Platte von Moyou London. Zusammen mit schwarzem Lack wirkt das knallige Rot schon fast comichaft. Leider ist der Herzchen Bereich auf der Platte relativ klein, was sich dann beim Daumen bemerkbar macht :/


Das 2. Stamping habe ich mit der Fashionista 07 Platte gemacht – ein spitzenmäßiges Motiv *g* Als extra Akzent habe ich auf dem Ringfinger weißen Lack genommen. Ich weiß gar nicht ob mir weiß oder schwarz in Kombi besser gefällt, es sind einfach total unterschiedliche Looks 🙂


Sooo, das ist ein ganz schöner Lackroman geworden 😀 Aber vielleicht hilft es ja Mädels auf der Suche nach DEM perfekten roten Lack 🙂

Rein zufällig passt Victoire auch ganz hervorragend in die dieswöchige “Lacke in Farbe… und bunt!“ Aktion von Lena, deswegen verlinke ich mich hier auch direkt mal. Wer noch mehr hellroooot sehen will, HIER entlang 😀

Ich setze mich jetzt an die Nähmaschine – mit rotem Stoff 😉
Bis dann,
Svenja

*Der Lack wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt von www.easycosmetic.de

7 Sachen Sonntags – Wun-der-bar!

Halloooo 😀
meinen 7 Sachen Sonntags Post gibt es heute erst am Montag! *huch* 
Wieso? Weil ich/wir uns am Sonntag wunderbar mit meiner Mama festgequatscht haben und ich dann ewig bis nach Hause gebraucht hätte. Also habe ich noch eine Nacht im ‚fremden‘ Bett verbracht, ganz dem Motto des Wochenendes ‚wunderbar‘ getreu. Da nehme ich gerne in kauf, Montag morgens etwas früher aufzustehen 😉

Mein wunderbares Wochenende war sehr Action und abwechslungsreich! Oft hatte ich die Kamera auch gar nicht dabei, deswegen gibt es nur ein paar stellvertretende Fotos von Samstag und Sonntag 🙂

Los gehts!

1. Den wunderbar kleinen Hund geflauscht! Hach war der süß! 13 Wochen alt und ganz brav und lieb. Und kitzelig unter den Pfoten *g*


2. Eine Liste geschrieben für meinen ‚Urlaub‘. Es war Vorbereitungsseminar und wir sind wunderbar gut davon gekommen *g* Ich bin ja seit ewig und 3 Tagen ehrenamtliche Betreuerin und dieses mal könnte es sogar fast entspannt werden!


3. Samstag Abend gab es dann Wraps! Die waren leeeeeeecker *nom nom nom* Und stellten eine ganz wunderbare Grundlage für den Geburtstag danach dar *g*


4. Sonntag morgens habe ich den Spiegel verziert. Da hat sich auch noch wer wunderbares ins Foto geschlichen 🙂 Super praktisch übrigens wenn der Freund ebenfalls lange Haare hat, und man Shampoo und Spülung nicht mitschleppen muss *g*


5. Vor der Abfahrt noch schnell die Knöpfe an die Auftragshose genäht. Entgegen meiner Befürchtung passt sie ganz wunderbar! Die Trägerin wünscht sich nur noch Hosentaschen auf dem Poppes – wird gemacht!


6. Dann war Grillen und Quatschen angesagt! Lecker lecker 😀


7. Zum Schluss durfte ich auch noch tollen Stoff einpacken der bei meiner Mutter übrig geblieben ist. Jeweils die perfekte Menge für luftige Tops für mich! 😀


Und so ging ein wunderbares Wochenende zu Ende 🙂 Der Preis dafür sind leider die nächsten 2 Wochenenden, an denen ich durcharbeiten muss. Aber so ist das manchmal, das Leben ist ja kein Ponyhof 😉

Ich hoffe ihr hattet auch ein wunderbares Wochenende!
Bis dann,
Svenja

[Nagellack] Speaking colors Blogparade

Hallööö 🙂
Bevor ich gleich ins freie Wochenende (wohoo!) entschwinde, mag ich euch noch meinen Beitrag zur #Speaking colors Blogparade von Yves Rocher zeigen.

