[Nagellack] Essence – Bienvenido a Miami + Stamping

Guten Morgen 🙂

Der Sommer legt hier noch eine kleine Extrarunde ein dafür, dass er erst so spät angekommen ist in Deutschland. Deswegen fand ich die Farbe diese Woche für die Lacke in Farbe…und bunt! von Lena heute echt gut – gelb! Tatsächlich besitze ich bei 350+ Lacken nur 2 gelbe Lacke, denn mein Favorit auf den Nägeln ist er nicht gerade. Im März, als das letzte Mal gelb dran war, habe ich euch den Lack von Kiko gezeigt, heute ist ein älterer Lack von Essence dran – Bienvenido A Miami aus der Miami Roller Girl LE von 2012. (Wie die Zeit doch vergeht…)

2

Lackiert habe ich 2 Schichten, nachdem die erste wirklich streifig und fleckig war. Nach der zweiten Schicht ist der Lack aber blickdicht, und auch recht eben. Manchmal habe ich das Problem bei zickigen Lacken, dass sie an manchen Stellen leicht dicker sind, als an anderen. Hier ging das ganz gut. Der Lack war aber auch eher zu flüssig, als zu pastös, was vielleicht auch ein Grund dafür ist, dass ich ihn nicht so oft lackiere. Einmal auf den Nägeln ist es erstmal sehr ungewohnt! Aber zu meiner aktuell gebräunten Haut gefällt es mir dann doch ganz gut!

1

Nach der Stampingpause in Holland, musste aber dringend noch ein Stamping her! Entschieden habe ich mich für ein Schmetterlingsdesign mit der Kitty 13 von Moyou London (Die haben heute noch 20% Sale auf ALLES!) und dem schwarzen Stampinglack der gleichen Marke. Aufgetupft habe ich dann noch 2 glitzerige Lacke, leider ist mir erst später aufgefallen, dass ich jetzt Deutschland-Schmetterlinge spatzieren trage… Als mir eingefallen ist, dass weiße Tupfen vielleicht helfen könnten, war aber auch schon der Topcoat drauf, machste nix 😀

kitty 13

Morgen muss ich dann dringend mal wieder in meine Comfortzone blau/türkis hüpfen, das kam bei mir jetzt länger nicht mehr auf die Nägel. Und morgen gibts auch wieder etwas genähtes hier zu sehen, diesmal hoffentlich pünktlich zum Rums-Start 😀

Macht euch einen sonnigen Tag,

Svenja

7 Sachen Sonntags – Sieg-Tour

Hallo ihr Lieben 🙂

Etwas verspätet gibt es heute am Montag meine 7 Sachen Sonntags, also 7 Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Woher die Verspätung kommt, erfahrt ihr hier 🙂

1 . Raubtierfütterung! Um 6 hab ich die Beiden aus dem Schlafzimmer geworfen. Leider ist das ihre wach-werd-Zeit, unsere aber nicht 😉 Deswegen werden wir jeden Morgen mal mehr, mal weniger liebevoll wachgeschmust, gekämpft oder geschleckt. Obs da um Futter geht glaub ich nichtmals… Das haben sie nämlich nie vor 8 bekommen 😀

1

2 . Nach dem Frühstück muss der Dicke erstmal kuscheln <3

2

3 . Am Bahnhof hab ich mir dann auch ein kleines Frühstück besorgt. Samstag rief meine Mutter an und fragte ob ich nicht Lust hätte, am Sonntag spontan eine Sieg-dümpel-Tour zu machen. Die hatten wir eigentlich vor einem Monat mal geplant, sie viel aber ins Wasser 😉 Also hab ich mich auf nach Bonn gemacht. Fotos mit uns auf den Reifen gibt es hier aber nicht 😛

3

4 . Nach 4,5h und einer kleinen Gewitterunterbrechung haben wir es dann geschafft! Ich war schon leicht hangry, also auf zum Haus von Muttern und erstmal duschen! (Und ein Bier trinken *g*) Die Wasserschuhe haben mir gute Dienste geleistet! Wir mussten zwar nur 2 mal aufstehen um bei Stromschnellen die Wassergeräte heile rüber zu bekommen, aber ich trete nur sehr ungerne in Algen und Schlick und so *g*

