[Nagellack] Kiko 300 – maritime Nailvinyls

Hallöchen nach Deutschland!

Nachdem ich letzte Woche bei den Lacken in Farbe…und bunt! ja passen musste, bin ich diese Woche wieder mit von der Partie. Lena hat nämlich marine Blau gezogen, und Kiko 300 ist Teil meiner Malta Lacke und durft nun auf die Nägel.

Die 300 (was ein Name, necht?) stammt ganz aus meiner Anfangszeit der Nagellackliebe. Kiko war so etwas wie der heilige Gral für mich, da nur über das Internet bestellbar und somit natürlich um so interessanter. Wer kennt das Phänomen nicht? *g* So hab ich damals viele Bestellungen getätigt, bis der Kiko Store in Köln aufgemacht hat, was mein Interesse an der Marke schlagartig hat abflauen lassen. Ich bin dennoch ab und zu da, meistens schaue ich aber nur, statt zu kaufen.

Der Lack ist mittlerweile bis zum Kiko Milano Schriftzug geleert was sicherlich auch daran liegt, dass er nicht die beste Deckkraft hat. 2 Lagen müssen es mindestens sein und auch dann sieht man noch das Nagelweiß durch blitzen, je nach Lichteinfall. Die Trocknezeit kann ich mit Topcoat nicht bemängeln, leider sieht man aber Tipwear bei so dunklen Lacken recht schnell.

Am 2. Tragetag hab ich also die Tips nochmal ummantelt und während meiner School Shift hier verziert. School Shift bedeutet 3h alleine in einem Raum sitzen und warten, dass etwas passiert. Schlafen soll man nach Möglichkeit nicht, W-Lan für einen Film oä gibt es aber auch nicht. Also hatte ich wirklich ausreichend Zeit für meine Nailvinyls! Nach Malta werde ich sie mit in meinen Dawanda Shop aufnehmen, vor Malta war die Zeit dafür leider zu knapp.

Ich habe mittlerweile einiges an maritimen Motiven zusammen getragen und erstellt, was sich für das Thema ‚Marine Blau‘ ja nun wirklich gut eignet. Normalerweise bin ich ja eher Fan von einheitlichen Nägeln, aber in dem Fall, gefällt mir das ganz gut so. Mein Favorit ist von den Motiven immer noch die Muschel! Wenn ich mal ganz viel Zeit hab hier, versuche ich mich vielleicht an Strand Nägeln, mit der Water-Spotted Technik und Strandgut…

Jetzt gehts aber erstmal zum Meeting hier, ist ja schließlich Arbeit und kein Urlaub *g*

Bis dann,

Svenja

[Nagellack] 15 Lacke für 3 Monate!

Hallo ihr Lieben!

Die Näh-Motivation heute hat mich irgendwie nicht so recht gepackt, deswegen habe ich meine Nagellackauswahl für Malta fotografiert. Tatsächlich kam im Bekanntenkreis recht häufig die Frage auf, was ich denn die kommenden 3 Monate mit meinen Nägeln machen würde. Zuerst hatte ich die Idee, 5 Lacke mit zu nehmen. Recht schnell hab ich dann aber gemerkt, dass ich mich echt nicht für 5 Farben entscheiden kann *g* Bei einer Sammlung von ~400 Lacken ist das nicht weiter verwunderlich irgendwie. Fest stand aber, dass alle Lacke in eins meiner Nagellacktäschchen passen sollen. Letztendlich bin ich bei 15 Farben gelandet, inklusive Schwarz, weiß und goldenem Stamping Lack.

1 . P2 – 222 Artful  Der Lack stammt aus der Anfangszeit meiner Nagellackliebe. Die knallige Farbe ist einfach etwas besonderes und macht gute Laune. Durch ein Tauschpaket bin ich in den Besitz eines Back ups gelangt, deswegen soll diese Flasche nun endlich leer werden!

