[Lippenstift] #3 Colour Pop – Too Sexy

Hallöchen!

Obwohl heute Freitag ist, ist vermutlich heute wenig mit Lippenstift bei mir angesagt. Aber von letztem Sonntag auf der Arbeit, habe ich wieder einen Lippenstifttest mitgebracht! Heute geht es um Too Sexy von Colour Pop. Die Lippie Stix (Ich finde diesen Namen furcht-bar!) sind ja vor ca einem Jahr über die ganze Beauty-Szene geflutet. Leider ist Colour Pop mittlerweile noch schwieriger zu bekommen als damals, da die deutschen Zollämter angehalten sind, die Ware nicht durch zu lassen. Ich meine da war irgendwas mit fehlender Inhaltsstoffliste oder so? Anyways! Über einen Blogsale habe ich vor einiger Zeit einen der Lippenstifte gekauft, da ich wissen wollte was am Hype dran ist. Los gehts mit Too Sexy!

Bäms! Oder? Für mich auf jeden Fall eine sehr ungewöhnliche Farbe, mit der meine Kamera so ihre Schwierigkeiten hatte, weshalb ich hier auch so blass aussehe. Ein strahlendes Violett mit einem bläulichen Schimmer, das aus der Satin Reihe stammt. Nun ist das Finish für mich ja schon fast matt! Der leichte Glanz kommt meiner Meinung nach auch von dem blauen Schimmer, der im Lippenstift enthalten ist. Bei Colour Pop gibt es nach Satin noch matt und ultra matt, was mir dann vermutlich von den Lippen Bröseln würde.

Der Auftrag gelingt dank der schmalen Miene sehr gut. Der Drehmechanismus funktioniert bei meinem Stift einwandfrei, nur löst sich schon der hübsche Holo Aufdruck. Kommen wir zu den harten Fakten:

Steckbrief:

Marke: Colour Pop

Name: Too Sexy

Finish: Satin

Preis: Aktuell $4, sonst $5

ABER! Es ist gerade mal ein mickriges Gramm enthalten! Tatsächlich haben sonst sogar Lipliner (Artdeco) 1,4 Gramm. Im Vergleich zu anderen ‚hippen‘ Marken wie Lime Crime und Konsorten ist das zwar trotzdem noch günstig, aber ein wenig veräppelt fühl ich mich ja schon. Da allseits bekannt kann man noch die Mac Lippenstifte mit in den Vergleichstopf werfen, die haben satte 3 Gramm, also 3 Mal so viel Inhalt wie die Lippie Stix von Colour Pop.

Aber kommen wir zur Haltbarkeit, die ist nämlich sehr gut! Auf der Arbeit war diesmal viel los, deswegen wurde es etwas länger. Ich habe den Too sexy also von 18 Uhr bis 2 Uhr getragen und habe ihn in der Zeit nur einmal nachgetragen, nach einer Laugenstange.

Nach der Arbeit kamen noch 2 Bierchen dazu, dafür kann sich das Ergebnis finde ich wirklich sehen lassen. So dunkle Lippenstifte verzeihen Auslaufen ja nun gar nicht, was man hier an der oberen Lippe sieht, ist aus normaler Entfernung so gut wie nicht sichtbar gewesen. Was man auf dem Bild aber erkennen kann, sind einige kleine Bröselchen, die glaube ich dem doch ziemlich mattem Finish auf die Rechnung gehen. Die Lippen haben danach übrigens einen guten Stain, man hat am nächsten Tag also auch noch ein bisschen was von der Farbe.

Alles in allem gefällt mir der Stift gut, die Farbe ist einfach einzigartig in meiner Sammlung. Was mich nach wie vor ein bisschen wurmt, ist der geringe Inhalt. Die große Verpackung täuscht einen da schon ziemlich. Sollte es in Zukunft doch wieder möglich sein, bei Colour Pop zu bestellen, würde ich das aber doch tun. Vor allem bei den Rabatt Aktionen (Wie gerade) kann man hier ganz gut sparen und es gibt einfach einige spannende Farben. Zudem kann ich bei der Qualität auch wirklich nicht meckern.

