7 Sachen Sonntags – Es wird Sommer!

Hallöchen!

Strahlt die Sonne bei euch auch so wunderbar? Über Köln kann man kein Wölkchen sehen, so sind die Pläne für heute etwas durcheinander geraten, da mein Freund und ich dann doch in den Park wollten. Was ich heute sonst noch so getrieben hab, zeig ich euch bei meinen 7 Sachen Sonntags. Los gehts!

1 . Ach Django… Der Große versucht es immer mal wieder im Stoffregal *g* Tatsächlich hat er es diesmal geschafft, dass die Stoffstapel nicht umfallen!

2 . Die Nägel haben jetzt 5 Tage gehalten, da war es Zeit für einen neuen Anstrich. Passt auch ganz wunderbar zum tollen Wetter. Pink und ich werden auf den Nägeln echt noch dicke Freunde.

3 . Mein Freund war in der Zeit heldenhaft Brötchen erlegen! Wir sind offensichtlich eher Team Aufstrich als Aufschnitt.

4 . Unser Balkon wird auch immer grüner. Vielleicht habe ich es mit dem Ruccola aber etwas übertrieben? Mal schauen wie das hintere Feldchen wird, wenn die Pflanzen größer werden.

5 . Zwischen der Vier und der Fünf liegt nun eine Stunde Sonne, inklusive Eis. Muss halt so sein, wenn schon kein Bier drin ist *g* Wieder zu Hause gabs eine Flauscheinheit mit den beiden Katzen. Suki lässt sich hier von ihren beiden Menschen durch flauschen.

6 . Auf die Schnelle hab ich noch den Melonenstoff zugeschnitten, damit die Katzen ihn nicht weiter voll haaren… Was daraus wird, zeig ich euch am Donnerstag!

7. Und schnell noch gespinkst, wie das Wetter in Paris wird. Mit heute kann es nicht mithalten, aber es bleibt wohl immerhin trocken!

Ich bügel hier jetzt noch eine Runde, dann gibts Kriegsbemalung und Abendessen. Mal schauen, ob heute die Terasse auf der Arbeit auf hat!

Habt einen schönen Abend,

Svenja

12 von 12 im Februar

Hallo ihr Lieben,

und wöchentlich grüßt das Murmeltier – es ist schon wieder Sonntag!

Ich blicke auf eine Woche mit turbulentem Leben außerhalb des Internets zurück, dementsprechend war es hier ruhig. Mein Freund hatte Geburtstag und ich habe ihn ins Jumphouse entführt, was ein voller Erfolg war. Den Muskelkater haben wir immer noch 😉 Die letzten 2 Tage hab ich mir dann den Hintern in der Uni platt gesessen und verzweifelt versucht, nicht ein zu pennen. Bin ich froh, wenn das irgendwann vorbei ist *Uffz* Freitag Morgen kam dann auch endlich mein Plotter an! Den habe ich ja mitte Januar schon bei Amazon bestellt, wegen eines Angebotes war er dort um einiges günstiger als sonst. Nur die Lieferzeit war dadurch recht lange. Die habe ich aber genutzt um schonmal ordentlich Folie zu shoppen und mich ein zu lesen. Bei den 12 von 12 im Februar, zeige ich euch die ersten Werke mit ‚Der Gerät‘ und mache in einem Rutsch auch bei den 7 Sachen Sonntags mit. Ich hab es dennoch bei 12 Bildern belassen, das reicht ja auch 😀 Los gehts!

1 . Ohne Kaffee, ohne mich! Die Nacht war mal wieder nur mäßg erholsam, ich schiebe es mal auf die Katze und den Vollmond. Heute gab es also die extra große Tasse für mich. 2 . Mit der hab ich mich dann an den Pc gesetzt, und ein Bild bearbeitet. 3 . Für den Plotter natürlich! Der Turm ist das bisher aufwändigste Motiv, was ich geplottet habe. Wahnsinn, was der Gerät alles für Details schneiden kann!   4 . Wenn er fertig rumort hat, sieht das so aus. Silberne Flex Folie, also zum aufbügeln.