2 . Essence – Out of my mind  Alleine schon an der Flaschenform kann man erkennen, wie alt dieser Lack ist! Er gehört zu meinen Aufbrauch Lacken und ich habe ihn besonders für Mermaid Nails mitgenommen, die ich mit Hilfe meiner Nailvinyls pinseln kann. 3-4 ganze Maniküren dürften insgesamt noch drin sein, bei der Füllmenge.

3 . Kiko – 300  Puh, einen Kiko Lack hab ich gefühlt ewig nicht lackiert! Ans Meer konnte ich schlecht ohne einen blauen Vertreter fahren und den Kiko Lack hab ich schon einige Male genutzt. Ihn kann ich auch super als Basis für ‚Unterwassernägel‘ mit den Nailvinyls nutzen.

4 . Adopt – Purple Addict  Er ist wohl einer der jüngsten Lacke meiner Auswahl. Ich habe ihn letztes Jahr an Pfingsten in Paris gekauft. Das Lila ist schön Duochrom und leuchtet in der Sonne ganz besonders schön. Im Zusammenspiel mit Artful stell ich mir den Lack auch toll vor.

5 . Essence – Bienvenido a Miami  Okay, es geht nach Malta, nicht nach Miami, aber Gelb ist irgendwie nur im Sommer mein Ding auf den Nägeln. Da ich 3 Monate Sonne satt haben werde, soll dieser Kandidat ein paar Mal zum Zuge kommen. Auch mit anderen knalligen Farben zusammen, stell ich ihn mir gut vor.

6 . Models Own – Tropical Sun  Pipapolish muss jetzt ganz stark sein! In den nächsten Monaten wird es wohl einige Maniküren mit der tropischen Sonne geben. Für mich auch eindeutig ein Sommerkandidat. Letztens hat er noch bewiesen, wie gut er mit einem starken Pink ‚kann‘.

7 . Essence – Wake Up!  Ebenfalls ein Kandidat aus meinen Aufbrauch Lacken. Mit gebräunter Haut stelle ich mir den toll vor.

8 . Essence – BBC Pink Heat Da ist auch schon der pinke Partner für Tropical Sun! Pink habe ich erst in den letzten Monaten für mich entdeckt und es haben einige Lacke in meine Sammlung geschafft. Damit dieser Lack nicht eintrocknet, darf er mit nach Malta fliegen.

9 . Babor – Burgundy Er war einer der ersten Lacke, die ich in der Auswahl hatte. Generell habe ich ja viele knallige Töne ausgesucht, da darf ein klassisches Rot nicht fehlen. Wer weiß, vielleicht werd ich der bunten Farben ja auch überdrüssig, dann kommt Burgundy gerade recht.

10 . Sally Hansen – Platinum Star war eine Zeit lang mein liebster Lack. Er lässt sich streifenfrei auftragen und glänzt einfach schön metallisch. Durch die schnelle Trocknungszeit ist er auch ein guter Last-Minute-Lack. Die 14,7ml werden vermutlich nie leer werden, aber ein sichtbarer Erfolg wär doch mal was feines!

11 . Mundo de Unas – Gold  Da ist er, der goldene Kandidat. Obwohl ich keine Stempelplatten mitnehme, darf der Stampinglack mitkommen. Man kann mit ihm super die Nailvinyls ausmalen und Gold passt einfach zu vielen anderen Lacken. Ich habe ja leider ein großes Problem was das Eintrocknen angeht, bei den Mundo de Unas Lacken und hoffe, dass er das Wetter überlebt.

12 . Essence – BBC Golden Sands  Der Lackopi war einige Sommer lang immer mal wieder auf meinen Nägeln. Der Bronzeton mit den verschiedenen Partikelchen leuchtet einfach schön in der Sonne und sieht vor allem gebräunt toll aus. Da nicht mehr viel enthalten ist, möchte ich ihn auf Malta leer machen, bevor er mir eintrocknet.

13 + 14 Schwarz und weiß dürfen bei mir zum Kombinieren nicht fehlen. Auf schwarz machen sich Mermaidnägel super, auf weiß kann ich toll die knalligen Farben in geometrischen Mustern auflackieren. Wie viel genau im Schwarz enthalten ist, weiß ich nicht. Aber einige Male habe ich ihn auch schon genutzt.