Heute Abend bleibt es hier ruhig (Ich bin wohl Senioren-Student oder so), ich widme mich lieber der Nähmaschine, denn Malta ist nur noch einen Monat entfernt!

Bis dann,

Svenja

 

[Lippenstift] #2 Palladio – Brocade

Hallöchen ihr Lieben!

Es ist Freitaaaaaag! Heute Abend gehts mal wieder ab auf die Piste, die 90er rufen schon ganz laut nach mir. Make up technisch kann ich da wieder in die Farbkiste greifen, da freu ich mich immer sehr drauf. Letztes Wochenende auf der Arbeit habe ich wieder einen Lippenstift getestet, den ich bisher noch nicht getragen habe Brocade von Palladio.

Steckbrief:

Marke: Palladio

Name: Brocade

Finish: Velvet Matte

Preis: ~7$

Bestellt habe ich ihn bei Beauty Bay, um auf den Versandkostenfreien Wert zu kommen, ihr kennt das sicherlich *g* Brocade kommt farblich Magenta schon wieder recht nahe, ist aber etwas dunkler. Er wird mit einem Flockapplikator aufgetragen, womit ich gerade bei dunklen und auffälligen Farben, ein Problem habe. So habe ich erst mit einem Lipliner vorgezeichnet, um auch wirklich klare Konturen zu bekommen.

In der Vergangenheit hatte ich schon einige eher unschöne Ergebnisse, mit solchen matten Lipcreams, so war ich etwas skeptisch. Am Anfang meiner Schicht habe ich ständig in die Kaffeemaschine aka Spiegel geschaut um zu kontrollieren, ob die Cream noch da ist, wo sie sein soll. Und naja, sie blieb da, wo sie sein sollte! Und zwar den ganzen Abend, ich musste nichts nachziehen. Von dem Ergebnis bin ich wirklich sehr überrascht und angetan, waren die Reviews im Netz doch durchaus etwas durchwachsen.

Einmal aufgetragen ist Brocade semi matt, aber nicht Pups trocken. Anfangs fühlten sich die Lippen sogar noch leicht gepflegt an, später war es dann ein ähnliches Gefühl wie bei den Velvetines von Lime Crime. Hiermit kann man Brocade allerdings nicht vergleichen, denn Kuss echt ist er nicht! Den Lippenabdruck auf dem Handrücken konnte ich nach der Arbeit noch machen, da sahen meine Lippen aber immer noch 1a aus!

Gar nicht mal so schlecht, oder? Solltet ihr also auch mal auf der Suche nach einem Artikel sein, um die Versandkosten voll zu machen, kann ich euch die Velvet Matte Creams von Palladio nur empfehlen.

Gestern ist ein Überraschungspaket von Jadeblüte aus ihrem Instasale gekommen, da sind ganz wunderbare Schätze bei! Also hab ich noch mehr Material zum testen *g* Sonntag ist es dann wieder so weit. Heute werd ich mit einem Velvetine auf Nummer Sicher gehen!

Habt einen tollen Abend,

Svenja

[Look] DIY Mermaid Kostüm

Dreimal Kölle Alaaaaaaaf!

Und wer das böse Wort mit ‚H‘ sagt, kriegt nix! Das war gestern die Devise, auf dem großen Rosenmontagszug in Köln. In bester Lage habe ich in und vor der Wohnung eines Freundes gefeiert, der genau an der Hohenstraße wohnt, wo der Zug entlang geht. Mehr als 5 Stunden lang wurde gefeiert, getanzt, geschunkelt, Luftküsschen verteilt und Kamelle gefangen. Strüßchen natürlich auch! Da ich von Kaufkostümen nicht viel halte, ist mein Kostüm natürlich selbst gemacht. Was da alles zu gehört, zeige ich euch heute beim Creadienstag.

