Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Guten Morgen!
Auch wenn der Sommer hier noch auf sich warten lässt, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, mag ich euch meine liebsten Eyeliner für den Sommer vorstellen! Vielleicht lässt sich der Sommer ja so aus dem fiesen Schmuddelwetter locken 😉
Talasia hat wieder zu einer Blogparade aufgerufen. Thema: Bunte Eyeliner! Sofort hob ich mein Händchen und gröhlte das ich mit machen will *g* Bunte Eyeliner habe ich schließlich zur genüge.
Euch alle zu zeigen würde eindeutig den Rahmen sprengen!Also habe ich mich auf meine 4 liebsten Eyeliner für den Sommer beschränkt. Das alle in der gleichen Farbfamilie spielen wundert Leser die hier ab und an ein wenig stöbern sicherlich nicht *g*
Hier erstmal meine Kandidaten, die leider allesamt limitiert sind/waren:

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!


P2 – 020 so cool aus der Beauty Rebel Le
Kiko – 02 Tropical waterproof Eyeliner (anscheinend namenlos)
essence -02 Mermaid’s secret aus der Aquatix Le
Manhattan – 1 Petrol (Den könnte es eventuell sogar noch geben 🙂 )

Wie ihr seht eine gute Mischung aus den gängigen Drogeriemarken und alle im unteren Preissegment angesiedelt. Mein Budget gibt einfach nicht mehr her und ich bin mit allen 4en wirklich sehr zufrieden. Denn: Sie sind wasserfest! Das ist im Sommer ja ein wirklich nützliches Feature. Man schwitzt, die Sonnencreme ölt eventuell mal rum und Spritzwasser kriegt man ja durchaus auch mal ab 😀
Meine vier Kandidaten halten wirklich bombig, und lassen sich nur mit ölhaltigem Make up Entferner lösen. Alle 4 hinterlassen auch einen Stain, aber das stört mich nicht so sehr 😉

Jetzt gibt es Swatches für euch:
P2 – essence – Kiko – Manhattan

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Schimmern die nicht wunderschön? Besonders der Aquatix Liner funkelt und glitzert unheimlich in der Sonne. Er ist auch der Einzige der 2 Schichten benötigt da er sonst etwas sher ist.

Da Swatches alleine aber etwas langweilig sind, habe ich euch auch noch Tragebilder gemacht. Ohne Lidschatten, genauso wie ich sie im Sommer auch fast täglich trage 🙂

Los gehts mit der Glitzerbombe von essence aus der Aquatix Le:

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Matt hingegen kommt der Eyeliner von Manhatten daher, der einzige Gel Eyeliner von meinen Favouriten. Ich habe ihn jetzt schon seit 2 Jahren und er ist zum Glück noch nicht angetrocknet! Als Pinsel benutze ich einen alten von Manhattan, der mal bei einem Set dabei war. Im Standardsortiment habe ich ihn leider noch nicht gefunden.

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!


Ein wunderbares Smaragdgrün mit metallischem Schimmer gibt der Liner von Kiko ab. Bei Kiko Le’s werde ich ja regelmäßig schwach, ganz besonders bei den Eyelinern und Lippenstiften. Die Qualität überzeugt mich einfach sehr für den Preis. Vor allem die Sales die regelmäßig stattfinden lassen mein kleines Beautyjunkieherz höher schlagen *g*

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!


Zum Schluss gibt es noch meinen Liebling: So cool von P2 aus der Rebel Le. Die Limited Edition hat mich soweit ich mich erinnere ziemlich kalt gelassen. Aber dieser Eyeliner! Ein Träumschen! <3 Ein wunderbares Petrol mit metallischem Glanz. Der Halt ist wirklich bombastisch und auch der Auftrag geht hier wirklich fix. Ich hoffe dieser Kandidat hält sich noch sehr lange! Solche Eyeliner dicken ja leider öfters mal ein. Das 2. Tragebild ist übrigens aus Paris, da stehe ich im Brunnen vor dem Eifelturm 🙂 Wenn die Haare frisch getönt sind passt die Farbe nämlich ganz wunderbar 😀

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!