15 . Essence – Waking up in Vegas  Last but not least darf ein einziger Topper mich begleiten! Er ist das Original der essence Opaltopper und darf dank den beiden anderen Nachfolgern nun endlich leer werden, bevor er eintrocknet. Der Gute war ja von Anfang an schon etwas dickflüssig…

Das waren sie, meine 15 Begleiter für die nächsten 3 Monate. Es sind allesamt sommerliche Farben, die im trüben Deutschland Wetter nicht unbedingt die Chance kriegen, die sie verdienen. Einige Lacke habe ich mittlerweile auch schon so weit aufgebraucht, dass sie zu vertrocknen drohen. Das ist mir zum Glück noch mit keinem Lack passiert und das soll auch so bleiben *g*

Ich bin jetzt schon auf mein Fazit nach den 3 Monaten gespannt. Welcher Lack ist leer, welchen habe ich vielleicht kaum lackiert? Wir werden sehen 😀

Bis dann,

Svenja

[Make up] Lidschatten 1×1 – Lila und Gold

Hallo ihr Lieben!

Einer meiner ‚guten Vorsätze‘ für 2017 war es ja, wieder mehr Make ups zu schminken und auch zu zeigen. Dafür gibt es hier massenhaft Material in Form von Lidschatten, Pigmenten, Linern und co und bei Steffi von Talasia gibt es dafür gleich 2 Aktionen, bei denen man mitmachen kann. Zum einen wäre da Pigmentomania, wo unbeachtete Pigmente benutzt werden, zum anderen das Lidschatten 1×1, wo man zu einer vorgegebenen Farbkombination schminkt. Dir Farbvorgabe lautet aktuell noch Lila und Gold und gestern hab ich mal meine Lidschatten durchforstet und folgendes geschminkt:

Zur Weihnachtsfeier gestern war das ein schöner Look der zusätzlich zu meinen Haaren etwas Farbe in mein schwarzes Outfit gebracht hat. Das Schöne bei bunten Haaren ist ja auch, dass man damit beim Rest des Gesichts völlige Narrenfreiheit hat! Lila Lippenstift? Knalliges Augen Make up? Ach, sie hat ja eh blaue Haare, da fällt das nicht mehr so ins Gewicht *g*

Wobei der Look gestern ja gar nicht so knallig war. Verwendet habe ich Zoola und Pearl aus der Del Mar Vol.II von Sleek und die 159 von Kiko. Letztere hat leider nicht so gut Farbe abgegeben wie erhofft. So habe ich ziemlich schichten müssen, um ein erkennbares Lila statt einem Mauve-Grau zu bekommen. Der Lidschatten scheint einfach ein wenig zu stark gepresst zu sein, dafür gibts immerhin kein Fallout. Ohne Lidstrich ohne mich! So gab es meinen liebsten Liquid Liner von essence, der einfach immer eine gute Figur macht.

Jetzt bin ich schon auf die nächste Farbvorgabe gespannt, die ja bald kommen müsste. Um meine Pigmente besser im Überblick zu haben, habe ich gestern dann auch kurzer Hand einen Acryl Schubladen Tower fürs Bad bestellt. Aktuell wohnt die eine Hälfte von meiner Sammlung im Bad, die Andere im Arbeitszimmer. Leider ist das Licht hier so schlecht, dass ich die Arbeitszimmer-Sachen nie nutze 😉 Durch die neue Aufbewahrung kann zumindest ein großer Teil von Pigmenten und Lidschatten umziehen, darauf freue ich mich sehr!

Bis dann,

Svenja

[Nagellack] Cirque – Epoch + Stamping

Hallo ihr Lieben!

