[Nagellack] Mein erstes Mal – Stickergigant!

Hallöööööchen!
Draußen strahlt die Sonne, die ich eben schon für Fotos genutzt habe. Bevor ich gleich ab in die Uni düse, möchte ich euch noch von meiner ersten Erfahrung mit Stickern von Stickergigant berichten.
Lange Zeit habe ich die schönen Muster und  Designs bei Instagram gesehen, besonders während des Adventskalenders waren die Nagelsticker ja beinahe schon omnipräsent! Immer wieder hab ich mich gefragt, ob ich das denn nich auch brauchen würde? Aber da ich mit dem eigenen Nagelprodukt den Nailvinyls so beschäftigt war, habe ich das immer wieder von mir weg geschoben. Keine Zeit, kein Geld und drölfzigtausend Nagellacke die darauf warten, lackiert zu werden *g* Als dann kürzlich die Stickergigantparty war, wurde ich dann doch immer neugieriger. Auch Berichte die ich im Reallife gehört habe, vielen alle positiv aus. So habe ich mir das Sommerbundle aus dem letzten Jahr und ein kleines Set der passenden Lacke bestellt.

[Nagellack] Mein erstes Mal - Stickergigant!

Die Verpackung war ganz zuckersüß und der Versand schnell! Dennoch habe ich etwas gebraucht, bis ich die Sticker dann benutzt habe. (Challenges, Swatches von Vinyls usw…)
Letzte Woche Dienstag war es dann aber so weit. Montag abends ist mir auf der Arbeit der kleine Fingernagel so doof eingerissen, dass es ziemlich weh getan hätte, hätte ich ihn an der Stelle komplett gekürzt. Ein Brainstorming mit meinen Nagellackmädels hat auch nicht viel geholfen, da ich nicht mit Gel zum flicken arbeite. Da ich auf Teebeutel Gefummel keine Lust hatte, habe ich den Nagelstickern eine Chance gegeben! Immerhin sind die recht dick und verstärken damit den gerissenen Nagel. Und siehe da, der Sticker hielt und hielt und hielt!

[Nagellack] Mein erstes Mal - Stickergigant!

6 Tage später am Montag, habe ich die Sticker dann erneuert. Direkt davor habe ich das Foto gemacht. Ihr seht also, die Sticker sehen immer noch bombig aus! Die Nagellackfarbe hatte ich zwischendurch einmal gewechselt, da diese natürlich trotzdem Tipwear bekommt. Die Reversestamping Vögel sind also die zweite Variante.

Beim Ablösen der Sticker muss man ein bisschen vorsichtig sein. Am Zeigefinger habe ich mir einen Streifen der obersten Nagelschicht abgerissen. Eventuell kann man das mit mehr Nagellackentferner verhindern. Wer aber eh Probleme mit stark splitternden Nägeln hat, sollte das im Kopf behalten…

Nach einer Woche war es nun also Zeit für neue Sticker, diesmal hab ich mich für die Pinkanas entschieden und wieder mit einem Reversestamping kombiniert.

[Nagellack] Mein erstes Mal - Stickergigant!

Die Pinkanas trage ich nun auch schon wieder seit Dienstag, eben habe ich einmal die Nagellackfarbe gewechselt. Aber auch diese neuen Sticker halten wieder 1a! Beim zweiten Mal ist es mir auch schon besser gelungen, die Rundung des Nagelbetts vom kleinen Finger zu treffen. Die vorgestanzte Rundung passt bei mir da nicht so ganz.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich echt begeistert bin! Die Sticker halten bombenfest, beim Entfernen eventuell sogar etwas zu gut. Mein gerissener Fingernagel ist super verstärkt worden und hat so auch meiner Arbeit, viel nähen und Hausarbeit gut stand gehalten. Ich denke am Montag werde ich den Sticker dann entfernen um den Nagel dann zu kürzen. Der ist nämlich jetzt schon so weit rausgewachsen, dass es nicht mehr weh tut.

Sollte mir das nächste Mal ein Fingernagel einreißen, werde ich diese Methode wieder verwenden! Es sieht schick aus, geht schnell und hält vor allem echt gut. Und ich hab ja noch 2 andere Muster, die ich noch gar nicht benutzt habe *g*

Habt ein sonniges Wochenende und bis dann,
Svenja

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

1 × 3 =