[Fotografie] Tamron 90mm

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es endlich mal wieder einen Post zum Freutag! Letzten Freitag war ja Black Friday, auf Amazon gab es die ganze Woche Wahnsinnsangebote… Nachdem ich ein Objektiv nur um eine Minute verpasst hatte (es war dann ausverkauft) war ich sehr froh, dass es an einem anderen Tag auch Objektive von Tamron im Angebot gab. Zwar war die UVP von Amazon ein Witz, aber Recherche ergab, dass es trotzdem durch den Deal am günstigsten war. Also durfte das Tamron 90mm Macro Objektiv bei mir einziehen. Tringeldkasse und Tabaktaschenverkauf sei Dank 😀

Und puuuuh, es ist gar nicht so einfach zu bedienen! Es ist um einiges schwerer als das Kit Objektiv und ich glaube auch schwerer, als das 70-300mm von Tamron. Ein paar erste Ergebnisse sind aber (unter vielen, vielen unscharfen Fotos!) dabei.

Glitzeeeerrrrrr im Nagellackfläschen

bottle-shot

Mein Auge *g*

auge

Ein kleiner Mooshain

moos

Eis Eis Baby!

blatt-1 blatt-3

Tropfen am Katzengras

katzengras-tropfen

Es bedarf noch viel Übung, um mit dem Objektiv sicher um zu gehen *kicher* Wenn ihr einen guten Buch-Tipp für mich habt – her damit! Ist ja bald Weihnachten 🙂

Und jetzt mach ich mich mal fertig, gleich wird getanzt 😀

Habt ein schönes Wochenende!

Svenja

 

[Nagellack] Essence, Orly und die Schneekönigin

Hallo ihr Lieben 🙂

Der 7 Sachen Sonntags Post von gestern ist ausgefallen, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt. Auuusversehen hab ich den Tag im Bett verbracht, bis ich abends arbeiten war. Vielleicht liegt es an der Geburtstagsfeier von meinem alten Chef, auf der ich Gerüchten zu folge bis 3 Uhr morgens getanzt hab *g*

Heute morgen wurde ich dann von einem seltsamen Geräusch geweckt. Nach kurzer Zeit hab ich es dann identifizieren können: Da hat jemand geschlagene 15 Minuten sein Auto von Eis befreit! :’D Gut das ich nur einen Drahtesel hab, der im warmen Keller steht. Auf dem Weg zum Sport hat mich dann die Sonne wirklich stark geblendet, so kann das Wetter bleiben!

Passend zu den frostigen Temperaturen und grade noch rechtzeitig für die Lacke in Farbe…und bunt! habe ich dann in meine Nagellackregale gegriffen, und ein frostiges Design gepinselt. Den Anfang macht die Basis, Mojito Green von essence, aus einer echt alten Sommer Le von essence!

mojito-1

Passt auch gut in den Winter, oder? Und entgegen dem Namen finde ich ihn wirklich recht türkis. Im Fläschchen hat er noch einen goldenen Schimmer, den ich aber auch mit dem neuen Objektiv nicht auf den Nägeln finden konnte… Dem Lack merkt man sein Alter dann doch an, die Trocknezeit war nämlich unteridisch! Deswegen gab es vor dem nächsten Schritt auch eine Portion Topcoat, sonst wären jetzt vermutlich einige Macken drin. Unter anderem deswegen ist der Lack auch einer der Kandidaten für meine Old but Gold Reihe, oder auch Project Polish. Er ist wirklich zu schade um ihn wegtrocknen zu lassen, deswegen bekommt er jetzt besonders viel Aufmerksamkeit.

