[Specialties] Picture Polish – Bordeaux

Hallööööliiii 🙂
Gegen das graue, fiese und vor allem KALTE Wetter hilft bei mir eins ganz besonders – glitzernder Nagellack *g* Wie man vielleicht schon gemerkt hat, bin ich seit einiger Zeit vollkommen der Nagellackmarke Picture Polish verfallen. Neben ‚gewöhnlichen‘ Cremelacken gibt es unheimlich schöne glitzer, schimmer und Hololacke. Am liebsten hätte ich gleich alle 😀 Aber das liebe Geld 😉

In der letzten Bestellung kam eine der neuen Schönheiten an – Bordeaux. Der Name ist hier Programm. Eine Bordeaux farbene Basis mit wunderbaren mini Flakes und Holoschimmer. Ein Träumschen! Ich gucke wie doof auf meine Nägel und wackel mit den Fingern hin und her, sogar mein Freund findet ihn gut!
Meiner Meinung nach, würde der Lack auch perfekt zu einem Gala Dinner passen, und das ist diese Woche das Thema bei den Specialties!

[Specialties] Picture Polish - Bordeaux
Picture Polish – Bordeaux 2 Coats with Topcoat

Hier seht ihr Bordeaux in der Morgensonne. Für mich/die Kamera war es kaum möglich, den tollen Holoschimmer einzufangen. Ich musste mich zwischen einem scharfen Foto ohne Holo, oder einem unscharfen Foto mit Holo entscheiden. Es ist das Scharfe geworden 😉 In der Flasche seht ihr aber wenigstens ein bisschen den bunten Schimmer!

[Specialties] Picture Polish - Bordeaux


Auch im indirekten Tageslicht macht er eine gute Form. Hier kommt er auch wirklich eher Bordeaux als rot rüber. Und den Schimmer sieht man hier auch ganz gut 🙂

[Specialties] Picture Polish - Bordeaux


Von dem Lack kriege ich einfach nicht genug! Deswegen habe ich mal ein paar neue ‚Nagellackposen‘ ausprobiert. Es sieht zwar noch lange nicht so gut aus wie bei My List Of…, gefällt mir aber schon ganz gut 🙂
Bei ihr seht ihr übrigens einen recht ähnlichen tollen, roten Lack.

[Specialties] Picture Polish - Bordeaux

Die Haltbarkeit überzeugt mich wie bei den bisherigen Picture Polish Lacken übrigens sehr. Ich habe ihn letzten Samstag lackiert und ich habe erst an 2 Fingern Tipwear! Trotz Arbeit, was auf einem Bauernhof ja durchaus beanspruchend für die Nägel ist. Ich finde einfach keinen einzigen Kritikpunkt und habe mit Bordeaux wirklich einen neuen, roten Lieblingslack gefunden <3

Das war es mit meiner Lobeshymne 😀 Und nein, ich werde nicht von Picture Polish bezahlt. Ich habe ihn mir selber gekauft und bin einfach unheimlich begeistert davon 🙂
Bis dann,
Svenja


[Nagellack] Trend it up – 010 (Dupe?)

Guten Morgen 🙂
Bevor ich mich gleich zur Arbeit aufmache, möchte ich euch noch einen neuen Nagellack vorstellen.
Durch die Blogger-Welt ging ja schon eine große trend it up Welle, die neue Marke von dm. Das musste ich mir natürlich auch anschauen 😀

Die Theke an sich ist sehr ‚clean‘ gehalten und sehr Nagellacklastig. Bei mir durften die 010 aus der Touch of Satin Reihe und die 050 aus der  Holo Dimension mitkommen. Leider hat dm wohl die Namensgeber bei trend it up vergessen, die Lacke haben alle nur Nummern. Das finde ich bei Nagellacken schade, sprechen mich manche Lacke doch auch wegen den teils lustigen Namen (Catrice, essence..) an. Ebenso wurde wohl großartige Recherche nicht betrieben. Schnell wird klar, die Holo reihe ist eine Duochrome Reihe 😉

Aber los gehts mit 010 🙂

[Nagellack] Trend it up - 010 (Dupe?)


Die Farbe ist ein dunkles Petrol mit türkisem (und im richtigen Licht auch lila) Schimmer. Mit so einer Farbe bekommt man mich fast immer 😉 Das semi matte Finish gefällt mir gut!

Der Pinsel hat mich nicht überzeugt. Er ist relativ breit und kurz, für mich am ehesten ‚plump‘. Zumal ist er nicht gleichmäßig gebunden und an einer Seite ausgefranst! Hier besteht noch Verbesserungsbedarf.

Die Trocknezeit ist auch eher lang, zumal man hier keinen schnelltrocknenden Überlack benutzen kann. Also man kann schon, aber dann ist das Finish futsch 😉 Auch nach einer halben Stunde kann man sich noch hervorragend Macken in den Lack hauen!

Die Haltbarkeit ist eiiiigentlich okay. Die Fotos sind am Morgen nach dem Auftrag entstanden und man sieht schon leichte Tipwear. Danach hält der Lack sich allerdings ganz gut auf den Nägeln 🙂

[Nagellack] Trend it up - 010 (Dupe?)


