[Nähen] Grüne Hose aus Balistoff

Guten Morgen 😀
Hier straaaahlt richtig die Sonne – Wahnsinn 😀 Und was ein Glück, ich muss erst heute Abend in die Uni *g* Aber Sonnenbaden ist heute nicht drin, die graue Hose von gestern muss fertig werden 😉
Heute möchte ich beim me made Mittwoch aber eine andere Hose zeigen!
Meine Mutter hat mir aus Bali zwei wunderschöne Stoffe mitgebracht und einer wurde direkt zu einer luftigen Sommerhose für mich. Sie hat mich schon nach Paris begleitet und ist eindeutig (und von vielen*g*) für ‚gut‘ befunden worden 😀

[Nähen] Grüne Hose aus Balistoff


Der Stoff ist wirklich toll! Ich tippe auf Baumwolle, aber ganz leichte. So kann man die Hose auch anziehen wenn es etwas wärmer ist. Aufgedruckt sind dann goldene Muster und Ornamente die auch die erste Wäsche gut überstanden haben!

[Nähen] Grüne Hose aus Balistoff


Den Schnitt habe ich selber gemacht, er ist aber auch wirklich einfach 😉 Dank Bündchen oben kommt die Hose ohne Reißverschluss aus. Am Saum habe ich auch Bündchen angenäht, so kann beim Fahrradfahren nix passieren 😉 In der Hose lässt sich auch ganz wunderbar rumalbern *g*

[Nähen] Grüne Hose aus Balistoff


Für den anderen Stoff habe ich auch schon Pläne, dafür muss ich heute nur noch ein wenig Futter besorgen 🙂
Aber jetzt gehts erstmal mit der grauen Hose weiter!
Bis dann,
Svenja

[Nähen] Sommerkleidchen

Hallöööö 🙂
Ich hoffe ihr habt den Sturm gut überstanden? Bei mir flog so einiges über den Balkon und die Tomaten konnte ich grade noch vor dem Abknicken retten, ansonsten ist hier aber alles gut gegangen 😉

Da heute wieder Mittwoch ist, ruft der Me Made Mittwoch wieder auf sich in selbstgenähten Dingen zu zeigen 🙂 Diesesmal habe ich mich für ein Sommerkleid entschieden das im Sommer 2011 entstanden ist. (Die Fotos sind von Montag, da war das Wetter noch schöner 🙂 )

[Nähen] Sommerkleidchen


Komplett aus Baumwolle, mit kleinen roten Herzchen Knöpfen ist es schon sehr süß 😀 

[Nähen] Sommerkleidchen


Der Rockteil ist schön weit, da kann man sich wunderbar drin drehen! Bei viel Wind muss man allerdings aufpassen das man nicht unten im Freien steht *g*

[Nähen] Sommerkleidchen


Allerdings werde ich mich von dem Kleid trennen müssen, denn es ist zu eng geworden! Meine Maße haben sich seitdem eigentlich nicht geändert, anscheinend ist die Baumwolle doch in der Maschine eingegangen 🙁 Deswegen: Wascht eure Baumwollstoffe vor! Sonst hat man im schlimmsten Fall nur bis zur ersten Wäsche was von seinem Kleidungsstück 😉

Bis dann,
Svenja

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

Hallöchen 😀
Mittwochs habe ich das große Glück erst Nachmittags in die Uni zu müssen, da bleibt mir vormittags viel Zeit für den Haushalt, Unikram und natürlich auch den Blog 😀
Deswegen gibt es heute auch das erste mal einen Doppelpost! Mittwochs gibts ja mehrere Bloggeraktionen bei denen ich gerne mitmache. Unter anderem die Mittwochs mag ich Aktion, bei der man Sachen zeigt (Blogs, Fotos, Rezepte…) die man gerne mag, aber auch Me Made Mittwoch, wo man genähte Kleidungsstücke zeigt. Die Fotos die ich gestern gemacht habe (mit einer Kollegin zusammen) passen wirklich gut auf beide Themen 🙂

Fange ich mal mit dem Mittwochs mag ich…. an!
Denn diesen Mittwoch mag ich euch mit ins Tulpenfeld nehmen. Die Felder gehören dem Hof auf dem ich arbeite, aber ich arbeite selber nicht da. Wunderschön finde ich sie trotzdem 🙂 Es gibt einfach so viele Farben und Formen. Die ganzen Namen kenne ich übrigens nicht 😉

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

Besonders schön find ich diese hier, laut Cheffin die dunkelsten die wir haben! Je nach Licht wirken sie fast schwarz 🙂

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder


Die wunderhübsch gefüllten heißen bei mir ‚Pfingstrosen-Tulpen‘, da sie geschlossen fast aussehen wie Pfingstrosen *g*

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder


Diese hier erinnern mich an Seerosen oder Anemonen. Die Farben find ich einfach grandios!

