7 Sachen Sonntags #17 – Endspurt und Verlängerung

Hallö und guten Abend 🙂

Heute mach ich wieder bei sieben Sachen Sonntags mit, heute auch ganz ohne Arbeit 😉
Leider begann der Tag heute mit einem kleinen Schreck. Mein Handyakku war wohl leer, und daher wurde ich nicht planmäßig um 11 Uhr geweckt, sondern um viertel vor eins :’D
Das brachte meinen Tag ein wenig durcheinander, war aber ehrlich gesagt auch mal dringend nötig.

Aber los gehts! Heute mit 10 anstatt 7 Bildern 😉

1. Erstmal einen Tee gekocht. Die Tasse habe ich mal von der Mutter eines meiner Kiga Kids bekommen 🙂

  
2. Material zum Basteln vorbereitet. Was das ist, zeig ich euch nächste Woche *zwinker zwinker*


3. Ein paar gerade Nähte gemacht. Das ist für eine ‚Cousine‘, die auch näht 🙂


4. Ein Frühstücksbrettchen bearbeitet. Es gibt eindeutig Sachen die ich besser kann, aber Übung macht ja schließlich (hoffentlich) den Meister 🙂


5. Mittagessen! Oder Frühstück? Egal! Ich hab den letzten Rest Teig zu Pizza verarbeitet.


6. Während die Pizza im Backofen war, habe ich ein Kilo Ingwer geschält. Was für eine Sauerrei *g*

7. Nach dem er 45 Minuten geköchelt hat, den Ingwer mit Zucker zugedeckt. Sieht doch aus wie Schnee, oder?


8. Teig geschichtet. Immer und immer wieder. 1 1/2 Stunden lang :’D


9. Einen kleinen Apfelkuchen gebacken. Damit der (Weihnachts-) Irrsinn Morgen auf der Arbeit für mich und die Lieblingskollegen erträglicher wird 😉


10. Und herzhafte Muffins mit Mozzarella und Paprika.


SO! Ende im Gelände 😀 Ich geh jetzt ins Bett, damit ich morgen um 7 Uhr Taufrisch auf der Arbeit stehe. (Nicht!)

Bis dann,
Svenja

Mittwochs mag ich – kreativ sein!

Hallö 🙂
Manchmal muss man ja Prioritäten setzen. So war ich heute nicht in der Uni (Man darf in jedem Seminar 2 mal fehlen 😉 ) sondern habe mich den Weihnachtsgeschenken gewidmet. Denn Mittwochs mag ich kreativ sein. Oder auch endlich die Geschenke fertig kriegen 🙂

Los ging es mit einer Kissenhülle. Der Skull ist aufgesteppt wie beim Minion Kissen, und rundherum geht eine Satin Paspel.


Dann habe ich schnell die Weihnachtspost eingetütet und weggebracht.


Zeit fürs Mittagessen! Heute sehr gesund *kicher*


Nun ging es weiter mit einem (Auftrags-)Turnbeutel und 2 Männer tauglichen Mützen.


Zwischendurch wurde noch einiges gewerkelt, was ich hier nicht zeigen kann/will 😉

Und das ist der kleine Adventskalender von meinem Papa. Mit nähenden Elfen – passt oder? 🙂


Jetzt ist Feierabend angesagt!
Bis dann,
Svenja

Creadienstag – Minion Kissen

Hallöö und guten Morgen 😀

Letzten FreuFreitag hatte ich schon kurz das Geschenk für eine Freundin gezeigt, hier jetzt nochmal ausführlich zum Creadienstag 🙂

Den Stoff hatte ich zum Glück noch zu Hause, und Ikea Füllkissen habe ich immer ein paar auf Vorrat hier.

Das Nähen hat länger gebraucht als ich dachte. Die ganzen Kreise mit dem engen Zickzack aufzunähen hat doch ganz schön Zeit gekostet. Zwischendurch immer wieder bügeln, neue Fäden aufspulen und stecken, stecken, stecken! 😀


Aber es hat sich wirklich gelohnt, meine Freundin hat sich sehr gefreut 🙂 Bei Facebook war das Kissen auch der Renner *g* Ich bekam schon diverse Anfragen, ob ich solche Kissen nicht im Shop verkaufen könnte, aber leider muss ich hier verneinen! Die Minions sind ja Lizenz Motive, und dürfen somit nicht gewerblich verkauft werden 😉 Als Geschenke für Freunde eignen sie sich aber trotzdem ganz hervorragend *g*


Passend zum Creadienstag ist auch mein Beitrag von gestern, da könnt ihr euch anschauen wie man ganz schnell und einfach Ohrringgaragen bastelt. Auch ein super Last-minute-Geschenk 🙂


