[Nagellack] Drip Marble Galaxy

Hallöööchen!

Hach, heute scheint hier endlich wieder mal die Sonne! Gestern, als ich noch in Hessen zu Besuch war, schien sie auch den ganzen Tag ganz wunderbar. Allerdings waren die ganzen Mädels zu sehr mit Quatschem und Essen beschäftigt, als das wir einen Spaziergang gewagt hätten. Wegen dem Besuch gabs auch keine 7 Sachen Sonntags, manchmal passt es einfach nicht. Dafür mag ich heute gerne zeigen, was ich das Wochenende über auf den Nägeln hatte!

Tadaaaa! Eine Drip Marble Galaxy <3 Steffy hat mich nachhaltig mit dem Drip marbeln angefixxt. In ihrer Blogparade hat sie *hier* erklärt, wie das funktioniert. Ich kann die Technik jedem empfehlen, weil es so großen Spaß macht! Jedes Ergebnis wird anders und man schafft einfach ein kleines Kunstwerk. Es ist immer ein bisschen schade, wenn man dann die bunten Flecken zurecht schneiden muss, und es nicht alles auf die Nägel schafft.

Für alle Nägel war mir die Technik dann doch zu aufwändig, so gab es Akzente auf Ringfinger und die Daumen. Die restlichen Nägel habe ich mit einem alten Lack angepinselt, der wie immer für mini Opis keine Namensbezeichnung hat. Ich würde es als Mitternachtsblau beschreiben, das ziemlich gut deckt. Getoppt habe ich dieses dunkle Blau mit einem uuuralten Topper von Catrice. Return of the space cowboys gab es damals in 2012 als le und lässt sich immer noch gut lackieren. Der Lack kann mit einigen aktuellen Toppern finde ich gut mithalten. Schade eigentlich, dass mir die Lacke von Catrice in letzter Zeit so gar nicht gefallen.

Aber andererseits ist das ja auch Geschmackssache. Viele Mädels fanden die neuen Cremelacke ja auch richtig toll, für mich darf es halt gerne etwas spannender auf den Nägeln sein.

Diese Woche gehts dann auch wieder etwas kreativ hier zu. Mein Karnevalskostüm mag ich zeigen und noch andere bunte Kleinigkeiten.

Bis dann,
Svenja

4 Gedanken zu “[Nagellack] Drip Marble Galaxy

  1. Du könntest natürlich auch einen ganz großen Marble machen und denn dann eingerahmt an die Wand hängen. Bei HEMA gibt es so kleine 10×10-Bilderrahmen, da macht sich das doch bestimmt ganz gut 😀

Schreibe einen Kommentar