4

5 . Und eeeeeeessen! Man hatte ich Kohldampf!! Und offensichtlich bin ich nach wie vor kein Vegetarier 😉

5

6 . Irgendwer hat dann die Uhr vor gedreht, es wurde nämlich plötzlich schon dunkel und wir hatten fast 10 Uhr! Also auf nach Hause… Für meine Schokoladenanteile hat der Freund von meiner Mama sich geopfert 🙂

6

7. Zu Hause erwartete mich…. Kacke. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hier sind gerade beide Männer krank und der kleine hat das komplette Bad eingesaut. Gut, dass ich das erst Samstag geputzt hatte x) Aber es hilft ja alles nichts! Also schnell nochmal alles saubermachen und ab in die Heia!

7

Deswegen gabs auch gestern keine 7 Sachen mehr hier. Nach dieser Tour und dem plötzlichen Putz-Anfall bin ich einfach nur ins Bett geplumst! Ich hatte mir die Tour auch nicht so anstrengend vorgestellt :’D Meine Mutter und ich hatten dicke Schwimmreifen und waren eigentlich permanent am paddeln! Tante und Cousin hatten es auf ihren Luftmatratzen eindeutig angenehmer und mussten nur elegant ab und an ihre Hände ins Wasser tauchen :’D So hatte ich immerhin ein ordentliches Workout *g* Heute ist alles sehr ruhig im Hause Ausverkauft, die Männer und die Madame schlafen alle seelenruhig im Wohnzimmer und ich schmeiß gleich glaub ich mal die Nähmaschine an! Ich weiß nur noch nicht ob es noch etwas sommerliches, oder schon etwas für den Herbst geben wird 🙂

Machts euch fein!

Svenja

[Nagellack] Glam Polish – Sealiest Thing I’ve Ever Heard + Stamping

Hallöööli 🙂

2 auf einen Streich! Beziehungsweise 2 Posts an einem Tag, wenn es läuft, dann läufts eben.

Los gehts also mal wieder mit Nagellack! Heute ganz ungewohnt in rosa und pink, perfekt zur Mädchenzeit von Lackverliebt und Tine. Außerdem gerade noch rechtzeitig für die wir lackieren! Aktion von Lotte und Tine.

Sealiest Thing I’ve Ever Heard habe ich von Tetris bekommen, als ich eiiigentlich nur einen matten lila Lack von Dance Legend haben wollte. Wie das halt so ist, wenn man eine Marke ausprobieren mag. Aber bevor ich lange rumschwafel, hier erstmal der Lack! Einmal im Schatten, einmal in der Sonne.

sealiest 1 sealiest 2

In der Sonne zeigt der Lack dann wirklich schön seinen Holo Effekt! Lackiert habe ich hier 2 Schichten, die vernünftig schnell getrocknet sind. Auf den Bildern seht ihr noch eine Schicht Topcoat, denn sonst ist das Finish etwas uneben. Noch kein richtiger Sandlack, aber die Tendenz besteht. Leider muss ich feststellen, dass die Farbe mir überhaupt nicht steht. Ich finde sie wenig schmeichelhaft zu meinem Teint, dazu kommt noch das Finish, welches ich so nicht mag. Sollte Jemand den Lack haben wollen, gebe ich ihn gerne für 10€ inklusive Versand als Warensendung in Deutschland her. Um den Lack dann noch zu pimpen hab ich mit Pink! von Moyou und der Asia 07 drüber gestempelt. Wenn schon Mädchenfarben, dann so richtig 😉

stamping mädchenzeit

So gefällt mir das Ganze schon viel besser! Ich bin einfach ein Fan von knalligen, klaren Farben. Schlammtöne oder Pastell sind nicht so richtig Freunde von mir 😉

 

Jetzt werd ich mal einen Fotomarathon starten, denn ich löse das Nagellackpaket meines Forums auf, dafür müssen alle Lacke fotografiert werden *uffza*

Macht euch einen schönen Abend,

Svenja

Caturday #8 Die Katzen explodieren!