 

5 . Frühstück! Nachdem mein Freund dann auch aus dem Bett gekrochen ist, gab es ein gemütliches Frühstück. 6 . Von dem der dicke Herr auch gerne etwas ab bekommen hätte. Stattliche 6,7 Kilo bringt er mittlerweile auf die Waage! 7 . Wie jeden Sonntag muss ich meine Bluse für die Arbeit Bügeln. Das Bügeleisen konnte ich direkt noch anderweitig benutzen… 8 . Aber zwischendurch musste die kleine Madame gestreichelt werden. Seit der Kastration ist sie viel schmusiger, was wir (glaub ich alle) sehr genießen.

 

9 . Das Bügeleisen auf volle Hitze stellen, 2 Geschirrtrocknetücher auf den Boden legen und ab dafür! Ich hoffe mein Bügeleisen hält diese ungewohnte Beanspruchung lange durch. 10 . Django freut sich sehr, über den vorgewärmten Untergrund. Leider musste ich ihm seine neue Sitzheizung aber wieder abnehmen *g* 11 . Das Hemd für meinen Freund hat auf die Schnelle den zweiten Ärmel bekommen. Morgen folgen dann die Manschetten, das mache ich lieber in Ruhe. Mit den Schlitzen bin ich nicht ganz so geübt. Danach fehlt auch nur noch der Saum und Knöpfe. 12. Zu guter Letzt habe ich Nagellack und Zubehör gut verpackt, damit das Paket morgen auf Reise gehen kann! Bei Lacquester habe ich mit einer Nagellackbegeisterten zusammen bestellt, um Porto aus Holland zu sparen.

 

Der Sonntag ging dann doch wieder schneller rum, als erhofft. Gleich gibt es noch eine schnelle Kriegsbemalung für mich, dann heißt es schon wieder ‚Arbeit‘! Und ganz ehrlich, heute würde ich am liebsten direkt ins Bettchen hüpfen *gähn* So muss ich wohl eine extra Portion Cola verdrücken 😉

Macht euch einen gemütlichen Abend,

Svenja

7 Sachen Sonntags – The Fog

Hallöööö,

schon zum zweiten Mal kann ich euch in diesem Jahr mitnehmen zu meinen 7 Sachen Sonntags, sieben Sachen, für die ich heute am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Heute war ehrlich gesagt nicht so viel los hier, also geht es ganz alltäglich zu. Los gehts!

 

1 . Nach ihrem Frühstück sind die Katzen noch mal zu uns ins Bett gekommen um zu spielen und zu schmusen. Hier liegt Django neben mir und spielt mit meinem Finger *g* Beliebtes Spiel: Mit dem Finger auf der Decke raschen, bis mindestens eine Katze ihn erbeuten will 😀

2 . Im Anschluss gab es dann Frühstück für die Menschen. Heute mal besonders dekadent mit Rührei, Bacon und Croissants! Die letzten beiden Sachen sind immer noch von Silvester hier *g*

3 . Hier sehen Sie eine schuldbewusste Katze! Wenn der Ikea Bleistift unter der Matte von Futter und Wasser landet, muss man halt die ganze Matte rausrupfen und drunter kriechen! Also einmal die Küche trocken legen bitte… Krümel gabs vom Katzengrasgranulat noch on top!

4 . Schon vor dem Frühstück hab ich meinen Nägeln neue Farbe spendiert. From out of nowhere ist vom Emily de Molly und wechselt je nach Lichteinfall ganz fantastisch die Farbe!

5 . Da meine Arbeit ja nun auch wieder auf hat, muss ich auch wieder regelmäßig die Blusen bügeln. Das ist eine von den selbstgemachten.

6 . Mein akutelles Projekt ist eine Jacke. Eine rieeeesige Jacke! :’D Mit so einem überdimensionalen Kragen, ganz kuschelig, aus reduziertem Stoff von Karstadt mit 60% Wollanteil weil ich eine Frostbeule bin. Der Stoff ist recht schwer und durch den Schnitt hat der Spaß noch mehr Gewicht. Damit die Schulterpartie stabil ist und nicht total ausleiert, gab es die schwarze Verstärkung aus Baumwolle.

