[Nähen] Sommer auf dem Rock!

Guten Abend/Morgen 😀
Kennt ihr das? Ihr seht einen Stoff und seid euch nicht sicher ob DAS nicht vielleicht schon too much wäre?
Genau den Gedanken hatte ich letztens im Karstadt. Mal wieder der Reduzierttisch, ihr kennt das ja schon 😉
Meine Kommilitonin guckte auch sehr skeptisch aber letztendlich entschied ich mich für HABEN!

Der Stoff musste auch gar nicht lange bei mir lagern, ich glaube 3 Wochen waren es höchstens 🙂 Genäht war er wirklich sehr schnell, nach dem gleichen Prinzip wie hier und hier.
Nur leider hat es mit den Fotos nicht so geklappt wie geplant. Eigentlich wollte ich ins Rapsfeld nebenan, aber an meinem freien Tag war es sehr kalt und es hat auch geregnet, deswegen gibt es heute für die Rumsrunde wieder die Schrankwand…


Gefüttert ist der Rock mit einem Jersey, da der Oberstoff solo doch etwas durchsichtig ist 😉


Den Saum habe ich doppelt umgeschlagen und festgesteppt, das find ich bei so dünnen Stoffen am hübschesten.


Jetzt brauche ich nur noch das passende Wetter dazu… Dann sind meine Beine auch bald hoffentlich nicht mehr so käsig *kicher*
Aktuell liegt ein halb fertiges Wasserfallshirt hier, das gibt es dann demnächst zu sehen 🙂

Bis dann,
Svenja

[Nähen – WIP] Wasserfallausschnitt

Guten Aaabend 🙂
Heute war ich mal wieder fleißig! Hier hatte ich ja nach Tipps für einen Wasserfallausschnitt gefragt und bekam auch einige Hilfreiche Tipps. Seitdem juckte es mir in den Fingern es auszuprobieren *g*

Da ich selbst bei anderen Blogs immer gerne WIP’s lese, dachte ich : Mittwochs mag ich…. euch mit in mein Nähzimmer nehmen! 😀
Los gehts!

Links seht ihr meinen Grundschnitt für ein eng anliegendes Oberteil für feste Stoffe.
Rechts habe ich dann schon den Abnäher ‚aufgelöst‘.


Dann wird der Ausschnitt Stück für Stück abgeschnitten…


… und wieder neu zusammengesetzt! So sieht dann das neue Vorderteil für den Schnitt aus, auch die Schulternähte verändern stark ihren Winkel.


Als Probeteil habe ich einen Stoff mit ähnlichen Eigenschaften gewählt – Chiffon. Und das Ergebnis gefällt mir schon ziemlich gut! Es ist noch kein RV drin, deswegen fällt der Stoff an den Seiten ein wenig nach vorne und das Taillenband fehlt auch noch, da wird dann die Mehrweite unter der Brust fixiert 🙂

 Leiiiider habe ich keinen passenden RV hier, deswegen muss ich jetzt warten bis die neue Lieferung da ist. Aber in der Zwischenzeit habe ich vor ein schnelles T-Shirt zu nähen – auch mit Wasserfall! Das hats mir grade echt total angetan *g*

Wenn ihr Fragen oder Tips habt, immer her damit 🙂
Das wars dann mit der kleinen Tour ins Nähzimmer! Bis dann,
Svenja

[Nähen] Kleines Geschenk

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! 
Der Spruch trifft wie so oft auch heute zu. Der Tag fing schön an mit Fahrradwetter zur Uni geradelt, dann die Aussicht auf nur 2 Veranstaltungen und dann Kaffee und Kuchen mit der Cousine.
Pustekuchen! Die Nachricht von der Arbeit: Bitte heute arbeiten! hat meinen Tagesplan gelinde gesagt torpediert.
Also nach Hause damit ich noch schnell was essen kann vor der Arbeit. Dann war aber immer noch eine knappe Stunde Zeit, die ich nun dafür genutzt hab das Geburtstagsgeschenk für meine Kommilitonin und Namensvetterin zu machen.

Ihr Mäppchen löst sich so langsam auf, deswegen gibts ein Neues 🙂


Genäht aus einem wild gemusterten ‚Hippie‘ Babycord, sie trägt gerne so ein bisschen Hippie oder ethno mäßige Sachen 🙂


Innen schauen einem kleine Fröschlein entgegen, wobei eigentlich alle geschlossene Augen haben, was ganz gut in die Uni passt 😀


Damit auch ordentlich was reinpasst habe ich unten noch Ecken eingenäht. Es sammelt sich ja doch immer so einiges, was man mitnehmen will/muss.


