[Nagellack] Kiko – Denim Nail Lacquer 463

Hallööö 🙂

Heute hab ich wieder einen Nagellack für euch. Wie bei den letzten Nähsachen vielleicht aufgefallen ist, habe ich eine leichte Schwäche für Türkistöne ;D So passt auch der Nagellack von Kiko wieder sehr gut in mein Beuteschema!

  


Bestellt hatte ich ihn als ‚Schlaaaaand Weltmeister geworden ist, da gab es eine Rabattaktion bei Kiko 🙂

Die Farbe gehört zur Denim Nail Lacquer Reihe und heißt laut Flacon ‚463‘, laut Website von Kiko ‚Evasion Lawn Green‘. Mhm mhm 😉

Enthalten sind die Kiko typischen 11ml, und im Sale kostet er gerade nur noch 1,90€.

Der Auftrag war in einer Schicht deckend und ist schnell durchgetrocknet. Um das Semimatte Finish zu behalten habe ich auf einen Topcoat verzichtet.




Leider sieht man den hübschen Schimmer aus der Flasche auf den Nägeln nicht mehr so wirklich. So hab ich noch einen der neuen Pinsel ausprobiert, und mit essence – sun club BBC chasing waves Streifen gezogen. Ganz gerade und gleichmäßig sind sie nicht geworden, aber Übung macht ja schließlich den Meister ;D

Einmal im Kunstlicht:


Da ich den Lack erst gestern lackiert habe, kann ich noch nicht so viel zur Haltbarkeit sagen, allerdings habe ich bei Kiko Lacken meistens Glück was die Haltbarkeit angeht 🙂

Bis dann,
Svenja

Urlaubsende und Mitbringsel

Ciao!

So wurden wir die letzten Tage immer und überall begrüßt, schon etwas gewöhnungsbedürftig wenn man ‚tschau‘ sonst nur als Abschiedsfloskel kennt ;D

Die Tage in Rimini gingen viel zu schnell vorbei! Bis auf einen Tag war das Wetter wirklich super gut! Sonne satt 😀 So haben wir eigentlich jeden Tag am Strand verbracht. 

Abends ging es dann mit den Shuttles zu den Partylocations. Mein Fall ist ‚Party machen‘ in Rimini leider nicht soooo gewesen. Die Italiener waren wirklich sehr aufdringlich, ’nein‘ ist wohl in keiner Sprache in ihrem Wortschatz vorhanden. Zumal in den Discos auf ein Mädchen ungefähr 15-20 Kerle kamen ;D
Aber wir haben das beste draus gemacht, und waren wirklich jede Nacht bis 3-4 Uhr tanzen 😀 (Muskelkater olé )

Einen Tag haben wir genutzt um einen Ausflug in die Altstadt von Rimini zu machen. Schöne kleine Gassen und viele viele Eiscafés 😀 Einen Kiko gab es da auch, mit Sale schildern. Mehr muss ich wohl kaum sagen oder? ;D




Am Strand waren jeden Tag unmengen an kleinen Ständchen aufgebaut, die aus Umzugskartons bestanden. Immer schön zum gucken und auch handeln. Ein paar Kleinigkeiten durften auch mit. Der Schildkrötenring passt wirklich perfekt zum aktuellen Nagellack 😀


Jetzt hängt hier schon die 2. Wäsche und ich mache mal weiter mit Koffer aus- und wegräumen 🙂 Nachher gibts passend zum fiesen Wetter hier Kartoffeleintopf 😉

Ciao ciao,
Svenja

[Nagellack] Under water love – essence (Aquatix LE)

Hallööö 🙂

Hier regnet es tatsächlich schon wieder 🙁 Ich hoffe das Wetter im Urlaub wird besser!
Heute auch der Post, mit dem ich mich dann bis zum 18. verabschiede 🙂


Die Aquatix LE von essence ist ofiziell seit dem 1.8. in den Läden. Ich habe am 6.8 den Aufsteller im dm entdeckt, und der Lack Under water love war der letzte von allen! O.O
Die LE scheint also gut anzukommen 😉 Enthalten sind 10ml und gezahlt habe ich 1,99€.
Under water love ist ein Sandlack und schimmert im Fläschchen wunderschön. Basis ist ein dunkles blau, mit verschiedenen blauen und türkisen Glitzerpartikeln.
Leider sieht der Lack in der Flasche wesentlich schöner aus, als auf dem Nagel 🙁 Ich schätze als normaler lack (also ohne das Sand-Finish) wäre der Lack hübscher gewesen. So kommen die tollen Glitzerpartikel nicht richtig zur Geltung.

Hier einmal bei Kunstlicht

 

Der Lack hat in 2 dünnen Schichten gut gedeckt, getrocknet ist er auch zügig. In der Hoffnung das das Funkeln mit einem Topcoat besser rauskommt, habe ich noch eine Schicht des Lacura Topcoats aufgetragen. Aber wirklich geholfen hat es nicht :/



Die Idee mit den Wassertropfen habe ich mir von Miss Extravagant abgeschaut, aber bei ihr sieht es eindeutig besser aus 😀



So, damit verabschiede ich mich in den Urlaub 😀
Bis dann, Svenja

[Nähen] Neon Strandtop

Da die Resonanz auf das Chiffon Kleid wirklich riiiiesig war, habe ich heut zwischen 2 Terminen noch schnell ein geplantes Strandtop fertig gemacht.