Fazit: Für kleines Geld bekommt man hier einen eigentlich recht soliden Lack! Die Farbe ist natürlich Geschmackssache, aber mir persönlich gefällt sie gut. Am Pinsel muss noch nachgebessert werden, die Haltbarkeit ist für einen halb matten Lack echt gut!

Die Farbe kam mir dann nach einiger Tragezeit aber doch irgendwie bekannt vor. Dive Bar von essie sieht schon sehr ähnlich aus, deswegen hab ich sie für euch kurz vergleichen. (Für mich natürlich auch *g*) Zum Vergleich habe ich beide Lacke mit Topcoat getragen.

[Nagellack] Trend it up - 010 (Dupe?)
[Nagellack] Trend it up - 010 (Dupe?)


Dive bar ist einen Ticken dunkler und wirkt irgendwie tiefer. Der Schimmer kommt besser zur Geltung als bei der 010. Diese Unterschiede werden aber nur im direkten Sonnenlicht sichtbar. Im gewöhnlichen Tageslicht fällt der Unterschied kaum auf! Dort wirkt Dive bar nur ein wenig dunkler… Wer also eine günstige Alternative zu Dive bar sucht, kann hier fündig werden 🙂

Habt ihr schon trend it up Lacke probiert? Wenn ja, hattet ihr auch die Pinselprobleme? 🙂

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade

Hallööö 😀
Heute geht es bei mir um Schokolade! Aber nicht zum Essen, nein fürs Gesicht. Klingt komisch, ist aber so *g*
Talasia hat wieder zu einer Blogparade aufgerufen und ich konnte nicht widerstehen und habe zu gesagt. Thema: Makeup Revolution und ihre ‚Untermarke‘ I <3 Makeup.

Im Sommer habe ich mich recht wenig mit ausgiebigem Augen Make up beschäftigt. Das höchste der Gefühle war Eyeliner und Mascara. Im Rahmen der Blogparade geht es heute bei mir um die Lidschatten der sehr bekannten I <3 Makeup I Heart Chocolate Palette.

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade


*Nom nom nom* 😀 (Jaja, das obligatorische Naschbild 😉 )
Die harten Fakten!
16 Liedschatten mit insgesamt 22 Gramm, verpackt in einer wunderschönen ‚Schokoladentafel‘. Erhältlich hier für schlappe 7,99 Pfund. Aus der gleichen Reihe gibt es noch mehr Schokopaletten, unter anderem auch eine weiße 🙂
Jetzt ein Blick ins Innere!

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade


[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade


Die Farbpalette ist eher natürlich und warm gehalten. Es gibt matte, stark glitzernde und satinierte Nuancen. Verschiedene make ups damit kommen später 🙂
Da ich selber gerne Swatches sehe, habe ich sie euch auch komplett geswatched. 
Einmal im indirekten und einmal im direkten Sonnenlicht!

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade


Reihe Links (Jeweils von unten nach oben):
You need Love – Piece me together – One more piece – Love torn – Stolen chocolate
Mittlere Reihe:
Thank friday – More! – Pleasure girl – Meet chocolate – Unforgivable – Love divine
Rechte Reihe:
Smooth criminal – Chocolate love – You need more – What a way to go – Endorphines ready!

Die Farben sind zu einem großen Teil sehr gut pigmentiert. Aus der Reihe fallen da die stark glitzernden Farben ‚Piece me together‚ und ‚Love Torn‘. Hier gibt es Fallout und man muss durchaus schichten damit man die gewünschte Farbintensität erreicht.
Nun aber das Wichtigste, die Looks! Ich habe euch mal 3 verschiedene geschminkt. Von sehr natürlich bis auffällig für abends ist alles möglich.

Los gehts mit dem satinierten Nude Look für den Alltag. benutzt habe ich Endorphins ready! im Innenwinkel und auf dem Brauenbogen. Auf dem beweglichen Lid ist More! und in der Lidfalte zum vertiefen You need more. Das sind gleichzeitig meine liebsten Nuancen aus der Palette 🙂

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade

Look 2 ist komplett mit matten Nuancen geschminkt. Im Innenwinkel ist hier You need love, auf dem beweglichen Lid Thank Friday und in der Lidfalte Pleasure girl. Ich bin kein riesen Fan von komplett matten Nude Make ups, aber das ist ja Geschmackssache 🙂

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade

Look 3 ist ideal für abends geeignet! Die Palette ist ja nun wirklich abwechslungsreich und hier habe ich Endoprhins ready wieder im Innenwinkel genutzt. Auf dem beweglichen Lid ist You need more und in der Lidfalte und im Außenewinkel Piece me together.