orly-2

Tadaaaa! Die Eiskönigin wär vermutlich neidisch *g* Mit dem Topper ‚Green Flakie Matte Top‘ von Orly und der Festive 02 von Moyou, gabs dann das frostige Finish für die Maniküre und ich verlinke mich bei der Topper Time. Solche Türkistöne, aber auch Bronze, Gold und Rot passen irgendwie in den Sommer und den Winter. Man kann sie ja immer ganz unterschiedlich kombinieren. That’s why I love my polish stash! *g*

orly-schneeflocken

Hier hab ich noch etwas mit meinem neuen Objektiv experimentiert. Es ist erstmal ganz schön ungewohnt, weil es viel schwerer ist als das Objektiv was ich sonst nutze. Und dann hab ich auch noch große Pobleme den richtigen Bereich scharf zu stellen. Ohne Stativ muss man ja nun mit dem Auto Fokus arbeiten, weil man ja nur eine Hand zur Verfügung hat 😀 Aber das Experimentieren macht Spaß, und das ein oder andere Ergebnis kann man dann auch zeigen 🙂 Und weil die Haare heute mal an der Reihe sind und es farblich so gut zum Rest vom Post passt, gibts noch eine Macro Aufnahme nach dem Blondieren, vor der Farbe *g*

haare-test

Die werd ich jetzt auch mal auswaschen, sonst werden die heute nicht mehr trocken 😉

Macht euch einen kuscheligen Abend!

Svenja

[Nähen] Once in a lifetime…

Hallo ihr Lieben,

natürlich habe ich gestern Nacht den Rums-Start verpennt! Da bin ich wohl ganz schön aus der Übung… Aber da ich mir fest vorgenommen hatte, euch den Quilt heute zu zeigen, gibts den Post einfach jetzt.

Es geht um mein once in a lifetime Projekt, einen Hexagon Quilt der komplett in Handarbeit gefertigt ist. Vor insgesamt 5 Jahren und 2 Umzügen habe ich ihn in der Schule aus Langeweile begonnen, jetzt ist er endlich fertig, aber erstmal lasse ich Bilder sprechen:

quilt-3

quilt-2

Ganz schön groß der Gerät! Bei dem Wind war es dann auch gar nicht so einfach, ihn halbwegs gut in Szene zu setzen. ich hatte übrigens noch auf gelbe Bäume gesetzt, war aber schon zu spät dafür *g*

Nun die harten Fakten:

Die tatsächliche Arbeitszeit kenne ich nicht, aber er wäre in Gold noch lange nicht auf zu wiegen…

Hätte ich nicht immer wieder ewige Pausen eingelegt, wäre der Quilt in einem Jahr locker fertig gewesen.

Bis auf 4 Nähte vom Binding, ist ALLES mit der Hand genäht.

Die Maßen sind 2,20m x 1,40m .

Innendrin ist eine Lage Volumenvlies.

Der Quilt besteht tatsächlich nur aus Resten! Das war mir sehr wichtig, als ich ihn damals angefangen habe. Dadurch haben auch die vielen kleinen Sechsecke eine Geschichte und mit jedem Einzelnen, kann ich andere Nähstücke verknüpfen.

quilt-4

Türkis vorne: Die erste Hose die ich mir jemals selber genäht habe! Nach einigen Jahren war sie aber einfach ‚durch‘.

Gelbe mit Pünktchen: Beides von Kinderkleidungs Aufträgen, die ich früher sehr oft angenommen habe.

Beide Cordstoffe: Hoooosen *g* Ich liebe Cord!

Zebra Muster: Ein Kleid, was ich ‚damals‘ unglaublich schick fand.

quilt-5

Bunter Feincord: Daraus habe ich ein zauberhaftes Asia-Kinderkleid genäht.

Grüner Karo: Ein Minikleid was aber wintertauglich ist. Heute ist es mir dann doch zu kurz *g*

Leostoff: Hier raus hab ich noch eine Sommerhose, aber er kam auch in vielen kleinen Täschchen zum Einsatz.

Totenkopfstoff: Auch der ist in unzähligen Täschchen und Hosenbünden als Futter eingesetzt. Ganz früher gabs auch mal ein Kleid, wo er aber mit anderen Stoffen kombiniert war.

