[WIP] Schräge Knopfleiste

Hallöli 🙂
Heute war ich fleißig, aber zur Abwechslung mal nicht für mich!
Die Freundin einer Mutter (G.) hat wieder einige Dinge bei mir in Auftrag gegeben, und heute habe ich mit einer grauen Leinenhose gestartet.
G. hat sich ein schönes, hellgraues Leinen ausgesucht und passend dazu große Silberknöpfe die etwas ‚angelaufen‘ sind. Die Kombi gefällt mir sehr gut! Eine lockere Leinenhose für den Sommer soll es werden, aber bitte mit einer schrägen Knopfleiste vorne als Verschluss!
Und genau daran habe ich heute gearbeitet, das mag ich euch beim Creadienstag zeigen.

Konstruiert habe ich wie immer erstmal mit Zeitung. Als alles stimmig aussah habe ich es auf den Stoff übertragen. Und was soll ich sagen? Es lief hervorragend 😀


Meine Überlegungen sind gut aufgegangen. Die Knöpfeliegen noch nur auf, aber die Konstruktion ist ja schon fertig 🙂 Den Taschenbeutel auf der verkürzten Seite habe ich einfach weitergeführt. Das gibt dem Leinen und der Hose noch etwas mehr Stabilität.


Morgen kommt dann noch der Bund dran und dann natürlich auch die Knöpfe 🙂 Ich freue mich schon auf das Ergebnis!
Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – *gähn*

Guten Aaaabend 🙂
Nach meinem Fyrinnae Post kommt heute auch noch mein gewohnter 7 Sachen Sonntags Post. Wie immer gibt es 7 Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe. Wahnsinnig außergewöhnlich ist es heute bei mir nicht, da ich gestern bzw heute ziemlich lang feiern war *g* Es war ein super schöner Abend der heute früh mit einem leckeren Frühstück auswärts geendet hat…

Die 7 Sachen gibts dann ab dem Zeitpunkt wo ich wieder zu Hause war 🙂

1. Die Tomaten gegossen.

2. Hier hab ich mich ganz furchtbar hübsch gemacht 😀 Nach der langen Zeit gestern am Lagerfeuer konnte meine Haut eine extra Portion Feuchtigkeit gut gebrauchen 🙂

3. Naschkram für zwischendurch. Kann die Geschmacksrichtung nur empfehlen!

4. Den Post heute Nachmittag vorbereitet.

5. Eine kleine Münztasche aus dem Kunstleder aus Paris habe ich genäht. Wer so lieb die Taschen trägt und mich begleitet, soll ja auch was davon haben 😉

6. Tomaten, Feta, Ruccola Salat gemampft.

7. und obligatorisch die Nägel neu lackiert 🙂 Die Maniküre von Donnerstag war zwar noch Mackenfrei, aber mir war einfach nach neuer Farbe. Gleich kommen noch goldene Ornamente drauf <3

Und dann gehts noch ein wenig an die Uni Sachen… Die kamen die letzten 2 Wochen etwas zu kurz *g*
Macht euch noch einen gemütlichen Abend!
Svenja

[Nähen] Kleines Geschenk

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! 
Der Spruch trifft wie so oft auch heute zu. Der Tag fing schön an mit Fahrradwetter zur Uni geradelt, dann die Aussicht auf nur 2 Veranstaltungen und dann Kaffee und Kuchen mit der Cousine.
Pustekuchen! Die Nachricht von der Arbeit: Bitte heute arbeiten! hat meinen Tagesplan gelinde gesagt torpediert.
Also nach Hause damit ich noch schnell was essen kann vor der Arbeit. Dann war aber immer noch eine knappe Stunde Zeit, die ich nun dafür genutzt hab das Geburtstagsgeschenk für meine Kommilitonin und Namensvetterin zu machen.

Ihr Mäppchen löst sich so langsam auf, deswegen gibts ein Neues 🙂


Genäht aus einem wild gemusterten ‚Hippie‘ Babycord, sie trägt gerne so ein bisschen Hippie oder ethno mäßige Sachen 🙂


Innen schauen einem kleine Fröschlein entgegen, wobei eigentlich alle geschlossene Augen haben, was ganz gut in die Uni passt 😀


Damit auch ordentlich was reinpasst habe ich unten noch Ecken eingenäht. Es sammelt sich ja doch immer so einiges, was man mitnehmen will/muss.