Die komplette Nagellackserie von Yves Rocher wurde überarbeitet und zur Einführung durfte man sich unter der großen Farbauswahl dann 3 Lacke aussuchen, mit denen man dann ein #mood erstellt 🙂

Ich habe mich für die Farben 23 Rose Azalée, 72 Eucalyptus und 71 Menthe entschieden.  


Mein Mood heißt #Poolparty!

Bei den Farben stelle ich mir eine feucht fröhliche Poolparty im Sommer vor. Die Sonne scheint, es gibt eine Wasserschlacht, auf den Tischen stehen Wassermelone und kühle Getränke und alle haben Spaß! 
Mit den Farben die ich gewählt habe, könnte man auch perfekt kleine Wassermelonen auf die Nägel bringen, aber Stamping war für das #mood nicht erlaubt, und so habe ich mich für eine Water spotted manikure entschieden. Die Hilfsmittel die man hierfür braucht (Wasser, Parfum, Zahnstocher) hat ja schließlich jeder zu Hause 🙂


Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut, und man kann sich gut Mädels in pinken Bikinis im blauen Wasser vorstellen, oder?

Bevor ich die Water spotted Technik ausprobiert habe, habe ich die Nägel in den verschiedenen Farben lackiert. Und ich kann euch sagen, auf folgendem Bild seht ihr die Farben in nur einer (!) Schicht! Yves Rocher: Das habt ihr echt gut gemacht! Die Lacke decken ganz wunderbar und auch die Pinselgröße gefällt mir sehr.


Enthalten sind in den Lacken 5 ml, das ist vergleichen mit den meisten anderen Firmen eher wenig, aber wer eine annähernd große Sammlung hat, braucht vermutlich eh nur sehr sehr selten einen Lack auf 😉 Von daher find ich solch kleine Mengen sehr gut, da es hier realistisch ist die Lacke auch aufzubrauchen!


Außer Konkurrenz möchte ich euch noch das Stamping zeigen, das ich mit der neu angekommenen Moyou Platte gemacht habe. Es erinnert mich total an ein Pokemon :’D Überlackiert habe ich es mit dem matten Topcoat von P2, den ich euch sehr empfehlen kann 🙂


Da heute auch Freutag ist, kann ich auch verraten das ich das ganze Wochenende nicht zu Hause sein werde. Ein Wochenende FREI! Sehr selten bei mir, wie ihr vielleicht wisst 🙂 Nur noch schnell spülen (*örghs*) dann Tasche packen und ab dafür! Heut Abend geht es erstmal an den Rhein in meine Heimatstadt Bonn.

Ich wünsche euch ein fabelhaftes Wochenende! Vergesst die Sonnencreme nicht 😉
Bis dann,
Svenja

Rock – Spitze und Pünktchentüll

Hallöööö 🙂
Heute habe ich für die Rumsrunde wieder etwas ganz frisch genähtes für euch 😀
Aus dem feinen Pünktchenstoff aus Paris und jeder Menge Spitze, ist ein süßer Rock für mich geworden. So Basicteile fehlen mir wirklich in der Garderobe und mittlerweile nähe ich gezielter darauf hin, diese etwas zu vergrößern 🙂 Also nicht mehr nur für besondere Anlässe, sondern auch die Basics müssen aufgestockt werden 😀
Hier erstmal ein Foto:


Mit dem Rock bin ich wirklich zu hundert Prozent zufrieden 😀 Okay, der Schnitt ist wirklich keine große Kunst: 2 Rechtecke an einen Bund genäht – Tadaaa 😀 Aber die Stoffe in Kombination mit den Spitzen und Bändern gefallen mir wirklich gut 🙂


Auf den Fotos nicht zu sehen, ist das der Bund hinten einen breiten Gummi eingesetzt hat. So konnte ich mir einen Reißverschluss sparen und es bleibt bequemer. Zusammen mit dem schwarzen Shirt sieht es fast aus wie ein Kleid 😀


Für die nächste Zeit stehen erstmal nur Auftragsarbeiten an. Das liebe Geld 😉 Aber es sind schöne Sachen, da macht es natürlich viel mehr Spaß 😀
Bis dann,
Svenja

Stoffe: Stoffkontor.eu  & aus Paris
Spitze: Tauschpaket
Gummi: Jajasio.de