7 . Hachjaaaa. So den ganzen Tag auf der Fensterbank über der Heizung liegen und pennen ist schon ganz schön anstrengend! Da muss man sich mal schnell auf die Schulter von ‚Mama‘ legen und sich kraulen lassen *g* Das ist auch mit knapp 6 Kilo noch seine liebste Schlafposition *g*

In der Mikrowelle dreht schon das Essen von gestern seine Runden, danach kriegt das Gesicht noch etwas Farbe und ich werde zur Arbeit watscheln. Es ist zwar heute super nebelig hier, aber ich glaube nicht mehr ganz so glatt wie gestern. Da sind wir wirklich wie die Pinguine zum Kino gedackelt! The Passenger fanden wir ganz gut, nur das Ende konnte uns nicht ganz überzeugen *g*

Macht euch einen gemütlichen Abend!

Bis dann,

Svenja

7 Sachen Sonntags – T-6

Hallo ihr Lieben!

Tja, Advent Advent, die Zeit die rennt! Was passenderes fällt mir da echt nicht mehr zu ein. Es sind nur noch 6 Tage bis Heiligabend und zumindest ich, bin noch so gar nicht in Stimmung… Immerhin hab ich heute am 4. Advent mal pünktlich meine 7 Sachen Sonntags zusammengetragen *g* Also gibts nun 7 Sachen, die ich heute  mit meinen Händen gemacht hab, los gehts!

1 . Guten Morgen liebe Sorgen! Die kleine Suki bereitet uns aktuell schlaflose Nächte. Sie kratzt stundenlang an der Tür zum Schlafzimmer, wobei es da nicht um Futter geht… Das zermürbt einen doch ganz schön, vor allem wenn man so einen leichten Schlaf hat wie ich. (Tipps nehme ich gerne entgegen!)

2 . In meinem Türchen Nummer 18 konnte ich heute ein duftendes Badesalz finden! Das werd ich mir kommende Woche mal einlassen.

3 . Den Stoff habe ich gestern bei Karstadt erbeutet und heute direkt gewaschen. Von 24€ auf 14€ den Meter reduziert, bei einem Wollanteil von 60%. Das wird ein kuscheliger Cardigan.

4 . Früüühstück mit Aufbackbrötchen. Heute tatsächlich zum Abschluss auch eine Hälfte mit Gradschafter Rübensirup. Kommt bei euch aufs Brot eher süß oder herzhaft?

5 . Every Teardrop is a waaaaterfall *g* Die Tröpfchen am Geländer konnte ich beobachten, als ich die Archäologiefunde aus dem Katzenklo auf den Balkon gestellt hab.

6 . Dieser fusselige Wahnsinsstoff wird eine Weihnachtsbluse. Er ist sehr dünn und sehr flutschig. Dafür aus 100% Baumwolle und mit Glitzifäden drin.

7 . Besuch hatten wir zwischendurch auch. Django findet das immer ganz furchtbar und verkriecht sich unter dem Bett. Mit viel gutem Zureden und Leckerlie kriegt man ihn dann auch in den gleichen Raum, wo er das Treiben argwöhnisch beobachtet. Danach muss erstmal gepennt werden, war wohl ganz schön anstrengend. Die Katzen-Mama in mir muss da immer einmal flauschen, wenn sie so niedlich da liegen <3

 

Das war er schon, mein Sonntag. Im Hintergrund brutzelt der beste Freund der Welt Bratkartoffeln für mich und danach mache ich mich fertig zur Arbeit.

Habt einen schönen Sonntagabend und coucht für mich mit 😀

Bis dann,

Svenja

[Freutag] Ich habe fertig!

Guten Abend!