[Mädchenkram] Makeup Revolution Blogparade

3 doch sehr unterschiedliche Looks, oder? Komplett außer acht gelassen habe ich die rosanen und rötlichen Nuancen. Es ist also noch deutlich Spielraum 🙂
Für kleines Geld gibt es hier eine solide, eher natürliche Farbvielfalt. Das zuckersüße Äußere besticht natürlich nochmal um so mehr 😉

Die ganze nächste Woche gibt es jetzt Beiträge von vielen anderen Bloggerinnen! Ich bin gespannt ob ich die Schokopalette noch mal sehe und was die anderen Mädels so schminken 🙂

Montag: einfach-inasmallpebbledforrestcanyousmellthecolour – svenjaausverkauft Dienstag: stealmeticsteddyelfe smoky-eyedlucciola-test 
Mittwoch: ninas-kosmetickfacetten-von-kiaapocalipstick twisted-hearts 
Donnerstag: miinalicious talasiabeautyecke fioswelt 
Freitag: stealmetics wearethewounds smallpebbledforrest conzilla 
Samstag: thrudsgrimoireteddyelferamonas-beauty-blogdasminibloggt 
Sonntag: einfach-inaapocalipstick schminkschnubbel xtravaganz


[Mädchenkram] Pink gegen Pink – Manhattan versus Maybelline

Hallö ihrs 🙂
Letzten Samstag musste ich morgens vor der Arbeit schnell noch zum dm (okay, eigentlich zur Post 😉 ) und wurde dort von verschiedenen Aufstellern angelacht. Das Wetter war grau und trübe und so hatte ich spontan Lust auf was knalliges! Da ich ja den Haaren sei dank aktuell etwas auf dem Pink-Trip bin, durften 2 Lippenstifte mit. Die mag ich euch heute vorstellen und zeigen. 

Ein Kampf in Pink von Manhattan und Maybelline!

[Mädchenkram] Pink gegen Pink - Manhattan versus Maybelline


Erstmal die harten Fakten
Manhattan 001 Forbidden Love – soft rouge Lipstick
3,35€ für unbekannte Menge Inhalt der 30 Monate haltbar ist

Maybelline 175 Pink Punch – Colorsensational
7,25€ für unbekannte Menge Inhalt der 24 Monate haltbar ist.

Die Runde geht denke ich ganz klar an den Manhattan Lippenstift, der ja gerade mal die Hälfte des Maybelline Lippenstifts kostet!
Manhattan 1 – Maybelline 0

Die Verpackung

[Mädchenkram] Pink gegen Pink - Manhattan versus Maybelline

Der Manhattan Lippenstift kommt ein einer silbernen Hülle mit einer durchsichtigen Plastikkappe daher. Nicht sonderlich einfallsreich, aber man erkennt immerhin direkt den Farbton des Lippenstifts! Der Deckel rastet gut ein, hier besteht keine Gefahr das er sich in der Tasche öffnet.

Beim Maybelline Lippenstift sind die Deckel der Stifte in der Farbe des Lippenstifts gefärbt. Ebenfalls ganz praktisch. Die Hülle ist hier eckig, ich bevorzuge aber eher runde Varianten. Auch hier funktioniert der Klickmechanismus gut.

Da ich runde Verpackungen bevorzuge, geht noch ein Punkt an den Manhattan Lippenstift!
Manhattan 2 – Maybelline 0

Der Auftrag

[Mädchenkram] Pink gegen Pink - Manhattan versus Maybelline

Ja. Was soll ich sagen? Beide sind cremig und lassen sich gut auftragen!
Ein Punkt für Beide würde ich sagen 🙂
Manhattan 3 – Maybelline 1

Der Geruch
Beide sind nicht gerade dezent was den Duft angeht. Liebhaber mit neutral duftenden Lippenstiften dürften hier keine Freude haben.
Der Manhattan Lippenstift riecht intensiv nach Vanille und erinnert mich fast schon an rohen Kuchen oder Waffelteig. Ich als Fan von Kuchenteig freue mich darüber *g*
Der Maybelline Kandidat riecht auch nach Vanille, aber hat noch einen Schlag mehr vom typischen Lippenstift Geruch abbekommen. Auch hier gefallen mir beide Kandidaten gleich gut.
Wieder ein Punkt für Beide:
Manhattan 4 – Maybelline 2

Nun zum mit wichtigsten was Lippenstifte angeht:
Die Farbe
Als ich die Lippenstifte geswatched habe, musste ich herzhaft grinsen! Aber seht selbst:

[Mädchenkram] Pink gegen Pink - Manhattan versus Maybelline


Wie sie sehen, sehen sie nichts! Zumindest keinen Unterschied 😉 Die Lippenstifte sind tatsächlich ziemlich gleich. Oben seht ihr den Maybelline Lippenstift, der allerhöchstens noch einen Ticken cremiger ist. Unten der Manhattan Lippenstift. Auch bei verschiedenen Lichtverhältnissen ändert sich nichts an der gleichen Farbe.

Mein Fazit also:
Manhattan 5 – Maybelline 3

Wenn ihr den Manhattan Stift also noch in seinem Aufsteller erwischt, kann ich ihn euch definitiv empfehlen! Ihr spart hier knapp 4 Euro für ein ziemlich gleiches Ergebnis 🙂

Einen Tragetest kann ich euch leider nicht präsentieren, da meine Lippen nach der Erkältung noch ein wenig ramponiert sind. Aber ich schätze das da keine riesen Unterschiede auftreten werden 😉 Wenn sie wieder etwas vorzeigbarer sind, werde ich euch aber natürlich berichten 🙂

Meine Kamera hatte übrigens große Probleme mit der Farbe *g* Mit korrektem Weißabgleich wollte sie mir diese Farben hier verkaufen *kicher*

[Mädchenkram] Pink gegen Pink - Manhattan versus Maybelline


Bis dann,
Svenja

Make up Revolution – meine Bestellung im Test

Hallööö 🙂
Ja, mich gibt es auch noch! Diese Woche war es hier dank Klausuren und anderen Problemchen etwas still. Da ich da gestern schon von einer Freundin drauf aufmerksam gemacht worden bin, hab ich mir heute Morgen vor dem Lernen ein Herz gefasst und die Fotos von meiner Make up Revolution Bestellung fertig gemacht. Die kam immerhin schon am 21.1.2015 an, da wird es langsam auch mal Zeit! Dafür kann ich euch auch schon ein paar Erfahrungsberichte zu den Produkten geben 🙂

Erstmal ein Gruppenbild. 

