[Review] silberner Eyeliner – metallic silver von p2

Hallööööö 🙂

Ich steh ja total auf Silber! Egal ob Nagellack, Schmuck oder Eyeliner, isch mööööschte das 😀

Hier hatte ich schon von der p2 here I am LE berichtet und euch den dunklen Eyeliner in action gezeigt. Da in 3 ‚meiner‘ dm’s die Aufsteller dieser LE immer wieder aufgefüllt werden, mag ich euch heute auch noch den tollen silbernen Eyeliner zeigen!


Im Plastik Tiegel sind 5 Gramm enthalten, diese bekommt ihr für 3,45€.  Wie auch beim dunklen Eyeliner empfinde ich den Auftrag als sehr angenehm.
Die Farbe hält den ganzen Tag und ist nur mit Make up Entferner entfernbar (höhö).


Die Farbe ist sicherlich sehr ungewöhnlich und auffallend, das Silber strahlt richtig! Wer darauf steht sollte unbedingt zugreifen! 😀



(Die Fotos sind übrigens noch von meiner alten Kamera 😉 )

Bis dann,
Svenja



[Mädchenkram] Haare – Sonntagsfrisur #6

Hallööö 🙂

Ja ich weiß, es ist Montag! Aber gestern gabs ja schon die 7 Sachen Sonntags, deswegen gibt es heute erst die Sonntagsfrisur.
Fairerweise muss ich dazu sagen das sie schon von letztem Sonntag ist! Gestern habe ich ja die Couch gehütet *g*

Hier die Fotos für euch:


Diesmal gibt es auch keine Anleitung dazu 😛 Es ist halt einfach ein Flechtzopf der vor dem Ohr anfängt, einmal um den Kopf geht und hinter dem gleichen Ohr wieder rauskommt 😀

Das Ganze hat dann auch wieder den ganzen Tag brav gehalten 🙂 Nach der Arbeit fand bei uns auf dem Hof eine Schnibbelparty statt um ein Zeichen gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln zu setzen.
Nach 9 Stunden hin und herlaufen und Sachen schleppen, war ich nach einem Hugo schon ganz gut angeschickert und das ‚hübsche‘ Foto hier ist entstanden 😀 Zu Gast war nämlich der DJ der guten Laune, bekannt von zum Beispiel TV Total 😀 Der Kerl ist mega witzig und wir haben ein paar Stunden ganz gut getanzt 😉 (Die Arbeitskollegin links habe ich mal abgeschnitten, da ich nicht weiß ob sie gezeigt werden mag.)


Morgen hab ich dann auch wieder was genähtes/gebasteltes für euch 🙂

Bis dann,
Svenja

Mittwochs mag ich #4 – Nagellackglück und Stoffliebe

Hallöööö 🙂

Heute ist Mittwoch, heute gibt es die Mittwochs mag ich Aktion bei Frollein Pfau 😀 Dort kann jeder etwas zeigen, was ihm heute Spaß oder Freude bereitet hat. Ich lese mir solche Posts bei anderen super gerne durch, deswegen mache ich da auch gerne mit 🙂


Heute hatte ich einen theoreeeeetisch freien Tag. Wohoooo! 😀 Der hat aber recht früh begonnen beim Gesundheitsamt – Infektionsschutzbelehrung und so 😉 Toll wenn man am freien Tag dann doch mehrere Stunden unterwegs ist für die Arbeit, nech? 😉

ABER! Danach war ich im TK Maxx der genau gegenüber liegt in Köln. Uhund nachdem ich meine bevorzugte Abteilung nach der Renovierung dann noch gefunden habe, hat mein Nagellackherz gleich ein wenig schneller geschlagen. Dadurch das der ‚beauty‘ Bereich jetzt im 1. Geschoss statt im Erdgeschoss zu finden ist, scheint er nicht mehr so gut besucht zu sein.
Es waren nämlich jede Menge Schätze dort 😀  Ich musste mich sehr beherrschen um nicht mehr mitzunehmen 😉

Geworden ist es dann das Set ‚Gone Noble‘ von Opi. Besonders angetan hat es mir der Fullsize Lack ‚Rendevouz in my Boudoir‘. Herrlisch Mädelz! Ich wollte schon mit meiner Beute zur Kasse wackeln als mich eine Mitarbeiterin ansprach ob ich denn das 2. Regal schon gesehen hätte. Nein, hatte ich nicht! Jede menge models own, color club, revlon und Opi Lacke! Ich hatte fast schon Glück das mir nicht alle Lacke direkt ‚Mama‘ entgegengerufen haben 😀 So wurde es dann noch ‚4 in the morning‘, ein dunkles metallisches Grau mit Satin Finish. Für beide Sachen zusammen habe ich dann keine 20 € zahlen müssen. Yay! 😀



