[Nähen – WIP] Wasserfallausschnitt

Guten Aaabend 🙂
Heute war ich mal wieder fleißig! Hier hatte ich ja nach Tipps für einen Wasserfallausschnitt gefragt und bekam auch einige Hilfreiche Tipps. Seitdem juckte es mir in den Fingern es auszuprobieren *g*

Da ich selbst bei anderen Blogs immer gerne WIP’s lese, dachte ich : Mittwochs mag ich…. euch mit in mein Nähzimmer nehmen! 😀
Los gehts!

Links seht ihr meinen Grundschnitt für ein eng anliegendes Oberteil für feste Stoffe.
Rechts habe ich dann schon den Abnäher ‚aufgelöst‘.


Dann wird der Ausschnitt Stück für Stück abgeschnitten…


… und wieder neu zusammengesetzt! So sieht dann das neue Vorderteil für den Schnitt aus, auch die Schulternähte verändern stark ihren Winkel.


Als Probeteil habe ich einen Stoff mit ähnlichen Eigenschaften gewählt – Chiffon. Und das Ergebnis gefällt mir schon ziemlich gut! Es ist noch kein RV drin, deswegen fällt der Stoff an den Seiten ein wenig nach vorne und das Taillenband fehlt auch noch, da wird dann die Mehrweite unter der Brust fixiert 🙂

 Leiiiider habe ich keinen passenden RV hier, deswegen muss ich jetzt warten bis die neue Lieferung da ist. Aber in der Zwischenzeit habe ich vor ein schnelles T-Shirt zu nähen – auch mit Wasserfall! Das hats mir grade echt total angetan *g*

Wenn ihr Fragen oder Tips habt, immer her damit 🙂
Das wars dann mit der kleinen Tour ins Nähzimmer! Bis dann,
Svenja

5 Gedanken zu “[Nähen – WIP] Wasserfallausschnitt

  1. oooch, ich dachte ich halt mich mal an die Anleitung aus dem Internet 😀 Wirklich kompliziert ist es nicht, es verbraucht halt nur einiges an Tesafilm *g*
    Aufgelöst in dem Sinne, als das das Schnittmuster keinen Abnäher mehr hat da. Es gibt also einiges an überschüssigem Stoff, den man dann einkräuseln muss 🙂

  2. Hi,
    ich lese deinen Blog seit einiger Zeit und find ihn echt cool. Vor allem schön bunt 😉

    Ich hab mal eine Frage zu den Abnähern und dem Schnitt: Wie hast du dir den Grundschnitt, den du oben abfotografiert hast, gebastelt und wie würden die Abnäher aussehen, wenn du sie nicht auflöst? Ich versuche nämlich zur Zeit Abnäher bei einem festen Stoff irgendwie so hinzubekommen, dass mir das Oberteil gut passt. Aber das gestaltet sich irgendwie schwierig…

    Viele Grüße

  3. Hallo Anna,
    schön das dir mein Blog gefällt! 🙂
    Den Grundschnitt habe ich über die Jahre hinweg immer wieder verändert und für mich perfektioniert. Am Anfang saß der auch nicht so gut 😉
    Ganz normal genäht sieht er ungefähr so aus, mit den Paspeln kann man den Verlauf der Naht ganz gut sehen. http://svenjaausverkauft.blogspot.de/2015/03/nahen-cordkleid-in-grun-und-mint.html
    So weit ich weiß nennt man das auch princess Nähte oder Wiener Nähte. Vielleicht hilft dir das ja weiter? Viel Erfolg beim Basteln! 😀

Schreibe einen Kommentar

drei × 5 =