Meine liebsten Eyeliner für den Sommer!


Das war es von meinen Sommerfavouriten! Vielleicht findet ihr das ein oder andere Schätzchen ja noch über KK oder ebay wenn es euch interessiert 🙂 Auf jeden Fall kann ich nur jedem empfehlen bei Drogerie Le’s gut zu schauen und zu stöbern. Oft verstecken sich wahre Highlights für kleine Preise 🙂

Weitere Beiträge zu bunten Eyeliner gibt es heute bei Small Pebbled Forrest und der Großstadtprinzessin. In der Galerie unten könnt ihr die schon gezeigten Beiträge sehen und auch die kommenden Beiträge verfolgen 🙂 Vorbeischauen lohnt sich! 😀

Bis dann,
Svenja



[Nagellack] Speaking colors Blogparade

Hallööö 🙂
Bevor ich gleich ins freie Wochenende (wohoo!) entschwinde, mag ich euch noch meinen Beitrag zur #Speaking colors Blogparade von Yves Rocher zeigen.

Die komplette Nagellackserie von Yves Rocher wurde überarbeitet und zur Einführung durfte man sich unter der großen Farbauswahl dann 3 Lacke aussuchen, mit denen man dann ein #mood erstellt 🙂

Ich habe mich für die Farben 23 Rose Azalée, 72 Eucalyptus und 71 Menthe entschieden.  

[Nagellack] Speaking colors Blogparade


Mein Mood heißt #Poolparty!

Bei den Farben stelle ich mir eine feucht fröhliche Poolparty im Sommer vor. Die Sonne scheint, es gibt eine Wasserschlacht, auf den Tischen stehen Wassermelone und kühle Getränke und alle haben Spaß! 
Mit den Farben die ich gewählt habe, könnte man auch perfekt kleine Wassermelonen auf die Nägel bringen, aber Stamping war für das #mood nicht erlaubt, und so habe ich mich für eine Water spotted manikure entschieden. Die Hilfsmittel die man hierfür braucht (Wasser, Parfum, Zahnstocher) hat ja schließlich jeder zu Hause 🙂

[Nagellack] Speaking colors Blogparade


Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut, und man kann sich gut Mädels in pinken Bikinis im blauen Wasser vorstellen, oder?

Bevor ich die Water spotted Technik ausprobiert habe, habe ich die Nägel in den verschiedenen Farben lackiert. Und ich kann euch sagen, auf folgendem Bild seht ihr die Farben in nur einer (!) Schicht! Yves Rocher: Das habt ihr echt gut gemacht! Die Lacke decken ganz wunderbar und auch die Pinselgröße gefällt mir sehr.

[Nagellack] Speaking colors Blogparade


Enthalten sind in den Lacken 5 ml, das ist vergleichen mit den meisten anderen Firmen eher wenig, aber wer eine annähernd große Sammlung hat, braucht vermutlich eh nur sehr sehr selten einen Lack auf 😉 Von daher find ich solch kleine Mengen sehr gut, da es hier realistisch ist die Lacke auch aufzubrauchen!


Außer Konkurrenz möchte ich euch noch das Stamping zeigen, das ich mit der neu angekommenen Moyou Platte gemacht habe. Es erinnert mich total an ein Pokemon :’D Überlackiert habe ich es mit dem matten Topcoat von P2, den ich euch sehr empfehlen kann 🙂

[Nagellack] Speaking colors Blogparade


Da heute auch Freutag ist, kann ich auch verraten das ich das ganze Wochenende nicht zu Hause sein werde. Ein Wochenende FREI! Sehr selten bei mir, wie ihr vielleicht wisst 🙂 Nur noch schnell spülen (*örghs*) dann Tasche packen und ab dafür! Heut Abend geht es erstmal an den Rhein in meine Heimatstadt Bonn.

Ich wünsche euch ein fabelhaftes Wochenende! Vergesst die Sonnencreme nicht 😉
Bis dann,
Svenja

[Nagellack] 7 shades of… orange!