Make up Revolution - meine Bestellung im Test


In der Mitte gut zu sehen, der Hauptgrund wieso ich bei Make up Revolution bestellt habe: Die I heart Chocolate Palette. Von außen optisch einfach ein Schokotraum!
Ansonsten durfte mit:
I <3 Makeup Blushing Hearts – Blushing Hearts Blusher (Damals noch die einzige Nuance)
I <3 Makeup Goddess of Love – Triple Baked Highlighter (Damals ebenfalls die einzige Nuance)
I want Candy! – PINK!
WOW! Gloss – Scarlet
Salvation velvet lacquer – keep trying for you
Amazing Lip Gloss – Hot
Matte Shade Lipstick – Dare
I <3 Makeup Lip geek – Just have fun

Tja, das ist dann doch eine ganze Menge geworden 😀 Von den Schokoladen Paletten gibt es drei, wovon 2 gerade Out of Stock sind. Die weiße Palette finde ich einfach SO schön! Sollte ich dort nochmal bestellen (was recht wahrscheinlich ist) muss sie auf jeden Fall mit. Für knapp 8 Pfund kriegt man hier wirklich gute Lidschatten und ein umwerfendes Design.
Aber jetzt zu den einzelnen Produkten. 

Optisch ebenfalls zuckersüß sind die Blushing Hearts von I <3 Makeup. Als im Januar bestellte gab es davon noch weniger Farben, ebenso wie von den Highlightern. Deswegen haben meine noch die ‚Basis Namen‘. 

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Die neuen Nuancen scheinen auch individuelle Namen bekommen zu haben 🙂
Die Pappverpackung des Blushes macht einen stabilen Eindruck und ich war erstmal überrascht wie groß die Produkte doch sind! Von der Größe her sind sie ungefähr so wie mein Handteller 🙂 Das Plastik Inlay quietscht ab und an ein bisschen bei der Benutzung *g*

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Der Highlighter ist von der Verpackung bis auf den weißen Deckel identisch mit der des Blushes.Ebenfalls mit ein bisschen quietschen 😉

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Auf den Swatches sieht man schon ganz gut das man mit dem Blush nicht glücklich wird, wenn man keinen Glitzer mag 😉 Es ist schon eine kleine Glitzerbombe, was sich aufgetragen aber ein wenig verliert. Man sieht nicht aus wie eine Diskokugel, aber so wirklich dezent ist es auch nicht.
Farblich entsteht gemischt ein hübscher Pinkton mit einem peachigen Schimmer. Zu meiner neuen Haarfarbe gefällt mir das wirklich sehr gut!
Der Goddess of Love Highlighter gibt einen frostigen Schimmer ab der schon ein bisschen ins Pink geht. Der Swatch zeigt das leider nicht so gut. Aber auch hier passt die Farbe wieder sehr gut zu meinen Haaren. Die Dosierung finde ich bei beiden Produkten übrigens sehr gut machbar. Sie sind schon gut pigmentiert, aber eben nicht zu sehr. Man kann durch mehrmaligen Auftrag die Intensität noch steigern 🙂

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Zu dem I want Candy!  Blush in PINK! kommt demnächst ein separater Post. Im Pfännchen noch sehr unscheinbar, wirkt es auf der Wange echt toll und ist ein super Blush wenn man es etwas knalliger und eben pink! mag 🙂

Der WOW! Gloss in der Farbe Scarlet durfte ursprünglich nur wegen dem Preis von 1,99 Pfund mit und der Aussicht das ich für die pinken Haare ja auch pinke Lippenprodukte brauche.
Als er ankam war ich doch recht überrascht, ich hatte laut den Produktbildern einen kleinen dicken Flacon erwartet. Der Gloss ist aber recht breit und flach was zum mitnehmen in der Hosentasche ungemein praktisch sind. Die Verpackungsform habe ich bisher noch nicht so gefunden, wobei die neuen Effektglosse von essence in eine ähnliche Richtung gehen. 
Der Auftrag klappt mit dem Flock-Applikator gut, die Konsistenz ist schön cremig. Auf den Lippen gibt es ein schönes Ergebnis mit dem ich demnächst Make ups zeigen werde 🙂

Der Salvation velvet lacquer in der Farbe keep trying for you ist leider der absolute Flop meiner Bestellung. Bei dem Swatch (weiter unten kommt ein Bild der Lippenprodukte) war ich noch hellauf begeistert! Ein sattes knalliges Rot, der Swatch trocknete matt an und hielt bombenfest! Aaaaber bei dem Test an einem einsamen Lernabend zu Hause (so sehr knallige Sachen teste ich zum Glück vorsichtshalber mal zu Hause 😉 ) kam dann die Ernüchterung. Beim Auftrag war ich immer noch sehr erfreut und dachte mir YAY! und habe sogar schon nach anderen Farben gesucht. Nach ca einer halben Stunde wurde das Gefühl auf den Lippen allerdings komisch. Ein Blick in den Spiegel bestätigt: Irgh! Die Farbe löst sich in kleinen Würstchen von der Innenseite der Lippen schon ab. Es sah echt dämlich aus. In der Öffentlichkeit möchte ich das so wirklich nicht tragen, auch wenn die Farbe wirklich sehr schön ist.