Das ging innerhalb von 1 1/2 Stunden, und den Stoff finde ich für den Sommer super passend 😀
Gekauft hatte ich davon mal einen Meter, das hat genau gereicht 🙂


Es sind wirklich nur 2 Schnitteile, die mithilfe von Smok-Nähten in Form gebracht werden. Die Armausschnitte und den Halsausschnitt habe ich mit Bündchen aus dem gleichen Stoff gearbeitet. Der Saum ist der einfache Rollsaum meiner Overlock.

Das Top wandert direkt in meinen Urlaubskoffer, und auch wieder zu RUMS 🙂

Bis bald,

Svenja


[Nähen] Chiffon Kleid – fertig!

Hallööö 🙂

Mein Kleid ist fertig 😀 (Hier könnt ihr Teil 1 der Entstehung sehen 🙂 )
Heute morgen vor der Arbeit habe ich daran weitergenäht, und eben die letzten Stiche gemacht.

Insgesamt bin ich soweit zufrieden mit dem Kleid. Es ist luftig und schwingt beim gehen und tanzen wunderbar. Mit den Proportionen hinten habe ich mich ein wenig verschätzt :’D Der Rückenausschnitt ist nicht ganz so gut sichtbar wie geplant, aber für ein wenig Belüftung reichts noch.

Jetzt erstmal Fotos für euch:


Ich hab versucht eine Drehung einzufangen, das erwies sich mit dem Selbstauslöser aber als gar nicht so einfach. Daher nur ein Outtake *g* Im Hintergrund ist ein Teil meines Stoffvorrates zu sehen.



Ein paar Work in Progress Bilder habe ich euch auch noch in eine Collage verbastelt. 

Links im Bild nähe ich gerade den Rockteil an das Oberteil.

Unten rechts kann man das Knopfloch sehen was ich ins Futter genäht habe, um später das Gummiband genau anpassen zu können.






Das passende Make up zum Kleid hab ich auch nochmal fotografiert. Die Kette habe ich mir heute gekauft, dank Sale war sie unglaublich günstig. Meine erste ‚Statementkette‘, auf diese ganz arg glitzerigen und ‚prolligen‘ stehe ich ehrlich gesagt nicht so sehr. Diese hat mir gut gefallen weil sie eher schlicht ist, und schwarz geht bei mir eh immer 😉 Sie ist erstaunlich schwer, das hätte ich gar nicht gedacht 🙂
Die Haare haben schon wieder ordentlich Farbe gelassen 🙁 Vor dem Urlaub werd ich da auch nichts mehr dran ändern. Bei Sonne und Strand würde das ohnehin nicht so lange halten ;D
Und da das Kleid ja ganz eindeutig mal nur für mich ist, mach ich damit gerne bei RUMS mit 🙂
Bis bald,
Svenja

[Nähen] WIP – Chiffon Kleid

Guten Morgen 🙂

Was macht man wenn man eigentlich keine Zeit zum nähen hat? Man steht vor der Arbeit extra früh auf, und nimmt sie sich 🙂

So habe ich heute also angefangen an einem Chiffon Kleid für den Urlaub zu nähen. Für diejenigen die mit Nähbegriffen nicht so vertraut sind: das ‚WIP‘ aus dem Titel heißt work in progress. Das Kleid ist also noch nicht fertig, aber manche unter euch interessieren vielleicht ja auch Zwischenschritte 🙂


Hier schonmal ein Foto von den beiden Stoffen. Außen kommt ein toller Chiffon in verschiedenen Farben, wobei blau/türkis aber dominieren. Gefüttert wird das ganze mit einem türkisen Baumwolljersey, da der Chiffon alleine durchsichtig wäre *g*



Angefangen habe ich mit einer Skizze. Nicht waaaahnsinnig professionell, aber um mich dran zu orientieren reicht es ;D








Dann habe ich mich an den Schnitt gesetzt. Da das Oberteil ja locker fallen soll, habe ich ein Schnittmuster von einem Kleid/Oberteil verbreitert und auch verlängert. Das sieht dann von vorne so aus

und von hinten so.


Dann wird zugeschnitten, das ist bei Chiffon etwas flimsig, aber wenn man das Schnittmuster auf dem Stoff beschwert klappt es ganz gut. Als das erledigt war konnte ich mit dem Nähen anfangen. Zuerst werden die Schulternähte geschlossen. Dann wird Jersey auf Chiffon genäht, erst die Ausschnittlinie und dann die Ärmelnähte. Sieht dann so aus.




Jetzt kann man das Oberteil wenden, und dann die Seitennähte schließen, so ist die Verarbeitung innen sehr sauber – man sieht keine Nahtzugaben!