Ist nach einem Blick aus dem Fenster um zwanzig nach fünf wohl die korrekte Begrüßung. Es ist hier schon stockdunkel, und kalt ist mir auch *brrrr* Dennoch möchte ich heute nach langer, langer Zeit mal wieder beim Freutag mitmachen! Wer mir bei Instagram folgt, kennt den Grund vielleicht auch schon: Ich habe fertig! Und zwar mit meinem Großprojekt Tabaktaschen 😀

tabaktaschenrad

Wie in jeden Semesterferien bin ich wieder in die Produktion gegangen und habe es diesmal aber etwas übertrieben ^^‘ So habe ich neben 121 Tabaktaschen auch noch Stoff für sicherlich die Hälfte mehr zugeschnitten, und diverse Reiverschlussteile sind auch schon zusammen genäht! Was mich da geritten haben muss, weiß ich auch nicht so ganz. Vermutlich ein größerer Anfall von ‚ganz oder gar nicht‘. So wird es in den nächsten Semesterferien, wenn ich da überhaupt welche machen muss, auf jeden Fall entspannter!

Ein Drittel der Taschen hab ich heute auch direkt abgelichtet! Wenn das Wetter morgen nicht zu bescheiden ist, werd ich den Rest direkt hinter her schieben….

 

Aber wieso gehört das zum Freutag? Ganz einfach! Ich habe jetzt ungefähr einen Monat nichts genäht, außer Tabaktaschen und freue mich wahnsinnig auf die nächsten Projekte! 😀 Der Stoff für 3 (ja, DREI) Hosen ist schon vorgewaschen, ich brauche neue Longsleeves und mag auch 1-2 neu wintertaugliche Röcke haben. Und zu guter Letzt wird als nächstes mein Quilt beendet. Den habe ich vor beschämenden 5 Jahren angefangen und er lag jetzt wieder mindestens 2 Jahre unbeachtet rum. Was bei der Größe schon eine Leistung ist…

suki-decke

Die kleine Madame hat ihn schon lieb gewonnen, es wird ein hartes Stück Arbeit den für uns zu beanspruchen! Die letzten Quiltnähte habe ich schon gemacht, es fehlt nur noch das Binding. Dafür habe ich schon alles da und mit etwas Glück, werde ich das am Sonntag umsetzen!

Jetzt geh ich erstmal Kriegsbemalung auflegen, und watschel dann zur Arbeit.

Habt einen feinen Abend und bis dann,

Svenja

7 Sachen Sonntags – Tabaktaschen, immer noch

Hallo ihr Lieben,

diesen Sonntag gibt es wie gewohnt, meine 7 Sachen Sonntags. Also 7 Sachen, für die ich heute meine Hände benutzt habe, egal ob für 5 Minuten, oder für 5 Stunden. Ich warn euch gleich schonmal vor, es geht heute eigentlich nur um Katzen und um Tabaktaschen *g* Aber los gehts!

1 . Guten Morgen 😀 Das ist ihr Kuschel-Blick, das Grimmige täuscht :’D Im Bett wurde heute zu viert geschmust. Die 2 Flauschis sind echte Kuschelmonster <3

1

2 . Kaffeeeee! Ohne gehts gefühlt halt nicht… Heute mit Amaretto Aroma vor dem Pc, muss ja erstmal schauen was in der bunten Blogger-Welt so passiert.

2

3 . Hier sollte eigentlich ein Foto von Stoff auf dem Boden folgen, beim Aufzeichnen der Schnittmusterteile. Aber der Dicke hatte es sich auf meinem Stuhl bequem gemacht, und hat nach dem Schmusen mit mir Pfötchen gehalten. Die sind mittlerweile soooo groß!!

3

4 . Jetzt aber! Die Oberstoffe für heute. Also zumindest ein Teil davon 😉

4

5 . Frühstück, diesmal erst im fünften Bild *g* Aber wenn man erst spät aufsteht, gibts auch erst spät Frühstück. Mit Apfelstrudeltee <3

5

6 . Dieses Mal hab ich es echt etwas übertrieben. Ich hab echt viel zu viel vorgeschnitten, vorgenäht und geplant… Egal, der Stoff wird ja nicht schlecht, und so wird es in den nächsten Semesterferien viel schneller gehen 😀

6

7 . Die fertigen Werke von heute 😀 Bin mit dem Tempo heute zufrieden, hatte aber auch schon sehr viel vorbereitet. Es fehlt nur noch schwarz, dann kann ich mit den Fotos beginnen :’D

7

Während ich das Tippe, kocht der Freund im Hintergrund und es riecht schon sooooo lecker nach gebratenen Zwiebeln <3 Ich freu mich gleich aufs Essen! Danach gehts dann ab zur Arbeit, bevor morgen eine turbulente Woche startet.