[Nagellack] 7 shades of... orange!

Stephanie von Smoke & Diamonds hat wieder zur 7 shades of… Blogparade aufgerufen. Hierbei hat sie diesmal eine Farbe vorgegeben, die Produktsparte durfte man sich selber aussuchen. Diese Runde ging es nun also um die Farbe Orange!
Als Kleidung steh ich da nun nicht drauf, aber Kosmetik habe ich schon passende. So musste ich mich entscheiden ob es Lidschatten oder Nagellack werden sollte, Nagellack hat gewonnen! 😀 Deswegen mach ich mit 7 shades of orange mit verschiedenen Lacken mit.

Einmal alle schön aufgereiht nebeneinander

[Nagellack] 7 shades of... orange!

Unter meinen 7 Lacken sind auch 2 meiner Ältesten, einmal ganz links der essence Lack und der dritte von rechts. Bei ihm kann man auch ganz gut sehen das ich ihn öfters benutze. Aber nun der Reihe nach!

1. essence – WAKE UP!  (Ja, alles Großbuchstaben)
Der Lack ist noch von vor gefühlt drölfzig Sortimentsumstellungen. Auch ist es noch die alte Flasche. Aber der Lack lässt sich immer noch gut lackieren. Vom Farbton ist es einer der Unauffälligen aus meiner Reihe, ohne Schimmer und ohne Neon. Eine Schicht reicht hier damit er deckend ist!

[Nagellack] 7 shades of... orange!


2. Maybelline  – Orange Attack
Den Lack habe ich noch nicht so lange. Ich meine er war dort mal in einem der speziellen Aufsteller?
Er braucht 2 Schichten bis er deckend ist, und trocknet ein wenig seidenmatt an. Je nach Licht kann der Lack fast schon eher rötlich wirken. Im Flacon ist er aber doch ganz klar orange.
Damals habe ich auch ein kleines Nailart damit gemacht *g*

[Nagellack] 7 shades of... orange!

[Nagellack] 7 shades of... orange!

3. p2 – tangerine twist
Hach, dieser Lack! Er stammt aus einer der summer editions von p2, und ich habe 3 von 4 Lacken zu Hause 😀 Der Schimmer reicht von gold über bronze bis hin zu ganz viel orange! 2 Schichten sind hier nötig damit es deckend wird. In der Sonne funkelt er ganz wunderbar, hier wird er aber auch deutlich heller als im Schatten. Er ist ein wenig heller als der folgende Lack…

[Nagellack] 7 shades of... orange!

[Nagellack] 7 shades of... orange!


4. ciate – skinny dip
Einer meiner Tk Maxx Funde! Er hat einen ebenso schönen Glitzereffekt wie tangerine twist, ist aber dunkler und geht minimal in die rote Richtung.
Auch hier braucht man wieder 2 Schichten.
(Das Tragebild war eines der ersten mit meiner neuen Kamera, man kann gut erkennen das ich mittlerweile besser mit ihr umgehen kann *g*)

[Nagellack] 7 shades of... orange!

[Nagellack] 7 shades of... orange!


5. essence – BBC golden Sands
Wie man eindeutig erkennen kann, habe ich den Lack schon öfters lackiert! Besonders im Sommer greife ich gerne nach ihm, da er in der Sonne wunderbar funkelt. In der bronze farbenen Base sind einige Glitzerflakes die bei richtigem Lichteinfall golden funkeln. Wirklich einer meiner meist lackierten Lacke 🙂

[Nagellack] 7 shades of... orange!

[Nagellack] 7 shades of... orange!


6. color club – namenlos?
Definitiv der knalligste Lack aus meinem Post 😀 Ein richtiges Neonorange! Meine Kameras haben allesamt Probleme mit diesem Lack, und man fällt auch in der Öffentlichkeit wirklich damit auf. Für mich ein gute-Laune-Sommerlack. Besonders wenn ich etwas braun bin sieht er einfach toll aus.

[Nagellack] 7 shades of... orange!