Mit dem Mäppchen mache ich heute beim Creadienstag mit und fahr dann jetzt schnell zur Arbeit 🙂
Bis dann,
Svenja

[Fotografie] Kleine Freunde

Guten Abend 🙂
Heute kurz und knapp: Ich mag euch gerne Fotos von meinen kleinen Balkonfreunden zeigen! Die wohnen hier immer und kommen im Frühling langsam wieder aus ihren Häuschen. Ich find es irgendwie spannend/witzig wenn sie so über die Reling schauen…
Manuell scharf gestellt 🙂


Und dieses Jahr ist das Christkind ganz schön früh dran mit den Plätzchen!


Wenn man mit den Iso Werten rumspielt kann dann sowas rauskommen *kicher*


Jetzt gehts ab auf die Couch!
Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – 50er Geburtstag

Hallö ihr Lieben 🙂
Heute mal wieder ein Sonntag den ich nicht auf dem Hof verbracht habe! Meine Stieftante hat ihren 50en Geburtstag gefeiert und zum Brunch geladen 🙂
Ich hatte ja schon mit einigem gerechnet, aber so ein fantastisches Buffet wirklich nicht! Es gab viele Köstlichkeiten französischen Ursprungs, Kaffee und Sekt und natürlich viel zu erzählen 🙂 Meine Kamera hab ich aber heute zu Hause gelassen 😉

Und los gehts mit meinen 7 Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe:

1. Die Augen angepinselt. Mir war nochmal nach Mint 🙂


2. Das Kleid was zu dem Lidschatten passt zugeknöpft.


3. Den Tulpenstrauß aus dem Wasser geholt und eingepackt.

An dieser Stelle müsst ihr euch einige Stunden großer Familienfeier denken 😀
4. Wieder bei mir zu Hause die Haare zu meinem ‚daheim Knoten‘ gebunden. Das ist einfach am praktischsten hier 🙂 Man kann auch gut erkennen wie viel Farbe ich gelassen habe. Bald ist es wieder soweit denn…


5. … ich habe die Skizze für ein Hochzeitskleid gemacht. Also nicht für die Braut sondern für mich 🙂 Wie man den Wasserfall konstruiert muss ich noch heraus finden 😉 Wenn jemand einen Tipp hat würde ich mich freuen 😀


6. Schnell nochmal meine Zusammenfassung gelesen damit ich morgen mit diskutieren kann.


7. Den Saum eines neuen Rocks genäht und gebügelt. Fotos davon gibt es hoffentlich kommende Woche. Bei Regen werden die nicht so schön 🙁


Jetzt mache ich noch etwas Hausarbeit und schaue nach den Wasserfallausschnitten 😀 Hoffentlich finde ich was, sonst muss ich ewig rumprobieren *g*

Macht euch noch einen schönen Sonntag!
Bis dann,
Svenja

[Nagellack] Rival de Loop

Hallö 🙂
Bei der dies wöchigen Runde von Lacke in Farbe… und bunt! geht es um die Farbe Petrol.
Zugegeben eine meiner Lieblingsfarben, aber auch eine wo man sich gut streiten kann wo die Grenzen verlaufen 😀
Anstatt einen meiner älteren Kandidaten zu nehmen, habe ich einen Lack ausprobiert den ich erst vor kurzem gekauft habe. Er hat süße 99 Cent gekostet und ist von Rival de Loop. Einen Namen hat er nicht 😉

 Die Farbe changiert von petrol über grün zu lila, je ja Licht 🙂


Mir gefällt er sehr gut! Der Preis ist natürlich auch unschlagbar…
Damit der Lack gut deckt ist eine dicke oder zwei dünne Schichten notwendig.
Über die Trocknungsdauer kann ich nichts sagen, da ich wie immer einen schnelltrocknenden Überlack benutzt habe.
Der einzige Kritikpunkt für mich: Der überbreite Pinsel! Ich halte meine Nägel nicht gerade für sehr schmal und musste hier schon sehr aufpassen. Der Pinsel ist wirklich sehr breit, ich habe keinen in meiner Sammlung der an ihn heran kommt…
Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat geht es etwas besser und die Farbe ist es mir eindeutig wert 😀
Bis dann,
Svenja

