[Nagellack] A England – She walks in Beauty

Hallo aus dem ‚Off‘!

In den letzten Tagen ist es hier ziemlich trubelig, die Nähmaschine steht still, furchtbar viel Zeit für Nailart bleibt auch nicht. Dafür scheint es Licht am ‚Uni-Horizont‘ zu geben, von dem ich euch bei Zeiten gerne berichte. Aber heute habe ich erstmal nur Fotos für euch! Es ist mal wieder Nagellack geworden, sogar ganz ohne Nailart… Wieso das so ist, erzähl ich euch gerne! Aber erstmal Bühne frei für She walks in Beauty von A England:

[Nagellack] A England - She walks in Beauty

Tadaaaaaa! Das ist doch mal ein Anblick, oder? Es gibt ja so Lacke, die sind Liebe auf den ersten Blick. Dazu gehörte dieser hier eindeutig nicht bei mir! Ich habe ihn letztes Jahr in einem feinen Paket von @Thepolishparadise gewonnen und wusste erstmal gar nichts, mit dieser Glitzerbombe an zu fangen. Über Weihnachten hätte es wohl gut gepasst, aber da war ich mehr so mit Femme Fatale unterwegs. Aber als ich letztens nochmal durch meine Unlackiert-Kiste gegangen bin, hat er mich direkt angelacht! Noch vor 2 anderen Kandidaten, die für die wir lackieren Aktion passen würden, kam er auf die Nägel. Um mir das Ablackieren zu erleichtern, kam die Peel Off Base von ÜNT drunter, die später auch gute Dienste geleistet hat.

[Nagellack] A England - She walks in Beauty

In 2 Schichten war der ungewöhnliche Lack dann auch schon deckend. Die ganz leicht rosé farbene Base die aber auch irgendwie altgold/grünlich changiert, ist mit vielen rosé goldenen und Platin farbenen Hexagonen in verschiedenen Größen durchsetzt. Trotz dieser abenteuerlichen Textur ließ er sich ganz gut lackieren und wurde mit einer großzügigen Schicht Topcoat auch schön glatt. Nur vorne an den Nagelrändern musste ich darauf achten, große Hexis ein bisschen zurück zu schieben, damit dort nichts kratzt. Der Anblick hat mir dann so gefallen, dass ich ihn so gelassen hatte. Eigentlich hatte ich noch ein weißes Stamping geplant, aber ich habe den Lack lieber solo funkeln lassen, was bei mir nicht so oft vorkommt.

Die Fotos sind draußen im Halbschatten entstanden, da konnte man das Funkeln und Strahlen besonders gut sehen.

Jetzt gehts ab zur Arbeit, Feiertage haben wir nicht!
Bis dann,
Svenja

Schreibe einen Kommentar

achtzehn − sechzehn =