3 quilt-1

Das Binding habe ich aus schwarzer Baumwolle genäht. Die einzigen Maschinennähte habe ich hier gemacht, um das Binding an den Quilt zu bekommen. Auf der Rückseite wurde es dann aber mit der Hand angenäht…

quilt-6 quilt-7

Ihr seht, der Quilt hat viel Geschichte! Würde ich ihn heute nochmal nähen, hätte ich wohl andere Farben gewählt *g* So ist er aber ein farbenfroher Klecks bei uns im Schlafzimmer, was ja auch nicht schlecht ist. Würde ich so eine Decke nochmal nähen? Ganz klares NEIN! *g* Es war wirklich ein wahnsinns Projekt, was ich so nicht mehr realisieren würde. Patchworkdecken mit der Maschine bin ich aber nicht abgeneigt, die Blöcke für eine Decke liegen schon in einer Kiste…. Seit 2 Jahren… *g*

Bis dann,

Svenja

 

[Nagellack] essence – James’s favorite brown + Stamping

Hallo ihr Lieben!

Hinter den Kulissen wird fleißig gewerkelt im Hause Ausverkauft, aber leider wird es davon keine Bilder geben. Ich mache nämlich bei einer illustren Adventskalender-Wichtel-Runde mit und will ja hier nichts spoilern *g* Morgen wird verschickt, danach widme ich mich dann wieder meiner Nähmaschine.

Heute habe ich einen Nagellack für euch, der zu meiner Old but Gold Reihe und meinem kleinen Project Polish gehört. James’s favorite brown stammt aus der Soul Sista Le von essence, die sage und schreibe Anfang 2012 erschienen ist! Also wirklich ein Lack-Opa, aber schaut selbst!

essence-braun

Wie der (durchaus fragwürdige) Name des Lackes schon verrät, ist der Lack ein astreines Braun! Hätte ich die Finger ohne die Flasche gezeigt, hätte vermutlich die Hälfte von euch auf den aktuellen essie Lack getippt, oder? *g* Ähnlichkeiten sind vorhanden würd ich mal sagen.

Der Opa ließ sich in 2 Schichten gut lackieren, allerdings merke ich schon deutlich, dass er minimal andickt! Von den enthaltenen 8ml sind noch 2/3 übrig, bei denen ich mich glaube ich beeilen muss, damit sie noch gut lackierbar sind. An sich ist es ja eine schöne Farbe, aber mir war wieder nach Stamping zu Mute! Das letzte Mal habe ich braun mit Gold kombiniert, da wollte ich diesmal etwas neues aus probieren und es wurde Türkis!

2

Die Kombination ist irgendwie eher sommerlich, wobei ich das Muster von der Time Traveler 05 echt hübsch finde. Auch mein Freund meint, es wäre irgendwie spacig cool! Das nächste Mal werde ich aber dennoch wieder zu Gold greifen, irgendwie passt das noch einen Ticken besser wie ich finde.

Ich werde jetzt Plätzchen backen und werkel dann den Adventskalender zu ende.

Macht euch einen feinen Tag,

Svenja

7 Sachen Sonntags – Einmal Eifel und zurück!

Hallo ihr Lieben!

Schon wieder ist es Sonntag, tatsächlich ist nächsten Sonntag sogar schon der erste Advent, wenn ich mich recht erinnere! Fast schon ein bisschen gruselig… Und in Weihnachtsstimmung bin ich auch noch so gar nicht! Ihr etwa?

Wie jeden Sonntag, habe ich heute 7 Dinge mit der Kamera festgehalten, für die ich heute meine Hände gebraucht habe. Die Aktion 7 Sachen Sonntags läuft bei Grinsestern, und ich mag die kleinen Einblicke in andere Sonntage unheimlich gerne! Sie zeigen so gut, dass ein Sonntag nicht zwingend immer nur ‚couchen‘ heißen muss *g* Ich war heute unterwegs, denn meine Jugendgruppe hat eine Feier veranstaltet, die es jedes Jahr gibt. Beim ‚Alt trifft neu‘ kommen alte Betreuer und auch Neue, man schaut Bilder von früher und hat einfach einen schönen Abend! Heute ging es dann zurück… Aber von vorne!