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder



Jetzt geht es weiter mit dem Me Made Mittwoch Abschnitt. 
Zum Hofbesuch (ich war nach der Uni da) hatte ich meine liebste Sommerhose an. Genäht habe ich sie 2011 nach einem eigenen Schnitt. Bei mir heißt sie Aladdin Hose und sie hat seitdem auch schon 2 weitere Varianten bekommen 😀 Der Schnitt ist einfach perfekt fürs Radfahren und/oder auf der Wiese sitzen/liegen!

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder


Der Stoff ist ein Baumwolljersey, der mittlerweile leider etwas ausbleicht. Kein Wunder, ich hab sie ja nur an wenn die Sonne schön scheint 🙂 Einen Verschluss braucht sie nicht, oben im Bund ist ein breiter Gummi eingefasst. Taschen hat sie natürlich auch – ohne kann ich ja bekanntlich nicht 😀
Auf den Fotos erkennt man gut wie weit sie ist, was besonders bei Wind (links) zur Geltung kommt. Sonst sieht sie recht unspektakulär aus und wird sogar manchmal für einen Rock gehalten *g*

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

[MMI & MMM] Lieblingshose und Tulpenfelder

Bevor jetzt Fragen kommen was ich mit meinem Arm gemacht habe: Ich war nur Plasma spenden 🙂 Als Studentin sitzt das Geld ja knapp, und ich finde es einfach gut, so auch noch was Gutes zu tun. Mit Nadeln hab ich echt kein Problem und ich selbst wäre ja auch froh, wenn ich nach einem schlimmen Unfall die wichtigen Konserven bekommen würde 🙂 Wer sich dafür interessiert oder Fragen hat, kann mir gerne schreiben.

Jetzt mach ich mich an die Uni Texte für nächste Woche. Wie jedes Semester nehme ich mir vor nicht immer alles rauszuschieben 😉
Bis dann,
Svenja

[Nähen] Schneller Jersey Rock

Guten Abend 🙂
Zu schon ungewohnt später Stunde habe ich noch einen Me Made Mittwoch Post für euch 🙂
Mittlerweile ist es ja auch nach der Arbeit noch hell genug für Fotos. Dafür sehen die Haare schon etwas zersauselt aus 😉
Die Fotos sind übrigens mit dem Fernauslöser entstanden. Und man was bin ich froh über diese ~7 investierten Euros 😀 Outfit Fotos machen ist damit wirklich um einiges einfacher. Sogar scharfstellen geht auf die Entfernung. Kann ich wirklich nur jedem empfehlen 😀

Der Rock um den es heute geht, war wirklich schnell genäht. Mit Schnitt erstellen und anpassen (erst war alles viel zu weit und zu lang!) habe ich keine Stunde gebraucht. Wenn man den Schnitt einmal hat, geht das vermutlich auch in 20 Minuten 😀

[Nähen] Schneller Jersey Rock


Den dicken Jersey habe ich schon eine Weile und hatte immer den Plan einen Rock daraus zu nähen. Aber gut Ding will halt manchmal Weile haben 😉
Oben habe ich ein Gummiband angenäht und umgeschlagen, damit er da nicht ausleiert. Trotzdem ist der Rock ultra gemütlich und er hat auch schon ein ausgiebiges Essen ausgehalten *g*
Die Form ist für mich noch sehr ungewohnt da ich normalerweise am liebsten ganz weite Röcke trage. Aber für mal rumschlunzen geht der Rock hier einfach ganz hervorragend 🙂

Bis dann,
Svenja

Schnitt: Selbstgemacht
Stoff: Karstadt

[Nähen] Retroschürze

Hallöööö 🙂
Strahlt bei euch auch so schön die Sonne? Ich bin leider immer noch etwas angeschlagen, deswegen guck ich mir das schöne Wetter von drinnen an 😉

Heute zum me made Mittwoch mag ich euch ein Nähstück zeigen das nur im weitesten Sinne zu Kleidung zählt. meine Kochschürze 😀
Genäht habe ich sie für eine Kochfreizeit für ‚besondere‘ Kinder die ich mal geleitet habe, seitdem kommt sie aber in meiner eigenen Küche oft zum Einsatz. Ich koche und backe ja wirklich gerne und vor allem bei letzterem ist so eine Schürze ganz sinnvoll 😉

