[Nähen] Bridesmaid Dress

[Beitrag enthält Werbung]

Guten Morgen ihr Lieben!
Heute möchte ich euch ein Kleid zeigen, was ich für eine Hochzeit genäht habe. Der Juni steht bei mir ganz im Zeichen von Hochzeiten und großen Geburtstagen also Anlässen, wo man sich richtig schön heraus putzen kann! Doof nur, wenn man in den letzten Jahren genau so viel zugenommen hat, dass einem der ganze Kleiderschrank voll mit tollen Kleidern nicht mehr passt. Das ist dann wohl der Nachteil von selbstgenähten Kleidern, die man genau auf sich angepasst hat.

Gleichzeitig ist das Kleid auch das Einzige, was ich diesen Monat überhaupt genäht habe. Job, Bachelorarbeitsvorbereitung und eben die ganzen Festlichkeiten lassen leider gar keine Zeit für das Nähen übrig, so langsam bekomme ich auch schon Entzugserscheinungen…

Aber jetzt mal wirklich zum Kleid! Es ist das Bridesmaid Dress von Sewera, was im Rahmen von einem Probenähen entstanden ist. (Deswegen auch die Werbekennzeichnung als erstes im Beitrag, danke Deutschland!) Das Probenähen lief dieses Mal anders als gewohnt bei Sewera, aber der Schnitt ist auch ein ganz besonderer. Wieso? Das erzähl ich euch nach dem ersten Bild!

[Nähen] Bridesmaid Dress

Ist es nicht einfach nur zauberhaft? Aber von vorne! Das Probenähen plätscherte tatsächlich seit April vor sich hin, als ich noch massig Zeit hatte. Wie ihr aber sehen könnt, ist das Oberteil vom Kleid mit einer Drapage versehen, was die Anpassung nicht ganz so einfach macht. Mein Probeteil vom Grundgerüst hat gut gepasst, der Stoff war da und ich wartete also auf das endgültige ‚GO‘ zum Nähen.

[Nähen] Bridesmaid Dress

Was ich dann auch irgendwie im ganzen Knatsch verpasst habe! So hieß es (für mich) auf einmal: “Nächste Woche ist Bilderabgabe!“  Oh Schreck, sowas ist mir echt noch nie passiert… Aber wie gut, dass ich Stoff und Reißverschluss schon hier hatte. So habe ich an einem Montag meinen Sport geschwänzt und der Zufall war gnädig, so dass am gleichen Tag die Uni ausgefallen ist UND ich auf der Arbeit frei bekommen hatte. So konnte ich das traumhafte Kleid in einem Rutsch durch nähen.

[Nähen] Bridesmaid Dress

Ich habe mich für eine gefütterte Variante entschieden, da mein Oberstoff leicht durchsichtig ist. Der gemusterte Chiffon hat jetzt gut 6 oder 7 Jahre in der Kiste gelagert und hat in dem Kleid seine absolute Bestimmung gefunden. Das Futter ist ein hellgrauer Stretchsatin, der auch schon lange im Regal gelegen hat… Funfact: Als ich den Stoff gekauft habe, hatte ich noch knall rote Haare!

[Nähen] Bridesmaid Dress

Das wirklich Besondere an dem Schnitt ist das Oberteil. Sewera hat ganze Arbeit geleistet und in der Anleitung mindestens 4 verschiedene Trägervarianten erklärt und diese auch reichlich bebildert. Ich habe mich für 2 Träger entschieden, die ich nur aus dem Chiffon zugeschnitten habe. Darunter steckt ein gut angepasstes ‚Bustier’/Grundgerüst, aus meinem tragenden Stoff. Diese Chiffon Träger werden nun individuell angepasst, was bei mir auch am längsten gedauert hat. Hat man das aber gemacht, hat man wirklich ein tolles Ergebnis!

[Nähen] Bridesmaid Dress

Ein kleines bisschen muss ich bei mir noch nachbessern. An der Seite links oben kann man sehen, dass der Stoff sich etwas beult. Stehe ich ganz gerade, liegt der Stoff schön an. So werde ich ihn mit ein paar unsichtbaren Stichen noch am Futter befestigen, damit er auch im Sitzen und ‚Krummstehen‘ genau da bleibt, wo er soll.

[Nähen] Bridesmaid Dress

Auf der Hochzeit habe ich mich in dem Kleid absolut wohl gefühlt! Die Träger bleiben auf den Schultern und beim Tanzen flattert der Chiffon ganz wunderbar. Der blickdichte Futterstoff sorgt gleichzeitig dafür, dass ich keine ungewollten Unnebuxxenblitzer habe.

 

Solltet ihr also schon etwas Näherfahrung haben und auf der Suche nach einem wirklich besonderen und einzigartigem Schnitt sein, kann ich euch das Bridesmaid Dress wirklich nur ans Herz legen! Wenn ich mit der Bachelorarbeit durch bin, wartet hier noch mindestens ein Stoff, auf seine Bestimmung 🙂

Bis dann,
Svenja

 

Verlinkt bei: Sew La La , Du für dich am Donnerstag , WoF & Creadienstag

3 Gedanken zu “[Nähen] Bridesmaid Dress

  1. Sehr gelungen. Der Stoff ist ein Traum und ja, passt perfekt mit deinen Haaren zusammen. Ich liebe es auch wenn Kleider beim Drehen oder Tanzen flattern. 🙂

Schreibe einen Kommentar

zwei + zwölf =