1 . Die neuen Schuhe musste ich in der Hütte anziehen, um zur Toilette zu kommen. Und maaaaan war das windig! Deswegen bin ich danach nochmal ins Bett gehuscht.

1

2 . Von da aus habe ich dann per Handy meinen Freund glücklich gemacht. Das Konzert einer seiner liebsten Bands ist seit Wochen ausverkauft, ich konnte noch 2 Karten ergattern!

2

3 . Eine Freundin hat mir geholfen und mich fotografiert, wie ich mit Wind und Decke kämpfe! Meine Superwoman-Hexa-Quilt-Fotos gibts am Donnerstag endlich zu sehen. Nach 5 Jahren ist das Monstrum fertig und jetzt auch mit Fotos festgehalten.

3

4 . Ganz gesundes Mittagessen on the road *g*

4

5 . Zu Hause haben wir uns erstmal noch was aufs Bett gekuschelt. Leider hatten die Katzen keine Lust uns Gesellschaft zu leisten – tze! Wäsche sortieren und anmachen finden sie aber wieder spannend. Memo an mich: Waschmaschine mal von außen putzen^^

5

6 . Hemd bügeln… Diesmal für das Goldkind mit einem meiner Hemden, trotzdem mit hübschen Knopflöchern 😀 Das macht meine Maschine echt gut *klopf klopf*

6

7 . Die kleinen Mäuse waren ja jetzt wirklich 24h ohne ihre Menschen, dafür mit Futterspender. Die Bude steht noch, es ist tatsächlich nichts kaputt und sie mögen uns immer noch. Glück gehabt! Da gibts als Belohnung eine kleine Süßigkeit 🙂

7

Das war mein Sonntag schon! Zumindest fast, denn gleich hab ich noch 5-6h Arbeit vor mir. Aber von nichts kommt nichts, und Gastro macht mir halt auch Spaß 🙂

Habt einen feinen Abend und muckelt euch für mich mit ein!

Bis dann,

Svenja

[Nagellack] Essie – Really Red + Stamping

Hallo ihr Lieben,

schon wieder Bergfest diese Woche! *g* Ich find so langsam  könnte es dann auch  auf hören zu regnen, mein wunderschöner und vor allem großer Regenschirm hat heute nämlich leider auch beschlossen das zeitliche zu segnen… Dafür habe ich bis eben kleine Leuchtbojen auf den Nägeln getragen, die das Shietwetter etwas aufgehellt haben. Lena hat diese Woche für die Lacke in Farbe….und bunt! zu einer hellroten Runde aufgerufen! Da ich gestern verpennt habe Fotos im Hellen zu machen, gibt es den Post erst jetzt, aber was solls 🙂 Lackiert habe ich also Really Red von Essie, ein strahlendes, helles Rot!

1

Das Foto ist mir diesmal ganz gut gelungen, wie ich finde. Manchmal klappt das ja besser, manchmal weniger gut *g* Really Red würde ich als Crelly beschreiben. Das Finish hochglänzend, aber er braucht eben doch 2 Schichten um gut zu decken. Gerade bei so einer hellen Farbe fallen dunkle Flecken von der letzten Maniküre übrigens sehr auf *hust* Zur allgemeinen Belustigung gibt es hier noch ein altes Bild von dem Lack, da sieht man schön, dass sich die Fotos qualitativ doch etwas verändert haben!