[Nagellack] 7 shades of... orange!


7. essence – East side Story
Diesen Lack habe ich noch nicht lackiert, da ich ihn auch noch gar nicht so lange habe. Erhalten habe ich ihn durch ein Nagellacktauschpaket. Auf den ersten Blick ein schlichter Cremelack, sieht man bei genauerer Betrachtung feine Goldpartikel in dem Lack. Wie die auf dem Nagel herauskommen, bin ich ja mal gespannt drauf 🙂 (Die Farbe im Flacon trifft eher zu , als die auf dem Nageltip)

[Nagellack] 7 shades of... orange!


Sodele, das waren meine 7 shades of orange. ich bin gespannt welche Farbe Stephanie sich für die nächste Runde überlegt 🙂

Bis dann,
Svenja

[Nagellack] Nagellacke im Januar

Hallööö 🙂
Irgendwie mache ich tatsächlich von jedem Lack der es auf meine Finger schafft Bilder, aber die schaffen es dann nicht bis auf den Blog. Deswegen gibts jetzt monatlich einen Sammelpost 😀
Der Januar stand ganz im Zeichen meiner Nagellack Bestellung, deswegen ist es ein wenig models own lastig. Los gehts mit einem Gruppenfoto: 

[Nagellack] Nagellacke im Januar

1.
Eine Glitzerbombe ohne Bezeichnung von models own über Rendevouz in my Boudoir von Opi.
Wie das fuuuuunkelt 😀 Ein Träumchen <3 Leider war das ablackieren nicht so spaßig. Aber so ist das halt mit Glitzerlacken…

[Nagellack] Nagellacke im Januar
[Nagellack] Nagellacke im Januar


2. 
Altered state von piCture pOlish
Mein absoluter Lieblingslack diesen Monat. Hier habe ich schon eine kleine Lobeshymne und meinen persönlichen Bezug zum Lack geschrieben.

[Nagellack] Nagellacke im Januar
[Nagellack] Nagellacke im Januar


3.
Red sea von models own
Mein 2. Lack aus der Bestellung. Ich muss leider sagen ich bin eher mäßig begeistert. Der Lack ist recht dickflüssig, die Partikel lassen sich nicht gut verteilen. Getragen habe ich ihn in 2 Schichten über French white cream von wet n wild.

[Nagellack] Nagellacke im Januar
[Nagellack] Nagellacke im Januar


4.
p2 – 222 artful
kleancolor – luv u teal I find someone better
Den Lack von p2 habe ich früher wirklich oft getragen. Einfach eine sichere Kiste! Knalliges Türkis, toller Auftrag und gute Haltbarkeit. Wird im Sommer sicher wieder öfter getragen 🙂 Mit dem Kleancolor Lack bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Der Auftrag war gut und die Partikel lassen sich schon in einer Schicht schön verteilen.

[Nagellack] Nagellacke im Januar


5.
Der vierte Lack aus meiner Bestellung: Valerian von models own. Der Auftrag war problemlos. Ob ich eine oder zwei Schichten gebraucht habe weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr. Aber ich schätze fast es war nur eine, da der Lack echt gut deckt! Das Finish finde ich sehr interessant, aber ich hab dann doch über alle Finger Überlack gepinselt. Dadurch bekommt der Lack eine wahnsinnige Tiefe und funkelt besonders schön.
Das Ablackieren habe ich dann mit der Alufolien-Methode bewältigt. Mit meinen normalen Wattepads komme ich bei Sandlacken nicht so weit 😉

[Nagellack] Nagellacke im Januar
[Nagellack] Nagellacke im Januar
[Nagellack] Nagellacke im Januar


6.
Waking up in Vegas von essence über Rendevouz in my Boudoir von Opi. Die Kombination würde sicherlich auch wunderbar in den Herbst passen! Waking up in Vegas ist wirklich wunderschön. Ich bin froh das ich mir vor der Auslistung ein back up sichern konnte. Der angebrochene Lack wird langsam dickflüssiger, lässt sich aber immer noch gut lackieren. Ich hoffe das bleibt noch länger so, denn der Flacon ist noch zu 2 Dritteln voll.