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

Hallöchen 😀
Mittwochs habe ich das große Glück erst Nachmittags in die Uni zu müssen, da bleibt mir vormittags viel Zeit für den Haushalt, Unikram und natürlich auch den Blog 😀
Deswegen gibt es heute auch das erste mal einen Doppelpost! Mittwochs gibts ja mehrere Bloggeraktionen bei denen ich gerne mitmache. Unter anderem die Mittwochs mag ich Aktion, bei der man Sachen zeigt (Blogs, Fotos, Rezepte…) die man gerne mag, aber auch Me Made Mittwoch, wo man genähte Kleidungsstücke zeigt. Die Fotos die ich gestern gemacht habe (mit einer Kollegin zusammen) passen wirklich gut auf beide Themen 🙂

Fange ich mal mit dem Mittwochs mag ich…. an!
Denn diesen Mittwoch mag ich euch mit ins Tulpenfeld nehmen. Die Felder gehören dem Hof auf dem ich arbeite, aber ich arbeite selber nicht da. Wunderschön finde ich sie trotzdem 🙂 Es gibt einfach so viele Farben und Formen. Die ganzen Namen kenne ich übrigens nicht 😉

Besonders schön find ich diese hier, laut Cheffin die dunkelsten die wir haben! Je nach Licht wirken sie fast schwarz 🙂


Die wunderhübsch gefüllten heißen bei mir ‚Pfingstrosen-Tulpen‘, da sie geschlossen fast aussehen wie Pfingstrosen *g*


Diese hier erinnern mich an Seerosen oder Anemonen. Die Farben find ich einfach grandios!



Jetzt geht es weiter mit dem Me Made Mittwoch Abschnitt. 
Zum Hofbesuch (ich war nach der Uni da) hatte ich meine liebste Sommerhose an. Genäht habe ich sie 2011 nach einem eigenen Schnitt. Bei mir heißt sie Aladdin Hose und sie hat seitdem auch schon 2 weitere Varianten bekommen 😀 Der Schnitt ist einfach perfekt fürs Radfahren und/oder auf der Wiese sitzen/liegen!


Der Stoff ist ein Baumwolljersey, der mittlerweile leider etwas ausbleicht. Kein Wunder, ich hab sie ja nur an wenn die Sonne schön scheint 🙂 Einen Verschluss braucht sie nicht, oben im Bund ist ein breiter Gummi eingefasst. Taschen hat sie natürlich auch – ohne kann ich ja bekanntlich nicht 😀
Auf den Fotos erkennt man gut wie weit sie ist, was besonders bei Wind (links) zur Geltung kommt. Sonst sieht sie recht unspektakulär aus und wird sogar manchmal für einen Rock gehalten *g*

Bevor jetzt Fragen kommen was ich mit meinem Arm gemacht habe: Ich war nur Plasma spenden 🙂 Als Studentin sitzt das Geld ja knapp, und ich finde es einfach gut, so auch noch was Gutes zu tun. Mit Nadeln hab ich echt kein Problem und ich selbst wäre ja auch froh, wenn ich nach einem schlimmen Unfall die wichtigen Konserven bekommen würde 🙂 Wer sich dafür interessiert oder Fragen hat, kann mir gerne schreiben.

Jetzt mach ich mich an die Uni Texte für nächste Woche. Wie jedes Semester nehme ich mir vor nicht immer alles rauszuschieben 😉
Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – Arbeit arbeit!

Hallö ihr Lieben 🙂
Heute war für mich wieder ein total normaler Sonntag. Dementsprechend wurde hier leider nicht gechillt oder genäht, sondern die Kids auf der Arbeit bespaßt und die Leute mit Obst und Gemüse versorgt 🙂
Je besser das Wetter wird, desto voller wird es bei uns. Man könnte fast den Eindruck haben das es morgen nichts mehr zu Essen gibt! Das war echt Wahnsinn was die Leute aus dem Laden getragen haben…

Aber nun von vorne, ich hab nämlich wieder Fotos für den 7 Sachen Sonntags Post gemacht. Also gibts jetzt 7 Sachen für die ich heute meine Hände gebraucht habe 🙂

1. Ich war früher wach als der Wecker mich hätte wecken sollen, deswegen hab ich die Extrazeit genutzt und mir den Arm bunt gemacht *g*


