12 von 12 im Mai

Einen schönen guten Abend wünsch ich euch!
Der Tag geht so langsam zu Ende und entgegen meiner Befürchtung war ich heute gar nicht so ‚durch‘ wie gedacht. Gestern war Geburtstag feiern von einer Freundin angesagt. Und wie das so ist, wenn man sich sein halbes Leben lang kennt, kann das schonmal bis 4 Uhr morgens gehen. Meine innere Uhr hat dem Ausschlafen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht, so war ich um halb 9 schon wieder wach. Nochmal einschlafen hat nicht geklappt, also gings langsam in den Tag los. Was ich heute so gemacht habe, zeig ich euch bei einem bunten 12 von 12. 12 Bilder von Sachen, die ich heute so gemacht hab.

1 . Der Feldsalat auf dem Balkon wächst fleißig und hat in der Morgensonne eine Portion Wasser von mir bekommen. Da der Tropfen so schön liegen geblieben ist, hab ich schnell die Makro Linse auf die Kamera gepackt. 2 . Und die dann auch direkt genutzt, um die Fingernägel zu fotografieren. Seestern und Oktopus sieht man nur bei genauer Betrachtung auf den Nägeln. Hier auf dem Foto sieht man sie ein bisschen besser als von einer normalen Entfernung. 3 . Das dicke Spätzchen hat sehr angestrengt mit der Watte gekämpft! Auf einem Foto schwer fest zu halten, aber es sah wirklich sehr witzig aus *g* 4 . Während Django weiter gekämpft hat und irgendwann eingepennt ist, hab ich noch meine höchst anspruchsvolle Serie von gestern Abend nach geguckt und dabei einen Tee geschlürft.

5 . Früüüühstück! Mein Freund war Brötchen jagen und meinte verwundert, dass doch gar kein Sonntag wäre. Aber es ist der 12. im Monat, da ist die Kamera auch beim Frühstück kurz dabei. 6 . Nach der Stärkung war ein kleiner Frühjahrsputz dran. Besonders die Katzenhaare haben wieder überhand genommen. Also hab ich das kreative Chaos vom Boden aufgeräumt und gesaugt. 7 . So richtig Lust hatte ich noch nicht auf Nähen also hab ich einen Schwung Briefumschläge fröhlich bunt beklebt. Die Bestellungen verpack ich ja immer gerne hübsch. 8 . Nachdem Aufräumen für die Katzen immer seeeehr anstrengend ist, haben sie sich zusammen auf Sukis Bett gekuschelt. In letzter Zeit machen sie das öfters und es sieht immer so lieb aus!

9 . Weil ich die Washi Schublade dann ja eh schon draußen hatte, hab ich sie mal sortiert. Das sind irgendwie ganz schön viele geworden! 10 . Nachdem nun alle Arbeiten erledigt waren, die ich mir so ausgedacht hatte, war nun doch das Kleid dran. Gestern habe ich damit begonnen und hab schon einiges dran ‚gebastelt‘. Der Schnitt saß leider vorne und hinten nicht, so musste ich immer wieder stecken, nähen, trennen und anprobieren. Vermutlich wäre ich wesentlich schneller gewesen, hätte ich den Schnitt selbst gemacht. Da es jetzt schon der 2. Schnitt von Simplicity ist, der bei mir wirklich GAR nicht sitzt muss ich wohl einsehen, dass die Schnitte einfach nicht mit meinem Körper funktionieren. Schade Marmelade! 11 . Abendesseeeeen! Ich hab mir Tomate Mozzarella gewünscht, mit viel frischem Basilikum. Dazu gabs dann Reste der letzten Tage, lecker lecker! 12 . Fertig! Nach nochmal einigem Anpassen ist das Kleid fertig geworden. Mit Sandalen gehts bis zum Boden, mit hohen Schuhen ist es dann natürlich ein bisschen kürzer. Der erste Tragetest wird zeigen, ob ich nochmal um 2cm kürzen muss. Irgendwie fehlt mir die Erfahrung mit Maxikleidern komplett *g*

 

Jetzt gehts ganz gemütlich ins Bett! Mit dem heutigen Tag bin ich echt zufrieden, hatte ich doch eigentlich damit gerechnet, viel viel länger zu schlafen. So ist das Kleid fertig und ich kann mir für morgen etwas Neues zu tun suchen. Vielleicht wirds direkt das nächste Kleid, mal schauen.

Habt noch einen schönen lauen Abend,

Svenja

Schreibe einen Kommentar