Nachdem ich noch in 4 Läden war um eine neue Druckerpatrone zu kaufen, bin ich nachdem ich im Karstadt fündig geworden bin wieder nach Hause gefahren (Die Patrone war im übrigen fast so teuer wie die Nagellacke – urghs!). 
Eigentlich wollte ich ja ganz viel aufräumen, Wäsche wegräumen usw… Naja, hat nicht so ganz geklappt 😉 Es hat sich auf eine Maschine beschränkt die immer noch darauf wartet gefaltet und weggeräumt zu werden.
ABER! Ich habe endlich endlich endlich meinen Monsterchen Pulli fertig bekommen! Es fehlte noch das Innenleben der Kapuze und die Saumnaht der Ärmel. Ich bin verliebt! So cool, so unfasslich kuschelig und so einzigartig 🙂 Mehr dazu gibt es morgen bei Rums zu sehen.



Frollein Pfau schau mal! Nur für dich 🙂 Unser Herr Pfau ist nämlich in letzter Zeit sehr unternehmungslustig und streift über den ganzen Hof. Ganz zur Freude der ganzen kleinen Kids: “Guck maaaaaal, da ist ein Strauuuuss weggelaufen“ 😀 Herr Pfau ist übrigens recht schnell unterwegs und es war schon dunkel, daher ist er etwas verwackelt 😉



Bis dann,
Svenja

[Review] Strahlendes grün – Lidschattenquartett von Yves Rocher

Guten Abend 🙂

In letzter Zeit wurde es hier ein wenig still um meinen Mädchenkram Bereich. Zum Schminken blieb meistens nicht so viel Zeit, und sonderlich spektakulär war es auch oft nicht 😀

Nun hatte ich aber das große Glück und durfte ein tolles Quartett von Yves Rocher testen! Es handelt sich um 4 Grüntöne, passend dazu heißt sie laut des Yves Rocher Webshops auch ’strahlendes grün‘, auf der Palette selber steht ‚vert radieux‘. Aktuell ist das Quartett dort auch von 30€ auf 17,99€ runtergesetzt 🙂

Die Verpackung sieht meiner Meinung nach sehr hübsch aus! Der Deckel ist in einem Goldton gehalten, der wahnsinnig spiegelt *g*

 

Die Verpackung des Quartetts ist komplett aus Plastik, macht aber dennoch einen guten und hochwertigen Eindruck. Der Klick-Verschluss schließt sehr dicht, so kann die Palette nicht ungewollt aufgehen, wenn man sie mal im Kulturbeutel mitnimmt. 
Auf der Rückseite ist eine kleine Grafik aufgebracht, die ein Make up zeigt das man mit dem Quartett schminken kann. Ebenso der Hinweis das man die Lidschatten trocken und auch feucht auftragen kann.
Die gleiche Grafik war noch einmal auf einem kleinen Extrablättchen das in der Palette gelegen hat.


Im Inneren des Deckels ist ein großer Spiegel verarbeitet, meiner Meinung nach ein Muss für Paletten solcher Größe! Wenn man sie mal mit auf Reisen nimmt, hat man so immer einen kleinen Spiegel zum Schminken dabei 🙂 Hierfür sind dann auch die beiden Applikatoren praktisch. Ich persönlich nutze diese allerdings nicht. Selbst im Urlaub habe ich meine Pinsel dabei 🙂

Die Lidschattenpfännchen haben eine sehr angenehme Größe. Auch die Entnahme mit meinem Lidschattenpinsel war hier überhaupt kein Problem! Ein Pfännchen enthält 1,2 Gramm, insgesamt sind es also 4,8 Gramm Lidschatten die laut Aufdruck 6 Monate haltbar sind. Für mich ist das eine utopische Zeit um einen Lidschatten aufzubrauchen 😀 Bei Puderprodukten achte ich ehrlich gesagt aber auch nicht so sehr auf die Haltbarkeitsangabe. Ich vertraue da auf meine Augen und vor allem meine Nase. Verändert ein Produkt die Farbe, Konsistenz oder riecht komisch, kommt es weg!


Nun zu dem Teil, den ich bei anderen immer am liebsten anschaue: Die Swatches!
Geswatched (was für ein Wort 😉 ) habe ich auf meinem Handrücken, den ich vorher mit der (ausgelisteten) essence Eyeshadowbase bearbeitet habe. Die Lidschatten sind trocken und mit meinem Finger aufgetragen!