Hallööö 🙂

Nach 2 Wochen Pause gibt es auch wieder einen Caturday hier *yay* Die Beiden Flauschemonster hab ich schon sehr vermisst in Holland. Ein bisschen Angst, dass sie mich nicht wiedererkennen, hatte ich auch. Zum Glück war die aber vollkommen unbegründet! 😀 Deswegen gibts erstmal Fotos von den morgendlichen Kuschelorgien *kicher*

django
Django
suki morgens 2
Suki
suki morgens
Suki

Man was war ich verwundert, als Suki das erste Mal so kuscheln kam! Vor der Auszeit war sie ja eher die Einzelgängerin. Schmusezeiten mit den Menschen waren sehr selten, eine richtige Prinzessin halt. Laut meinem Freund ist Suki während ich weg war, immer kuscheliger geworden! So war sie es auch, die mich am ersten Morgen im eigenen Bett wachgekuschelt hat. Ich freu mich sehr über 2 so verschmuste Riesenbabys 😀

Apropos… Riesenbaby triffts ganz gut! Django kam mit 700 Gramm bei uns an und ist jetzt auf 3,2 Kilo mutiert! Der Gute ist doch nichtmals ein halbes Jahr alt :’D Suki kam mit knapp einem Kilo zu uns und wiegt jetzt 2,5 Kilo, dabei bekommt sie das gleiche Futter wie Django. Sie fressen sich auch nichts gegenseitig weg, da achten wir schon drauf. Im Gegenteil, oft ist Suki vor Django fertig mit Fressen 😀

Zum Glück sind beide auch nach wie vor sehr lieb miteinander. Es wird wirklich viel gekuschelt, gespielt und sich gegenseitig geputzt.

1 2

Die letzten Posts waren immer sehr Django-lastig, mittlerweile lässt sich aber auch Madame Suki besser fotografieren. Deswegen gibts jetzt mal mehr Fotos von ihr! Trifft die Abendsonne auf die dicke Fensterbank kann man sich eigentlich schon sicher sein, dass eine der Katzen in den Sonnenstrahlen sitzt. Wir haben hier ‚Glück‘ mit unserer Nordlage, besonders heiß wird es bei uns nämlich nicht.

suki 2 suki 3 suki

Und zu guter Letzt gibt es noch ein Familienfoto! Entweder liegt Django einfach gerne in der ‚Ritze‘ oder er ist eifersüchtig xD Auf jeden Fall liegt er (wenn er im Bett liegt) am liebsten zwischen meinem Freund und mir *kicher* Bevorzugt auf dem Rücken und alle Viere von sich gestreckt… Echter Kerl halt!

bett

Das war er dann auch schon wieder, der erste Caturday nach der Pause 🙂 Kleiner Funfact zu, Schluss: Unsere Katzen fressen Rucola und Melonen! 😀

Jetzt werkel ich hier mal weiter und bring die Bude auf Hochglanz. Muss ja auch mal sein 😉

Macht euch einen schönen sonnigen Samstag!

Svenja

[Nähen] Crazy Cat Lady Rock

Hallo ihr Lieben!

Irgendwie hab ich den ultimativen Rums-Start um 12 Uhr dann doch verpennt, deswegen gibts den Beitrag dann jetzt. Das Timing kann halt nicht immer perfekt sein 🙂

Kurz vor der ‚Auszeit‘ war ich nochmal in der Stadt um bei Stoff und Stil Bündchen zu besorgen (das ich noch nicht vernäht habe 😉 ). Es kommt wie es kommen musste, ich hab einen Stoff erblickt den ich unbedingt haben musste! Kleine Katzenköpfe auf grauem Jersey, Mist dachte ich, ich bin ja gar keine 6 mehr! Die Crazy Cat Lady in mir flüsterte dann, dass ein Röckchen daraus bestimmt nicht albern aussehen würde. Ich hab einfach mal auf sie gehört!

rock collage 1

Geht doch auch noch mit 26 oder? Tatsächlich sind alltagstaugliche Röcke bei mir Mangelware. Hosen habe ich zu Hauf, schicke Röcke gehen so grade, aber im Alltag schnell as drüberwerfen? Nope. Der Rock war fix aus 50cm Stoff genäht. An den Seiten habe ich ihm Taschen verpasst, oben kam dann ein breiter Gummi dran – fertig. Er ist wohl das Äquivalent zur kurzen Joggingbuxxe, und bei den aktuellen Temperaturen genau das Richtige!

rock 4

Crazy Cat Lady Rock ohne Katze geht natürlich nicht! Hier seht ihr den Dicken, der wirklich kuschelig ist 🙂 Leider strahlen die Haare schon nicht mehr so sehr…

django

Sollte ich das nächste Mal einen Stoff sehen, für den ich gefühlt nicht mehr ganz die Zielgruppe bin, werd ich an meinen Katzenrock denken und ihm vielleicht auch eine Chance geben. Was sind eure Geheimtipps für zu bunte/kindliche Stoffe? Oder lasst ihr sie schweren Herzens liegen? 😀

Macht es euch sonnig!

