[Mädchenkram] essence Come to Town – Naughty or nice?

Hallöö 🙂 
Bei meinem letzten dm Besuch, durfte der Kajalstift Naughty or nice? von essence mitkommen. Dieser ist Bestandteil der diesjährigen Weihnachts Le von essence. Den goldenen Kajal hätte ich ja auch gerne gehabt, aber der war schon geplündert 😀

Für 1,99€  gibts 1,21g ‚metallischen Kajalstift für einen präzisen Auftrag‘ *g*
Die Farbe würde ich als braun mit einem rötlichen Einschlag bezeichnen. Nach der Verpackungsfarbe hätte ich auf einen röteren Stich getippt/gehofft.

Wie ihr sehen könnt, sind zarte Schimmerpartikel im Stift enthalten. Auf dem Lid fällt das kaum noch auf. Da wirkt er dann eher metallisch, wie es einem auf dem Stift selber auch versprochen wird. Der Auftrag ist angenehm cremig! So bin ich es von essence Kajalstiften auch gewohnt 🙂


Den Härtetest hat der Kajal bei mir heute bestanden. In Köln gab es auf der Luxemburgerstraße kleine Tornados mit Blättern und Mülltüten, so windig war es 😀 Durch Regen bin ich auch gestiefelt und alles ist da geblieben, wo es sein soll 🙂
Für das wenige Geld eindeutig empfehlenswert! Ich werd die Augen weiterhin nach dem Goldenen offen halten 😉

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Gemischtes aus LE’s: Gold&Crown, ViennArt, good girl bad girl

Hallööö 🙂
Gestern vor einem Uniprojekt hatte ich noch kurz Zeit, um in einen dm zu hüpfen. Da der in einer Stadt mit eher älteren Mitbürgern steht, sind die meisten Le’s dort eher wenig beachtet *g* So fand ich ziemlich viele Aufsteller, unter anderem die ViennArt von Catrice, die goodl girl bad girl von essence, und die Gold&Crown von p2. So richtig vom Hocker gerissen haben sie mich nicht, aber aus jeder Le fand ich dann doch ein interessantes Teil was ich mitgenommen habe.

Catrice – ViennArt
Hier durfte einer der gebackenen Lidschatten mit. C01 Pearly Plastering. Bisher habe ich immer gute Erfahrungen mit Catrice Lidschatten gemacht, daher habe ich hier schnell zugegriffen. Wobei 3,95€ nun wirklich kein Drogerie Schnäppchen mehr ist 😉 Den Goldenen fand ich ebenfalls sehr hübsch, aber für gerade mal eben mitnehmen dann doch zu teuer. 
Der dm in Brühl klebt anscheinend Siegel auf seine Produkte, was ich wirklich gut finde! Ich hasse es, wenn ich angedatschte und begrabbelte Produkte sehe. Das gehört sich einfach nicht 🙁
Der Lidschatten fühlt sich ‚gut‘ an, und lässt sich problemlos swatchen. ich freue mich schon drauf, ihn am Auge auszuprobieren 🙂

p2 – Gold&Crown
Hier hat mich besonders die Nagellackreihe angesprochen! 030 red glamour durfte dann mitkommen. Rot geht bei mir immer, und 2,25€ fand ich auch echt okay. Wobei ich mich genauso wie bei Catrice erinnere, das die Produkte mal um einiges günstiger waren! Enthalten sind für den Preis 10ml.
Beim Auftragen ist mir direkt der sehr schmale Pinsel aufgefallen. Da bin ich anderes von Nagellack gewohnt! Er hat sich aber dennoch gut lackieren lassen und ist in 2 Schichten deckend. Die Fotos sind nach 2 Tagen entstanden, und man kann nur minimales Tipwear sehen – Daumen hoch! Den Schimmer finde ich auf dem Nagel wirklich gelungen, der Nagellack leuchtet fast schon. Gerade mit Blick auf Weihnachten ein toller Nagellack.