Das Kostüm habe ich mittlerweile in 2 Varianten. Der erste Rock ist für kalte Tage gedacht, denn unter dem Tüllrock trage ich eine kurze Hose *g* Da kann ich einerseits gut Handy und Portemonait unterbringen, andererseits ist es aber natürlich auch wärmer und weniger windig 😉  So war ich dann an Weiberfastnacht unterwegs, mit einer lila Fleecejacke und einer Regenjacke drüber. Der Tüllrock besteht aus vielen, vielen Streifen Tüll und etwas Chiffon, die ich um ein einfaches Gummi geknotet habe. Sicherlich könnte man ihn auch als Qualle benutzen! Kostüm Recyceln mag ich nämlich gerne.

So kommt der 2. Rock auch aus meinem alten Arielle Kostüm! Ich hab ihn genäht, als ich noch knallrote Arielle-Haare hatte. Leider rollen sich die einzelnen (Jersey) Schuppen total ein nach dem Waschen. Auch Bügeln hat da nur bedingt geholfen…

Das T-Shirt habe ich selbst beplottet und das hübsche Armband gab es mal in einer essence-Le.

Das ich gerne mal tief in die Schmink- und Glitzertöpfe greife, dürfte ja mittlerweile bekannt sein! So habe ich ein farbenfrohes Make up zu dem Kostüm gepinselt. Dieses Jahr auch mit besonders viel Glitzer! Kleiner Tipp: Wenn man vorher ein wenig Lidschattenbase auftupft, hält der Glitter bombenfest!

Da die Frage gestern aufkam: Der Seestern ist glaube ich nicht echt. Ich habe ihn in Holland gekauft, und mit Heißklebe und einem Lederpatch auf einen Haarreifen geklebt. Auch im zweiten Jahr hält das ganz gut!

Heute geht hier in der Nachbarschaft zwar nochmal ein Zug entlang, aber für mich ist es jetzt vorbei mit Karneval. Auch der Nubbel muss alleine brennen *g* Heute steht mir ein kleiner Photoshop und Dawanda Marathon bevor, denn die ganzen neuen Kosmetiktaschen wollen ja auch eingestellt werden. Das Auslandssemester rückt näher, und die Kasse kann noch eine Auffrischung vertragen.

Habt einen kreativen Tag!

Svenja

[Look] Peacock!

Hallo ihr Lieben!

Erstmal ‚Danke!‘ für all eure Glückwünsche am Sonntag. Nach meinem schönen Tag ist noch eine lustige Schicht auf der Arbeit gefolgt. Dort habe ich sogar von meinen Kollegen noch einen Gutschein für Stoff&Stil bekommen – Jackpot! 😀

Heute habe ich wieder einen Look für euch den ich gestern gepinselt habe, er gehört so ein bisschen zwischen meine Leidenschaft von Nagellack und Make up. Eine meiner liebsten Nagellack Marken Picture Polish, hat auf Instagram zu einem Wettbewerb aufgerufen. Als Preis winken ein 150$ Gutschein plus keine Versandkosten in ihrem australischen Online Shop! Man konnte zwischen 3 Möglichkeiten wählen, einen der Lacke in Szene zu setzen. Entweder mit einer Blume, dem Haustier oder als Selfie standen zur Auswahl. Da meine Katzen aber hauptsächlich mit den Kabeln der Lampe beschäftigt waren und ich wegen den Katzen selber auch keine Blumen besitze, wurde es ein Selfie. Kurzerhand habe ich ein farbenfrohes Make up zum Lack Peacock geschminkt, und mich auf den Boden unter die Kamera gelegt.

Den Lack habe ich ausgewählt, weil er einfach perfekt zu meinen Haaren passt! Abgesehen davon war er der 2. Lack, den ich von der Marke gekauft habe und spätestens da, war es um mich geschehen.  Mittlerweile stehen 17 Picture Polish Lacke im Regal und eine Erweiterung der Sammlung ist nicht ausgeschlossen *hust*

Der schöne Lack hat eine lilane, durchsichtige Base in der drölfzigtausend kleine grüne und blaue Glitzerpartikelchen schwimmen. Auf dem Foto erkennt man auch, das ab und an ein silberner Partikel durchblitzt. In 2 Schichten ist der Lack deckend, benötigt aber für einen schönen Glanz einen Topcoat. Wie Picture Polish die Sieger kürt weiß ich nicht, gespannt bin ich auf jeden Fall!