essie-really-red

Das Foto ist aber tatsächlich schon mit der ’neuen‘ Kamera entstanden, daran liegt es also nicht. Auf dem Ringfinger hab ich im April 2015 tatsächlich schon den Lack lackiert, den ich heute für wir lackieren von Lotte wieder lackiert habe. Diesen Monat sind Maybelline Lacke dran und ich habe einen meiner Asbach-uralten-Lacken von MNY by Maybelline rausgekramt! Ja genau, die süßen kleinen Lacke mit den hübschen weißen Deckelchen *g* Leider aber ohne Farbbezeichnung, deswegen hier die Nummer: 265

mny-265

Wie lange ich den Lack schon besitze weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich habe noch 3 MNY Lacke und meine sie ganz am Anfang meiner Schmink- und Nagellackkarriere gekauft zu haben. Also mindestens 7 Jahre müssten das durchaus sein, eher mehr. Der Lack ließ sich noch gut lackieren, dickt im Fläschchen allerdings doch ein wenig an. Wenn ein paar Lacke aus meinem Mini Project Polish aufgebraucht sind, sind die 3 heiße Nachrückkandidaten. Die 265 ist auf jeden Fall eher als Topper zu verstehen, alleine würde der Lack glaube ich auch nach 3 Schichten noch nicht decken. Das Finish ist leicht krisselig ohne Topcoat, was mich nicht weiter gestört hat, da nun noch ein Stamping folgt. Irgendwie hab ich in letzter Zeit nicht so viel gestamped, so sollte es heute etwas Kontrast reiches sein. Allerdings tue ich mich bei einer Kombinationsfarbe für Rot da immer schwer. Weiß sah bei mir einmal komisch aus, weswegen es ausgeschieden ist, Gold ist dann direkt so ‚Weihnachten‘, wofür ich noch nicht in der Stimmung bin. Also wurde es schwarz, mit der Arabesque 06 von Moyou London und einem Full Nail Motive.

arabesque-essie

Sieht direkt ganz anders aus, oder? Mir gefällt das Ergebnis wirklich gut! Das Stamping ließ sich auch halbwegs sauber übertragen, was bei so vielen doch recht dünnen Linien manchmal ein wenig Glückssache ist. Für das Foto habe ich dann unter die Tageslichtlampe gewechselt, da es draußen schlicht weg zu sehr gespiegelt hat! Moyou ist schon ganz schlau, dass sie ihre Produktbilder immer in matt machen 😉 Die helle Leuchtboje von heute morgen ist auf jeden Fall nun nicht mehr zu sehen, das Dunkle passt aber auch ganz gut zum Wetter gerade. Da bin ich fast schon traurig, dass ich Freitag schon wieder umlackiere.

So, jetzt hab ich schon wieder so einen Nagellackroman geschrieben *uffza* Nun schnell an die Uni Sachen und dann zum Spocht! Da wird mir wenigstens einmal am Tag so richtig warm *g*

Macht euch einen schönen Abend,

Svenja

7 Sachen Sonntags – Nix halbes und nix ganzes!

Guten Morgen ihr Lieben!

Gestern war irgendwie einer dieser Tage, wo man nichts wirklich zu Stande kriegt. Früher wäre es wohl so ein richtiger Bett- oder Couchsonntag geworden, heute bin ich darin gar nicht mehr geübt und fühle mich danach sogar schlecht weil ich mich ärgere, nichts geschafft zu haben! Also hab ich wenigstens ein bisschen gewerkelt gestern und darüber dann auch ein bisschen die Zeit vergessen. Deswegen gibt es erst heute meine 7 Sachen Sonntags, also 7 Sachen die ich gestern mit meinen Händen gemacht habe. Los gehts!

 

1 . Das obligatorische Katze-im-Bett-Bild 🙂 Die kleine Madame hat sich erstmal ausgiebig schmusen lassen. Eben übrigens auch schon wieder, wo sie zu meiner großen Verwunderung gar nicht gekniffen hat! Normalerweise knabbert und kneift sie immer an den Händen rum. Heute wurde nur geschmust – gefällt mir!

1

2 . Nach kurzer (oder längerer) Aufwach-Kaffee-Phase im Bett sind wir alle aufgestanden. Während mein Freund das Rührei gemacht hat, hab ich die Katzen bespaßt. Immer noch das Lieblingsspielzeug Nummer 1!