Zu später Stunde geht es bei mir weiter mit der Nagellackreihe 🙂 Ich gelobe aber Besserung! *g*

Heute gibt es meinen Beitrag zur Wir lackieren Aktion von Tine und Lotte von Marzipany, eine Aktion in der es in jedem Monat ein oder zwei Lackmarken gibt, die man dann eben lackiert. Die Beiden geben sich große Mühe, so gibt es diesen Monat sogar wieder etwas zu gewinnen! Aus dem The Nailista Shop darf sich der Gewinner 5 Cirque Lacke aussuchen! Wenn das mal nicht ein Grund ist, schnell noch eure Cirque Lacke raus zu holen! Bis morgen habt ihr noch Zeit dafür 🙂

cirquenailistas_5

In meinen Nagellackregalen wohnt leider nur ein einsamer Cirque Lack, Epoch. Den mag ich dann ins Rennen für den tollen Gewinn schicken und euch jetzt zeigen!

epoch-1

Epoch ist ein dunkler, dunkler Tealton, der im richtigen Licht lila, grün und türkis changiert. Leider gibt er die tolle Funkelpracht nicht leichtfertig zur Schau, aber spätestens wenn man die Nägel schräg zur Sonne (oder dem Kunstlich) hält, zeigt sich vor allem seine lilane Seite!

epoch-2

Gedeckt hat der Lack in zwei Schichten, die ich mit einem Topcoat versehen habe. Wer Dive Bar von Essie zu Hause hat, hat übrigens einen nahen Verwandten von Epoch 🙂

Da ich aktuell wieder stark in Stamping-Laune bin, dem Lack aber nicht seinen Platz rauben wollte, gab es noch eine ‚Halbmond Maniküre‘ mit der Asia 01 von Moyou London und einem alten, metallischen Kiko Lack. Die eignen sich einfach am besten fürs Stampen 😀

epoch-stamping

Die Maniküre hat bei mir 2 Abende auf der Arbeit sehr gut überstanden, was für den Lack von Cirque spricht. Dauerbelastung durch Spülen und Gläser polieren beansprucht die Nägel ja nun wirklich.

Das war er, mein einsamer Cirque – Vertreter! Nächsten Monat ist bei wir lackieren die Marke Dance Legend dran! Da hab ich 6 Stück von, die hoffentlich ihren Auftritt bekommen. Vor allem meine 3 Thermo Lacke kommen bei der derzeitigen Länge bestimmt gut zur Geltung 🙂

 

Und nun ab in die Heia!

Machts gut,

Svenja

[Nagellack] Kiko – 401 + Stamping

So, und da doppelt gemoppelt bekanntlich besser hält, gibt es direkt noch einen Nagellackpost hinterher, bevor ich das wieder versemmel 😉

Diesmal passt es aber auch wirklich in die verschiedensten Linkpartys! Fange ich mal mit der an, bei der ich schon sehr oft teilgenommen habe: Lacke in Farbe… und bunt! Diesmal hat Lena die Farbe ‚Mittelblau‘ gezogen, die man ja sehr großzügig auslegen kann. Da ich sowohl hellere als auch dunklere blau Töne besitze, habe ich mich für die 401 von Kiko entschieden. Der Lack ist grob geschätzt 5 Jahre alt und erschien damals in einer limited Edition, somit darf er auch in meinen ‚Old but Gold‘ Reiter.

kiko-1

Im Schatten sieht der Lack relativ unspektakulär aus. Ein leichter Schimmer, mit Topcoat ein schöner Glanz, aber eben nichts besonderes! Die zwei Schichten trocknen fix an und der Auftrag an sich ist wie man es von Kiko eben gewöhnt ist, einfach ung gut. Hält man seine Pfoten nun aber in die Sonne oder in Kunstlicht, zeigt der Lack was er so kann 🙂

kiko-401

Tadaaaaa 😀 Hier kann man ansatzweise erkennen, was der Lack so kann. Die Holoflamme ist stark in ihm *kicher* Selbst mein Freund findet den Lack besonders gut und auch auf der Arbeit wurde ich auf ihn angesprochen. Funfact: Der Farbton entspricht ungefähr dem meiner ausgewaschenen Haare *g*

Kommen wir nun zur zweiten Linkparty, dem Stamping Sonntag von Lilalack, der heute seinen ersten Geburtstag feiert!