[Nagellack] Nagellacke im Januar
[Nagellack] Nagellacke im Januar


Das waren dann meine 6 ‚Maniküren‘ im Januar. Viele neue Lacke haben es auf die Finger geschafft, aber auch einige alte Schätze von mir. Nailart technisch war so gar nichts los *g* Dadurch das ich ja gerade ‚frei‘ auf der Arbeit habe, konnten sich die Nägel längentechnisch auch ein wenig erholen.
Ein paar Neuzugänge gab es auch. Ich war nach 2 Klausuren erfolgreich im TK Maxx shoppen. Mit Blick auf die neue Haarfarbe durften 2 Farben mit, die ich sonst wohl nicht gekauft hätte. Einmal Do you think I’m Tex-y? von Opi, und Wardour mews von nails inc. Beide für den Bruchteil des Originalpreises, mein Schnäppchenjägerherz schlägt eindeutig höher 😉
Außerdem habe ich meine Crystal Punk Kollektion von alessandro vervollständigt. Jetzt habe ich alle 4 Farbrichtungen. Leider auch 4 mal den schwarzen Lack :’D
Bei dm gab es die Aktion buy 1 + get 1 free. Ja… Wie könnte ich da nein sagen? 😉 Und rein silbernen Glitzer habe ich glaube ich auch noch gar nicht 😉

[Nagellack] Nagellacke im Januar


Jetzt setze ich mich an mein 10 Seiten Essay für Deutsch D:
Bis dann,
Svenja

Make up Montag #2 Den Sommer herrauf beschwören mit Keep calm and go to the beach

Hallööö 🙂 
Der (in-)offiziell schlimmste Tag der Woche ist fast schon geschafft 😉 Meiner war heute leider nicht ganz so entspannt wie sonst, da schon (:P) um 10 Uhr eine Besprechung in der Uni war. Deswegen ist das Make up von heute, auch eigentlich schon von letzter Woche. Da es heute so bitter kalt war meinem Empfinden nach, passt es aber auch ganz gut. Denn mit dem knalligen Eyeliner, ist wenigstens ein bisschen sommerliche Stimmung am Start 😉

Make up Montag #2 Den Sommer herrauf beschwören mit Keep calm and go to the beach

Das tolle Türkis mit dem Namen Keep calm and go to the beach kam letzten Sommer in der Beach cruisers LE von essence herraus. Den anderen goldenen Liner, habe ich übrigens auch. Bei Eyelinern setzt es ja regelmäßig aus bei mir 😉
Aber dieser Wahnsinns Schimmer ist doch einfach toll, oder?

Make up Montag #2 Den Sommer herrauf beschwören mit Keep calm and go to the beach


Der Rest blieb dezent. Auf den Wangen trage ich nochmal peachy aus der inspired by light le von p2. Das hatte ich ja letzte Woche schon näher gezeigt. Auf den Lippen ist ein älterer Gloss von Catrice, Light my fire aus der Colour Show Reihe. Wenn ich weiß das ich lange in der Uni bin, und dementsprechend viel esse, lasse ich knallige Lippenstifte lieber zu Hause 🙂

Make up Montag #2 Den Sommer herrauf beschwören mit Keep calm and go to the beach

Ich warne euch direkt schonmal vor, das diese Woche sehr Mädchenkram-lastig wird. Am Wochenende habe ich ein schönes Make up mit Pigmenten geschminkt, womit ich morgen bei Talasia’s Pigmentomania mitmachen mag. Und heute im dm habe ich eine tolle LE von essence entdeckt, aus der 2 sachen mitdurften. Sehr kitschig – sehr süß 😀
Zumal stecke ich ja nach wie vor in den Klausurvorbereitungen, und da hab ich mir das Nähen ein bisschen verboten 😉 Schminken geht halt schneller, bloggen auch, deswegen erachte ich das als ‚okay‘ und nette Abwechslung zum Papierkram. Ganz lieben Dank übrigens für die vielen gedrückten Daumen! Die kann ich gut gebrauchen 🙂