2

3 . Und Frühstück. Nom nom nom!

3

4 . Nach dem 11.11 (Glitzaaaaaaar überall!) und einigen Besuchen in letzter Zeit, war es mal wieder nötig einen Grundputz durch zu führen. So hab ich das Bad geschrubbt, mein Freund die Küche. Für kurze Zeit strahlt alles ganz wunderbar, bis die Katzen sich drauf setzen und wieder alles voller Haare ist *g*

4

5 . Putzen ist auch für die Katzen ganz anstrengend! Dann dürfen die nämlich nicht in die Küche, der Fettlöser war dann doch zu interessant… So hat der Dicke es sich in seiner Lieblingsposition gemütlich gemacht.

5

6 . Um wenigstens etwas Kreatives zu machen, hab ich dann noch eine Sweat Jacke zu geschnitten. Im Schnitt sind die Nahtzugaben schon enthalten, was ich doof finde. So, jetzt ist es raus!

6

7 . Die Zeit bis zum Abendessen hab ich dann noch genutzt um meine Lebkuchenmänner fertig zu machen. Fitzelkleine Kügelchen und winzig dünne Schnürchen haben Gesichter und Kleidung erzeugt. Jetzt muss ich sie noch zu Ohrringen verarbeiten, ihnen ein Schleifchen verpassen, dann wandern sie in den Shop.

7

Gestern Abend war ich dann arbeiten, obwohl ich mich viel lieber ins Bett gekuschelt hätte. Aber so ist das halt, das Leben ist ja kein Wunschkonzert! Gleich gehts zum Sport, danach in die Uni und mit etwas Glück im Anschluss ins Lindt Outlet, der Sport muss sich ja lohnen 😉

Machts euch fein und kommt gut in die Woche,

Svenja

12 von 12 im November

November!! Es ist tatsächlich schon November… Furchtbar oder? Die Zeit fliegt wirklich gefühlt immer schneller, je älter man wird.

Heute gibt es tatsächlich schon wieder meine 12 von 12, also 12 Bilder vom heutigen 12.11. Der Tag war recht entspannt, da es keine großartigen Verpflichtungen gab und ich heute Abend auch frei habe. Aber los gehts!

collage-1

1 . Ohne Kaffee geht im Hause Ausverkauft morgens nichts. Nachdem Suki uns um kurz nach 8 geweckt hat, hab ich Katzenfutter verteilt und den Menschen Kaffee gemacht. 2 . Nach einer Runde kuscheln im Bett habe ich dann Archäologen gespielt und das Katzenklo von Artefakten befreit *g* 3 . Hier seht ihr einen Teil von meinem Kostüm von gestern. (11.11., Rheinland und so :D) Ich war Meerjungfrau und habe den Rock dann schnell wieder vor den Katzen versteckt/verstaut. 4 . Gestern hat der Postbote 2 mal geklingelt und wurde erstmal von meinem Freund angemotzt, der dachte das es ein besoffener Passant wäre…. Wars aber halt nicht, nein, ich hab 2 Pakete bekommen. Das Erste war mit meinem gewonnenen Adventskalender von hearttobreathe gefüllt! <3 Der hat heute dann seinen Ehrenplatz in der Küche gefunden, wo er hoffentlich von den Katzen verschont bleibt.