kiko-stamping

Gestempelt habe ich mit Black Knight von Moyou London und der Illusion 05 der gleichen Marke. Ich bin einfach Fan, kann man machen gar nix *g* Der Kontrast der beiden Farben gefällt mir gut, leider hab ich nach 2 Tagen nun schon etwas Tipwear und durch die Arbeit heute Abend wird es nicht besser werden. Ein Grund mehr um morgen neu zu lackieren 😀

Sodele, das wars nun wirklich für heute! Over and out 😀

Bis dann,

Svenja

[Nagellack] Frühling mit Kiko – 355

Hallöööö 🙂
Erstmal lieben Dank für eure zahlreichen Kommentare zu meinem letzten (meckerigen) Post 🙂 Die finanzielle Situation hat sich zum Glück sogar schon um einiges verbessert!
Heute ist mein erster richtig freier Tag in der Wohnung gewesen 😀 Nach dem Versuch aus zu schlafen, der ohne Gardienen leider etwas gescheitert ist, gabs ein leckeres Frühstück mit Rührei. Nach etwas Hausarbeit hab ich mich dann mit meinen Nägeln vergnügt! Da bei Lacke in Farbe…und bunt! diese Woche Gelb dran ist, und bei Specialties ein Frühlingslack gefragt ist, konnte ich gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen 😀 Der Kandidat heißt ‚355‘ und ist von Kiko, ein herrliches gerade-reif-genug-zum-essen-Bananen-gelb:


In 2 Schichten hat er gut gedeckt, der Auftrag war ein bisschen zickig. Da mir das Gelb alleine allerdings etwas zu…ungewohnt? war, habe ich es mit einem Stamping verschlimm-bessert *g* Es kann halt nicht immer alles glatt gehen auf den Nägeln 😀 Ich glaube dem Motiv von der Enchanted 16 Platte von Moyou London, steht eine weiß/blau/türkis Kombi besser als dieser Versuch in gelb, orange und cräääääm *kicher*


Da ich allerdings nach spülen und backen jetzt schon Tipwear habe, ist es halb so wild. Nach einem anstrengenden Tag morgen, habe ich Donnerstag also einen wunderbaren Grund um den Nägeln einen neuen Anstrich zu verpassen 😀

Bis dann,
Svenja

7 Shades of…Silver and Glitter!

Hallo und herzlich Willkommen in einer neuen Woche 🙂
Heute gibts einen Post, den ich nun schon länger vorbereite *g* Steffi von Smoke and Diamonds hat wieder zur 7 Shades of… Parade aufgerufen, und diesmal gings um Silber und Glitzer: Hab ich, hab ich viel von :’D Ich hätte sicherlich auch 21 mal Silber und Glitzer voll bekommen, aber das hätte den Rahmen hier gesprengt. Deswegen gibts heute meine 7 Shades of Silver and Glitter, mit Nagellack natürlich 🙂


1. Yves Rocher – Argent pailleté (über Bleu Pensée)
Haaach, ich fange mit meiner aktuellen Maniküre an! Und sie hat mich wirklich überrascht 😀 Mit ‚Schwämmchen tupfen‘ war das erst mein 2. Versuch, und der erste mit einem Glitzer Topper. Das wird jetzt  öfters folgen. Der Auftrag ist so echt kinderleicht, 2 mal schnell über jeden Nagel getupft, Topcoat drüber und fertig. Die größeren einzelnen Pailletten funkeln je nach Licht in allen Regenbogenfarben. Meistens sieht es aber sehr schick einfach nur silber aus. Definitiv wird das nochmal lackiert 🙂 Der Vollständigkeit halber, der Unterlack hat in einer Schicht anstandslos gedeckt!

2. Catrice – Holo Manolo
Dieser Kandidat wohnt mittlerweile bei meiner Mutter 🙂 Der Holo Effekt ist relativ dezent ausgeprägt, je nach Licht funkelt er aber wirklich hübsch. Mit der Kamera konnte ich den Effekt nicht einfangen. Ein solider Kandidat für fast jeden Anlass würde ich behaupten!