Mit dem Mäppchen mache ich heute beim Creadienstag mit und fahr dann jetzt schnell zur Arbeit 🙂
Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – Von der Skizze zum Kleid

Hallööö 😀
Etwas spät, aber lieber spät als nie, oder? Es geht um meinen Post zu der 7 Sachen Sonntags Aktion von Grinsestern, bei der 7 Sachen gezeigt werden, für die man an diesem Sonntag seine Hände gebraucht hat.
Untypischerweise hatte ich heute frei, also gibt es hier keine Schweine und Hühner, dafür jede Menge Stoff 😀

1. Zum warm werden hab ich die Kutte für Oppa weiter mit Patches bestückt.


2. Ich bin ja echt schusselig, deswegen hab ich mir den neuen Stundenplan aufgezeichnet. Bunte Sachen stehen schon, die mit Bleistift sind noch unsicher. An der Uni Köln ist das ja immer so ein Ding was man ‚kriegt‘ 😉


3. Frühstück! Hier war es schon so 13 Uhr *g*

4. Ich musste echt lange überlegen was ich heute überhaupt nähen mag. Die Stoffkontor Bestellung, ein Einkauf bei Karstadt und die Stoffe vom Stoffmarkt standen in starker Konkurrenz zueinander! Ich hab mich für quick and dirty von Karstadt entschieden *g* Also erstmal eine schnelle Skizze gemacht.

5. Und den Stoff gebügelt. Das dürfte sogar Baumwolle sein wenn ich mich nicht täusche.

6. Zischendurch kam ein Mittagsschläfchen und ein neuer Anstrich für die Nägel – essie Really red.


7. Label aufgenäht…

8. …Knopf angenäht…


9. … fertig! 😀 Ein leichtes Sommerkleid aus einem Meter Stoff für 3 € 😀


Mal schauen was ich dann als nächstes nähe. Vielleicht das Wassermelonenkleid? Oder doch lieber einen Insel-Rock? 😀

Bis dann,
Svenja

Freutag – Apfelkuchen

Hallööö 🙂
Heute ist Freitag der 13. schon den zweiten Monat hintereinander. Dieses Mal bedeutet er für mich (bisher ;D) aber nichts schreckliches, sondern eher etwas schönes! Die Arbeit beginnt heute nämlich nicht um 7.30 Uhr sondern erst um eins! Wer würde sich da nicht freuen? Also ab zum Freutag mit mir!
Da ich von der Arbeit wieder jede Menge Äpfel hier zu Hause habe und heute meine 2 liebsten Kolleginnen mit mir arbeiten müssenDÜRFEN, hab ich vor der Arbeit schnell Apfelkuchen gebacken 😀 Die Beiden hatten nämlich letztens das riesen Blech bei Facebook gesehen und waren ein bisschen neidisch *g*


Das Rezept ist dieses hier, welches ich allerdings ein wenig abgewandelt habe.
Statt 250 Gramm Zucker nehme ich nur 150, was immer noch sehr sehr süß wird! Im Rezept steht zum Beispiel auch nichts von der Apfelsorte. Meistens wird zum backen Boskop verwendet, der ist sehr sauer! Ich hatte eine bunte Mischung von Elstar, Braeburn, Wellant und ich glaub ein Jonagold hat sich auch dazwischen geschlichen.


Zudem habe ich die Reihenfolge ein wenig geändert. 
Zuerst habe ich die Butter geschmolzen, dann während diese abkühlt Eier und Zucker schaumig geschlagen und dann direkt Butter und Eier/Zucker Gemisch zusammengerührt. Bitte aufpassen das die Butter nicht mehr heiß ist, sonst gibt es ein fettiges Rührei 😉

Bevor ich den Teig auf die Bleche gebe, hab ich die noch eingeölt. So kriegt man das Ganze später besser wieder vom Blech 😉
Ein Ei lässt sich übrigens auch gut von der Menge wegnehmen, der Kuchen bleibt trotzdem schön fluffig und weich 🙂


So abgewandelt finde ich das Rezept super. Es ist schnell und einfach und ich kann die ganzen Äpfel benutzen die sich immer wieder bei mir anhäufen 😀 Und als Stimmungsaufheller für liebe Kolleginnen eignet er sich allemal *g*

Und jetzt flitz ich zur Arbeit und hoffe meine 2 Mädels freuen sich genauso wie ich 😀
Bis dann,
Svenja

Ein Freitag/Freutag für mich :)

Hallööö 🙂
Es ist Freitag! Die Meisten von euch jubeln bestimmt da an diesem Tag ‚traditionell‘ das Wochenende beginnt. Bei mir ist das Zeitgefühl ja immer ein wenig verschoben, da ich meistens am Wochenende arbeite.
Diesen Freitag habe ich aber frei, und deswegen ist der Tag heut nur für mich:) Deswegen mag ich auch am Freutag mitmachen.
Erstmal habe ich ausgeschlafen (bis 10 Uhr ist für mich ausschlafen ^^) und mich danach gemütlich etwas durchs Internet geklickt.
Dann habe ich mich an einen Auftrag gesetzt, eine türkise Eulentasche mit Innentasche und Herzchenstoff. Die musste dann zusammen mit den Mützchen von gestern noch fix fotografiert werden. So richtig genäht hab ich in letzter Zeit ja nicht so oft. Ich hab es ehrlich gesagt vermisst 🙂 Aber mit lauter Chaos und Kisten drumherum war da einfach weder Zeit noch Platz für…