Svenja

Back to Business! KBShimmer – Kind of a big Dill

Hallöööchen allerseits!

Wer hier in den letzten 2 Wochen aufgeschlagen ist wird vermutlich gemerkt haben, dass nichts zu sehen ist… Geplant war ja ganz normal aus Holland (Arbeit, kein urlaub) zu bloggen, leider hat sich mein Mini Laptop aber nicht mit dem W-Lan dort vertragen. Ergo konnte ich vom Handy aus alle Seiten besuchen, vom Laptop aber nur sehr wenige, die mir leider auch nicht viel gebracht haben. Auch die Fernhilfe vom Freund blieb erfolglos, und der Laptop in Folge dessen einfach aus 🙂

Seit Sonntag Nachmittag bemüh ich mich nun wieder, in einen normalen Alltag zu finden. Gar nicht so einfach nach 2 Wochen Adrenalin durch Verwantwortung, Action, Spaß und zu wenig Schlaf! Aber so langsam wirds wieder, der Blog gehört für mich ja auch schon zum Alltag dazu 🙂

Deswegen gehts heute mit einem Lack wieder los, den ich in Holland lackiert habe. Den Teilnehmern und einem Helfer dort hat er zumindest gefallen *g* Passend zur wir lackieren Aktion von Tine und Marzipany ist ‚Kind of a big Dill‘ von der Marke KBShimmer, und generell mein erster dieser Marke.

1

Wie der Zufall so will, passt die kleine Glitzerbombe auch zur Lacke in Farbe…und bunt! Aktion von Lena 😀 (Das war echt ungeplant, ich hatte nur 5 Lacke dabei die ja jetzt alle noch unverbloggt sind) Wie Tetris schon aufgefallen ist, ähnelt Kind of a big Dill Kryptonite von Picture Polish schon deutlich.  Kryptonite würde ich allerdings als einen Tick blaustichiger bezeichnen, außerdem ist sein Schimmer viel feiner und er hat mehr Holo Partikelchen. Kind of a big Dill besitzt größere Glitter- und Schimmerpartikel, und so haben beide eine Da-seins-Berechtigung. Wie könnte es auch anders sein 😉

2

Gleich gehts dann zum Sport, und morgen gibts dann endlich wieder einen Rums Beitrag von mir! Vor Holland war ich ja fleißig und habe auch alle neuen Sachen schon fotografiert. Das ist einiges an Material für die nächsten Posts hier 😀

Macht euch einen sonnigen Feierabend!

Svenja

7 Sachen Sonntags – Aufbruchsstimmung!

Hallöchen 🙂

Scheint bei euch heute auch so fabelhaft die Sonne? Endlich sieht es mal wieder etwas nach Sommer aus! Leider konnte ich nicht mit den Inlinern am Rhein entlang flitzen um Karpadore zu fangen, und ein Eis haben wir auch nicht mehr gegessen. Dafür war ich heute ganz schön fleißig, denn morgen geht es ab nach Holland! Leider kein Urlaub, sondern als Betreuerin einer Ferienfahrt für besondere Menschen. Mittlerweile ist es die 4. Ferienfahrt dieser Art, und mit 2 Wochen aber auch die Längste bisher. Ich hoffe mal, dass wir gutes Wetter haben, denn wir sind am Strand! 😀 Was ich heute also so getrieben habe, zeige ich euch wie immer bei den 7 Sachen Sonntags, los gehts!

1 . Kuschelzeeeeit. Im Bett gabs bei einem Kaffee noch gemütliches Familienkuscheln. Meine 3 werd ich ganz schön vermissen!