3. Sallo Hanson – Platinum Star
Lange Zeit ein absoluter Favourit von mir! Leider noch mit altem Foto. Ich könnte schwören, dass ich ihn letztlich noch einmal lackiert hatte, aber ich finde partout kein Foto davon. Anyway, so sieht man immerhin, dass sich meine Nagellack-fotografier-Künste noch verbessern *g* Platinum Star hat ein wunderbares Spiegel Finish, was auch wirklich kaum streifig ist. Ein absoluter Hingucker, wird demnächst mal wieder lackiert 🙂

4. Flormar – 392
Toller Name, nicht? 😉 Was der Name nicht kann, holt der Lack auf jeden Fall wieder raus! Das Tragebild hält nur einen Bruchteil von dem Farspektakel fest, was der Lack eigentlich beinhaltet. Der Lack ist alles andere als unauffällig und ein super Hingucker 😀

5. Butter London – Fairy Cake
Ein weiterer Hingucker. Er ist etwas gröber als der Flormar Lack, und auch das Gefunkel kann sich sehen lassen. Mittlerweile mag ich den Flormar Lack allerdings lieber, denn der Butter London frisst viel Topcoat! Man braucht locker 2 dicke Schichten, wenn man kein Sand Finish haben möchte… Den Lack habe ich zu Silvester getragen 🙂

6. Picture Polish – Altered State
Um noch ein wenig Farbe hinein zu bringen, darf Altered State von Picture Polish noch bei mir mit machen 🙂 Er Enthält viele kleine Silber Partikel, durch die er aussieht wie eine Sternenklare Nacht! Auch von ihm fehlen mir aktuelle Fotos, das muss ich bald nach holen 🙂

7. Kiko – 400
Zu guter letzt ein älterer Kandidat von mir, die 400 von Kiko aus der Holographic Reihe. Damals ist meine Kiko Liebe so richtig entflammt, seit ich einen Kiko in der eigenen Stadt habe, hält sie sich irgendwie in Grenzen *g* Die 400 zaubert einen wunderbaren linearen Holo Effekt, den man auf dem Mittelfinger besonders gut sehen kann. Ob Kunstlicht oder Sonne, er hat eine wunderbare Holo-Flamme <3

Das waren meine 7 Kandidaten. Von allem etwas dabei, oder? Was haltet ihr von Silber auf den Nägeln? Zu auffällig, oder genau euer Ding? 😀
Bis dann,
Svenja

[Nagellack] Kiko – 532

Hallö 🙂
Heute mag ich wieder bei Lenas Aktion ‚Lacke in Farbe…und bunt!‘ mitmachen 🙂
Diese Woche geht es um einen mittelgrünen Lack. Eigentlich wollte ich Saint George von A England nehmen, aber bei genauerer Betrachtung ist er nicht wirklich mittelgrün, eher dunkelgrün oder dunkles Petrol. 
Durch die Nagellackpinselei auf den Schmuckteilen habe ich aber die 532 von Kiko wieder auf meinem Schreibtisch stehen gehabt. Und Zack! – ist er auf den Nägeln gelandet 🙂


Durch diesen wirklich umwerfenden Schimmer, lässt sich die Grundfarbe auf den Nägeln nur schwer festhalten. Bei Schatten oder ohne direkten Lichteinfall ist er schon definitiv grün. In der Sonne (oder das, was sich grade ‚Sonne‘ schimpft) schimmert er allerdings neben dem grün noch in vielen türkis, petrol und goldenen Partikeln um die Wette!


Nicht nur auf den Glascabochons, nein, auch auf den Nägeln ist er echt ein Hingucker! Eigentlich wollte ich noch ein Gradient auftupfen, aber er gefällt mir solo unheimlich gut, deswegen darf er genau so bleiben, wie er ist 🙂

Mal schauen ob ich nächste Woche bei Koralle mitmache, das ist für mich eher so eine Sommer Farbe…
Bis dann,
Svenja

Mittwochs mag ich – Stampen!