Gerade habe ich auch wieder neues Pink in den Haaren 😀 Ich hoffe das es diesmal etwas länger hält, da ich diesmal fast pure Farbe verwendet habe und kaum Spülung in den Längen 🙂

Jetzt gleich ess ich noch etwas von meiner Zwiebelsuppe von gestern. Und die ist SO lecker! Ich kann das Rezept hier nur jedem empfehlen! Es braucht zwar ein bisschen zum kochen, aber in der Zeit kann man ja andere Sachen machen…

Danach ruft mein Schreibtisch. Sicher eines meiner größten Gerümpel Nester. Hier muss Ordnung rein und einiges sicher auch in den Müll 😉

Und später fang ich an aus dem schönen Strickstoff hier noch eine Zipfeljacke zu nähen 🙂


Alles in allem also wirklich ein sehr gemütlicher Tag, mit vielen Sachen die ich für mich einfach wichtig finde 🙂
Beim Sewing SaSu verlinke ich mich heute auch, da es hier ja auch um Nähprojekte geht.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Svenja

Creadienstag – Kissenhüllen á la Disney

Hallöööö 🙂
Heute kann ich euch ein Projekt für den Creadienstag zeigen, das leider nicht für mich ist. Dabei hat es mir echt gut gefallen *g*
Im Forum war wieder ein Swap angesagt und beim Thema Disney konnte ich nicht widerstehen…
Durch Zufall habe ich das Wichtelkind gezogen das ich auch schon zu Weihnachten bewichtelt hatte. Deswegen gab es 2 Kissenhüllen für ihr Sofa, zu Weihnachten gab es ja auch schon eine 🙂

Einmal die Silhouette von Maleficient, mit Aurora als strahlendem Stern den sie immer in ihrem Herzen trägt.


Und einmal EVE von Wall-E. 😀 Ich mag den Film so gerne, den werd ich mir in den Ferien sicher auch nochmal anschauen 🙂


Am Donnerstag kann ich euch hoffentlich etwas buntes für mich zeigen, zu Karneval werd ich nämlich Schmetterling 🙂

Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags – Mädchen- und Unikram…

Hallöööö,
stürmt es bei euch auch so? Hier ist immernoch Unwetterwarnung angesagt. Deshalb bin ich auch heute nicht in den Wald gefahren um die Kamera besser zu testen, sondern habe mir die Zeit zwischen dem ganzen Unikram anders vertrieben. Langweilig wird mir ja zum Glück nicht so schnell *g*
Beim ‚7 Sachen Sonntags‚ nehm ich euch wieder mit zu mir, um euch zu zeigen was ich bisher heute so gemacht habe 🙂
Los gehts!

1. To-do-Liste geschrieben. Ehrlich, ich brauche das! Ich muss mich selbst ein wenig belohnen durchs abstreichen, sonst würd ich den ganzen Tag wie ein Zombie vor dem PC oder dem TV sitzen 😉

2. Früüüühstück. Heute mal die gesunde Variante. Okay, das ‚Frühstück‘ gabs bei mir so gegen 12 Uhr *g*


3. Mit den Fingern in einen Highlighter und einem Blush gepatscht 😀 Hach, die gefallen mir beide total gut 🙂


4. Na, wer kennt sie? Ich habe 2 Nähstücke vollendet. Wofür kann ich euch erst Ende des Monats verraten 😉


5. Mittagessen! Heute auch gesund, was ist denn da los? 😀 Den Salat konnte ich gestern von der Arbeit mitnehmen da er schon ein bisschen welk war. Mit einer Wasserkur über Nacht, ging es ihm heute aber wieder gut.


6. Meine Nägel konnten wieder Farbe vertragen. Das Türkis hab ich schon lange nichtmehr getragen, dabei gehört es doch eindeutig zu meinen favorisierten Farben – 222 artful von p2. Die Glitzerbombe ist Luv U Teal I find someone better von Kleancolor.