Auch aufgrund der Haarfarbe durfte der Amazing Lipgloss in Hot mit zu mir kommen. Ich nutze nicht so oft Glosse, habe auf der Arbeit ja aber oft geschlossene Haare. Das ist für mich die Bedingung um einen Gloss zu tragen, da ich sonst ständig Haare in den Lippen hängen habe. Die Farbe ist ein zartes rosa/pink mit einem hübschen silbernen Schimmer. Nichts besonderes aber eine solide Leistung.

Bei matten Lippenstiften bin ich ja schnell dabei, deswegen durfte auch Dare von der Matte Lipstic Reihe mitkommen. Als Stift noch ein tolles, neutrales aber knalliges Rot, bekommt er beim Auftrag einen pink Stich. Das war jetzt zwar nicht geplant oder erwartet, aber passt bei mir grade ganz gut. Die Farbe ist übrigens bei einmaligem Auftrag nicht deckend, hier muss man mehrmals drüber. Der Duft ist stark vanillig, muss man sicherlich mögen, tue ich aber zum Glück. Einen Tragetest gabs hier noch nicht.

Just have Fun aus der Lip Geek Reihe besticht auch erstmal durch seine auffallende Verpackung. Eine hochglänzende pinke Hülse, die in der Form doch seeeeehr an Mac Lippenstifte erinnert.
Aufgetragen ist der Lippenstift eher zart, ein toller Alltagston in rosa. Die Haltbarkeit ist ganz gut, den hatte ich schon bei einem langen Unitag dabei. Der Geruch ist hier sehr neutral 🙂

Jetzt kommt der Gruppenswatch. Von links nach rechts:
Salvation velvet lacquer – keep trying for you, Amazing Lip Gloss – Hot, WOW! Gloss – Scarlet, Matte Shade Lipstick – Dare, I <3 Makeup Lip geek – Just have fun

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Und hier habe ich einmal mit dem Taschentuch drüber gerubbelt. Wie man sieht, der Salvation velvet lacquer ist sehr sehr hartnäckig! Aber auch der matte Lippenstift und der Lip geek Lippenstift hinterlassen leichte Rückstände 🙂

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Vom Herzstück der Bestellung habe ich nicht so viele Fotos gemacht. Es gibt einfach so unheimlich viele Blogeinträge mit super Fotos davon, da habe ich mir das gespart *g* Ich zeige euch demnächst lieber Make ups damit, davon gibt es gefühlt nämlich irgendwie gar nicht so viele… 
Aber 2 Fotos gibt es trotzdem 🙂 Ich werde sie auch demnächst mal zu einem Shooting mitnehmen, die Verpackung ist halt einfach zu schön 😀

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Make up Revolution - meine Bestellung im Test

Das war es dann auch schon mit meinem Make up Revolution Roman. Eigentlich hatte ich ja gar nicht vor so viel zu schreiben, aber was muss das muss *g*
Solltet ihr dort bestellen müsst ihr euch mit etwas Wartezeit anfreunden. Ich war ehrlich gesagt schon kurz davor eine E-Mail zu schreiben, da ich dachte etwas wäre schief gegangen. Ich habe ca 2 Wochen gewartet, eher ein bisschen länger. Es gab weder eine Bestätigungsmail noch eine Versandmail, das Gefühl war schon ein bisschen komisch.
Wenn man das weiß kann man aber nach Herzenslust bei Make up Revolution shoppen. Die Produkte sind finde ich sehr solide für den kleinen Preis. Hätte ich nicht gerade erst bestellt (und hier liegt noch eine Kiko Bestellung rum *hüstel*), würde ich wohl sofort wieder einige Produkte finden die mich sehr ansprechen.
Ich freue mich schon Make ups mit den ganzen hübschen Sachen zu schminken 😀
Sagt Bescheid wenn ihr von einem bestimmten Produkt mehr Fotos, Make ups oder Trageerfahrungen haben möchtet 🙂

Ich werde mich jetzt an ‚Unterrichten‘ setzen, Montag ist ja noch eine Klausur *seufz*
Macht euch einen schönen Samstag,
Svenja



Freutag für Mädchenherzen

Hallöööö und herzlich willkommen zum heutigen Freutag!
Um ehrlich zu sein, dauert der jetzt schon ziemlich lange an *g* Im Dezember habe ich nämlich bei Icke bin et Glück gehabt, und ein tolles benefit Set in ihrem Adventskalender gewonnen. Yay – me!
Gestern ist dann das Päckchen bei mir angekommen. Also eine Mischung aus verspätetem Weihnachtsgeschenk und verfrühtem Geburtstagsgeschenk. Und zum Lernen vor den Klausuren eine sehr sehr schöne Abwechslung 😉
Schon beim Auspacken wurden meine Augen größer und mein Grinsen breiter *g* 
Der Grund? Das benefit Set Groovy kind-a love! (Man beachte den tollen Zettel vom Paketmann *g*)