collage-2

5 . Im zweiten Paket war Nagellack Nachschub 😀 Suki hat gerade ihre Zerstörungsphase und so hab ich letzte Woche nachdem meine Lieblingstasse in Scherben in der Küche lag, aus Frust Nagellack bestellt. Macht Sinn, oder? 😉 Der Nachschub steht jetzt in meinem Nagellackregal, was bisher von den Katzen verschont worden ist. 6 . Einen Rock hab ich letzte Woche genäht, das Schnittmuster kann also verstaut werden. Der Rock gefällt  mir wirklich gut, den zeig ich euch demnächst. 7 . Früüühstück! Hier Eiweißbrot mit Zwiebelschmalz <3 8 . Den dicken Kerl hab ich dann mal bei meinem Freund abgeladen, ich hatte nämlich keine Zeit mehr zum Kuscheln. Er sieht ein bisschen verwirrt aus *g*

collage-3

9 . SportySpice in da Hoooous! :’D Ja, ne Runde Sport kann nicht schaden, ‚Iron Pump‘ hat auch echt rein gehauen. Ich bin auf den Muskelkater gespannt… 10 . Als kleinen Snack gab es dann Quaaaaark für mich. Mein Freund sagt er schmeckt nach Fruchtzwergen. 11 . Als meine Haare dann wieder halbwegs trocken waren, hab ich mich in die Eiseskälte gewagt und hab einen kleinen DM Shopping Trip gemacht. Muss ja auch mal sein. 12 . Auf dem Rückweg hab ich dann die beste Post der Welt aus meinem Briefkasten gefischt. Durch einen Zufall hab ich gesehen, dass meine Lieblingsband nächsten Monat in Köln auftritt. Also direkt Karten bestellt, die heute dann angekommen sind 😀 <3

 

Jetzt gleich pack ich noch eine Kleinigkeit ein, mache Tabaktaschen fertig zum Versand und fahre dann zu einer Freundin, die in ihren Geburtstag hinein feiert.

Macht euch einen schönen Abend,

Svenja

[Nagellack] Essie – Wrap me up + Stamping

Hallo ihr Lieben,

wie eine aktuelle andere, allgegenwärtige Thematik, gibt es da noch etwas an dem sich die Meinungen scheiden. (5€ in die furchtbare Überleitungen Kasse bitte!)

Es geht um Essie. Die einen lieben die Marke und horten ALLES was da so auf den Markt kommt, die anderen sind eher so ‚meeeh, brauch ich nicht wirklich‘. Ich gehöre eindeutig zur letzteren Fraktion. Ich kann nicht verstehen wieso man für stinknormale Creme Lacke 6-8€ ausgeben mag. Das krieg ich doch auch alles für 1-2€ in der Drogerie! Aber seis drum, jeder wie er halt mag. Für die heutige Runde der Lacke in Farbe…und bunt! hat Lena beige gezogen, wo ich ebenfalls nur mäßig von begeistert bin. Letztlich habe ich erst einige Lacke dieser Farbgruppe aussortiert und verschenkt. Das Exemplar von Essie ist durch ein Tauschpaket zu mir gelandet und hatte sich in der 2. Reihe meiner unlackierten Lacke versteckt, weswegen er vermutlich auch noch da ist. Heute gibt es also Wrap me up von Essie zu sehen:

1

Ohne Topcoat! Huch, war da mein erster Gedanke. Der Lack ist ja matt, damit hatte ich nicht gerechnet. Ich hatte ihn ausgewählt als einen Nudeton der ganz gut mit meiner Hautfrabe harmoniert. Zugegeben, ein heller Nudeton, aber diese dunkleren Leberwurstfarben stehen mir einfach nicht!

Lackiert habe ich 2 Schichten, denn der Lack ist eine kleine Zicke. Oder besser gesagt – eine Große! Durch das Finish trocknet der Lack wahnsinnig schnell an, und zieht dann dicke und tiefe Streifen auf dem Nagel. Man muss also wirklich fix sein und ganz genau arbeiten. Nach der zweiten Schicht war der Lack dann deckend und auch einigermaßen eben bei mir.

2

Auf den hellen Lack gab es dann noch ein Stamping mit Frosted Lips und der Princess 12 Platte, beides von Moyou. Das Muster reizte mich schon länger mal und hier passt es denke ich ganz gut. Hat ein bisschen was von Kuschelpullover, wobei meiner vermutlich komplett schwarz wäre 😉 Das metallische Finish von Frosted Lips sorgt für hübsche Reflexionen, was diese doch sehr helle Maniküre für mich etwas interessanter macht.