Ich mache mich jetzt auf in die Uni!
Bis dann,
Svenja

[DIY] Ohrringgarage

Hallöööö 🙂
Eigentlich wollte ich euch das schon gestern zeigen, aber leider hat meine Heißklebepistole frühzeitig ihren Geist aufgegeben. Zugegebenermaßen war es aber auch ein sehr sehr günstiges Exemplar 😉
Letztens habe ich im Internet nämlich selbstgemachte Ohrringgaragen gesehen! Die mag ich auch gerne zu Weihnachten verschenken 🙂

Heute aus der Stadt habe ich dann diese Pistole mitgebracht. Ich hoffe sie hält länger 😀

Ansonsten ist die Zutatenliste echt kurz. Ihr braucht nur einen Bilderrahmen und ein Stückchen Spitze in etwas größer als euer Rahmen ist. Und eine Heißklebepistole 😉

Zuerst habe ich die Rückplatte und die Glasplatte rausgenommen. Die Glasplatte braucht man für die Ohrringgarage nicht, aber die Rückplatte schon. Ich habe meine mit goldener Farbe betupft.


Nun muss man vorsichtig den heißen Kleber auf den ‚Vorsprung‘ im Rahmen anbringen. Am besten Seite für Seite, und nicht zu viel! Um die Spitze festzudrücken habe ich dann die Glasplatte nochmal benutzt. So verbrennt man sich nicht die Finger 😉 Und das Glas bekommt man auch gut vom Kleber ab!


Jetzt nur noch die Spitze ein wenig zurückschneiden, die Rückplatte wieder einsetzen, und fertig! Sieht doch ganz schön aus oder? Meine Rahmen kann man entweder auf den Schminktisch stellen, oder an de Wand hängen 🙂 Und wieder sind 2 Geschenke fertig 😀 Langsam wirds 😉


Falls ihr nicht so viel selbermachen könnt oder wollt, habe ich auch noch einen kleinen Tipp für euch! In diesem Shop hier, gibt es lauter coole Sachen! Von rollenden Weckern bishin zu Laserschwerten ist einiges dabei. Mein persönlicher Favorit ist übrigens auch der aktuelle Bestseller der Seite: Eine Weltkarte zum wegrubbeln. Man kann also jedes Land freirubbeln, wo man schonmal war. Perfekt für Weltenbummler oder?

Ich wünsche euch erfolgreiches Geschenke shoppen und basteln! 😀
Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags #16 – Was du heute kannst besorgen…

…das verschiebe nicht auf Morgen!
Hallööö 🙂 
Tja, das Sprichwort habe ich mir zu Herzen genommen. Weihnachten rückt mit riesen Schritten näher, deswegen bin ich heute früher aufgestanden um an den Geschenken weiterzuarbeiten. Später war dann auch wieder arbeiten angesagt. Das Wetter war fantastisch! Bitter kalt war es aber leider trotzdem. Und dank einem Planungsfehler gabs auch keine Pause. Aber man kann ja nicht alles haben 😉

Und los gehts mit meinen 7 Sachen Sonntags 🙂

1. Rolladen hochgezogen und den Wettercheck gemacht. Sieht doch sehr freundlich aus, oder? 😀

2. Dazu eine große Tasse Kaffe getrunken. Zum warm- und wachwerden.

3. Mein Adventskalender Türchen geöffnet. Ich habe mega coole Knopf Ohrringe bekommen! 😀

4.  Die 2. Katze des Rudels fertig gemacht. Die letzten Stiche muss man ja immer per Hand schließen 🙂

5. Schnell noch etwas den Pinsel geschwungen.

6. Hier müsst ihr euch jetzt einfach knapp 7 Stunden Arbeit hindenken. Die große Kamera will ich nicht mit auf die Arbeit nehmen. Deswegen gibts nur ein ’nachher‘ Foto. Der Schrittzähler sagt übrigens das ich heute 14,8 km unterwegs war. Das kann durchaus sein 😀

7. Deswegen hab ich mir auch direkt Essen warm gemacht. So ganz ohne Pause hatte ich echt einen riesen Hunger!

Gerade läuft die Heizung im Bad warm, dann geh ich erstmal den Wildschwein Gestank Duft von mir abwaschen. Später pinsel ich dann noch ein bisschen weiter 🙂

Macht euch noch einen schönen Sonntag!
Svenja

Freutag – Geburtstag und Geschenke

Hallööö 😀
Nein heute geht es nicht um meinen Geburtstag, der ist erst im Januar 😉

Aber eine liebe Freundin feiert heute! Das letzte mal feiern gehen ist ja jetzt auch schon wieder was her…
Besagte Freundin ist riesen Minion Fan, und auch ihre Facebook Einladung hieß so *g* Was liegt da näher als ein Minion Geschenk? 😉 Ich zeig es euch am Dienstag noch genauer. Passend zum Motto, zieh ich auch mein Minion Shirt an 🙂 
Bevor ich aber nachher zur Party fahre, muss ich noch ein bisschen was arbeiten 😉 Hier mal ein Outfit Vergleich *g* 
Nach der Arbeit wird dann nur noch schnell das Make up aufgefrischt, und ab dafür 🙂
(Ich weiß das es unsauber ist, aber es musste schnell gehen :P)