Macht euch einen gemütlichen Abend und esst ein paar Chips für mich mit *g*

Bis dann,

Svenja

Caturday #8 Die Katzen explodieren!

Hallööö 🙂

Nach 2 Wochen Pause gibt es auch wieder einen Caturday hier *yay* Die Beiden Flauschemonster hab ich schon sehr vermisst in Holland. Ein bisschen Angst, dass sie mich nicht wiedererkennen, hatte ich auch. Zum Glück war die aber vollkommen unbegründet! 😀 Deswegen gibts erstmal Fotos von den morgendlichen Kuschelorgien *kicher*

django
Django
suki morgens 2
Suki
suki morgens
Suki

Man was war ich verwundert, als Suki das erste Mal so kuscheln kam! Vor der Auszeit war sie ja eher die Einzelgängerin. Schmusezeiten mit den Menschen waren sehr selten, eine richtige Prinzessin halt. Laut meinem Freund ist Suki während ich weg war, immer kuscheliger geworden! So war sie es auch, die mich am ersten Morgen im eigenen Bett wachgekuschelt hat. Ich freu mich sehr über 2 so verschmuste Riesenbabys 😀

Apropos… Riesenbaby triffts ganz gut! Django kam mit 700 Gramm bei uns an und ist jetzt auf 3,2 Kilo mutiert! Der Gute ist doch nichtmals ein halbes Jahr alt :’D Suki kam mit knapp einem Kilo zu uns und wiegt jetzt 2,5 Kilo, dabei bekommt sie das gleiche Futter wie Django. Sie fressen sich auch nichts gegenseitig weg, da achten wir schon drauf. Im Gegenteil, oft ist Suki vor Django fertig mit Fressen 😀

Zum Glück sind beide auch nach wie vor sehr lieb miteinander. Es wird wirklich viel gekuschelt, gespielt und sich gegenseitig geputzt.

1 2

Die letzten Posts waren immer sehr Django-lastig, mittlerweile lässt sich aber auch Madame Suki besser fotografieren. Deswegen gibts jetzt mal mehr Fotos von ihr! Trifft die Abendsonne auf die dicke Fensterbank kann man sich eigentlich schon sicher sein, dass eine der Katzen in den Sonnenstrahlen sitzt. Wir haben hier ‚Glück‘ mit unserer Nordlage, besonders heiß wird es bei uns nämlich nicht.

suki 2 suki 3 suki

Und zu guter Letzt gibt es noch ein Familienfoto! Entweder liegt Django einfach gerne in der ‚Ritze‘ oder er ist eifersüchtig xD Auf jeden Fall liegt er (wenn er im Bett liegt) am liebsten zwischen meinem Freund und mir *kicher* Bevorzugt auf dem Rücken und alle Viere von sich gestreckt… Echter Kerl halt!

bett

Das war er dann auch schon wieder, der erste Caturday nach der Pause 🙂 Kleiner Funfact zu, Schluss: Unsere Katzen fressen Rucola und Melonen! 😀

Jetzt werkel ich hier mal weiter und bring die Bude auf Hochglanz. Muss ja auch mal sein 😉

Macht euch einen schönen sonnigen Samstag!