Caught in the middle von essence habe ich noch nicht ausprobiert. Dennoch war es mit 1,95€ das günstigste Produkt aus meinem Einkauf. Im Fläschchen sind kleine Glitzerpartikel und sogar Flakes zu sehen. Ich bin gespannt wie viel davon am Nagel noch zu sehen ist 🙂

Unbewusst hat es somit also aus jeder der ‚kleinen‘ dm Marken ein Produkt mit zu mir nach Hause geschafft 🙂 Früher habe ich bei Le’s viel unüberlegter zugeschlagen. Mittlerweile wäge ich schon besser an, ob ich ein Produkt wirklich haben möchte. Von ‚brauchen‘ kann nun wirklich keine Rede mehr sein, ich hätte genug Schminke bis an mein Lebensende schon hier 😉

Da der Adventskalender mittlerweile abgeschickt ist, habe ich jetzt auch wieder mehr Zeit, um mich meiner Nähmaschine zu widmen 😀 Ideen habe ich genug, Stoff ja auch *g*

Bis dann,
Svenja



[Mädchenkram] Pigmentomania #3 Blackened Emerald & Silver Struck

Guten moooorgen 🙂

Am Wochenende war ich auf der Einweihungsparty einer guten Freundin. Die Gelegenheit habe ich genutzt um mich etwas in Schale zu schmeißen *g* Genutzt habe ich wieder Pigmente, da Talasia (völlig zurecht!) dazu aufruft die in Vergessenheit geratenen Pigmente mal wieder zu entstauben und zu nutzen 🙂 Diese Aktion heißt Pigmentomania und sie findet jede Woche aufs neue statt.


Diesmal habe ich Silver Struck und Blackened Emerald von The Body needs benutzt. Silver Struck ist ein metallisches Silber, Blackened Emerald eben ein sehr dunkles Grün mit tollem Schimmer. Den kann man auf dem nächsten Bild ganz gut erkennen 🙂


Es sind also wieder Smokey Eyes geworden, aber die mag ich auch einfach besonders gerne 😀 Dafür war der Rest des Gesichts eher dezent gehalten. Auf den Lippen war nur ein Pflegestift, aufwändigen Lippenstift auf einer Party wo auch gegessen wird spare ich mir gerne mal *g*


Ich hab auch im Tageslicht Swatches gemacht, da hier der tolle Schimmer der beiden Pigmente erst richtig zur Geltung kommt 🙂 Wie immer auf der Lidschattenbase von essence (ausgelistet).

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Pigmentomania #2 – Iced Teal & Mystical Hedgehog

Hallöö 🙂

Schon ist es wieder Dienstag! Dienstags ruft Talasia zu Pigmentomania auf, wo man zeigt das die Pigmente nicht nur in den Schubladen verstauben 😉 Am Wochenende hatte ich Gelegenheit mich mal ein bisschen mehr zu schminken als sonst, dafür habe ich dann in meine Pigmentbox gelangt.
Benutzt habe ich wieder Iced Teal von The Body Needs (der ist aber auch schön <3) und  Mystical Hedgehog aus der Arcane Magic Reihe von Fyrinnae. Eine mega Glitzerbombe! 😀 Geschminkt habe ich auf der essence Base, die es derzeit mit den essence Pigmenten hab. Die nutze ich demnächst auch nochmal. (Das Rot!!) Danke Talasia, das du an die ganzen halb vergessenen Pigmente erinnerst 🙂

 Das blöde Haar schräg über dem Auge hab ich tatsächlich erst auf den Fotos gesehen O.o


Ich hab mich damit sooooo wohlgefühlt! das etwas aufwändigere Schminken fehlt mir wirklich. Im Alltag ist es ja meistens nur ein Lidstrich und fertig, auf der Arbeit auch. Aber diesen Monat gibt es ein paar Gelegenheiten wo ich mal etwas tiefer in den Farbtopf greifen kann *g*

Bis dann,
Svenja

[Review] Strahlendes grün – Lidschattenquartett von Yves Rocher

Guten Abend 🙂

In letzter Zeit wurde es hier ein wenig still um meinen Mädchenkram Bereich. Zum Schminken blieb meistens nicht so viel Zeit, und sonderlich spektakulär war es auch oft nicht 😀