Da Weihnachten immer näher rückt, komme ich langsam in Geschenke Panik! Ich hoffe ich bin nicht die Einzige, die jetzt erst anfängt Geschenke zu machen/zu suchen 😉 Ich weiß immerhin schon, wer was bekommen soll. Finanzbedingt liegt der Fokus auf selbstgemachten Geschenken. Zum Glück weiß meine Familie das auch zu schätzen. Es gibt ja Menschen, die selbstgemachtes als nicht so ‚wertvoll‘ ansehen wie gekauftes 🙁
Ein erstes Geschenk ist auch schon fertig! Eine Nackenkatze, gefüllt mit Kirschkernen. In der Anleitung ist Dinkel vorher gesehen, aber ich wollte gerne schon vorhandenes Material verwerkeln 🙂 
(Hallo Mama, ich zeige hier übrigens keine Geschenke für dich! 😀 )


Was ich euch unbedingt noch zeigen möchte, ist der bisherige Inhalt meiner Adventskalender! Der eine ist ja selbstgemacht und der andere von L’Occitane. Dieses Jahr ist es echt der Jackpot den ich bekommen habe *freu*

Da ich heute echt gute Laune habe, und mich super auf heute Abend freue, mache ich hier auch wieder beim Freutag mit! Schaut dort doch mal vorbei, und freut euch mit den Anderen 🙂

Bis hierhin habe ich den Text übrigens heute Mittag geschrieben. Danach bekam ich aber noch 2 Benachrichtigungen, die hier bestens reinpassen! Ich habe gleich ZWEI mal bei Adventskalender gewonnen *Juchhuuuu* 😀 Ich freu mich echt riesig! Einen der Gewinne werde ich behalten, der 2. wird weiterverschenkt 🙂

Und jetzt geh ich arbeiten 😀

 Bis dann,
Svenja

7 Sachen Sonntags #14 – ruhiger erster Advent

Hallö und herzlich willkommen zum allsonntaglichen 7 Sachen Sonntags Post!
Diesmal schon der 14. 🙂

Leider habe ich heute keine hübschen Fotos für euch. Meine Kamera scheint tatsächlich ‚weg‘ zu sein. In der OGS wo ich sie liegen gelassen habe, haben mittlerweile 2 Mitarbeiterinnen alles auf den Kopf gestellt – ohne Erfolg. ich werd Dienstag auch nochmal suchen, verspreche mich aber nicht all zu viel 🙁
Aber los gehts!

1. Hab ich die Decke nochmal hochgezogen und mich umgedreht! Nachdem ich Freitag und Samstag zusammen 21 Stunden arbeiten war, habe ich heute einen freien Tag. Perfekt zum einmuckeln und ausschlafen!

2. Hab ich mir eine große Tasse Tee gemacht und mich wieder auf die Couch gelegt *g*

3. Essen in der Mikrowelle warm gemacht. Leckerer Auflauf mit Gemüse aus dem Fair-Teiler, Hackfleisch und Weißwein.

4. So langsam hab ich mich dann aufgerafft, auchmal etwas produktives zu tun. Angefangen habe ich mit Wimpelketten. Das Foto ist schon älter, aber da tut sich ja nicht so viel 😉 heute waren es 30 rote Wimpel. 


5. Danach habe ich noch einen Auftrag abgearbeitet. Ein Ordnermäppchen für einen Eishockey Coach. Die Ösen müssen morgen noch rein 🙂 (Grandioses Foto von meinem Steinzeithandy)


6. 2 Tabaktaschen aus dem Shop und ein Paar Schuhe verpackt, die kommen morgen zur Post!

7. Mich durchs Internet geklickt. Viele Adventskalender Aktionen, aber auch und noch viel wichtiger: Ich hab mich schon länger nach einer Spiegelreflexkamera umgeschaut. Da meine Alte ja jetzt endgültig weg zu sein scheint, kommt ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk also im Laufe der Woche bei mir an. Ich hab mich dem Nikon-Clan angeschlossen und bin schon soooo gespannt 😀

Jetzt fang ich mit den Weihnachtsgeschenken an. Die hätte ich hier eh nicht zeigen können 😛

Bis dann,
Svenja

[Nähen] Ich nähe mir einen Mann!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Heute darf ich ihn endlich vorstellen: Meinen Neuen!

