12 von 12 im März

Hallöchen!
Nach den 7 Sachen Sonntags geht es heute bei den 12 von 12 ganz privat weiter. Heute zeig ich euch also, was ich an einem ganz normalen Montag so mache. Da ich ja Studentin bin und nebenher in der Gastro jobbe, ist der Montag mein Freitag, da wir Dienstag und Mittwoch Ruhetag haben. Also auf, in den Endspurt!

1 . Schaport! Jeden Montag geh ich morgens erstmal zum Aerobic. Das wirkt besser als Kaffe, versprochen!  2 . Und danach dann ab unter die Dusche. Handtuchturban muss sein nach dem Haarewaschen, dazu gibts ein uraltes Shirt mit Flecken von der Blondierung #fürmehrRealitätimNetz *g* 3 . Die erste Ladung Katzenkino läuft hier schon. Die zweite Ladung habe ich dann später angeschmissen. 4 . Und Frühstück! Am liebsten esse ich ja den veganen Zwiebelschmalz vom DM auf dem Brot. Auch als nicht Veganerin mit Abstand das Beste für mich!

5 . Der Nachteil an langen, dicken Haaren ist ganz eindeutig, dass sie ewig zum trocknen brauchen! Ich föhne sie nur sehr ungerne komplett, da sie das doch strapaziert und sie sich danach komisch anfühlen. So föhne ich über Stunden hinweg immer mal wieder ein ganz kleines bisschen. Vor allem die Haare am Ansatz, sonst wär mir kalt! 6 . Dem Plotter habe ich schnell was zu tun gegeben. 7 . Was ihr hier auch sehen könnt. Damit ich meine Ausgaben mal ein bisschen besser im Blick habe, hab ich einen Money Tracker in meinem Bullet Journal angefangen. 8 . Da geht die Tür zum Arbeitszimmer auf und der Freund bringt einem Windbeutel mit Erdbeeren! Besser kann es gar nicht sein <3

9 . Nach dem kleinen Snack hab ich 2 Bestellungen eingetütet. Einmal vom eigenen Shop und einmal von Dawanda, wo immer noch die Tabaktaschen ‚wohnen‘. 10 . Die süße Maus! Sie liegt tagsüber eigentlich immer im Arbeitszimmer, manchmal blinzelt sie mich dann am Schreibtisch an. Knuddeln lässt sie sich dann auch sehr gerne. 11 . Den Auftrag schieb ich jetzt schon etwas länger vor mir her. (Ich hätte aber auch noch bis Ende April Zeit gehabt! *g*) Los gehts mit Zuschnitt und der Materialzusammensetzung. 12 . Und da es nur ein winziger Body ist, war er auch in einer Stunde fertig. Nicht, dass größere Bodys länger dauern würden… *g*

 

Das waaaars auch schon. Montags ist immer ein Puffer-Tag für mich. Ich erledige Sachen, die nicht lange brauchen, aber eben gemacht werden müssen. Heute hat alles so hin gehauen, wie ich es mir vorgestellt habe. Jetzt gleich gibt es noch leckere selbstgemachte Pizza, dann gehts zum letzten Mal diese Woche zur Arbeit für mich. (‚Unsere‘ Woche geht immer von Montag bis Montag, das war am Anfang vielleicht verwirrend…)

Habt einen schönen Abend,
Svenja

Schreibe einen Kommentar