Nun hatte ich aber das große Glück und durfte ein tolles Quartett von Yves Rocher testen! Es handelt sich um 4 Grüntöne, passend dazu heißt sie laut des Yves Rocher Webshops auch ’strahlendes grün‘, auf der Palette selber steht ‚vert radieux‘. Aktuell ist das Quartett dort auch von 30€ auf 17,99€ runtergesetzt 🙂

Die Verpackung sieht meiner Meinung nach sehr hübsch aus! Der Deckel ist in einem Goldton gehalten, der wahnsinnig spiegelt *g*

 

Die Verpackung des Quartetts ist komplett aus Plastik, macht aber dennoch einen guten und hochwertigen Eindruck. Der Klick-Verschluss schließt sehr dicht, so kann die Palette nicht ungewollt aufgehen, wenn man sie mal im Kulturbeutel mitnimmt. 
Auf der Rückseite ist eine kleine Grafik aufgebracht, die ein Make up zeigt das man mit dem Quartett schminken kann. Ebenso der Hinweis das man die Lidschatten trocken und auch feucht auftragen kann.
Die gleiche Grafik war noch einmal auf einem kleinen Extrablättchen das in der Palette gelegen hat.


Im Inneren des Deckels ist ein großer Spiegel verarbeitet, meiner Meinung nach ein Muss für Paletten solcher Größe! Wenn man sie mal mit auf Reisen nimmt, hat man so immer einen kleinen Spiegel zum Schminken dabei 🙂 Hierfür sind dann auch die beiden Applikatoren praktisch. Ich persönlich nutze diese allerdings nicht. Selbst im Urlaub habe ich meine Pinsel dabei 🙂

Die Lidschattenpfännchen haben eine sehr angenehme Größe. Auch die Entnahme mit meinem Lidschattenpinsel war hier überhaupt kein Problem! Ein Pfännchen enthält 1,2 Gramm, insgesamt sind es also 4,8 Gramm Lidschatten die laut Aufdruck 6 Monate haltbar sind. Für mich ist das eine utopische Zeit um einen Lidschatten aufzubrauchen 😀 Bei Puderprodukten achte ich ehrlich gesagt aber auch nicht so sehr auf die Haltbarkeitsangabe. Ich vertraue da auf meine Augen und vor allem meine Nase. Verändert ein Produkt die Farbe, Konsistenz oder riecht komisch, kommt es weg!


Nun zu dem Teil, den ich bei anderen immer am liebsten anschaue: Die Swatches!
Geswatched (was für ein Wort 😉 ) habe ich auf meinem Handrücken, den ich vorher mit der (ausgelisteten) essence Eyeshadowbase bearbeitet habe. Die Lidschatten sind trocken und mit meinem Finger aufgetragen!

Die Farben finde ich mit diesem Auftrag schon wahnsinnig toll und strahlend! Besonders die beiden hellen Grüntöne schimmern richtig schön 🙂 Um zu diesem Ergebnis zu kommen, musste ich allerdings ein wenig schichten. Ausgenommen das dunkle Grün, das war recht schnell deckend!


Da sich Lidschatten auf dem Auge ja oft nochmal anders verhalten als auf dem Handrücken, habe ich Samstags um 10 zur Uni noch ein Make up damit gepinselt. (Die Blicke in der Bahn waren köstlich^^)

Genutzt habe ich hierfür den beige/grauton im Innenwinkel und das helle Grün rechts oben auf dem gesamten beweglichen Lid. Mit einem dünnen Pinsel habe ich zum Schluss noch das matte Dunkelgrün als Eyeliner benutzt und am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Das dunkle Grün als Liner gefällt mir sehr gut und zaubert einen schönen rauchigen Effekt! 
Das Beige/Grau empfinde ich für den Innenwinkel schon fast als zu dunkel. Ich bin ein sehr heller Hauttyp und mir hat es dort persönlich nicht so gut gefallen. Bei dunkleren Hauttypen kann das natürlich besser funktionieren 😉 Durch das Beige verliert das tolle Grün meiner Meinung nach auch an Leuchtkraft.