Die Farben finde ich mit diesem Auftrag schon wahnsinnig toll und strahlend! Besonders die beiden hellen Grüntöne schimmern richtig schön 🙂 Um zu diesem Ergebnis zu kommen, musste ich allerdings ein wenig schichten. Ausgenommen das dunkle Grün, das war recht schnell deckend!


Da sich Lidschatten auf dem Auge ja oft nochmal anders verhalten als auf dem Handrücken, habe ich Samstags um 10 zur Uni noch ein Make up damit gepinselt. (Die Blicke in der Bahn waren köstlich^^)

Genutzt habe ich hierfür den beige/grauton im Innenwinkel und das helle Grün rechts oben auf dem gesamten beweglichen Lid. Mit einem dünnen Pinsel habe ich zum Schluss noch das matte Dunkelgrün als Eyeliner benutzt und am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Das dunkle Grün als Liner gefällt mir sehr gut und zaubert einen schönen rauchigen Effekt! 
Das Beige/Grau empfinde ich für den Innenwinkel schon fast als zu dunkel. Ich bin ein sehr heller Hauttyp und mir hat es dort persönlich nicht so gut gefallen. Bei dunkleren Hauttypen kann das natürlich besser funktionieren 😉 Durch das Beige verliert das tolle Grün meiner Meinung nach auch an Leuchtkraft.


 Um das Grün nochmal schöner ‚herauszubekommen‘ habe ich am Sonntag noch ein weiteres Amu geschminkt.

Diesmal ohne das Beige, als Ersatz habe ich einen hellen Lidschatten von p2 genutzt.
Der Eyeliner ist hier ein Kajalstift von wet’n’wild.


Das Grün gefällt mir hier schon viel viel besser! 
Interessieren würde mich jetzt noch, wie die Farben feucht aufgetragen wirken. Ich kann mir vorstellen das sie dann noch metallischer werden. Um so etwas zu schminken fehlt mir allerdings derzeit der Anlass. Ich arbeite ja schließlich auf einem Bauernhof und nicht mehr in der Disco *g*

Auch wenn man immer wieder lesen kann das Lidschatten in der eigenen Augenfarbe oft seltsam oder unstimmig aussehen, bleibe ich bei meiner Meinung das grüner Lidschatten auch mit grünen Augen funktionieren kann 😉 Besonders beim ersten Amu ist mir aufgefallen das die Lidschattenfarben ziemlich genau dem Farbverlauf meiner eigenen Iris entsprechend. Das finde ich irgendwie cool, und optisch auch als schmeichelnd 🙂 Zu roten Haaren passt grün ja eh ;D

Sodele, das war es dann für heute mit meinem Mädchenkram 🙂 Wie auch so viele andere habe ich aber auch die Feathered Fall Le von Catrice geplündert, da kommt dann in Kürze auch nochwas zu 🙂

Jetzt erstmal gute Nacht und bis dann,
Svenja


Ein Tag für mich! Schokolade, Schminke und Nähzeit :)

Hallööööö 😀

Heute ist schon wieder Freitag, bzw Freutag 😀

Wie letzten Freitag auch schon, hatte ich heute durch eine Seminarverschiebung FREI. Jaaaa f-r-e-i !! 😀

Mein Praktikum ist vorbei, so konnte ich heute bis 10 Uhr schlafen. Ein Träumchen *g*


Ich habe erstmal einige Stunden an der Nähmaschine verbracht – für mich! Das Ergebnis gibt es bald hier zu sehen 🙂 Der Monsterpulli ist fast fertig und ich bin jetzt schon ganz verliebt <3

Von meinem Abschied aus der Schule war noch kalter Hund übrig, das gab es dann zum Frühstück und zum Mittagessen. So gesund – nicht 😀  (Ich bin und werde kein Food-Blogger *g*)

Als ich gerade mein Mittagsschlaf während Shopping Queen halten wollte (für mich der Inbegriff von Luxus! Also der Mittagsschlaf, nicht Shopping Queen^^), klingelte der Postmann. Tadaaaaaa! Meine Ausbeute aus der Anny Aktion! Voll krass! Ich hätte nicht gedacht das meine eingesendeten Naildesigns Erfolg haben 🙂

Da ich nun eh zu sehr mit FREUen beschäftigt war habe ich direkt mal einige Sachen abgelichtet, die sich in letzter Zeit so angesammelt haben. Unter anderem die allseits beliebte Feathered Fall LE von Catrice. Dazu kommt in Kürze auch noch ein Post von mir 🙂

Was es mit diesen tollen Farben auf sich hat, verrate ich am Montag 🙂

Um den Mädchenkram Kontent noch mehr auszureizen habe ich auch noch meine eingetroffenen Lippenstiftständer (hihi, sie hat Ständer gesagt!) eingeräumt 🙂