Kleiner Funfact: Woran erkennst du, dass du in Köln bist? Wenn die Kassiererin anfängt Kölle Alaaf zu singen, weil du für genau 11,11€ eingekauft hast *kicher*

Bis dann,
Svenja

Make up Montag #1 p2 – 010 peachy (inspired by light)

Hallöö 🙂
Der (für die Meisten) schlimmste Tag der Woche ist fast schon wieder um. Ich mag Montage eigentlich. Ich habe erst spät Uni, und auch nur ein Seminar. Okay, das ist dafür grottenlangweilig, aber man kann ja nicht alles haben 😉
Da ich also Montag Morgens etwas mehr Zeit habe, hab ich mir vorgenommen immer montags einen Make up Post zu schreiben. Klar, schminken tue ich mich so oder so, aber mit einem Post als Hintergedanken, kommt vielleicht mal etwas Abwechslung in meine Routine 🙂

Also los gehts mit dem ersten Make up Montag! Der heutige Hauptakteur ist das radiant shimmer blush in der Farbe peachy von p2, aus der aktuellen inspired by light LE.
Die beiden Blushes sind die Herzstücke der limited edition, nicht zuletzt wohl wegen dem hübschen Farbverlauf…

Make up Montag #1 p2 - 010 peachy (inspired by light)


Hier könnt ihr ihn rechts sehen. Man kann den Schimmer hier leider nur erahnen, in echt ist er schöner 🙂

Make up Montag #1 p2 - 010 peachy (inspired by light)


Hier auf der Wange bei Kunstlicht, sieht man ihn schon besser! Deswegen habe ich mir den Highlighter gespart. Einfach zum Schluss nochmal mit der hellen Seite über die Wangenknochen gehen, das reicht 🙂

Make up Montag #1 p2 - 010 peachy (inspired by light)


Auf den Augen ging es eher klassisch zu, mit dem liquid ink matt eyeliner von essence. Der gefällt mir wirklich gut! Diesmal in der dezenteren Variante…

Make up Montag #1 p2 - 010 peachy (inspired by light)


Alles zusammen sieht dann so aus. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieso das Bild so hell geworden ist 😀 So sonnig war es eigentlich gar nicht… Auf den Lippen trage ich All you need is red von essence. Der hält wirklich sehr gut bei mir, auch ein Essen übersteht er, zumindest wenn man vorsichtig is(s)t 😉

Make up Montag #1 p2 - 010 peachy (inspired by light)


Hier dann nochmal das Gruppenbild der Produkte von heute. Die Maskara ist die Rocket Volum‘ Express von Maybelline.

Make up Montag #1 p2 - 010 peachy (inspired by light)


Mal schauen was ich mir für nächsten Montag so zurecht lege 😀
Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE’s: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

Hallööö 🙂
Gestern vor einem Uniprojekt hatte ich noch kurz Zeit, um in einen dm zu hüpfen. Da der in einer Stadt mit eher älteren Mitbürgern steht, sind die meisten Le’s dort eher wenig beachtet *g* So fand ich ziemlich viele Aufsteller, unter anderem die ViennArt von Catrice, die goodl girl bad girl von essence, und die Gold&Crown von p2. So richtig vom Hocker gerissen haben sie mich nicht, aber aus jeder Le fand ich dann doch ein interessantes Teil was ich mitgenommen habe.