2. Da immer noch viel Zeit war, hab ich meine Haare zur Krone geflochten. Das gab wieder sehr viele Komplimente heute 😀


3. Manni ist unser zahmes Wildschwein, der muss zwischendurch immer mal geknuddelt werden 😀 


4. Eine Stunde vor Schluss drückt mir der Chef seine Kamera in die Hand und meint ich soll doch bitte Fotos von allem machen. Die Fotos von meiner letzten Fototour haben ihm so gut gefallen 🙂 Auf dem Weg heute hab ich dann unseren Pfau erwischt, der mittlerweile wieder seine endgültige Schwanzlänge hat 🙂


5. Zu Hause angekommen hab ich die Haare aufgemacht und den Bauernhofmief abgeduscht ^^ So rötlich wie auf dem Bild sind die Haare nicht, aber nichts desto trotz sind sie wieder ziemlich ausgewaschen 🙁


6. Zum Abendessen gab es heute einen großen Endivien, Tomaten Bärlauch Salat. Wenn es so warm ist kann ich mich jeden Tag von Salat ernähren <3


7. Zum Schluss hab ich dann noch meine Nägel restauriert. Nach 2 Tagen Bauernhof sahen die echt nicht mehr schön aus. Der Lack heißt Tropical Sun und ist von Models own. Wenn der jetzt noch gut hält, ist er ein Kandidat für den Sommerlieblingslack 😀


Das war dann auch schon mein Sonntag. Jetzt kümmer ich mich noch um 40 Seiten für die Uni Morgen und geh dann auch recht früh ins Bett 😉
Habt noch einen schönen Sonntag Abend!
Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Kiko!

Hallöööööö 😀
Und schon ist wieder Freitag Abend… Die Meisten (in meinem Alter) werden sich jetzt wohl ausgeh-fertig machen. Ich nücht, ich bleib ich meiner Jogging Buxxe auf der Couch, morgen ist wieder Arbeiten angesagt 😉

Allerdings ist in letzter Zeit der Mädchenkram Content ein bisschen kurz gekommen. Da kam mir die Kiko Blogparade einiger Bloggerinnen gerade recht! Hatte ich doch vor einiger Zeit eine Kiko (Sale?) Bestellung erhalten. 


Meine Kiko Sammlung ist recht ansehnlich. Gerade im Bereich Lidschatten, Kajalstifte und Nagellacke 😀 Ich dachte ich belasse es bei dem Post mal nur mit meinen neuen Errungenschaften, das sind immerhin schon genug Bilder 🙂

Fangen wir mit den Lidschatten an. 3 Nuancen der Long-Lasting wet&dry Lidschattenreihe durften zu mir kommen 219 – 203 – 228. 
Da Miss Extravagant so geschwärmt hat, durfte auch ein Surpreme Eyeshadow in der Farbe 02 mitkommen.


Auf den Swatches sieht man, das besonders der Surpreme Eyeshadow (links) wunderschön funkelt. Die Swatches sind ohne Base und trocken entstanden. Die Farbabgabe ist bei allen 4 Lidschatten sehr gut!


Bei den Lippenprodukten wollte ich etwas neues ausprobieren und habe mich durch den Salebereich geklickt. Hier durften 2 Shine Lust Lip Tint’s in den Warenkorb und ein Pencil Lip Gloss in der Farbe 16. Letzterer war leider ein griff ins Klo, da der Schimmer ein recht penetranter Glitzer ist. Das erinnert mich dann doch zu sehr an die 80er 😀 
Die Lip Tints mag ich aber beide sehr gerne, vor allem der Korallfarbene wandert oft in meiner Handtasche nach. Das Lippengefühl ist sehr angenehm. Nicht klebrig aber auch nicht pappig – genau richtig! Die Haltbarkeit ist nicht ewig lang, aber man kann unkompliziert nachtragen 🙂


Da ich ja selbst zur Fraktion gehöre die bei vorgestellten Lidschatten nach Amu’s damit kräht, habe ich über die Wochen ein paar Amu’s mit den Lidschatten geschminkt.

Amu Nummer eins ist mit der 219 und der 203 entstanden. Mit Lidstrich würde mir das noch um einiges besser gefallen, aber an dem Tag war da keine Zeit zu*g*
Die Kombination der beiden Lidschatten ist leider nicht 100% harmonisch wie ich finde.