Freutag für Mädchenherzen


Die Metalldose ist wunderschön gestaltet, mit Prägungen und Goldelementen. Es fühlt sich wirklich wie ein kleines Stück Luxus an, was ich da in meinen Händen hielt 🙂

Freutag für Mädchenherzen

Freutag für Mädchenherzen


Ein kleines Heftchen ist auch enthalten, mit kleinen Tipps und Tricks zur Verwendung der Produkte. Schon das kleine Heftchen riecht nach Rosen 🙂

Freutag für Mädchenherzen


Um die Puderprodukte zu schützen, liegt eine durchsichtige aber stabile Folie auf dem Kit auf. Praktischerweise sind darauf auch die Namen von Blush und Lidschatten gedruckt. Auf solche Details stehe ich ja 🙂

Freutag für Mädchenherzen


Das kleine Blush ist das Duo dandelion und gimme fever. Ein mattes Rosa und ein schimmernder Rosenholzton. Der kleine Pinsel der dazugehört, ist überraschend weich. Ich dachte irgendwie die Borsten wären ‚borstiger‘, aber weit gefehlt 😉 (Swatches habe ich hier leider vergessen)

Freutag für Mädchenherzen


Die vier Puderlidschatten sind schön aufeinander abgestimmt. Ich denke mit den neutralen, eher warmen Brauntönen lassen sich vom zarten Alltags Make up bishin zu Smokey Eyes viele Kombinationen finden.

Freutag für Mädchenherzen


Die Swatches zeigen, das alle vier gut pigmentiert sind! 
Tickle me ivory ist ein mattes weiß, mit einem leichten Cremeeinschlag. Ich denke man kann es gut für den Augeninnenwinkel und zum Verblenden benutzen.
Gilt Y pleasure ist ein schimmernder Goldton. Im Pfännchen sieht er wesentlich dunkler aus, als aufgetragen.
Shimmer down schimmert, wie der Name schon sagt, ebenfalls. Aufgetragen hat er ungefähr die Farbe von meinem Milchkaffe *g*
Kiss me, I’m tipsy ist in der Farbabgabe am schwächsten. Wobei ich bei den Swatches keine Base benutzt habe, ich denke da kann man nochmal einiges rausholen. Der Lidschatten ist weniger schimmernd als die Beiden davor, hat aber ein paar größere Glitzerpartikel.

Freutag für Mädchenherzen

Freutag für Mädchenherzen


Benetint finde ich im Flacon ja irgendwie total witzig 😀 Ein wenig erinnert es mich an Genever (Ich alte Schnapsdrossel *g*) Mit einem kleinen Pinsel lässt sich der Tint auftragen. Ich hätte damit gerechnet, das es irgendwie ‚Gelartiger‘ ist, aber der Tint ist wirklich sehr flüssig. Schon eine kleine Menge reicht aus, um ein gut sichtbares Ergebnis zu erhalten. ich bin gespannt wie es sich auf den Wangen verhält. Den Rosenduft finde ich hier übrigens sehr angenehm. Es riecht nicht nach fiesen künstlichen Rosenaromen, sondern tatsächlich echten Rosen sehr ähnlich. Für dunklere Hauttypen ist benetint eventuell nicht geeignet, weil die Färbung trotz allem nicht zu stark ausfällt. Da ich aber eine ‚Blassnade‘ bin, ist der Ton für mich genau richtig 🙂

Freutag für Mädchenherzen


Soooo. das war es erstmal mit meiner Lobeshymne 😀 Aber ganz ehrlich? Ich bin (Budgetbedingt) ein reines Drogerie-Make up-Mädchen, und das ist das erste Mal, das ich so einen ‚Luxus‘ besitze 🙂  Benefit hat für mich sein ganz eigenes, glänzendes und luxuriöses Image. Persönlich hätte ich mir so ein Kit vermutlich nicht geleistet die nächsten Jahre. Deswegen freue ich mich umso mehr darüber! Die Farben sind Alltagstauglich, die Verpackung ist wunderschön. Man hat alles dabei, was man an ‚Farbe‘ so braucht – was will Frau mehr? 🙂 Deswegen nochmal ein ganz dickes DANKE an Sala. Du hast mir wirklich eine große Freude bereitet 🙂 Ich freue mich schon drauf, das Set auszuprobieren und Make ups damit zu schminken 🙂

Jetzt stürze ich mich wieder in die Unterlagen zu Forschungsmethoden und Entwicklungspsychologie, damit ich mich heute Abend ohne schlechtes Gewissen mit den Mädels treffen kann. Mir fällt nämlich ein bisschen die Decke auf den Kopf, und meine Füße jucken mich weil ich endlich wieder TANZEN gehen will. Und ehrlich gesagt, Nachts um 22-3 Uhr lerne ich dann doch eh nicht 😛