7. Anstatt euch jetzt hier mit meinen ganzen Uniunterlagen zu langweilen, zeige ich euch lieber meinen Plan B. Sollte das mit den Klausuren dieses Semester nicht klappen, werd ich halt einfach Prinzessin 😀


Ich widme mich jetzt weiter meinen Vorlesungszusammenfassungen. Bisher liege ich auch ganz gut im Plan mit meiner To-do-Liste 🙂
Macht euch noch einen schönen Sonntag,
Svenja

Creadienstag – Wickelarmbänder

Hallööö 🙂
Bevor ich mich gleich meinen Online Vorlesungen widme, mag ich euch noch meinen Beitrag zum heutigen Creadienstag zeigen.
Bei blabliblog habe ich vor einiger Zeit diese Armbänder gesehen, und die Idee hat mich seither nicht mehr losgelassen. Pünktlich zu Weihnachten war ich also in verschiedenen Bastelläden, und habe mir mein Material zusammengekauft. Die Armbänder sind nicht genauso wie von Tetris, aber doch deutlich davon inspiriert 😀
Hier erstmal das Material.

Das Auffädeln, flechten, Perlen in die Richtige Reihenfolge bringen hat mir echt Spaß gemacht! Als Kind habe ich sehr viel Schmuck gemacht. Kennt ihr diese gewebten Perlenarmbänder? Ich habe ganze Kollektionen aus passenden Armbändern und Ketten gemacht *g* Ich muss mal schauen, ich glaube eine Kette habe ich sogar noch ^^ Aber ich schweife ab, das Ergebnis sah nach einiger Zeit so aus!


Meine Mama hat eine ähnliche Vorliebe für Türkis wie ich, deswegen hat sie Türkise Perlen bekommen.


Meine Stiefmama trägt oft warme, natürliche Farben. Deswegen gab es rote Perlen 🙂


Mir steht das Armband auch ganz gut, oder? 😀 Ich bin mit meinem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden. Die Möglichkeiten sind vielfältig, und einiges an kleinen Silbercharms habe ich hier zu Hause. Weitere Armbänder können also folgen *g*

Als Verschluss habe ich Magnetverschlüsse genommen. Ich finde dieses Gefummel am eigenen Handgelenk immer schrecklich umständlich. Die Magnete sind recht stark, die gehen auch nicht aus Versehen mal auf. Gekauft habe ich diese vor Jahren bei Dawanda, den genauen Shop kenne ich leider nicht mehr.
Schaut doch auch mal bei den anderen Teilnehmern vom Creadienstag vorbei! Es gibt jetzt schon wieder 234 Teilnehmer – wow! 
Bis dann,
Svenja

Creadienstag – Pin up Gepinsel

Hallö und guten Morgen 🙂

Heute kann ich euch für den Creadienstag zeigen, was im 24. Türchen des Adventskalenders war, den ich verschickt habe. Mein Wichtelkind hatte auf ihrem Wunschzettel unter anderem ein Türschild für ihren Kreativraum. Außerdem mag sie das Royal Airforce Zeichen und Pin ups. Tja, da hab ich relativ schnell die Idee zu folgendem Türschild gehabt 😀 Den Malgrund habe ich in so einem Kramladen gefunden. Nur Pappe war mir zu dünn und unstabil…

Zuerst wurde das ganze mit leichtem Farbverlauf grundiert. Dann habe ich mithilfe meines Zirkels die Kreise für das Airforce Zeichen auf- und später ausgemalt.

Das wars dann mit dem einfachen Teil 😉 Der Malgrund war recht klein, und trotz Grundierung noch einigermaßen ‚huckelig‘. Und meine Malkünste sind seit ein paar Jahren auch leider ein wenig eingerostet. Aber alles Jammern hilft nicht! Hier wird die erste Dame erstmal in weiß aufgemalt.

Die Frisur malen hat Spaß gemacht 😀

Dann erstmal flächig Hautfarbe, damit es auch komplett deckt…

Mit Details und Licht/Schatten sieht es schon besser aus 🙂

Zum Schluss die Augen! Und natürlich die Stecknadeln, da mein Wichtelkind auch näht 🙂 In Wirklichkeit sind die strahlender, da mit Metallicfarbe aufgemalt.

Auf der anderen Seite gibt es dann noch dieses Mädel. Sie gefällt mir ja irgendwie besser 🙂

Und einmal das komplette Schild! Die Löcher habe ich mit einer spitzen Schere gebohrt und mit der Nagelschere die Fransen zurück geschnitten.

Leider bin ich nicht ganz zufrieden 🙁 Ich habe deutlich gemerkt das mir die Übung fehlt. Früher ging das schonmal besser 😉 Zumal meine Pinsel für die Fitzelarbeiten auch ein wenig zu groß waren. Im Bastelgeschäft habe ich mir jetzt 2 gaaaaaanz dünne besorgt! Ein Vorsatz fürs neue Jahr ist also, mehr den Pinsel zu schwingen!

Bis dann,
Svenja