3

4

Nächste Woche geht es dann mit hellrot weiter und eventuell darf da ein weiterer meiner Minipini Essie Sammlung einen Auftritt hinlegen. Tatsächlich lassen sich Essies bei mir an 2 Händen abzählen, wovon ich nur 4 tatsächlich im Geschäft erworben habe.

Jetzt muckele ich mich zu meinen Katzen auf die Couch und nähe an meiner Decke weiter.

Habt einen schönen Tag und lasst euch durch die Nachrichten nicht zu sehr verrückt machen,

Svenja

 

 

 

 

7 Sachen Sonntags – Endlich fertig!

Hallöööchen ihr Lieben!

Aufgrund sehr sehr unangenehmer Begebenheiten gestern Abend auf der Arbeit, habe ich heute frei *juchhuuu*! Nach einer Nacht mit (fremdverschuldet *räusper*) wenig Schlaf und immer noch reichlich angeschlagen, ist das aber auch ganz gut. Dennoch war ich heute fleißig und bin nun wirklich und endgültig fertig! Also zumindest für dieses Jahr und mit den Tabaktaschen *g* Ihr habt jetzt also auch Ruhe vor meinem Gejammer 😀

Was ich heute sonst noch so alles getrieben habe, zeige ich euch jetzt wie immer bei meinen 7 Sachen Sonntags:

1 . Meine treuen Begleiter heute… Meine Nase hängt so langsam in Fetzen und ich hab keine Lust mehr auf das fiese Aspirin Zeugs. Das schmecht doch echt wie alte Frau riecht! Da ich ja recht früh aus dem Bett vertrieben wurde, habe ich es mir mit Django dann vor dem PC gemütlich gemacht und habe Atlantis geschaut, den wollte ich schon länger mal schauen. Django hat die erste Stunde friedlich in meine Arme gekuschelt geschlafen <3

1

2 . Danach hab ich dann das Katzenklo sauber gemacht. Mit dem neuen Klumpstreu fühlt man sich da wie ein Archäologe…. Wahnsinn was da für riesen Pipi-Berge drin sind! 😀 Die Zwei sind auch nach wie vor sehr interessiert daran, wie ich ihre Box sauber mache… Man munkelt das diesmal ausnahmsweise keiner in die Badewanne gefallen ist *g*

2

3 . Frühstück! Um eins… Irgendwie ist mir meistens nicht so nach Essen, wenn ich verschnupft bin. Dabei schmecke ich (glaube ich) eigentlich sogar alles, trotz laufender Nase.

3

4 . Und Teatime! Meine Verbündeten im Kampf gegen die Viren sind Zitrone, Honig und Ingwer!

4

5 . Wenig hilfreich waren hingegen die beiden Katzen… Ich musste sie leider raus schmeißen, um die letzten Fotos fertig zu machen. Das Kabel der Lampe war einfach zu verlockend!

5

6 . Nach 3 Stunden am PC und unzähligen Klicks, ist es nun tatsächlich geschafft! Alle Bilder sind bearbeitet, sortiert und hochgeladen. Halleluja! 😀 Oben links sind meine Favouriten dieses Mal.

6

7 . Deswegen hab ich mir dann auch eine Runde in der Badewanne gegönnt. Nein, das ist keine Kürbissuppe 😀 Die Badewannensaison ist bei mir also eingeläutet, was ich mit Blick auf die Wettervorhersage die für morgen Schneeregen ansagt auch für völlig legitim halte.

7

Hachja, das war er, mein ungeplanter Sonntag! Alles in allem eigentlich ganz gut gelaufen wie ich finde. Gleich druck ich mir noch einen Text für ein Seminar morgen aus und im Hintergrund brutzelt schon das Essen…. Es könnte wirklich schlimmer sein 🙂 Und der Quilt ist dann halt Morgen dran!

Macht euch einen feinen Abend!

Svenja