Als nächstes kommt dann der Rockteil dran. Ich hoffe das wird was, sonst wär es ein wenig peinlich ;D

So, ich fahr jetzt arbeiten! Bis dann,
Svenja

[Nagellack] china glaze – Highlight of my summer

Hallöööö 🙂

Heute habe ich wieder Nagellack für euch! Auch die 6 Stunden Kinderschminken hat er heute gut überstanden 🙂 Dafür glitzere ich überall ;D





Es geht heute um Highlight of my summer von china glaze. Ein neonpastell grün. Widerspricht sich? In dem Falle nicht *g* Der Lack sieht aufgetragen aus, als könnte er im Dunkeln leuchten! Mit einem weißen Lack als Base verstärkt sich der Effekt noch, aber das habe ich mir diesmal gespart 🙂


Highlight of my summer war Teil der Sunsational Kollektion von 2013. Erhalten könnt ihr ihn zum Beispiel hier bei Shades of Pink für 6,99€. Für die enthaltenen 14 ml Lack finde ich den Preis echt fair!









Und einmal bei Kunstlicht.



Für Lackierneulinge ist der Lack aber mit Vorsicht zu genießen. Der Lack ist sehr flüssig, und der Auftrag sehr streifig. Hat man diese Schwierigkeiten dann überwunden, hat man allerdings lange Freude an diesem außergewöhnlichen Lack 🙂


Bis dann,
Svenja


Von der Arbeit auf einem Erlebnisbauernhof…

Hallö 🙂

Ich hoffe für euch das ihr das Wetter heute mehr genießen konntet als ich  ;D
Die letzten beiden Tage war ich arbeiten, deshalb gibt es heute auch nichts genähtes oder geschminktes, dafür fehlt dann einfach die Zeit.
Stattdessen habe ich euch heute ein paar Fotos von meiner Arbeitsstelle gemacht!
Ich arbeite auf einem Erlebnisbauernhof, bei mir um die Ecke in Hürth. Da verkaufe ich im Hofladen Obst&Gemüse, veranstalte aber auch  Kindergeburtstage. Letzteres macht natürlich um Längen mehr Spaß 😉

Und jetzt die Bilderflut für euch 🙂

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2

Gut’n aaaaaaaaaabend 🙂

Gestern war mir mal wieder nach einem etwas aufwendigerem Lidstrich. Da ich aber meinen Geleyeliner Pinsel nicht finden konnte *hust* habe ich auf verschiedene Kajalstifte zurückgegriffen.


Der Hauptdarsteller heute: 030 green emerald aus der Fantastic chrome Kajal Reihe von p2.
Enthalten ist eine unbekannte Menge ( Aha 😉 Laut dm Website sinds 1,1 g ) cremige Miene in einem gewöhnlichen Holzstift. Anspitzen funktioniert problemlos mit einem der typischen Kosmetikanspitzer.
Bei dm bekommt ihr den Kajalstift für 2,75€, das finde ich für das Ergebnis wirklich gut! 
Ich schaue mir in Zukunft sicherlich noch andere Farben davon an 🙂



Der Auftrag geht wunderbar leicht von der Hand. Der Kajal ist in einer Schicht deckend und gleitet regelrecht über die Haut.

Bei all zu öligen Lidern oder Schlupflidern kann ich den Kajal nicht empfehlen, ich fürchte er würde sich dann auf das Oberlid abstempeln. Bei mir hielt sich der Effekt noch in Grenzen, aber in Zukunft werde ich an schwülen Tagen einen anderen Kajalstift nutzen 😉

 

Am oberen Lid habe ich noch den soft eyeliner in ‚black‘ von Lavera genutzt. Ebenfalls ein toller Auftrag und eine lange Haltbarkeit! Den trage ich auch gerne solo 🙂
Am unteren Wimpernkranz habe ich noch ein wenig Dark Brown von wet n wild als Gegengewicht aufgetragen.
  



Wie immer im Alltag habe ich zum Schluss meine liebste Mascara für normale Anlässe genutzt, die Volume million lashes  von L´Oreal.


Bis dann,
Svenja

[Nagellack] Nails inc – Victoria

Ist es bei euch auch so am regnen? Ich hab da langsam echt die Nase voll von 🙁 Ich möchte Sonnenschein!!
Trotzdem passt der Lack heute zum Wetter, mir ist einfach nicht nach knallig heute…


Der Lack ist von nails inc. und heißt victoria (393). Bekommen habe ich ihn durch die Glossybox, in Drogerien ist die Marke soweit ich weiß nicht erhältlich. 
Mittlerweile führen ihn aber verschiedene deutsche Onlineshops 🙂
Enthalten sind 10 ml, die bei asos derzeit 15,49€ kosten. Damit ist er schon ein eher teures Exemplar! Allerdings finde ich, das er sein Geld durchaus wert ist. Auf den Fotos sehr ihr nur eine Schicht, die nicht ganz deckend ist.
Victoria ist ein typischer Jellylack, der eine tolle Tiefe hat. Würde man noch eine Schicht lackieren, wäre er fast schwarz.



Einmal bei Tageslicht
Und einmal bei Kunstlicht

Ich hoffe demnächst gibt es schöneres Wetter, und damit auch eher sommerlichere Lacke 😀

Bis dann, 
Svenja