[Nagellack] 15 Lacke für 3 Monate!

Hallo ihr Lieben!

Die Näh-Motivation heute hat mich irgendwie nicht so recht gepackt, deswegen habe ich meine Nagellackauswahl für Malta fotografiert. Tatsächlich kam im Bekanntenkreis recht häufig die Frage auf, was ich denn die kommenden 3 Monate mit meinen Nägeln machen würde. Zuerst hatte ich die Idee, 5 Lacke mit zu nehmen. Recht schnell hab ich dann aber gemerkt, dass ich mich echt nicht für 5 Farben entscheiden kann *g* Bei einer Sammlung von ~400 Lacken ist das nicht weiter verwunderlich irgendwie. Fest stand aber, dass alle Lacke in eins meiner Nagellacktäschchen passen sollen. Letztendlich bin ich bei 15 Farben gelandet, inklusive Schwarz, weiß und goldenem Stamping Lack.

1 . P2 – 222 Artful  Der Lack stammt aus der Anfangszeit meiner Nagellackliebe. Die knallige Farbe ist einfach etwas besonderes und macht gute Laune. Durch ein Tauschpaket bin ich in den Besitz eines Back ups gelangt, deswegen soll diese Flasche nun endlich leer werden!

2 . Essence – Out of my mind  Alleine schon an der Flaschenform kann man erkennen, wie alt dieser Lack ist! Er gehört zu meinen Aufbrauch Lacken und ich habe ihn besonders für Mermaid Nails mitgenommen, die ich mit Hilfe meiner Nailvinyls pinseln kann. 3-4 ganze Maniküren dürften insgesamt noch drin sein, bei der Füllmenge.

3 . Kiko – 300  Puh, einen Kiko Lack hab ich gefühlt ewig nicht lackiert! Ans Meer konnte ich schlecht ohne einen blauen Vertreter fahren und den Kiko Lack hab ich schon einige Male genutzt. Ihn kann ich auch super als Basis für ‚Unterwassernägel‘ mit den Nailvinyls nutzen.

4 . Adopt – Purple Addict  Er ist wohl einer der jüngsten Lacke meiner Auswahl. Ich habe ihn letztes Jahr an Pfingsten in Paris gekauft. Das Lila ist schön Duochrom und leuchtet in der Sonne ganz besonders schön. Im Zusammenspiel mit Artful stell ich mir den Lack auch toll vor.

5 . Essence – Bienvenido a Miami  Okay, es geht nach Malta, nicht nach Miami, aber Gelb ist irgendwie nur im Sommer mein Ding auf den Nägeln. Da ich 3 Monate Sonne satt haben werde, soll dieser Kandidat ein paar Mal zum Zuge kommen. Auch mit anderen knalligen Farben zusammen, stell ich ihn mir gut vor.

6 . Models Own – Tropical Sun  Pipapolish muss jetzt ganz stark sein! In den nächsten Monaten wird es wohl einige Maniküren mit der tropischen Sonne geben. Für mich auch eindeutig ein Sommerkandidat. Letztens hat er noch bewiesen, wie gut er mit einem starken Pink ‚kann‘.

7 . Essence – Wake Up!  Ebenfalls ein Kandidat aus meinen Aufbrauch Lacken. Mit gebräunter Haut stelle ich mir den toll vor.

8 . Essence – BBC Pink Heat Da ist auch schon der pinke Partner für Tropical Sun! Pink habe ich erst in den letzten Monaten für mich entdeckt und es haben einige Lacke in meine Sammlung geschafft. Damit dieser Lack nicht eintrocknet, darf er mit nach Malta fliegen.

9 . Babor – Burgundy Er war einer der ersten Lacke, die ich in der Auswahl hatte. Generell habe ich ja viele knallige Töne ausgesucht, da darf ein klassisches Rot nicht fehlen. Wer weiß, vielleicht werd ich der bunten Farben ja auch überdrüssig, dann kommt Burgundy gerade recht.

10 . Sally Hansen – Platinum Star war eine Zeit lang mein liebster Lack. Er lässt sich streifenfrei auftragen und glänzt einfach schön metallisch. Durch die schnelle Trocknungszeit ist er auch ein guter Last-Minute-Lack. Die 14,7ml werden vermutlich nie leer werden, aber ein sichtbarer Erfolg wär doch mal was feines!

11 . Mundo de Unas – Gold  Da ist er, der goldene Kandidat. Obwohl ich keine Stempelplatten mitnehme, darf der Stampinglack mitkommen. Man kann mit ihm super die Nailvinyls ausmalen und Gold passt einfach zu vielen anderen Lacken. Ich habe ja leider ein großes Problem was das Eintrocknen angeht, bei den Mundo de Unas Lacken und hoffe, dass er das Wetter überlebt.

12 . Essence – BBC Golden Sands  Der Lackopi war einige Sommer lang immer mal wieder auf meinen Nägeln. Der Bronzeton mit den verschiedenen Partikelchen leuchtet einfach schön in der Sonne und sieht vor allem gebräunt toll aus. Da nicht mehr viel enthalten ist, möchte ich ihn auf Malta leer machen, bevor er mir eintrocknet.

13 + 14 Schwarz und weiß dürfen bei mir zum Kombinieren nicht fehlen. Auf schwarz machen sich Mermaidnägel super, auf weiß kann ich toll die knalligen Farben in geometrischen Mustern auflackieren. Wie viel genau im Schwarz enthalten ist, weiß ich nicht. Aber einige Male habe ich ihn auch schon genutzt.