Svenja

Caturday #7 – Alles wieder gut

Hallöchen 🙂

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, war die letzte Woche hier ziemlich tote Hose. Es wurde nichts Genähtes gezeigt, kein Nagellack und letzte Woche ist sogar der Caturday ausgefallen. Manchmal geht das echte Leben einfach vor. Diese Woche habe ich ziemlich viel geschafft! War aber auch sehr besorgt, denn die beiden Wuselkinder waren krank :/ Montag fing es an mit Durchfall, Dienstag ging es weiter (oder lief…) und dazu kamen dann noch 2 Spuckerlebnisse bei Django. Also haben wir die Zwei eingepackt und sind zum Tierarzt gegangen, der zum Glück echt nah ist und auch abends auf hat. Der Kleine hatte Fieber, so haben beide ein Antibiotikum bekommen. Woran es nun genau lag, ist uns und der Ärztin rätselhaft. Wir vermuten, dass wir irgendwelche Viren an den Schuhen hatten, die dann der Auslöser waren. Verunreinigung der Näpfe, Pflanzen oder ähnliche Späße konnten wir nämlich alle ausschließen…

Nun denn, morgens und abends gibts jetzt je eine Tablette, was bei den Minis echt ganz gut klappt! Nach Anfangsschwierigkeiten kann Jan jetzt sogar auch alleine die Tabletten geben, brave Kinder haben wir da! 😀

Durch die Medikamente und weil er halt ein krankes riesen Baby ist, war Django dann noch schmusiger als sonst. Kaum sitzt man, hat man die Katze um den Hals liegen. Deswegen gibt es auch keine Fotos von dieser Woche, dafür welche von Letzter 🙂

Django und Suki helfen beide totaaaaal gerne beim Wäsche aufhängen! Nur zusammenlegen klappt leider nicht. Es sieht so witzig aus, wenn sie versuchen über das Gitter zu laufen 😀

django wäscheständer

Jan war letzte Woche fleißig am Lernen, seine Klausuren kommen nämlich noch 😉 Auch er hatte nette Begleitung auf dem Tisch, sein Laptop wird dabei gerne von Suki als Kissen benutzt. Ist halt schön warm!

jan und django

Und da schlafende Katzen halt am besten zu fotografieren sind, gibts wieder eine kleine Zusammenstellung von den beiden Flauschis 😀

suki 1
Suki
schlafen
Links Suki, rechts Django
django 1
Django
django 2
Django am Montag, ganz entspannt in die Woche!

Und mit meinem persönlichen Highlight-Bild verabschiede ich mich in 2 Wochen Caturday Pause! *schnief* Am Montag gehts nämlich ab nach Holland, wo ich für 2 Wochen eine Ferienfahrt betreue. Es wird dank W-Lan (wenn es klappt wie versprochen) und Schlepptop hier weiter gehen mit Nagellack und vorgenähten Dingen, aber die Katzen sind halt leider nicht mit dabei :/ Mein Freund hat schon den Auftrag bekommen, mir regelmäßig Bilder von allen Dreien zu schicken 😀

Aber hier nun das Bild! Typische Szenen von 2 jungen Katzen in einem Nähmaschinen Haushalt… Und Männer zeigen halt gerne, was sie so haben 😉

nähtisch djangoBis morgen dann!

Svenja

Caturday #6 – It’s getting hot in here!

Hallööööchen 🙂
Heute am Samstag gibt es wie gewohnt den Caturday, denn schon wieder ist eine Woche um. Zum Glück will ich sagen, denn mit der Woche ist auch die Klausurenphase bei mir vorbei! Dementsprechend bin ich um einiges entspannter und habe Zeit, mich um die schönen Dinge im Leben zu kümmern. Wie zum Beispiel den Stoffmarkt! 😀 Die Beute ist unerwartet groß ausgefallen und Django kann sich auch sehr für sie begeistern *g*
django stoff

Während der Klausurwoche wurde ich tatkräftig von den beiden Wusels unterstützt! Gestern Morgen kamen Beide zu mir und haben gekuschelt. Premiere! Sonst ist Django ja der Kampfkuschler, gestern hat Suki ihm in nichts nachgestanden. Hier sieht man auch, dass nicht immer alles ‚Hochglanz‘ ist, wenn nur das Handy da ist und es um 6 Uhr morgens halt noch nicht ganz so hell ist, kanns auch keine 1a Fotos geben *g* Aber diese Sensation musste ich doch einfach festhalten…