Zu guter Letzt habe ich noch ein wenig mit den Einstellungen meiner Digicam rumgespielt. Ich finde es total erstaunlich was selbst so ein kleines Ding kann, wenn man sich ein wenig damit beschäftigt! Die Fotos wurden innerhalb von 1 Minute aufgenommen, nur die ISO und Blenden-Werte habe ich verändert 🙂

Das war es von meinem Schminkkram-lastigen Freutag dann auch schon 😀
Ich haue mich jetzt mit einem weiteren Stück Schoko-Sünde auf die Couch 🙂 Ich würde ja mal wieder Feiern gehen wollen, aber die Uni ruft morgen schon recht früh 😉

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] Haare – Sonntagsfrisur #5

Hallö 🙂

Auch wenn heute Montag ist, zeig ich euch heute die Sonntagsfrisur von gestern.
Da es ja geregnet hat, schied ein Dutt zwecks Kapuze aus. So hab ich mich für eine Kordel-Flecht Kombination entschieden. Die hat den ganzen Tag brav gehalten, trotz Kapuze auf und ab setzen 😀
Hier die Fotos:



Hier wieder eine Mini-Anleitung:

1. Die Seitenpartien rechts und links einkordeln.

2. Die Deckhaare vom Hinterkopf mit den 2 Kordelzöpfen mit einem Haargummi zu einem ‚half up‘ fixieren.

3.Anfangen mit dem Zopf zu flechten, langsam Strähnen vom restlichen Haar dazu nehmen.

4. Den Zopf zu ende flechten und fertig 😀


Demnächst schau ich mal bei Pinterest nach neuen Frisuren. Da wird man ja fast erschlagen von der Auswahl 😀

Jetzt fahr ich dann mal wieder arbeiten 🙂

Bis dann,
Svenja

[Review] p2 – Here I am avant-garde lacquer eyeliner

Hallööö 🙂

Heute nach zusammengerechnet 11,5 Stunden Arbeit komme ich endlich dazu, diesen Post online zu stellen. An der Haarfarbe später könnt ihr sehen das die Fotos schon älter sind 😉 Ich bin einfach nicht dazu gekommen die Fotos zu bearbeiten und was zu schreiben 🙂

Es geht heute um die 2 avant-garde lacquer eyeliner von p2 aus der Here I am! Limited Edition. Die ist in 2 meiner dm’s jetzt schon zum 2. mal aufgefüllt worden, die Chancen die Eyeliner noch zu bekommen sind also ziemlich hoch! Den passenden Eyeliner Pinsel habe ich auch direkt mitgenommen 😀



Die beiden Plastik Tiegelchen von 010 metallic silver und 020 iron black enthalten jeweils 5g und kosten bei dm 3,45€. Oben im Deckel ist ein Dichtungsring, ich hoffe das die Eyeliner nicht zu schnell austrocknen :/ Laut dm Website sind die Eyeliner sogar vegan.


Mit dem Pinsel komme ich sehr gut zurecht! Die synthetik Haare sind recht fest, aber ausreichend flexibel. der Lidstrich ist mir damit denke ich ganz gut gelungen 🙂 Leider saß die Verpackung dermaßen fest, das ich sie aufschneiden musste. Der Pinsel kostet 2,45€.



Die Swatches habe ich auch direkt mit dem dazugehörigen Pinsel gemacht. Die Deckkraft der Eyeliner ist wirklich super! Der Auftrag geht leicht von der Hand, da die Eyeliner sehr cremig sind. Ich war fast schon überrascht als ich mit dem Pinsel in die Farbe gestippt habe, wie leicht der Pinsel eingedrungen ist.
Die Haltbarkeit ist sehr gut. Auch Händewaschen und mit Seife abrubbeln haben sie gut überstanden 😉 Da musste dann später der Make up Entferner ran.

Der silberne ist schon sehr außergewöhnlich. Er leuchtet fast schon 😀


Und hier ist iron black noch in action 🙂 Demnächst habe ich hoffentlich auch Zeit und Gelegenheit für metallic silver *g*



Bis dann,

Svenja

[Mädchenkram] Haare – Sonntagsfrisur

Hallöööö 🙂

Sonntag bedeutet für den Großteil von euch vermutlich ausschlafen, gemütlich frühstücken und auf der Couch öde Filme oder Serien im TV gucken. 
Für mich heißt Sonntag um 7 Uhr aufstehen, fertig machen und ab zur Arbeit!
So ein Erlebnisbauernhof hat halt leider nicht am Wochenende zu ;D

Damit ich nicht durch meine (mittlerweile echt lang gewordenen!) Haare bei der Arbeit genervt oder behindert werde, überleg ich mir immer neue Frisuren, von denen ich keine Kopfschmerzen innerhalb von 8-10 Stunden bekomme… Da meine Haare recht dick sind bekomme ich vom herkömmlichen Dutt nämlich nach einer Zeit fiese Kopfschmerzen. Das gleiche gilt für einen Pferdeschwanz. Eine der wenigen ‚Frisuren‘ die funktionieren, ist ein tiefer Flechtzopf. Auf Dauer ist mir das aber zu langweilig.