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

Catrice – ViennArt
Hier durfte einer der gebackenen Lidschatten mit. C01 Pearly Plastering. Bisher habe ich immer gute Erfahrungen mit Catrice Lidschatten gemacht, daher habe ich hier schnell zugegriffen. Wobei 3,95€ nun wirklich kein Drogerie Schnäppchen mehr ist 😉 Den Goldenen fand ich ebenfalls sehr hübsch, aber für gerade mal eben mitnehmen dann doch zu teuer. 
Der dm in Brühl klebt anscheinend Siegel auf seine Produkte, was ich wirklich gut finde! Ich hasse es, wenn ich angedatschte und begrabbelte Produkte sehe. Das gehört sich einfach nicht 🙁
Der Lidschatten fühlt sich ‚gut‘ an, und lässt sich problemlos swatchen. ich freue mich schon drauf, ihn am Auge auszuprobieren 🙂

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

p2 – Gold&Crown
Hier hat mich besonders die Nagellackreihe angesprochen! 030 red glamour durfte dann mitkommen. Rot geht bei mir immer, und 2,25€ fand ich auch echt okay. Wobei ich mich genauso wie bei Catrice erinnere, das die Produkte mal um einiges günstiger waren! Enthalten sind für den Preis 10ml.
Beim Auftragen ist mir direkt der sehr schmale Pinsel aufgefallen. Da bin ich anderes von Nagellack gewohnt! Er hat sich aber dennoch gut lackieren lassen und ist in 2 Schichten deckend. Die Fotos sind nach 2 Tagen entstanden, und man kann nur minimales Tipwear sehen – Daumen hoch! Den Schimmer finde ich auf dem Nagel wirklich gelungen, der Nagellack leuchtet fast schon. Gerade mit Blick auf Weihnachten ein toller Nagellack.

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE's: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl


Caught in the middle von essence habe ich noch nicht ausprobiert. Dennoch war es mit 1,95€ das günstigste Produkt aus meinem Einkauf. Im Fläschchen sind kleine Glitzerpartikel und sogar Flakes zu sehen. Ich bin gespannt wie viel davon am Nagel noch zu sehen ist 🙂

Unbewusst hat es somit also aus jeder der ‚kleinen‘ dm Marken ein Produkt mit zu mir nach Hause geschafft 🙂 Früher habe ich bei Le’s viel unüberlegter zugeschlagen. Mittlerweile wäge ich schon besser an, ob ich ein Produkt wirklich haben möchte. Von ‚brauchen‘ kann nun wirklich keine Rede mehr sein, ich hätte genug Schminke bis an mein Lebensende schon hier 😉

Da der Adventskalender mittlerweile abgeschickt ist, habe ich jetzt auch wieder mehr Zeit, um mich meiner Nähmaschine zu widmen 😀 Ideen habe ich genug, Stoff ja auch *g*

Bis dann,
Svenja



[Review] silberner Eyeliner – metallic silver von p2

Hallööööö 🙂

Ich steh ja total auf Silber! Egal ob Nagellack, Schmuck oder Eyeliner, isch mööööschte das 😀

Hier hatte ich schon von der p2 here I am LE berichtet und euch den dunklen Eyeliner in action gezeigt. Da in 3 ‚meiner‘ dm’s die Aufsteller dieser LE immer wieder aufgefüllt werden, mag ich euch heute auch noch den tollen silbernen Eyeliner zeigen!

[Review] silberner Eyeliner - metallic silver von p2


Im Plastik Tiegel sind 5 Gramm enthalten, diese bekommt ihr für 3,45€.  Wie auch beim dunklen Eyeliner empfinde ich den Auftrag als sehr angenehm.
Die Farbe hält den ganzen Tag und ist nur mit Make up Entferner entfernbar (höhö).

[Review] silberner Eyeliner - metallic silver von p2

[Review] silberner Eyeliner - metallic silver von p2


Die Farbe ist sicherlich sehr ungewöhnlich und auffallend, das Silber strahlt richtig! Wer darauf steht sollte unbedingt zugreifen! 😀

[Review] silberner Eyeliner - metallic silver von p2



(Die Fotos sind übrigens noch von meiner alten Kamera 😉 )

Bis dann,
Svenja



[Review] p2 – Here I am avant-garde lacquer eyeliner

Hallööö 🙂

Heute nach zusammengerechnet 11,5 Stunden Arbeit komme ich endlich dazu, diesen Post online zu stellen. An der Haarfarbe später könnt ihr sehen das die Fotos schon älter sind 😉 Ich bin einfach nicht dazu gekommen die Fotos zu bearbeiten und was zu schreiben 🙂