1

2 . Die Wäsche die ich gestern abend angeschmissen habe, konnte ich heute morgen dann in die Sonne hängen.

2

3 . Frühstück! Während ich mich um die Wäsche gekümmert habe, war mein Freund nämlich Brötchen erlegen 🙂 Seit langem mal wieder auf dem Balkon!

3

4 . Raubtierfütterung die Zweite! Den beiden Minis geht es wieder gut! Sie fressen wie die Scheunendrescher und haben hier ihr zweites Frühstück bekommen.

4

5 . Nähst du eigentlich auch, oder sammelst du nur Stoff? Der eindeutige Beweis das ich definitiv auch nähe! 😀 Die Sachen hab ich alle diese Woche genäht, vieles davon darf mit nach Holland. Eben hab ich noch alles abfotografiert, die nächsten Donnerstage bei Rums kann ich also auch mal wieder teilnehmen 🙂

5kreativ

6 . Koffer packen… Eigentlich mach ich das am liebsten am Tag der Abreise, egal wie lange die Fahrt geht. Morgen früh ist mir das aber zu stressig, deswegen hab ich heute schonmal alles raus gelegt. Bei so wechselhaftem Wetter ist für jede Lage etwas dabei…

6

7 . Und ein geschummeltes Foto von gestern gibt es uch noch. So sah ich gestern aus, fertig gemacht für die Arbeit. Heute ist aber fast identisch, denn gleich geh ich wieder arbeiten. Ich hoffe es ist nicht ganz so voll wie die letzten beiden Tage, dann kann ich noch was Schlaf kriegen bevor es morgen los geht!

7

 

Das waren sie, meine 7 Sachen 🙂 Von allem ist mal wieder etwas dabei, und während ich hier schreibe nasch ich noch Wassermelone. Da kann man sich echt kaum beklagen!

Die nächsten Wochen werd ich dann vom Schlepptop aus online sein, hoffentlich klappt alles so, wie es soll *g* Macht euch noch einen feinen Abend!

Bis dann,

Svenja

Caturday #7 – Alles wieder gut

Hallöchen 🙂

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, war die letzte Woche hier ziemlich tote Hose. Es wurde nichts Genähtes gezeigt, kein Nagellack und letzte Woche ist sogar der Caturday ausgefallen. Manchmal geht das echte Leben einfach vor. Diese Woche habe ich ziemlich viel geschafft! War aber auch sehr besorgt, denn die beiden Wuselkinder waren krank :/ Montag fing es an mit Durchfall, Dienstag ging es weiter (oder lief…) und dazu kamen dann noch 2 Spuckerlebnisse bei Django. Also haben wir die Zwei eingepackt und sind zum Tierarzt gegangen, der zum Glück echt nah ist und auch abends auf hat. Der Kleine hatte Fieber, so haben beide ein Antibiotikum bekommen. Woran es nun genau lag, ist uns und der Ärztin rätselhaft. Wir vermuten, dass wir irgendwelche Viren an den Schuhen hatten, die dann der Auslöser waren. Verunreinigung der Näpfe, Pflanzen oder ähnliche Späße konnten wir nämlich alle ausschließen…

Nun denn, morgens und abends gibts jetzt je eine Tablette, was bei den Minis echt ganz gut klappt! Nach Anfangsschwierigkeiten kann Jan jetzt sogar auch alleine die Tabletten geben, brave Kinder haben wir da! 😀

Durch die Medikamente und weil er halt ein krankes riesen Baby ist, war Django dann noch schmusiger als sonst. Kaum sitzt man, hat man die Katze um den Hals liegen. Deswegen gibt es auch keine Fotos von dieser Woche, dafür welche von Letzter 🙂

Django und Suki helfen beide totaaaaal gerne beim Wäsche aufhängen! Nur zusammenlegen klappt leider nicht. Es sieht so witzig aus, wenn sie versuchen über das Gitter zu laufen 😀

django wäscheständer

Jan war letzte Woche fleißig am Lernen, seine Klausuren kommen nämlich noch 😉 Auch er hatte nette Begleitung auf dem Tisch, sein Laptop wird dabei gerne von Suki als Kissen benutzt. Ist halt schön warm!

jan und django

Und da schlafende Katzen halt am besten zu fotografieren sind, gibts wieder eine kleine Zusammenstellung von den beiden Flauschis 😀

suki 1
Suki
schlafen
Links Suki, rechts Django
django 1
Django
django 2
Django am Montag, ganz entspannt in die Woche!