Er hört auf den Namen Eierdieb und wird demnächst Hauptberuflich auf meiner Arbeit als Eierdieb für Geburtstage arbeiten. Dort muss er eigentlich nur auf eine Gruppe von Kindern warten, die vorher eine Schnitzel Eierjagd über den ganzen Hof absolviert haben.

In den Händen wird er die ganze Zeit einen Sack mit der Geburtstagsüberraschung halten, die die kleinen Gäste dann mitnehmen dürfen.

Genäht habe ich insgesamt um die 5 Stunden an meinem Kerl. 2 1/2 gingen alleine schon für seine Frisur drauf! Da soll nochmal einer sagen Frauen würden lange beim Friseur brauchen 😉


Der Gute ist übrigens sehr pflegeleicht! Man kann ihn ganz einfach in ‚oben‘ und ‚unten‘ teilen und in die Waschmaschine stecken. Dadurch hat er leider auch ein wenig Haltungsprobleme. So ganz ohne Rückgrat ist’s halt schwierig *g*

 Alleine klappt es aber schon, solange er sich anlehnen kann. Ist halt nicht mehr der Jüngste!


Ich hab mir ziemlich lange Gedanken drüber gemacht, wie ich die Anforderungen an den Dieb am besten umsetzen kann.
Er sollte lebensgroß sein, witzig aussehen und waschbar sein. Mhm mhm!

Mein erster Weg hat mich dann zu einem Kleidungsdiscounter geführt. Dort habe ich ein Herren Longsleeve, ein Hemd, Handschuhe, Wolle und ein Nachthemd in XXL mitgenommen.
Aus dem hautfarbenen Nachthemd wurde der Kopf. Mit etwas Filz und Acrylfarbe habe ich dann sein Gesicht verschönert. Witzig und nett finde ich ihn ja schon 🙂 Die Kinder sollen ja schließlich keine Angst vor ihm haben! Was tatsächlich schon bei 2 Geburtstagen ohne den eigentlichen Dieb passiert ist 🙁 Von daher wollte ich ihn möglichst freundlich aussehen lassen 🙂


Den Kopf und die Handschuhe habe ich nun ans Longsleeve genäht. Unten bis auf eine kleine Lücke zugemacht und dann mit Füllmaterial gefüllt. Bei Amazon habe ich davon 4 kg geholt, das hat auch gerade so gereicht für ihn 🙂

In der Jeans (die übrigens vom Chef ist *g*) Steckt eine ausgestopfte Strumpfhose 😀 Leider sind die Beine auch etwas in die Länge gewachsen beim ausstopfen. Die sind so etwas lang geraten und gucken wenn man sie nicht zurecht rückt doch um einiges unten raus 😀


Am Longsleeve sind unten 4 Knöpfe befestigt, die man an der Hose festmachen kann. Das Hemd wird später einfach drübergezogen. Und fertig 😀

Es war echt eine witzige Angelegenheit, obwohl der gute Kerl so sperrig ist 😀


Ich hoffe ich krieg ihn am Freitag gut auf die Arbeit, und das die Kinder gut auf ihn reagieren 🙂 Bis dahin beömmel ich mich noch drüber das er auf meinem 2. Stuhl sitzt und dümmlich in die Gegend grinst *g*


Mit meinem neuen Mann zieh ich heute auch beim Creadienstag ein!

Bis dann,
Svenja

[Nähen] Nüffe? Welfe Nüffe? Ordnermäppchen!

Hallööö 🙂

Heute habe ich meinen freien Nachmittag der Woche genutzt um ein Longsleeve fertig zu nähen, das gibts am Donnerstag. Aaaaber ich habe bei Dawanda auch den Wunsch nach einem Ordnermäppchen in Eichhörnchen Form erhalten. Einen Fuchs, einen Leoparden und einen Waschbären gibts schon bei mir im Shop, aber das tatsächlich schon fast fertige Eichhörnchen liegt nun schon seit 3-4 Monaten auf dem To-do-Stapel. Die Ösen waren mir damals ausgegangen. Nachgekauft waren sie schon, aber irgendwie hat mir dann die Muße gefehlt sie einzuschlagen. Das habe ich dann heute fix nachgeholt und jetzt kann sich Mr.Nüffe auch auf den Weg machen 🙂


Hier ist er zusammen mit meinem Herr Fuchs zu sehen. Er ist der erste der Ordnermäppchen Familie und hat leider die Ohren ‚falschrum‘, deswegen durfte er bei mir wohnen bleiben 🙂

In so ein Ordnermäppchen passt alles rein was man in der Schule oder der Uni so braucht. Auch ein Geodreieck ist kein Problem 😉



Mr.Nüffe hat sogar Puschelohren 😀

 Um die Familie komplett zu zeigen hab ich hier noch den Waschbären und die Mietze 🙂

Mit meinem Mr.Nüffe hüpfe ich jetzt zum Creadienstag 🙂

Bis dann,
Svenja