IMG-20160722-WA0000

Django war mir auf dem Schreibtisch die Woche über auch ein treuer Begleiter. Es wurde viel geschmust, dem Stift hinterher gejagt und ja, einfach gepennt. So ein kleines (okay, nicht mehr ganz so kleines) Fellbündel wirkt da irgendwie ungemein beruhigend <3

dango schlafen django 1

Letzte Woche war hier katzentechnisch so einiges los, denn die Beiden durften ihren ersten Besuch auf dem Balkon machen! Die Vermietergesellschaft untersagt uns leider ein Netz anzubringen (wir müssten nichtmals bohren…), und ohne Sicherung ist es mit zwei kleinen Wusels im 4 Stock einfach zu gefährlich. So haben wir fleißig geübt das Geschirr an zu bringen, und dann war es so weit! Klein Suki schnuppert in die Ferne!
suki 1 suki 2Das die Leine unabdingbar ist, zeigte sich kurz nach dem ersten Foto. Suki ist ohne irgendwelchen Voranzeichen (und ohne Vögel) über die Balustrade gesprungen! Beim Zuschauen ist mir echt das Herz in die Hose gerutscht… Jan war zum Glück so fix und hat sie im Flug noch aufgefangen. Ob die Leinen so sehr halten was sie versprechen, wollten wir eigentlich nicht direkt testen. Vielleicht nähe ich auch ein Geschirr zusammen, was ein bisschen mehr Halt gibt am Oberkörper, damit im Fall der Fälle der Hals nicht so beansprucht wird. Naja, wir hoffen, dass die Madame nicht nochmal so einen waghalsigen Sprung machen wird!

 

Als es so heiß war, haben wir den 2en eine kleine Abkühlungsmöglichkeit bereitgestellt, die auch gerne genutzt worden ist. Wir haben zwar das große Glück in Nordlage zu wohnen, wodurch unsere Wohnung vergleichsweise kühl bleibt, aber wärmer als sonst war es ja doch 😉 Die Überraschungseier Dingsis wurden übrigens noch durch die ganze Wohnung gejagt, die geben prima Fußbälle ab!

abkühlung 1 abkühlung 2

Und da schlafende Katzen einfach nur traumhaft süß sind, gibts das Foto einfach ohne Kontext noch dazu 🙂 Auf meinem Nähtisch im Chaos wird scheinbar gern geschlafen, Suki sieht aus, als ob sie Grinsen würde <3

schlafen beide

Das war es dann auch wieder, vom katzenlastigsten Post der Woche! Ich quäle mich jetzt in meine Jeanspelle und gehe Arbeiten. Irgendwie muss der ganze neue Stoff ja auch bezahlt werden *g* Von dem wird es in den kommenden Wochen dann auch endlich wieder mehr zu sehen geben – Isch schwöa ey! 😀

Machts euch fein,

Svenja

[Caturday] Wie macht man Fotos von Katzenkindern?…

…man wartet bis sie schlafen 😀 Zu weiteren Tips gibt es nachher noch etwas 🙂

Aber Hallo erstmal!

Herzlich willkommen auf MEINEM eigenen Blog 😀 Mein Freund hat in den letzten Wochen fleißig gebastelt und programmiert (I have no idea how it works – seriously!) und zum Schluss hat auch der Umzug eurer Kommentare funktioniert. Ohne die wollte ich nicht umziehen *g* Wenn alles gut gegangen ist, und danach sieht es aus, müsstet ihr von der Blogger-Seite direkt auf den Blog hier umgeleitet werden. Gleichzeitig gibts nun die Möglichkeit mir per WordPress zu folgen, mit GFC hatten ja ein paar so ihre Probleme 🙂

Die Seite ist noch ein bisschen im Umbau, einige Widgets werden noch folgen und an einem neuen Header werde ich in den Semesterferien dann arbeiten. Aber es steht sonst soweit alles 😀 Wenn euch ein Bug auffällt, gebt mir doch gerne Bescheid 🙂

Nun gehts auch los mit dem Catcontent, denn heute ist ja Samstag!