Und mit meinem persönlichen Highlight-Bild verabschiede ich mich in 2 Wochen Caturday Pause! *schnief* Am Montag gehts nämlich ab nach Holland, wo ich für 2 Wochen eine Ferienfahrt betreue. Es wird dank W-Lan (wenn es klappt wie versprochen) und Schlepptop hier weiter gehen mit Nagellack und vorgenähten Dingen, aber die Katzen sind halt leider nicht mit dabei :/ Mein Freund hat schon den Auftrag bekommen, mir regelmäßig Bilder von allen Dreien zu schicken 😀

Aber hier nun das Bild! Typische Szenen von 2 jungen Katzen in einem Nähmaschinen Haushalt… Und Männer zeigen halt gerne, was sie so haben 😉

nähtisch djangoBis morgen dann!

Svenja

7 Sachen Sonntags – Geilomat3000!

Hallööööchen ihr Lieben!

Aus einem genialen Wochenende melde ich mich zurück. Der Caturday wird heute Abend nach geholt, jetzt gibt es erstmal die 7 Sachen Sonntags von einem turbulenten Wochenende.

Donnerstag fing es quasi schon an, ein Teil von Jans Familie kam aus dem Urlaub wieder und wir waren schön beim Italiener essen. Freitag dann das gleiche Spiel mit Jans Papa, diesmal waren wir bei mir auf der Arbeit essen und maaaaan war das LECKER!! Ich kann schon gut verstehen, wieso die Bude immer ausgebucht ist *g*

Samstag habe ich mich dann auf den Weg in die verbotene Stadt gemacht, um liebe User aus meinem Lieblingsforum zu treffen. Wir saßen im Schlossgarten von Schloss Benrath und haben stundenlang gequatscht und gemampft. Von Düsseldorf ging es in die alte Heimat, denn meine ehemalige Stammkneipe (Metaaaaall und Rock! <3 \m/ ) hat eine Revival-Party geschmissen. Es war wie ein riesen Familientreffen und es wurde bis 4 Uhr getanzt und getrunken. Übernachtet haben wir bei meinem Papa, der wohnt im Nachbardorf… Und hier fangen die 7 Sachen dann auch an 🙂

 

1 . Die Rosen im Garten von meinem Papa sind echt schön und fühlen sich samtig an. Nach einem Katerfrühstück (die letzten 5 Schnaps waren schlecht!!) ging es dann nach Bonn.

1

2 . Wo wir das Auto zurückgebracht haben. Schon ganz praktisch, jetzt sind wir wieder auf die Öffis und das Rad angewiesen *g*

2

3 . Leider mussten wir wegen den ganzen Demos in Köln dann die Bimmelbahn nehmen. Dauert ja nur fast ne Stunde x) Und das mit dezenter Übelkeit… Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen :’D

3

4 . Geschafft! Zu Hause mussten erstmal die Katzen durchgeflauscht werden. Die erste Nacht ohne die Babys war schon echt seltsam, wir haben aber auch ewig nicht mehr so lange gepennt!

4

5 . Da wir anscheinend alle was kaputt waren, wurde sich auf dem Bett lang gemacht, dabei gabs Salzstangen.

5

6 . Und eine heiße Dusche! Denn wer saufen kann, kann auch arbeiten! So hab ich mich Abends nochmal hübsch gemacht und die Schicht gerockt!

6

7. Da es kein 7. Bild von Sonntag gibt, zeig ich euch einfach eine Gesichtskirmes von Samstag im Schlosspark ^^ Denn die frisch bunten Haare leuchten da so schön drauf! 😀

7

Sooo, jetzt wisst ihr (und meine Mama^^) was ich am Wochenende so getrieben hab 😀 Es war echt eins der coolsten und schönsten Wochenenden seit langem! Tagsüber so viel frei zu haben ist echt wunderbar, mit dem alten Job wäre sowas nicht möglich gewesen…  Jetzt gleich stell ich schnell den Stundenplan für das nächste Semester zusammen, dann rattert hier die Maschine!

Machts euch fein,

Svenja