[Mädchenkram] Kiko – Metal light Eyeliner

Gut’n Aaaaaabend 🙂

Heute mag ich euch einen meiner liebsten Alltags- aber auch Weggehlooks zeigen. Besonders wenn ich mal schminkfaul bin, geht der immer *g*
Auf den Augen ist dann nur ein Eyeliner, und die Lippen werden ein bisschen rot gemacht 😉

Der Eyeliner hier ist von Kiko und heißt Metal light Eyeliner. Der Name ist Programm! Der Eyeliner ist nicht deckend, sondern eher sheer, dafür aber mit wunderschönen Glitterpartikeln durchzogen. Je nach Lichteinfall sieht der Eyeliner richtig metallisch glänzend aus.


Der Stiel des Eyeliners liegt bei mir gut in der Hand und ist 7 cm lang. Aufgetragen wird er über eine feste Filzspitze. Das mag nicht jedermann, mir gelingt der Auftrag damit aber ganz gut.


Enthalten sind 2,5 ml in einem bisher sehr dicht schließenden Flacon. Auf der Kiko Homepage ist der Eyeliner nicht mehr erhältlich, zumindest nicht in der sheeren metall Version. Ich meine aber ihn letztens noch in einem der Sale Aufsteller im Kölner Kiko gesehen zu haben 🙂

Wer auf der Suche nach einem guten Filzapplikator Eyeliner ist, kann aber auch mal einen Blick auf die Presicion Eyeliner von Kiko werfen. Die Spitze scheint mit diesem hier identisch zu sein!

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2

Gut’n aaaaaaaaaabend 🙂

Gestern war mir mal wieder nach einem etwas aufwendigerem Lidstrich. Da ich aber meinen Geleyeliner Pinsel nicht finden konnte *hust* habe ich auf verschiedene Kajalstifte zurückgegriffen.


Der Hauptdarsteller heute: 030 green emerald aus der Fantastic chrome Kajal Reihe von p2.
Enthalten ist eine unbekannte Menge ( Aha 😉 Laut dm Website sinds 1,1 g ) cremige Miene in einem gewöhnlichen Holzstift. Anspitzen funktioniert problemlos mit einem der typischen Kosmetikanspitzer.
Bei dm bekommt ihr den Kajalstift für 2,75€, das finde ich für das Ergebnis wirklich gut! 
Ich schaue mir in Zukunft sicherlich noch andere Farben davon an 🙂



Der Auftrag geht wunderbar leicht von der Hand. Der Kajal ist in einer Schicht deckend und gleitet regelrecht über die Haut.

Bei all zu öligen Lidern oder Schlupflidern kann ich den Kajal nicht empfehlen, ich fürchte er würde sich dann auf das Oberlid abstempeln. Bei mir hielt sich der Effekt noch in Grenzen, aber in Zukunft werde ich an schwülen Tagen einen anderen Kajalstift nutzen 😉

 

Am oberen Lid habe ich noch den soft eyeliner in ‚black‘ von Lavera genutzt. Ebenfalls ein toller Auftrag und eine lange Haltbarkeit! Den trage ich auch gerne solo 🙂
Am unteren Wimpernkranz habe ich noch ein wenig Dark Brown von wet n wild als Gegengewicht aufgetragen.
  



Wie immer im Alltag habe ich zum Schluss meine liebste Mascara für normale Anlässe genutzt, die Volume million lashes  von L´Oreal.


Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Bunte Mascara von essence

Mögt ihr Mädels auch so gerne ein bisschen Farbe im Alltag wie ich?

Wenn es bei mir morgens schnell gehen muss, gibt es meistens den weiter unten gezeigten  dezenten Lidstrich in braun bei mir. Mag ich das ganz nun mit ein wenig Farbe aufpeppen, greif ich am liebsten zur colour flash volume Mascara von essence.

Anfangs gab es sie nur im Rahmen einer LE, mittlerweile gibt es sie in jeder essence-Theke und sogar bei Douglas online.

Enthalten sind 9ml, kosten tut sie 2,99€. Also ein richtiges Schnäppchen 🙂
Auf der Verpackung selbst ist keine Farbbezeichnung aufgedruckt aber im Online Shop von Douglas ist sie mit ‚Miss Early-greenbirdy‘ ausgezeichnet.

Die Bürste ist relativ klein und fest, ich komme damit ganz gut klar! Auch ist die Mascara an sich etwas pastös, das ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig 😉

‚Unten ohne‘ sieht mein Auge so aus:

Mit 2 Schichten der colour flash Mascara dann so. Man kann die Farbe schon sehr gut erkennen! 😀

So kann ich auch wenn es schnell gehen soll, etwas in einer meiner liebsten Farben tragen 🙂

In blau habe ich die Mascara ebenfalls *g* Aber die wirkt nicht so ‚knallig‘ und passt auch nicht so gut zum Standardlidstrich 😉

Ich kann die Mascara auf jeden Fall nur empfehlen! Auch bei 10 Stunden arbeiten inklusive viel schwitzen ist nichts verlaufen 😀

Bis dann,
Svenja