Amu 2 ist mit der 219 und der 228 geschminkt. Wobei die 219 wirklich nur dezent im Augeninnenwinkel eingesetzt ist. Die taupefarbene 228 war hier hauptsächlich der Solokünstler.
Die Farbzusammenstellung gefällt mir sehr gut!


Amu Nummer drei ist mein Liebstes! Hier habe ich noch einen goldenen Lidschatten von catrice zu der 218 hinzugefügt. Die Farben erinnern mich total an einen Sonnenaufgang 😀 Und der Lidstrich gefällt mir hier besonders gut 🙂


Den Abschluss macht der Surpreme Eyeshadow in 02. Nach einem langen Arbeitstag war ich auf einer Party eingeladen und habe einfach auf das gesamte Lid den Lidschatten aufgetragen. Hierfür habe ich auch den mitgelieferten Applikator genutzt, was recht gut funktioniert hat. Ich hatte ja bedenken das der Lidschatten in die Lidfalte kriecht, aber diese waren unbegründet 🙂 Für das erste Bild habe ich ein unscharfes ausgewählt, da man hier den Schimmer viel besser erkennen kann.


Sooo. Das war dann mein Beitrag zur Kiko Blogparade! Ich bin nach wie vor von Kiko begeistert und freue mich immer unheimlich den Laden in Köln zu betreten und zu stöbern. Besonders gerne natürlich auch bei Sales oder Rabattaktionen *g* 
In dem Sinne würde ich auch gerne nach euren absoluten Kiko must-haves fragen! Habt ihr welche? Ich würde mich freuen wenn ihr sie mir verratet 🙂

Bis dann,
Svenja

[Nähen] ‚Spitzenkleid‘

Guten Morgen 🙂
Normalerweise kommen meine Rums-Posts ja immer schon nachts, aber gestern war ich da schon tief am schlafen 🙂 Deswegen heute vor der Uni!
Letzte Woche habe ich das erste Sommerkleid für dieses Jahr genäht! Der Stoff ist nicht gut abgehangen, sondern wohnt erst seit einer Woche bei mir. Es gab ihn bei Karstadt in der Restekiste 🙂
Ich war mir erst nicht sicher ob der Stoff nicht vielleicht zu ‚Ommamäßig‘ wäre, aber mit dem Ergebnis bin ich wirklich sehr zufrieden!


Der Stoff ist wirklich sehr leicht, deswegen hatte ich auch eine längere dünne Hose drunter die ich im Sommer gerne zum Radfahren unter Röcken und Kleidern trage. Ich will ja nicht jedem zeigen was für eine Unnebuxxe ich so trage 😉


Das Kleid kommt ganz ohne Verschluss aus! In der Taille wird es mit einem Gummibund auf Form gebracht, an das ich vorne noch 2 Bändel genäht habe mit der man eine Schleife machen kann.


Den Ausschnitt habe ich ‚verschrägbandet‘. Das war vielleicht ein Drama… Erst wollte ich das Schrägband ganz normal nutzen, aber das hat sich dann total nach vorne gedreht. Also fein abgeschnitten (ist ja weit genug) und auf ein neues. Schrägband von außen angenäht, nach innen geschlagen und nochmal abgesteppt. Jetzt steht es nur minimal ab. Damit kann ich gut leben, wobei es sich vermutlich sogar ausbügeln lassen würde 🙂


Als Detail habe ich noch eine Fake-Knopfleiste aufgenäht 🙂


Insgesamt bin ich mit meinem Kleid wirklich sehr zufrieden! Es hat Taschen, es ist bequem, es ist kein Sack und liegt nicht total eng an. Der perfekte Kandidat für den Sommer 😀 Vor allem hat es gerade mal 3€ gekostet, da ich nur einen Meter gebraucht habe *kicher*
Und es sieht wirklich so aus wie meine Skizze von Sonntag 😀

 
Und jetzt bin ich auf die Kreationen der anderen Rumsmädels gespannt, da sind bestimmt viele Inspirationen für weitere Kleider zu sehen 🙂
Bis dann,
Svenja

Ps: Diejenigen die öfters hier vorbei schauen werden bemerkt haben, dass ich heute mal nicht vor meiner Schrankwand stehe. Ich war mit dem Stativ nebenan im Park. Der Hintergrund ist so natürlich unruhiger, dafür sind die Fotos etwas ‚lebendiger‘. Mögt ihr lieber ‚Draußen-‚ oder ‚Drinnen-‚ Fotos? 🙂

Stoff: Karstadt
Schnitt: Selbstgemacht