Es geht heute um die 2 avant-garde lacquer eyeliner von p2 aus der Here I am! Limited Edition. Die ist in 2 meiner dm’s jetzt schon zum 2. mal aufgefüllt worden, die Chancen die Eyeliner noch zu bekommen sind also ziemlich hoch! Den passenden Eyeliner Pinsel habe ich auch direkt mitgenommen 😀

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner



[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

Die beiden Plastik Tiegelchen von 010 metallic silver und 020 iron black enthalten jeweils 5g und kosten bei dm 3,45€. Oben im Deckel ist ein Dichtungsring, ich hoffe das die Eyeliner nicht zu schnell austrocknen :/ Laut dm Website sind die Eyeliner sogar vegan.


Mit dem Pinsel komme ich sehr gut zurecht! Die synthetik Haare sind recht fest, aber ausreichend flexibel. der Lidstrich ist mir damit denke ich ganz gut gelungen 🙂 Leider saß die Verpackung dermaßen fest, das ich sie aufschneiden musste. Der Pinsel kostet 2,45€.

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner


[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner


Die Swatches habe ich auch direkt mit dem dazugehörigen Pinsel gemacht. Die Deckkraft der Eyeliner ist wirklich super! Der Auftrag geht leicht von der Hand, da die Eyeliner sehr cremig sind. Ich war fast schon überrascht als ich mit dem Pinsel in die Farbe gestippt habe, wie leicht der Pinsel eingedrungen ist.
Die Haltbarkeit ist sehr gut. Auch Händewaschen und mit Seife abrubbeln haben sie gut überstanden 😉 Da musste dann später der Make up Entferner ran.

Der silberne ist schon sehr außergewöhnlich. Er leuchtet fast schon 😀

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner


Und hier ist iron black noch in action 🙂 Demnächst habe ich hoffentlich auch Zeit und Gelegenheit für metallic silver *g*

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner

[Review] p2 - Here I am avant-garde lacquer eyeliner



Bis dann,

Svenja

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2

Gut’n aaaaaaaaaabend 🙂

Gestern war mir mal wieder nach einem etwas aufwendigerem Lidstrich. Da ich aber meinen Geleyeliner Pinsel nicht finden konnte *hust* habe ich auf verschiedene Kajalstifte zurückgegriffen.

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2
[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2


Der Hauptdarsteller heute: 030 green emerald aus der Fantastic chrome Kajal Reihe von p2.
Enthalten ist eine unbekannte Menge ( Aha 😉 Laut dm Website sinds 1,1 g ) cremige Miene in einem gewöhnlichen Holzstift. Anspitzen funktioniert problemlos mit einem der typischen Kosmetikanspitzer.
Bei dm bekommt ihr den Kajalstift für 2,75€, das finde ich für das Ergebnis wirklich gut! 
Ich schaue mir in Zukunft sicherlich noch andere Farben davon an 🙂

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2



Der Auftrag geht wunderbar leicht von der Hand. Der Kajal ist in einer Schicht deckend und gleitet regelrecht über die Haut.

Bei all zu öligen Lidern oder Schlupflidern kann ich den Kajal nicht empfehlen, ich fürchte er würde sich dann auf das Oberlid abstempeln. Bei mir hielt sich der Effekt noch in Grenzen, aber in Zukunft werde ich an schwülen Tagen einen anderen Kajalstift nutzen 😉

 

Am oberen Lid habe ich noch den soft eyeliner in ‚black‘ von Lavera genutzt. Ebenfalls ein toller Auftrag und eine lange Haltbarkeit! Den trage ich auch gerne solo 🙂
Am unteren Wimpernkranz habe ich noch ein wenig Dark Brown von wet n wild als Gegengewicht aufgetragen.
  

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2


[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2


Wie immer im Alltag habe ich zum Schluss meine liebste Mascara für normale Anlässe genutzt, die Volume million lashes  von L´Oreal.

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2


Bis dann,
Svenja