[Nähen] Retroschürze


Genäht habe ich sie aus weicher Baumwolle. Mir gefallen die Streifen immer noch unheimlich gut!
Den Schnitt habe ich selbst gemacht. Oben ein unten abgeschnittenes Herz, unten eine lange Ellipse in Falten gelegt und angenäht. Das band am Hals ist an einer Seite festgenäht und an der Anderen mit einem kam Snap zu verschließen, hinten wird einfach eine Schleife gemacht 🙂

[Nähen] Retroschürze


Als Accessoire fand ich das Nudelholz ganz passend *g* Und wer weiß, vielleicht backe ich morgen schon wieder Apfelkuchen 😀
Bis dann,
Svenja

Stoff: Stoffkontor.eu
Schnitt: Selbstgemacht

[Nähen] Meine Lieblingsshorts

Hallöö 🙂
Während ihr den Post hier lest, sitze ich vermutlich gerade in der Uni an meinen ersten zwei Klausuren für dieses Semester. Die beiden Ersten sind auch gleichzeitig die Schlimmsten :’D Frei nach dem Motto Augen zu und durch, werde ich mich zum Beispiel durch 100 Multiple Choice Fragen raten *kicher*

Aber jetzt zum eigentlichen Thema: Meine Lieblingsshorts für den Me Made Mittwoch. Genäht im Januar 2014 und im Jahr gerne und oft getragen.
So wie auf den Bildern die ich für euch gemacht habe besonders gerne: Mit lässigen Stiefeln oder Boots, und (meistens) schwarzen T-Shirts 🙂

[Nähen] Meine Lieblingsshorts


Die Länge mag ich wirklich gerne. Es ist nicht zu lang und auch nicht zu kurz. So trag ich die Shorts auch gerne in die Uni ohne ‚zu spärlich‘ bekleidet zu sein. Gleichzeitig kann ich meiner Leidenschaft nach interessanten Strumpfhosen frönen *g* (Zugegebenermaßen, die auf den Fotos ist eher schlicht und stino 😉 )
Den Saum habe ich doppelt umgeschlagen und ebenfalls doppelt abgesteppt. Das ergibt eine schöne, cleane Optik.

[Nähen] Meine Lieblingsshorts


Anfang 2014 hatte ich die Idee, in meine Kleidungsstücke immer die Erstehungsreihenfolge einzustempeln. Naja. Ich glaube ich bin bis 4 gekommen 😉 Mit der Stoffmalfarbe stempeln ging leider nicht so wirklich gut, deswegen habe ich das schnell wieder aufgegeben.

[Nähen] Meine Lieblingsshorts


Diesen Stoff habe ich übrigens ganz besonders ins Herz geschlossen. Die Hose ist deswegen so lustig 2 farbig, weil ich einfach nichts mehr von dem mit Samtornamenten beflockten Köper hatte. Restlos aufgebraucht! (Die Tabaktaschen aus dem Stoff waren auch immer sehr begehrt)
Ich weiß leider nichtmehr woher ich den Stoff hatte, ich vermute mal Karstadt. Leider hab ich ihn da aber nie mehr gesehen. Sollte einer von euch der Stoff bekannt vorkommen, sagt mir doch bitte Bescheid 🙂

[Nähen] Meine Lieblingsshorts


Bis dann,
Svenja

Me made Mittwoch – Basics

Hallööö ihr 🙂
Bevor ich in die Uni düse, noch schnell mein heutiges me made Mittwoch Outfit.
Getragen habe ich eine meiner liebsten Hosen, da sie etwas dicker ist. Obenrum gibts ein basic Shirt von United colors of Benetton, und meine Monsterpartyjacke. Beide Schnitte sind selbsterstellt.
Den kuscheligen Schal habe ich zu Weihnachten bekommen 🙂

Me made Mittwoch - Basics

Me made Mittwoch - Basics

Uuuund ab zur Uni 😀
Bis dann,
Svenja

MMM – Basic Raglanshirt

Hallöööö ihr Lieben!