Kommen wir zum Make up Teil! Das habe ich nämlich größtenteils mit Pigmenten geschminkt, weswegen ich mich wieder bei Pigmentomania von Steffie verlinke. Gerade heute sind auch wieder neue Pigmente (und Glitzaaarrrrrrrrrrr) von Moonshine Cosmetics angekommen, ich bin also weiterhin mit von der Partie!

Leider habe ich total vergessen ein Close up von dem Augen Make up zu machen *dödöööt*. Aber wer es gerne von Nahem sehen möchte, muss einfach nur auf das Bild klicken. Ich lade die Bilder immer in recht hoher Auflösung hoch, damit man auch Details bei Interesse gut erkennen kann. Benutzt habe ich für das Augen Make up Blackened Emerald von The Body Needs in der Lidfalte, Shade 3 von MUA in der Mitte vom beweglichen Lid und im Innenwinkel Iced Teal von The Body Needs. Als Eyeliner gab es A-Cappella von Zoeva und I love NYC von essence. Der goldene Eyeliner von Catrice hat es leider nicht mehr mit aufs Bild geschafft.

Mit dem Make up war ich dann noch im Kino, wo wir uns La La Land angeschaut haben. Wer Musik mag und romantische Komödien, sollte sich den auf jeden Fall anschauen! Mir und meinem Freund hat er sehr gut gefallen.

Bis dann,

Svenja

 

[Make up] Lidschatten 1×1 Kupfer&Blau

Einen wunderschönen guten Mittag wünsche ich euch!

Wer von euch konnte denn heute morgen Schnee sehen, als er aus dem Fenster geschaut hat? Hier in Köln hat es gestern ca eine Stunde geschneit, aber liegen geblieben ist nichts. Ehrlich gesagt bin ich da auch ganz froh drum.

Gestern für die Arbeit habe ich wieder tief in meine neuen Acrylglas Schubladen gegriffen und habe ein Make up für das Lidschatten 1×1 von Steffi geschminkt. Diese Runde ist Kupfer und Blau dran. Da ich beim einsortieren der Schubladen direkt auch alle Pigmente mal wieder in der Hand hatte, habe ich daraus dann auch gleich eins ausgewählt und trage mich auch bei Pigmentomania ein.

Der Star der Runde ist heute ganz klar das Pigment Copper Sparkle von Mac! Wie der Name schon sagt, ist es ein Kupferfarbenes Pigment was wirklich leuchtet. Im Tiegelchen sieht das Pigment sogar eher aus, wie kleine kupferne Metall Flakes. Aufgetragen habe ich es über der doch klebrigen Base von Essence, die leider nicht mehr im Sortiment ist.

Um dem Kupfer einen starken Gegenspieler zu bieten, habe ich mich für Picadilly aus der Glory Palette von Sleek entschieden. Trotz der eher festen Pressung gibt der Stein gut Farbe ab und lässt sich ohne Fallout gut auftragen und verblenden. Gerade bei dunklen Lidschatten find ich Fallout ja immer nervig. Vervollständigt habe ich den Look dann wieder mit dem essence Liner und einem hellen Blendelidschatten. Den gab es vor Urzeiten mal in einer Glossybox von einer immer noch unbekannten Marke.

Auf den Wangen habe ich Honour von Sleek getragen, ebenfalls aus der Glory Kollektion. Auf den Lippen gab es nur einen ‚Leberwurst Gloss‘, da die Augen schon auffällig genug waren *g*

Eventuell wird es in den nächsten Tagen dann einen ‚Einhorn-Look‘ zu sehen geben, in Köln gibt es heute nämlich eine Einhortn-Trash-Party. Wir werden sehn! Bis dahin ruft jetzt erstmal Uni Kram…

Macht euch ein schönes Wochenende,

Svenja

[Make up] Lidschatten 1×1 – Lila und Gold

Hallo ihr Lieben!