Bis dann,
Svenja


Freutag – Nagellackliebe! Altered state – piCture pOlish

Hallööö 🙂
Und herzlich willkommen zum Freitag! Ääääh… Freutag! (Nein, das Wortspiel wird nicht alt 😉 )
Ganz allgemein freue ich mich heute, weil ich frei habe! Ein echt komisches Gefühl, 2 Tage ganz ohne Arbeit, Uni oder Verpflichtungen. Naja, dafür hab ich heute schon brav Papierkram gemacht, Schuhe geputzt; Wäsche gewaschen und die Küche mal ordentlich gemacht 😀

Im ganz speziellen freue ich mich aber Wahnsinnig über einen Lack, der kurz vor Ende des letzten Jahres noch bei mir angekommen ist.
Angefixt von Julia von It’s faaaabulous musste ich ihn direkt bestellen. Da sich Lacke auf so langer Reise ja nicht wohlfühlen, durften noch 3 Andere mit. 
(Bevor ihr in dem von Julia verlinkten Shop jetzt sucht, der Lack ist dort bereits ausverkauft, weswegen ich ih nicht verlinke 🙁 )
Valerian – models own aus der Velvet goth edition, Luv U teal, I find someone better von Kleancolor und red sea von models own. Dazu gab es noch 3 Stamping Plates. Ich meine ich habe alle Artikel außer altered state aus der Sale Kategorie gefischt 😉

Freutag - Nagellackliebe! Altered state - piCture pOlish

Aber nun zu meinem Schatzzzzzz. Ist er nicht einfach schön? Er sieht aus wie der Nachthimmel über dem Ort, an dem ich meine ‚Ferien‘ verbringe seit ich 11 Jahre alt bin. 

Freutag - Nagellackliebe! Altered state - piCture pOlish

Fernab von großen Städten in den Cevennen in Frankreich, sieht der Himmel nachts bombastisch aus. Unendlich viele Sterne, Sternschnuppen und sogar langsam über den Himmel kriechende Satelliten kann man erkennen. Jedes Jahr aufs neue verliebe ich mich in den Nachthimmel. Und jetzt kann ich ein kleines look-a-like mit mir tragen 🙂

Freutag - Nagellackliebe! Altered state - piCture pOlish

Freutag - Nagellackliebe! Altered state - piCture pOlish

Freutag - Nagellackliebe! Altered state - piCture pOlish

Die Fotos sind alle bei mäßigem Tageslicht entstanden. Bei Kunstlicht oder direkter Sonne kommen nochmal andere Farbfacetten zum Vorschein. Ab und an sieht er komplett kupfern aus!
Nach einem kurzen Swatch auf Papier *hust*, habe ich mich entschieden, dass der Lack eine deckende Unterlage braucht. Hier kam Midnight Mistress von L’Oreal zum Einsatz, ein wirklich dunkles blau. Da altered state Solo wirklich fast durchsichtig ist, lassen sich durch verschiedene Unterlacke denke ich noch mal andere Effekte erzielen.

Auch wenn der Lack für meine Verhältnisse echt teuer war, mit seinen ~12€, bereue ich den Kauf keinesfalls. Ich bin sicher, der schafft es oft auf meine Nägel <3

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] essence Come to Town – Naughty or nice?

Hallöö 🙂 
Bei meinem letzten dm Besuch, durfte der Kajalstift Naughty or nice? von essence mitkommen. Dieser ist Bestandteil der diesjährigen Weihnachts Le von essence. Den goldenen Kajal hätte ich ja auch gerne gehabt, aber der war schon geplündert 😀

[Mädchenkram] essence Come to Town - Naughty or nice?

Für 1,99€  gibts 1,21g ‚metallischen Kajalstift für einen präzisen Auftrag‘ *g*
Die Farbe würde ich als braun mit einem rötlichen Einschlag bezeichnen. Nach der Verpackungsfarbe hätte ich auf einen röteren Stich getippt/gehofft.

[Mädchenkram] essence Come to Town - Naughty or nice?

Wie ihr sehen könnt, sind zarte Schimmerpartikel im Stift enthalten. Auf dem Lid fällt das kaum noch auf. Da wirkt er dann eher metallisch, wie es einem auf dem Stift selber auch versprochen wird. Der Auftrag ist angenehm cremig! So bin ich es von essence Kajalstiften auch gewohnt 🙂

[Mädchenkram] essence Come to Town - Naughty or nice?
[Mädchenkram] essence Come to Town - Naughty or nice?


Den Härtetest hat der Kajal bei mir heute bestanden. In Köln gab es auf der Luxemburgerstraße kleine Tornados mit Blättern und Mülltüten, so windig war es 😀 Durch Regen bin ich auch gestiefelt und alles ist da geblieben, wo es sein soll 🙂
Für das wenige Geld eindeutig empfehlenswert! Ich werd die Augen weiterhin nach dem Goldenen offen halten 😉

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE’s: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

Hallööö 🙂
Gestern vor einem Uniprojekt hatte ich noch kurz Zeit, um in einen dm zu hüpfen. Da der in einer Stadt mit eher älteren Mitbürgern steht, sind die meisten Le’s dort eher wenig beachtet *g* So fand ich ziemlich viele Aufsteller, unter anderem die ViennArt von Catrice, die goodl girl bad girl von essence, und die Gold&Crown von p2. So richtig vom Hocker gerissen haben sie mich nicht, aber aus jeder Le fand ich dann doch ein interessantes Teil was ich mitgenommen habe.