 Um das Grün nochmal schöner ‚herauszubekommen‘ habe ich am Sonntag noch ein weiteres Amu geschminkt.

Diesmal ohne das Beige, als Ersatz habe ich einen hellen Lidschatten von p2 genutzt.
Der Eyeliner ist hier ein Kajalstift von wet’n’wild.


Das Grün gefällt mir hier schon viel viel besser! 
Interessieren würde mich jetzt noch, wie die Farben feucht aufgetragen wirken. Ich kann mir vorstellen das sie dann noch metallischer werden. Um so etwas zu schminken fehlt mir allerdings derzeit der Anlass. Ich arbeite ja schließlich auf einem Bauernhof und nicht mehr in der Disco *g*

Auch wenn man immer wieder lesen kann das Lidschatten in der eigenen Augenfarbe oft seltsam oder unstimmig aussehen, bleibe ich bei meiner Meinung das grüner Lidschatten auch mit grünen Augen funktionieren kann 😉 Besonders beim ersten Amu ist mir aufgefallen das die Lidschattenfarben ziemlich genau dem Farbverlauf meiner eigenen Iris entsprechend. Das finde ich irgendwie cool, und optisch auch als schmeichelnd 🙂 Zu roten Haaren passt grün ja eh ;D

Sodele, das war es dann für heute mit meinem Mädchenkram 🙂 Wie auch so viele andere habe ich aber auch die Feathered Fall Le von Catrice geplündert, da kommt dann in Kürze auch nochwas zu 🙂

Jetzt erstmal gute Nacht und bis dann,
Svenja


[Nagellack] Zuckerstangen mit Essie – marshmallow

Hallööö 🙂

Eigentlich wollte ich ja passend zum Wetter gestern schon zu einem gedeckten Lack greifen. ABER ich wollte mir was lustiges auf die Finger pinseln, wenn es draußen schon in Dauerschleife regnen muss…


Als Basis habe ich eine Schicht Marshmallow von Essie lackiert. Der Lack ist nicht komplett deckend, vor allem am kleinen Finger kann man das hier gut erkennen. Bekommen habe ich ihn über das Nett-Werk Köln. Das ist eine RIESEN Facebookgruppe, wo Sachen verscherbelt, verschenkt, gesucht&gefunden und gekauft werden. Viele dumme Fragen werden allerdings auch gestellt 😉 Die Vorbesitzerin ist nicht recht mit ihm warm geworden, und so konnte ich mich über ein Schnäppchen freuen 🙂



Gepinselt habe ich wieder mit meinen neuen Pinseln aus dem Urlaub, das hat diesmal auch schon besser geklappt als beim ersten mal. Sogar auf der rechten Hand 😀

Von oben sieht es aus wie Zahnpasta 😀


Die bunten Streifen sind allesamt mit LE-Lacken von essence entstanden. Pink und Mint aus einer sun club Edition, das Gelb aus der Miami Roller Girl Edition.


Die Kids heute bei meinem Praktikum fanden es witzig 😀

Bis dann,



Svenja

[Nagellack] Kiko – Denim Nail Lacquer 463

Hallööö 🙂

Heute hab ich wieder einen Nagellack für euch. Wie bei den letzten Nähsachen vielleicht aufgefallen ist, habe ich eine leichte Schwäche für Türkistöne ;D So passt auch der Nagellack von Kiko wieder sehr gut in mein Beuteschema!

  


Bestellt hatte ich ihn als ‚Schlaaaaand Weltmeister geworden ist, da gab es eine Rabattaktion bei Kiko 🙂

Die Farbe gehört zur Denim Nail Lacquer Reihe und heißt laut Flacon ‚463‘, laut Website von Kiko ‚Evasion Lawn Green‘. Mhm mhm 😉

Enthalten sind die Kiko typischen 11ml, und im Sale kostet er gerade nur noch 1,90€.

Der Auftrag war in einer Schicht deckend und ist schnell durchgetrocknet. Um das Semimatte Finish zu behalten habe ich auf einen Topcoat verzichtet.