Einer meiner ‚guten Vorsätze‘ für 2017 war es ja, wieder mehr Make ups zu schminken und auch zu zeigen. Dafür gibt es hier massenhaft Material in Form von Lidschatten, Pigmenten, Linern und co und bei Steffi von Talasia gibt es dafür gleich 2 Aktionen, bei denen man mitmachen kann. Zum einen wäre da Pigmentomania, wo unbeachtete Pigmente benutzt werden, zum anderen das Lidschatten 1×1, wo man zu einer vorgegebenen Farbkombination schminkt. Dir Farbvorgabe lautet aktuell noch Lila und Gold und gestern hab ich mal meine Lidschatten durchforstet und folgendes geschminkt:

Zur Weihnachtsfeier gestern war das ein schöner Look der zusätzlich zu meinen Haaren etwas Farbe in mein schwarzes Outfit gebracht hat. Das Schöne bei bunten Haaren ist ja auch, dass man damit beim Rest des Gesichts völlige Narrenfreiheit hat! Lila Lippenstift? Knalliges Augen Make up? Ach, sie hat ja eh blaue Haare, da fällt das nicht mehr so ins Gewicht *g*

Wobei der Look gestern ja gar nicht so knallig war. Verwendet habe ich Zoola und Pearl aus der Del Mar Vol.II von Sleek und die 159 von Kiko. Letztere hat leider nicht so gut Farbe abgegeben wie erhofft. So habe ich ziemlich schichten müssen, um ein erkennbares Lila statt einem Mauve-Grau zu bekommen. Der Lidschatten scheint einfach ein wenig zu stark gepresst zu sein, dafür gibts immerhin kein Fallout. Ohne Lidstrich ohne mich! So gab es meinen liebsten Liquid Liner von essence, der einfach immer eine gute Figur macht.

Jetzt bin ich schon auf die nächste Farbvorgabe gespannt, die ja bald kommen müsste. Um meine Pigmente besser im Überblick zu haben, habe ich gestern dann auch kurzer Hand einen Acryl Schubladen Tower fürs Bad bestellt. Aktuell wohnt die eine Hälfte von meiner Sammlung im Bad, die Andere im Arbeitszimmer. Leider ist das Licht hier so schlecht, dass ich die Arbeitszimmer-Sachen nie nutze 😉 Durch die neue Aufbewahrung kann zumindest ein großer Teil von Pigmenten und Lidschatten umziehen, darauf freue ich mich sehr!

Bis dann,

Svenja

[Look] Silvester – Nägel, Make up, Outfit. Einmal alles bitte!

Hallööööchen!

Hat noch wer das große Glück, diese Woche frei zu haben? Das ist die Woche in der ich am meisten schätze, Student zu sein *g* Da mein Weihnachtslook bei euch gut angekommen ist, gibt es heute das Komplettpaket zu Silvester. Den Anfang machen meine Nägel, für die ich The Black Knight von Butter London mal wieder entstaubt habe. Der passt auch wunderbar zu den Lacken in Farbe…und bunt! von Lena, die diese Woche ’schwarz‘ sind.

Den Lack habe ich vor Jahren mal als Teil eines Trios erstanden, sonst sind mir die Lacke zu teuer. In der schwarzen Base schwimmen kleine Glitterpartikel in Pink, Türkis, Gold, Rot und Silber. Je näher man an den Lack ‚ran geht‘, desto dominanter werden sie. Von einer normaleren Betrachtungsweite wirkt er dunkler.

In 2 Schichten hat der Lack, auch ohne schwarze Base, gedeckt. Für kleine Akzente hat dann noch ein Stamping mit der Mandala 02 von Moyou London und einem Kiko Mirror Lack gesorgt. Bei besonderen Lacken mag ich diese Form des Stampings besonders gerne, da sie dem Lack noch genügend Platz lassen. Da der Lack nicht ganz Smooth antrocknet gab es hier 2 Schichten Lacura Topcoat um das glänzende Finish zu erreichen.