Letzte Woche lief bei uns gut, es gab keine Verletzten und nichts ist kaputt gegangen *g* Die Beiden erfreuen sich bis auf einen Nickhautvorfall bester Gesundheit und sind am Montag das zweite Mal geimpft worden. Die Tierärztin war durchaus überrascht *g* Der kleine Mister hatte beim letzten Besuch nur knapp über 700 Gramm, jetzt sind es über 2 Kilo! Dabei liegen zwischen den Besuchen gerade mal 4 Wochen… Aber sie fressen ja auch wie die Scheunendrescher 🙂

Na und wie macht man nun Fotos von Katzenkindern? Da gibt es 2 Möglichkeiten, die erste lautet ‚Man wartet bis sie schlafen‘ 😀

Hier seht ihr einmal eine kleine Kollektion von Suki. Von völlig verheddert bis zu zuckersüße Prinzessin ist alles dabei…

suki penntSuki schläft 2 Suki schläft

Von Django habe ich irgendwie nur ein vorteilhafteres Foto erwischt *g*

Django schläft

Dafür ist er weiterhin mit Abstand der größere Kampfkuschler von beiden! Bin ich morgens zu Hause am Rechner, kann ich damit rechnen (*höhö*), dass er mich bekuschelt. Das geht dann wirklich schonmal so 10 Minuten, in denen die Position ständig gewechselt wird… Auf dem Foto kann man auch gut sehen wie groß er mittlerweile ist!

kuscheln
Ungeschminkt, aber durch Überbelichtung sieht man ja eh nichts *g*

Geschmust wird natürlich auch mit meinem Freund. Er kriegt es besonders oft hin, dass die Katzen sich auf den Rücken rollen und sich die Wampe kraulen lassen 😀 Leider braucht er dafür beide Hände und ich bin auch nicht immer zur Stelle für ein Foto. Aber heute hab ich ihn mit Django am Fenster im Arbeitszimmer erwischt 🙂

django jan

Wie kleine Katzen nun mal so sind, wird in den ‚Wachphasen‘ nach wie vor gekämpft! Das Getrappel durch die Wohnung hört sich unheimlich witzig an, sie flitzen durch den laaaangen Flur hin und her, lauern sich auf und kugeln über einander… Oft wird aus dem ‚Gezanke‘ dann aber auch Geschmuse, wie kurz nach diesen Fotos hier:

kämpfen 2
Erwischt! 😀 Django liegt oben

kämpfen

Fotos machen bei Django ist nach wie vor keine große Kunst. Die Kamera interessiert ihn schlichtweg nicht. Man muss nur aufpassen, dass er nicht die Linse ableckt :’D Die Zunge bleibt aber auch beim Kraulen mal gerne draußen. Kann man ja auch mal vergessen wieder rein zu holen, wenn man grad bekuschelt wird <3

django zunge Django zunge 2

Und nun zum ‚großen‘ Tipp um ein eher eigenbrötlerisches Katzenkind zu fotografieren: Macht euch zum Affen! 😀 Wir haben herausgefunden das die Minis auf bestimmte Geräusche reagieren. In dem Falle ‚Pupsgeräusche‘ mit dem Mund (*Öhem*) oder aber auch Schnipsen! In Sukis linkem Auge könnt ihr mich schnipsen sehen, wenn ihr es euch in der Originalgröße anschaut 🙂 Das Fenster ist übrigens frisch geputzt! Die Abendsonne sabotiert die Ansicht etwas *g*

suki sonne 2 großsuki sonne

Und sonst hilft wirklich nur vieeeeel Geduld, ein dauerhaft geladener Akku und Spaß an der Freude mit den Minis auf dem Boden zu liegen 😀 Die zwei bereiten uns wirklich jeden Tag große Freude und wir könnten es uns gar nicht mehr ohne sie vorstellen 🙂

Jetzt setz ich mich noch ein bisschen an Unikram, dann ist aber auch Feierabend hier! Habt einen schönen Abend und feiert und/oder tanzt etwas für mich mit 🙂

Svenja