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

Catrice – ViennArt
Hier durfte einer der gebackenen Lidschatten mit. C01 Pearly Plastering. Bisher habe ich immer gute Erfahrungen mit Catrice Lidschatten gemacht, daher habe ich hier schnell zugegriffen. Wobei 3,95€ nun wirklich kein Drogerie Schnäppchen mehr ist 😉 Den Goldenen fand ich ebenfalls sehr hübsch, aber für gerade mal eben mitnehmen dann doch zu teuer. 
Der dm in Brühl klebt anscheinend Siegel auf seine Produkte, was ich wirklich gut finde! Ich hasse es, wenn ich angedatschte und begrabbelte Produkte sehe. Das gehört sich einfach nicht 🙁
Der Lidschatten fühlt sich ‚gut‘ an, und lässt sich problemlos swatchen. ich freue mich schon drauf, ihn am Auge auszuprobieren 🙂

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

p2 – Gold&Crown
Hier hat mich besonders die Nagellackreihe angesprochen! 030 red glamour durfte dann mitkommen. Rot geht bei mir immer, und 2,25€ fand ich auch echt okay. Wobei ich mich genauso wie bei Catrice erinnere, das die Produkte mal um einiges günstiger waren! Enthalten sind für den Preis 10ml.
Beim Auftragen ist mir direkt der sehr schmale Pinsel aufgefallen. Da bin ich anderes von Nagellack gewohnt! Er hat sich aber dennoch gut lackieren lassen und ist in 2 Schichten deckend. Die Fotos sind nach 2 Tagen entstanden, und man kann nur minimales Tipwear sehen – Daumen hoch! Den Schimmer finde ich auf dem Nagel wirklich gelungen, der Nagellack leuchtet fast schon. Gerade mit Blick auf Weihnachten ein toller Nagellack.

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl


Caught in the middle von essence habe ich noch nicht ausprobiert. Dennoch war es mit 1,95€ das günstigste Produkt aus meinem Einkauf. Im Fläschchen sind kleine Glitzerpartikel und sogar Flakes zu sehen. Ich bin gespannt wie viel davon am Nagel noch zu sehen ist 🙂

Unbewusst hat es somit also aus jeder der ‚kleinen‘ dm Marken ein Produkt mit zu mir nach Hause geschafft 🙂 Früher habe ich bei Le’s viel unüberlegter zugeschlagen. Mittlerweile wäge ich schon besser an, ob ich ein Produkt wirklich haben möchte. Von ‚brauchen‘ kann nun wirklich keine Rede mehr sein, ich hätte genug Schminke bis an mein Lebensende schon hier 😉

Da der Adventskalender mittlerweile abgeschickt ist, habe ich jetzt auch wieder mehr Zeit, um mich meiner Nähmaschine zu widmen 😀 Ideen habe ich genug, Stoff ja auch *g*

Bis dann,
Svenja



[Review] p2 – Here I am avant-garde lacquer eyeliner

Hallööö 🙂

Heute nach zusammengerechnet 11,5 Stunden Arbeit komme ich endlich dazu, diesen Post online zu stellen. An der Haarfarbe später könnt ihr sehen das die Fotos schon älter sind 😉 Ich bin einfach nicht dazu gekommen die Fotos zu bearbeiten und was zu schreiben 🙂

Es geht heute um die 2 avant-garde lacquer eyeliner von p2 aus der Here I am! Limited Edition. Die ist in 2 meiner dm’s jetzt schon zum 2. mal aufgefüllt worden, die Chancen die Eyeliner noch zu bekommen sind also ziemlich hoch! Den passenden Eyeliner Pinsel habe ich auch direkt mitgenommen 😀

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner



[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

Die beiden Plastik Tiegelchen von 010 metallic silver und 020 iron black enthalten jeweils 5g und kosten bei dm 3,45€. Oben im Deckel ist ein Dichtungsring, ich hoffe das die Eyeliner nicht zu schnell austrocknen :/ Laut dm Website sind die Eyeliner sogar vegan.


Mit dem Pinsel komme ich sehr gut zurecht! Die synthetik Haare sind recht fest, aber ausreichend flexibel. der Lidstrich ist mir damit denke ich ganz gut gelungen 🙂 Leider saß die Verpackung dermaßen fest, das ich sie aufschneiden musste. Der Pinsel kostet 2,45€.

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner


[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner


Die Swatches habe ich auch direkt mit dem dazugehörigen Pinsel gemacht. Die Deckkraft der Eyeliner ist wirklich super! Der Auftrag geht leicht von der Hand, da die Eyeliner sehr cremig sind. Ich war fast schon überrascht als ich mit dem Pinsel in die Farbe gestippt habe, wie leicht der Pinsel eingedrungen ist.
Die Haltbarkeit ist sehr gut. Auch Händewaschen und mit Seife abrubbeln haben sie gut überstanden 😉 Da musste dann später der Make up Entferner ran.

Der silberne ist schon sehr außergewöhnlich. Er leuchtet fast schon 😀

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner


Und hier ist iron black noch in action 🙂 Demnächst habe ich hoffentlich auch Zeit und Gelegenheit für metallic silver *g*

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner



Bis dann,

Svenja