Hallööö 🙂
Und schon wieder gibt es einen Post zum Stampen *g* Ihr merkt schon, ich bin da grade etwas am suchten 😀 Es macht mir aber einfach so viel Spaß!
Ich weiß gar nicht was genau daran, aber ich finde ein gelungenes Ergebnis unheimlich befriedigend und freue mich bei jedem Blick auf meine Nägel 😀 Ich habe noch massenhaft Ideen und bin immer gespannt ob die Versuche auch so werden, wie ich es mir wünsche. 

Heute habe ich die Tropical Platte 20 von Moyou benutzt. Diese Pfauenmotive waren einfach so verführerisch! Ich konnte mich nicht beherrschen… Jetzt herrscht allerdings Vernunfts- und Finanzenbedingt Kaufstopp! Ich muss ja auch erstmal alle Platten benutzen 🙂


Hier die Produktliste
Tropical 20 Platte von Moyou London
Basislack Astor – Blue lagoon
Stamping Lack 1 Claire’s  – Dollar
Stamping Lack 2 Kiko – Denim 463
Moyou Stamper & Scraper

Das meiner Meinung nach schönste Motiv habe ich auf die Daumen gestempelt, da hat es einfach eine super Größe für! Hierfür habe ich den Kiko Lack benutzt, der sich zum Stampen hervorragend eignet 🙂


Auf den anderen Fingern ist ein anderes Federnmotiv, das ich mit Dollar von Claire’s gestempelt habe. Der Lack eignet sich gut, aber lässt sich sehr miserabel fotografieren :’D Da habe ich einige Anläufe gebraucht damit man das filigrane Muster halbwegs erkennen kann. In echt ist es deutlich besser sichtbar 🙂 Mit schwarz gestempelt ist das Motiv sicherlich auch toll!


Der Basislack ist Blue Lagoon von Astor aus dem aktuellen Colour Splash Aufsteller. Dort findet ihr auch die aktuell beliebten Nail Tints. Die haben mich farblich aber nicht so angesprochen und mal ehrlich, ich habe so viele Klarlacke angesammelt das ich mir locker auch selber welche anmischen kann! Leider habe ich mir den Mittelfinger etwas angedötscht :/


Der Pinsel vom Astor Lack ist leider etwas dünn und vorne fransig. Da habe ich schon bessere Exemplare von Astor zu Hause…

Die Deckkraft ist eher mäßig. Das liegt aber auch an der Lackart, mit den vielen Schimmerpartikeln braucht der Lack 3 Lagen um deckend zu sein. Auf den Bildern seht ihr 2, da ich ja eh drüber gestempelt habe.

Der Auftrag war mit dem dünnen Pinsel  nicht ganz so einfach, zumal ist der Lack auch etwas dünnflüssig für meinen Geschmack, aber das ist ja auch Geschmacks- und Gewöhnungssache. Die Farbe mit dem tollen Funkeln entschädigt für den mäßigen Pinsel- und Auftragseindruck aber auf jeden Fall! ich bin froh ihn mitgenommen zu haben 🙂

Mit dem Beitrag mache ich heute bei der Mittwochs mag ich Aktion mit, vielleicht inspiriert der Post ja auch andere Mädels zum Stampen 😀 Für mich war der Moyou Stamper ja eine riesen ‚Offenbarung‘, da ich mit den Tedi/Essence Stempeln vorher so gar nicht zufrieden war 🙂

Bald gibt es wieder mehr Näh-Posts von mir, hier rattert es in letzter Zeit sehr viel 🙂
Bis dann,
Svenja

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Guten Morgen!
Auch wenn der Sommer hier noch auf sich warten lässt, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, mag ich euch meine liebsten Eyeliner für den Sommer vorstellen! Vielleicht lässt sich der Sommer ja so aus dem fiesen Schmuddelwetter locken 😉
Talasia hat wieder zu einer Blogparade aufgerufen. Thema: Bunte Eyeliner! Sofort hob ich mein Händchen und gröhlte das ich mit machen will *g* Bunte Eyeliner habe ich schließlich zur genüge.
Euch alle zu zeigen würde eindeutig den Rahmen sprengen!Also habe ich mich auf meine 4 liebsten Eyeliner für den Sommer beschränkt. Das alle in der gleichen Farbfamilie spielen wundert Leser die hier ab und an ein wenig stöbern sicherlich nicht *g*
Hier erstmal meine Kandidaten, die leider allesamt limitiert sind/waren:


