Uniprojekt – Batiken!

Hallööö 😀
Heute war der vorletzte Termin von unserem Uniprojekt. 
Geplant war für heute Batiken, da wir 3 Mädels ja alle mal unsere ‚guten‘ Momente haben, hatten wir leider keine Einweghandschuhe. Naja, ich habe jetzt bunte Hände, aber ein bisschen Schwund ist ja immer *g*

Der Anfang war wie immer recht chaotisch und wir haben etwas Zeit gebraucht um den Kids überhaupt zu erklären, worum es geht. Es ist halt auch unheimlich spannend, sich gegenseitig mit den Shirts zu schlagen 😉
Die weißen T-Shirts stammen übrigens von meinem Papa. Nach 3 Umzügen und mehreren Jahren im Keller, sind sie endlich zum Einsatz gekommen!

An Farben hatten wir blau, rot und grün da, allesamt von Labbé. Die Simplicol Farben funktionieren aber auch hervorragend, mit denen machen wir das jedes Jahr in meiner Jugendgruppe.

Die Kids waren super stolz auf ihre Ergebnisse! Aus Datenschutzgründen sind die Gesichter hier nicht mit drauf 🙂


Das finde ich besonders gelungen. Die Spirale kommt toll raus, und die Farben gefallen mir sehr gut 😀


Zum Schluss habe ich mit Jeanshosenbeinen auch noch etwas ‚gematscht‘. Einmal in rot, das gefällt mir fast am besten von meinen Sachen.


Dann habe ich versucht eine Mini Spirale zu binden, mit dem dicken Stoff gar nicht so einfach. Leider war auch nicht mehr genügend Zeit, den Stoff lang genug in der Farbe zu lassen.


Aus einem Mini Stück Ditte habe ich dann noch dieses bunte Etwas gebatikt. Ich habe es ausversehen anstatt ins blau, ins rot getan. Deswegen die eigenwillige Farbgebung 😀 Aber die Spirale ist geglückt.


Jetzt sieht meine Hand so aus 😀 Ein Traum… Dafür sind die Kinder und ihre Klamotten wider Erwarten alle sauber geblieben 😉


Mit dem Beitrag verlinke ich mich heute beim Creadienstag und beim Upcycling Dienstag vom Werkeltagebuch. Ich denke aus den Jeansstücken werden kleine Täschchen werden 🙂

Bis dann,

Svenja

6 Gedanken zu “Uniprojekt – Batiken!

  1. das habe ich als Kind auch gemacht. Wir haben immer weiße Handtücher verschönert.

    Und deine Hand sieht irgendwie schmerzhaft verätzt aus, statt nur harmlos eingefärbt *lach*
    Hatte den Blogpost gerade gelesen und dann vor dem Bild stoppen müssen – nach ner Stunde wieder geöffnet und im ersten Moment (so kontextlos) erstmal erschreckt 😀 XD

  2. Ja das stimmt. Vor allem ist es schön anzusehen, wie viel Spaß die Kinder haben. Besonders die, die sich sonst nicht so oft auf etwas konzentrieren können, Probleme mit ihrem sozialverhalten/Entwicklung haben oder sowas einfach noch nie gemacht haben. Wir arbeiten ja an einer Schule mit diversen sonderpädagogischen Förderschwerpunkten 🙂

  3. Das solltest du unbedingt nachholen, es macht so viel Spaß 😀
    Auf meiner Semesterferien-to-do-Liste steht batiken auch nochmal drauf. Aber vermutlich in schwarz, das finde ich für mich tragbarer 🙂

  4. Mit den Kids in den Ferien batiken wir auch alles mögliche, der 'Fundgruben' Inhalt ist besonders beliebt 😀 Es wurden sogar schon BH's gebatikt *g*

    Ja die Hand sieht immer noch etwas fies aus. Vor allem ist es ja die Rechte, die dank der Arbeit auf dem Hof eh was strapaziert ist. In den ganzen Rillen/Furchen bleibt die Farbe besonders hartnäckig *g*

Schreibe einen Kommentar

zwanzig + fünfzehn =