[Nähen] 22 Teile in weiß!

Hallo ihr Lieben!
Heute eröffne ich nach langer langer Zeit eine weitere Runde Burdatalk! Den letzten Burdatalk gab es mit diesem Wasserfallshirt hier, und ist mit gemischten Gefühlen zu Ende gegangen.
Heute bei Rums geht es um die Bluse 115 aus dem Heft 10/2012! Erstmal die Bilder für euch, im typischen Arbeitsoutfit. Leider sind die mega genialen neuen Schuhe nicht gut zu sehen *g*



Genäht habe ich die Bluse aus weißer Baumwolle, ohne Stretch. Die langen Ärmel habe ich gekürzt.
Als weitere Änderung habe ich das Rückenteil zusammengelegt und statt dessen Abnäher eingebaut. Wie man an der Rückansicht sehen kann, kann hier noch ordentlich Stoff weg! Diese Querfalten sollten nämlich eindeutig nicht sein…



Tja, und sonst? Ich habe tatsächlich nicht viel zu meckern! Die Bluse sitzt an und für sich ganz gut, aber eben auch nur ‚an und für sich’… 
Die Oberweite ist im stehenden Zustand gut verpackt, bewege ich mich aber, was bei einer Arbeitsbluse zwangsläufig der Fall ist, spannt die Bluse hier deutlich! Dafür das Obenrum dann zu wenig Platz ist, stibbelt es unter dem Bauch dann etwas doof weg. Fällt im realen Arbeitsleben nicht auf da ich eine coole Schürtze trage, aber ideal ist es eben nicht. Ein dickes Plus gibt es für die passende Schulterpartie! Oft hab ich da mal eine zu geringe Schulterbreite in Schnitten, hier stimmt es sehr gut.



Die Kragenverarbeitung ist mir diesmal gut gelungen. Da hat Burda aber keinen Verdienst dran, ich habe nicht nach der Anleitung gearbeitet *g* By the way, ich setze auch erst die Armkugel ein und schließe dann Seitennaht und Ärmel in einem. Anarchy pur! 😀



Für den ersten Burdaversuch seit langem bin ich aber wirklich zufrieden! Die beiden Blusen die ich genäht habe, sind arbeitstauglich und haben somit den Test bestanden. Wenn ich den Schnitt noch einmal nähe, wird es allerdings einige Veränderungen geben 🙂


Bis dahin verabschiede ich mich ins Bett und leider demnächst Näh-technisch auch kurz in die Klausurphase 🙂
Bis dann,
Svenja

8 Gedanken zu “[Nähen] 22 Teile in weiß!

  1. Ich bin immer wieder begeistert, wie ordentlich du nähen kannst 🙂 Und auch wenn dich die Querfalten stören (was ich verstehen kann), finde ich die Länge so eigentlich richtig gut 😉

  2. Danke dir 🙂 Dipülomatisch ausgedrückt habe ich aber auch Glück was meine Figur und Standartgrößenkonformität angeht 😉 Ich hab ja keine besonderen figurtechnischen Features die ich verpacken müsste *g*

  3. Danke dir 🙂
    Die Querfalten sind bei Burda auch schon Meckern auf hohem Niveau! Sonst hab ich da eher das Problem 'Kartoffelsack' 😉 Die Länge wird bei den nächsten auch noch angepasst. In der 'Länge' (die hab ich schon um ein paar cm verlängert) rutscht die Bluse nämlich aus der Hose xD Im Alltag trage ich weder weiße Blusen, noch würde ich die in die Hose stecken, aber auf der Arbeit sieht es schon schicker aus, wenn sie in der Buxxe bleiben ^^

Schreibe einen Kommentar

3 + 6 =