15 . Essence – Waking up in Vegas  Last but not least darf ein einziger Topper mich begleiten! Er ist das Original der essence Opaltopper und darf dank den beiden anderen Nachfolgern nun endlich leer werden, bevor er eintrocknet. Der Gute war ja von Anfang an schon etwas dickflüssig…

Das waren sie, meine 15 Begleiter für die nächsten 3 Monate. Es sind allesamt sommerliche Farben, die im trüben Deutschland Wetter nicht unbedingt die Chance kriegen, die sie verdienen. Einige Lacke habe ich mittlerweile auch schon so weit aufgebraucht, dass sie zu vertrocknen drohen. Das ist mir zum Glück noch mit keinem Lack passiert und das soll auch so bleiben *g*

Ich bin jetzt schon auf mein Fazit nach den 3 Monaten gespannt. Welcher Lack ist leer, welchen habe ich vielleicht kaum lackiert? Wir werden sehen 😀

Bis dann,

Svenja

[Nagellack] Models own – Tropical Sun Gradient

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es mit Nagellack weiter hier, denn es ist Mittwoch! Mittwochs gibt es immer die Lacke in Farbe…und bunt! bei Lena. Sie zieht jede Woche eine neue Farbvorgabe, zu der dann am folgenden Mittwoch eine Linkparty aufgeht. So lernt man tolle Lacke von anderen Mädels kennen und lackiert vielleicht auch mal Schätze, die sonst in der eigenen Sammlung untergehen. So hab ich mich diese Woche bei ‚Apricot‘ auch für einen Lack entschieden, den ich erst 2 Mal lackiert habe, Tropical Sun von Models own!

Ist der nicht schön? Ein absoluter gute Laune Lack! Er deckt in 2 Schichten und trocknet recht zügig durch. Das Besondere am Lack ist sicherlich der starke, goldene Schimmer. Ein wenig erinnert mich das ja an Rose Gold von Sleek. Je nach Lichteinfall sieht der Lack so zeitweise ganz golden aus. In der Sonne schimmern dann noch seine kleinen, silbernen Partikelchen durch. Ich sags euch: Sommer pur!

Neben Tropical Sun steht bei mir im Lackregal ein Neon Pink, ebenfalls von Models own. Letztens hatte ich noch überlegt, ob ich nicht mal wieder ein Gradient machen könnte, so habe ich die Chance direkt genutzt.

Noch mehr Sommer! 😀 Das pink deckt nicht 100 prozentig, so schimmern auch da in den Übergängen schön die silber Partikelchen von Tropical Sun durch. Auch wenn beides sonst eher wenig meine Farben sind, hat es mir so wirklich gut gefallen. So gut sogar, dass mich zumindest Tropical Sun mit nach Malta begleiten darf.

Wie ich euch am Sonntag schon kurz gezeigt habe, gab es noch meine ersten Nail Vinyl Versuche in Form von Palmen auf 2 Nägel.

Und fertig ist der tropische Sonnenuntergang! Das Design hat mir so gut gefallen, dass es gleich 4 Tage auf den Nägeln bleiben durfte! Da ich den Schwamm für das Gradient vorher schon in Form geschnitten habe, musste ich auch kaum Clean up betreiben. Es sieht also recht aufwändig auf, war es aber dann doch nicht. I like!

Wie siehts bei euch aus? Sommer auf den Nägeln, oder doch Jahreszeiten unabhängiger Nagellack?

Bis dann,

Svenja

[Nagellack] Models Own – Neon Pink

Hallöööchen 🙂
So richtig wird das ja irgendwie immer noch nicht mit dem Sommer… Da kam mir die Farbe der Lacke in Farbe…und bunt! für diese Woche genau recht: Pink!  Nun bin ich ja nicht so der große Pink-Typ, aber ein paar Lacke habe ich dann doch… Ich habe mich für einen von 2 Neonlacken entschieden, der leider Namenlos ist. Deswegen seht ihr heute Neon Pink von Models Own 😀



Woher ich den Lack habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Ich glaube es war ein Tauschpaket? Naja, ist ja auch egal 🙂 Gedeckt hat er in 2 Schichten, die sich unkompliziert auftragen ließen. Die Trocknezeit war auch echt okay, zumal bei mir ja eh immer der schnelltrocknende Topcoat von Lacura drauf kommt. In der aktuellen Länge (*auf Holz klopf*) macht die Farbe so richtig etwas her!



Um das krasse Pink etwas zu unterbrechen, und noch ein bisschen mehr Sommer aus dem Lack zu kitzeln, gab es ein Stamping auf dem Ringfinger als Akzent. Benutzt habe ich den schwarzen Stampinglack von Moyou London und eine der Tropical Platten. In ‚all over‘ wäre mir das so viel, aber so als Highlight gefällt es mir gut 🙂



Als kleiner Spaß zum Schluss zeige ich euch ein Bild von dem Lack, das jetzt 2 Jahre alt ist. Die Farbe stimmt überhaupt nicht, und auch sonst bin ich froh das ich mich fototechnisch etwas weiter entwickelt habe *g*



Morgen zeig ich euch dann 2 selbstgenähte Blusen nach Burda. Ich habs mal wieder versucht 😉
Bis dann,
Svenja