Leider sieht man den hübschen Schimmer aus der Flasche auf den Nägeln nicht mehr so wirklich. So hab ich noch einen der neuen Pinsel ausprobiert, und mit essence – sun club BBC chasing waves Streifen gezogen. Ganz gerade und gleichmäßig sind sie nicht geworden, aber Übung macht ja schließlich den Meister ;D

Einmal im Kunstlicht:


Da ich den Lack erst gestern lackiert habe, kann ich noch nicht so viel zur Haltbarkeit sagen, allerdings habe ich bei Kiko Lacken meistens Glück was die Haltbarkeit angeht 🙂

Bis dann,
Svenja

[Nagellack] Under water love – essence (Aquatix LE)

Hallööö 🙂

Hier regnet es tatsächlich schon wieder 🙁 Ich hoffe das Wetter im Urlaub wird besser!
Heute auch der Post, mit dem ich mich dann bis zum 18. verabschiede 🙂


Die Aquatix LE von essence ist ofiziell seit dem 1.8. in den Läden. Ich habe am 6.8 den Aufsteller im dm entdeckt, und der Lack Under water love war der letzte von allen! O.O
Die LE scheint also gut anzukommen 😉 Enthalten sind 10ml und gezahlt habe ich 1,99€.
Under water love ist ein Sandlack und schimmert im Fläschchen wunderschön. Basis ist ein dunkles blau, mit verschiedenen blauen und türkisen Glitzerpartikeln.
Leider sieht der Lack in der Flasche wesentlich schöner aus, als auf dem Nagel 🙁 Ich schätze als normaler lack (also ohne das Sand-Finish) wäre der Lack hübscher gewesen. So kommen die tollen Glitzerpartikel nicht richtig zur Geltung.

Hier einmal bei Kunstlicht

 

Der Lack hat in 2 dünnen Schichten gut gedeckt, getrocknet ist er auch zügig. In der Hoffnung das das Funkeln mit einem Topcoat besser rauskommt, habe ich noch eine Schicht des Lacura Topcoats aufgetragen. Aber wirklich geholfen hat es nicht :/



Die Idee mit den Wassertropfen habe ich mir von Miss Extravagant abgeschaut, aber bei ihr sieht es eindeutig besser aus 😀



So, damit verabschiede ich mich in den Urlaub 😀
Bis dann, Svenja

[Mädchenkram] Bunte Mascara von essence

Mögt ihr Mädels auch so gerne ein bisschen Farbe im Alltag wie ich?

Wenn es bei mir morgens schnell gehen muss, gibt es meistens den weiter unten gezeigten  dezenten Lidstrich in braun bei mir. Mag ich das ganz nun mit ein wenig Farbe aufpeppen, greif ich am liebsten zur colour flash volume Mascara von essence.

Anfangs gab es sie nur im Rahmen einer LE, mittlerweile gibt es sie in jeder essence-Theke und sogar bei Douglas online.

Enthalten sind 9ml, kosten tut sie 2,99€. Also ein richtiges Schnäppchen 🙂
Auf der Verpackung selbst ist keine Farbbezeichnung aufgedruckt aber im Online Shop von Douglas ist sie mit ‚Miss Early-greenbirdy‘ ausgezeichnet.

Die Bürste ist relativ klein und fest, ich komme damit ganz gut klar! Auch ist die Mascara an sich etwas pastös, das ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig 😉

‚Unten ohne‘ sieht mein Auge so aus:

Mit 2 Schichten der colour flash Mascara dann so. Man kann die Farbe schon sehr gut erkennen! 😀

So kann ich auch wenn es schnell gehen soll, etwas in einer meiner liebsten Farben tragen 🙂

In blau habe ich die Mascara ebenfalls *g* Aber die wirkt nicht so ‚knallig‘ und passt auch nicht so gut zum Standardlidstrich 😉

Ich kann die Mascara auf jeden Fall nur empfehlen! Auch bei 10 Stunden arbeiten inklusive viel schwitzen ist nichts verlaufen 😀

Bis dann,
Svenja