Um das Ablackieren musste ich mir keine großen Sorgen machen, da ich die P2 Peel off Base benutzt habe. Am 02.01 konnte ich fast alle Nägel in einem Stück vorsichtig abmachen *g*

Kommen wir zum Make up! Ich liebe es ja, mal richtig tief in die Glitzerschublade zu greifen! Welcher Anlass wäre da besser als Silvester? So habe ich mit der Sleek Glory Palette die Basis geschminkt um dann das ältere Pigment Broadway Starlet von Essence auf die, ebenfalls ausgelistete, Essence Base zu tupfen. Wieso die Base ausgelistet wurde ist mir schleierhaft. Denn selbst so ein schwieriger Kandidat hält damit die ganze Nacht, ohne Fallout!

Auch bei dem, Outfit bin ich dem Glitzer treu geblieben. Am Tag vor Silvester habe ich noch schnell einen Rock genäht, aus Paillettenstoff! Den hatte ich glaube ich mal für Karneval bestellt, aber so macht er sich auch sehr gut. Durch den Stoff steht er ein bisschen ab und ist nicht der Vorteilhafteste, aber da kann ich drüber wegsehen, bei dem Gefunkel. Zu dem schlichten Chiffon Oberteil gab es dann noch eine dicke Statement Kette von Sixx, die ich kurz vor Weihnachten gekauft habe. Der Statement Ketten Trend ist gerade erst bei mir angekommen *g* Da wir zu Hause gefeiert haben gibt es stilecht Birkenstocks dazu.

Der dicke Kater hatte den Rock übrigens zum Fressen gern! Schon als Stoff hat er versucht die Pailletten ab zu fressen! Am Abend selber hat er sich dann mehrfach unter meinem Stuhl versteckt, um an den Pailletten rum zu knabbern. Versteh mal einer die Katzen…

 

Meine freie Woche nutze ich um viele viele Nähpläne um zu setzen aber auch, um mein Auslandssemester zu planen, was so langsam in greifbare Nähe rückt. Heute ist zum Beispiel wieder eine Hose dran!

Bis dann,

Svenja

Der Look zum Weihnachtskleid

Hallöööö!

da ich mir solche Posts bei anderen Bloggern immer unheimlich gerne anschaue, gibt es bei mir heute auch das Komplett-Paket! Also das Make up, die Nägel und die Frisur zu einem bestimmten Outfit, in dem Falle zum Weihnachtskleid, welches ich zum 1. Feiertag angezogen hatte. Da die Fotos leider im kompletten Kunstlicht entstanden sind, und ich nicht mehr wirklich viel Zeit hatte, sind sie durchaus Ausbau fähig, aber immerhin ein Anfang! *g*

Zuerst das ‚Gesicht‘ zum Kleid. Wie ihr seht, habe ich auf Lippenstift verzichtet und den Fokus auf die Augen gelegt. Die Haare habe ich auf beiden Seiten eingezwirbelt, seitlich unten zum Zopf gefasst, den ich dann noch geflochten habe. Ein wenig kann man auch noch meine neuen Schneeflockenohrringe sehen, die gibt es aktuell bei sixx!

Das bewegliche Lid habe ich mit dem Nyx Jumbo Pencil in Milch grundiert und dann mit der Sleek Glory Palette gearbeitet. Ich habe mich für den dunklen Blauton entschieden, der so auch im Kleid vorkommt. Den Liner habe ich mit dem Liquid Liner in waterproof von essence gezogen, der ist hier ständig in Benutzung!

Auf den Nägeln habe ich mich für den Türkiston aus dem Kleid entschieden. Die Wahl aus meiner Sammlung ist mir da nicht leicht gefallen. Schließlich wurde es Out of my mind von essence, den ich aktuell versuche auf zu brauchen. Mit einem Make up Schwämmchen habe ich ein Gradient mit Snowglow von Sally Hansen getupft, der dem silbrigen Schimmer des Kleides ähnelt.

Die Maniküre hat sich sehr gut gehalten, aktuell trage ich sie noch. Gleich wird sie allerdings ‚Gold‘ weichen müssen, passend zu der goldenen Bluse. Diesmal wird es dann auch Fotos mit Tageslicht und mehr Zeit geben.

Was würdet ihr denn von mehr solcher ‚Gesamtpaket-Posts‘ halten? Yay oder Nay?

Ich klemm mich mal wieder hinter meine Maschinen *g*

Bis dann,

Svenja

 

 

 

Freutag – Vor der Kamera!