P2 – 020 so cool aus der Beauty Rebel Le
Kiko – 02 Tropical waterproof Eyeliner (anscheinend namenlos)
essence -02 Mermaid’s secret aus der Aquatix Le
Manhattan – 1 Petrol (Den könnte es eventuell sogar noch geben 🙂 )

Wie ihr seht eine gute Mischung aus den gängigen Drogeriemarken und alle im unteren Preissegment angesiedelt. Mein Budget gibt einfach nicht mehr her und ich bin mit allen 4en wirklich sehr zufrieden. Denn: Sie sind wasserfest! Das ist im Sommer ja ein wirklich nützliches Feature. Man schwitzt, die Sonnencreme ölt eventuell mal rum und Spritzwasser kriegt man ja durchaus auch mal ab 😀
Meine vier Kandidaten halten wirklich bombig, und lassen sich nur mit ölhaltigem Make up Entferner lösen. Alle 4 hinterlassen auch einen Stain, aber das stört mich nicht so sehr 😉

Jetzt gibt es Swatches für euch:
P2 – essence – Kiko – Manhattan

Schimmern die nicht wunderschön? Besonders der Aquatix Liner funkelt und glitzert unheimlich in der Sonne. Er ist auch der Einzige der 2 Schichten benötigt da er sonst etwas sher ist.

Da Swatches alleine aber etwas langweilig sind, habe ich euch auch noch Tragebilder gemacht. Ohne Lidschatten, genauso wie ich sie im Sommer auch fast täglich trage 🙂

Los gehts mit der Glitzerbombe von essence aus der Aquatix Le:

Matt hingegen kommt der Eyeliner von Manhatten daher, der einzige Gel Eyeliner von meinen Favouriten. Ich habe ihn jetzt schon seit 2 Jahren und er ist zum Glück noch nicht angetrocknet! Als Pinsel benutze ich einen alten von Manhattan, der mal bei einem Set dabei war. Im Standardsortiment habe ich ihn leider noch nicht gefunden.


Ein wunderbares Smaragdgrün mit metallischem Schimmer gibt der Liner von Kiko ab. Bei Kiko Le’s werde ich ja regelmäßig schwach, ganz besonders bei den Eyelinern und Lippenstiften. Die Qualität überzeugt mich einfach sehr für den Preis. Vor allem die Sales die regelmäßig stattfinden lassen mein kleines Beautyjunkieherz höher schlagen *g*


Zum Schluss gibt es noch meinen Liebling: So cool von P2 aus der Rebel Le. Die Limited Edition hat mich soweit ich mich erinnere ziemlich kalt gelassen. Aber dieser Eyeliner! Ein Träumschen! <3 Ein wunderbares Petrol mit metallischem Glanz. Der Halt ist wirklich bombastisch und auch der Auftrag geht hier wirklich fix. Ich hoffe dieser Kandidat hält sich noch sehr lange! Solche Eyeliner dicken ja leider öfters mal ein. Das 2. Tragebild ist übrigens aus Paris, da stehe ich im Brunnen vor dem Eifelturm 🙂 Wenn die Haare frisch getönt sind passt die Farbe nämlich ganz wunderbar 😀


Das war es von meinen Sommerfavouriten! Vielleicht findet ihr das ein oder andere Schätzchen ja noch über KK oder ebay wenn es euch interessiert 🙂 Auf jeden Fall kann ich nur jedem empfehlen bei Drogerie Le’s gut zu schauen und zu stöbern. Oft verstecken sich wahre Highlights für kleine Preise 🙂

Weitere Beiträge zu bunten Eyeliner gibt es heute bei Small Pebbled Forrest und der Großstadtprinzessin. In der Galerie unten könnt ihr die schon gezeigten Beiträge sehen und auch die kommenden Beiträge verfolgen 🙂 Vorbeischauen lohnt sich! 😀

Bis dann,
Svenja