Heute zum Me Made Mittwoch habe ich ein gerne getragenes Basic Shirt fotografiert. Entstanden Anfang diesen Jahres aus verschiedenen Stoffresten. Aus dem gestreiften Jersey war leider nicht mehr genug da, deswegen sind die Ärmel unterschiedlich gestreift. Ehrlich gesagt finde ich es so aber eindeutig auch witziger! 😀 
(Ich muss noch gucken worauf ich die Kamera stelle. Dauerhaft mit abgeschnittenen Füßen sein mag ich nicht 😀 )

MMM - Basic Raglanshirt

 Den Ausschnitt habe ich ganz einfach mit einem doppelt gelegten Streifen verarbeitet. So gehts sauber und schnell 🙂  Ich mag die Armlänge so richtig gerne! Ne gute Mischung aus lang und kurz. Darüber kam dann noch meine Monsterjacke 🙂

MMM - Basic Raglanshirt


Ein kleines Update von ‚der Gerät‘: Wir werden langsam warm miteinander 🙂

MMM - Basic Raglanshirt


Bis dann,
Svenja

[Nähen] Me made Mittwoch – Basic Raglanshirt

Hallööö 🙂

Beim me made Mittwoch  kann man genähte Teile zeigen, die man an dem Tag trägt. Aus dem Grund gibts heute ein sehr gerne getragenes basic Raglanshirt 🙂

[Nähen] Me made Mittwoch - Basic Raglanshirt


Zusammengezimmert aus 3 verschiedenen Jerseys, was sich mittlerweile leider auch bemerkbar macht. Der Jersey der Ärmel wäscht sich nämlich wesentlich schneller aus, als der des restlichen Shirts. Um das Shirt ein wenig aufzupeppen, gab es ein paar Miniknöpfchen an den Ausschnitt 😀

[Nähen] Me made Mittwoch - Basic Raglanshirt

[Nähen] Me made Mittwoch - Basic Raglanshirt


An dem Shirt gefällt mir einfach rundum alles 🙂 Die Länge ist zu meinen (recht hoch geschnittenen) Hosen gut, es ist weder ein Sack noch seh ich aus wie ein Rollmops, und der Ausschnitt hat für mich genau die richtige Weite. Es ist bestimmt schon 2 Jahre alt und wird regelmäßig getragen, hoffentlich hält es nochwas durch ;D

Morgen zeig ich euch meine liebste Kuscheljacke! Bei dem fiesen Wetter genau das Richtige 🙂

Bis dann,
Svenja

Schnitt: Selbstgemacht
Stoff: Reste

[Nähen] MMM – Glitzerröckchen

Guten mooorgen 😀

Es ist wieder soweit, der Me Made Mittwoch ruft! 😀
Dieses mal habe ich auch ‚frisch‘ etwas genäht. Zugegebener maßen habe ich dafür aber nicht lange gebraucht. Insgesamt nichtmals eine Stunde *g*

Gekauft habe ich den tollen Glitzöööööörstoff diesen Monat, in Begleitung einer lieben Kommilitonin. Der reduzierte Tisch bei Karstadt hat wieder bei mir zugeschlagen. Von wegen ich brauche nur Garn 😉 
Der Blick meiner Freundin sagte in etwas ‚watt is datt dann?!‘ 😀 Aber vor mir sah ich zu dem Zeitpunkt schon ein glitzeeeeeerndes Röckchen und ein Top, falls ich jemals wieder am Wochenende ausgehen können sollte.
Da letzteres jetzt nicht wirklich in Aussicht ist, entschied ich mich zuerst für den Rock! So ein bisschen Glitzer im Alltag hat ja noch keinem geschadet 😉 Da der Stoff durchsichtig ist wenn man im Gegenlicht steht, ist er mit einem schmalen Jerseyschlauch gefüttert. Oben ruck-zuck ein Gummi drangenäht und fertig! In etwa kann man auch meine Anleitung für den einfachsten Rock der Welt benutzen.

Hier erstmal die Fotos, das schöne Tragegefühl ludt zu albernen Fotos ein 😀

[Nähen] MMM - Glitzerröckchen

[Nähen] MMM - Glitzerröckchen


Tatsächlich trägt sich der Rock so, wie ich mir Tutus immer vorgestellt habe. (Aus meiner Ballettkarriere wurde mit 6 nach der Probestunde eher eine Judokarriere ;)) Ein Hauch von nichts! Und beim Gehen schwingt er fröhlich von einer auf die andere Seite.
Böse Zungen munkeln das der Rock schon sehr nach Weihnachten schreit, aber halloooo? Goldener Herbst und so! 😉 Ich fühl mich auf jeden Fall sehr wohl im neuen Glitzerröckchen. Auch die erst skeptische Freundin findet ihn so schön, das sie sich nun so einen zum Geburtstag wünscht. Das ist für mich mit eines der schönsten Komplimente! Zum Glück habe ich die restlichen Meter des Stoffes mitgenommen 😉

Bis dann,
Svenja