Hallöchen 🙂
Zu später Stunde am Freutag melde ich mich mal mit etwas Neuem hier!
Damals mit frischen 18 habe ich mich bei der Model-Kartei im Internet angemeldet, eine Seite wo sich Modelle, Fotografen und Visagisten anmelden können. Nicht vergleichbar mit Agenturen oder ähnlichem 😉 Eher eine Partnerbörse, wo ich als Mädel mir sympathische Fotografen deren Stil mir gefallen hat, gesucht habe. 2-3 Jahre lang stand ich dann regelmäßig vor der Kamera, alles aus Spaß, nicht aus finanziellen Gründen. Irgendwann ist das Hobby dann eingeschlafen, die Zeit und auch die Lust haben gefehlt. 
Einige nette Kontakte aus der Zeit habe ich aber behalten, so auch der mit Verena. Als sie dann Anfang der Woche schrieb das sie kurzfristig Zeit hätte, habe ich ohne groß nachzudenken *HIER* geschrieen 😀

Lange Rede, kurzer Sinn! Gestern han isch Fotos machen lassen – so *g* Und die Ergebnisse gefallen mir wirklich gut. Mein liebstes Foto mag ich euch zeigen:


Frei nach meinem Motto für 2016 – Einfach mal machen! Seit ich klein bin spiele ich mit Farben. Aquarell hat mich auch einige Zeit begleitet. Heute bleiben mir die Farben als Stoffe oder Make up und Nagellack treu, natürlich auch bei den Haaren 😉 Deswegen wurde es bunt!

Mal schauen was 2016 noch für Foto Experimente mit sich bringt 🙂
Interessiert euch so etwas überhaupt? 😀

Jetzt geh ich den Freund von der 1. Klausur abholen, ein Bierchen hat er sich da sicher verdient!
Bis dann,
Svenja

Silvester Make up(s)

Hallöööchen 😀
Die Sonne gibt in den letzten Tagen nochmal richtig Gas hier! Nahe Köln haben wir sage und schreibe 14 Grad *g* Und bevor ich gleich arbeiten gehen muss, habe ich das gute Licht genutzt.
Bei Magimania gibt es eine unfassbare Aktion mit einem RIESEN Gewinn! Auch wenn ich mir die Chancen bei den Teilnahme Mengen eher gering ausrechne, versuchen möchte ich es nun doch… 
Neben verschiedenen Rafflecopter Los-Möglichkeiten kann man auch Looks einreichen, um Lose zu ergattern. Da ich mich nicht zwischen Silber und Gold entscheiden konnte, gibt es jeweils einen Look 🙂

Fange ich mal mit Gold an! Der Look ist perfekt um auf einer Party ein bisschen edler oder ‚fanciger‘ zu erscheinen. Besonders der doppelte Eyeliner fällt hier auf. Aber auch die metallischen Lippen mit einem älteren Lippenstift von Milani sind ein Hingucker! Stilecht mit Hut! 😀

Beim silbernen Look wären zumindest die Lippen so nicht tragbar, der Glitzer knirscht dann doch zwischen den Zähnen *g*
Auf den Augen trage ich einen dunkel grauen Creme Lidschatten, auf den ich dann ein Glitzerpigment getupft habe. Die Konturen habe ich noch mit einem anderen Glittereyeliner eingefasst. Leider nur schlecht zu sehen sind eine dicke Schicht Highlighter auf den Wangenknochen *g*


Das sind dann also meine 2 Looks, mal schauen ob das Glück mir hold ist. Der Gewinn wäre auf jeden Fall wahnsinnig toll! <3
Morgen Abend werde ich ein ähnliches Augen Make up wie das beim silbernen Look schminken. Ich bin doch einfach ein Glitzer-Mädchen 🙂 Die Lippen werden dank Freund etwas vernachlässigt. SO kussecht sind meine ganzen Exemplare hier nämlich nicht *g*

Ich wünsche euch schonmal einen guten Rutsch und morgen ganz viel Spaß 🙂
Bis im neuen jahr dann,
Svenja