Daher gabs dann heute mal eine neue Frisur. (Nach 7 Tagen Strand und Sonne ist vom schönen Rot leider nicht mehr ganz so viel zu sehen.)
Erstmal die Fotos für euch 🙂


Die Frisur hat tatsächlich die ganzen ~9 Stunden inklusive 2 turbulenter Kindergeburtstage gehalten! Kopfschmerzen gabs höchstens aufgrund der Lautstärke meiner kleinen Schatzsucher ;D

Hier eine kleine Anleitung:

1. Haare auf der ‚kurzen‘ Seite des Seitenscheitels in 4 Stränge teilen, diese ein wenig einzwirbeln und jeweils mit einem kleinen Krebs festpinnen. Wer mag kann natürlich auch BobbyPins nehmen.

2. Auf der anderen Seite mit 3 dünnen Strähnen einen Holländer Zopf beginnen. (Das funktioniert wie der Französische, nur genau andersrum *g* Bei mir selbst kann ich keinen Franzosen, bei anderen keinen Holländer 😉 )
Nach und nach Strähnen von oben und unten dazu nehmen. Ist man am hinteren Oberkopf angelangt hilft es, die Haare von der ‚kurzen‘ Seite nochmal etwas in die richtige Form zu Bürsten, bevor man sie mit verzopft.
Auf dem Foto von hinten kann man bei mir sehen, das sie unten recht doll durchhängen, da muss ich nochwas üben 🙂

3. Zum Schluss wird der Zopf ganz normal zu ende geflochten. Haargummi rein – fertig! 😀

Durch die Frisur werden die Haare optisch übrigens um eiiiiiiniges kürzer! Der Finger zeigt wo die Haare normalerweise enden ^^



Vielleicht gefällt euch die Frisur ja, und ihr mögt sie auch mal ausprobieren 🙂
Wenn ihr schöne Anleitungen oder Seiten für Langhaarige kennt, könnt ihr sie mir auch gerne verraten 😀 (Ja, das Langhaarnetzwerk kenne ich, bin aber nicht dort vertreten)

Bis dann,
Svenja


[Mädchenkram] Kiko – Metal light Eyeliner

Gut’n Aaaaaabend 🙂

Heute mag ich euch einen meiner liebsten Alltags- aber auch Weggehlooks zeigen. Besonders wenn ich mal schminkfaul bin, geht der immer *g*
Auf den Augen ist dann nur ein Eyeliner, und die Lippen werden ein bisschen rot gemacht 😉

Der Eyeliner hier ist von Kiko und heißt Metal light Eyeliner. Der Name ist Programm! Der Eyeliner ist nicht deckend, sondern eher sheer, dafür aber mit wunderschönen Glitterpartikeln durchzogen. Je nach Lichteinfall sieht der Eyeliner richtig metallisch glänzend aus.


Der Stiel des Eyeliners liegt bei mir gut in der Hand und ist 7 cm lang. Aufgetragen wird er über eine feste Filzspitze. Das mag nicht jedermann, mir gelingt der Auftrag damit aber ganz gut.


Enthalten sind 2,5 ml in einem bisher sehr dicht schließenden Flacon. Auf der Kiko Homepage ist der Eyeliner nicht mehr erhältlich, zumindest nicht in der sheeren metall Version. Ich meine aber ihn letztens noch in einem der Sale Aufsteller im Kölner Kiko gesehen zu haben 🙂

Wer auf der Suche nach einem guten Filzapplikator Eyeliner ist, kann aber auch mal einen Blick auf die Presicion Eyeliner von Kiko werfen. Die Spitze scheint mit diesem hier identisch zu sein!

Bis dann,
Svenja

[Mädchenkram] AMU mit green emerald von p2

Gut’n aaaaaaaaaabend 🙂

Gestern war mir mal wieder nach einem etwas aufwendigerem Lidstrich. Da ich aber meinen Geleyeliner Pinsel nicht finden konnte *hust* habe ich auf verschiedene Kajalstifte zurückgegriffen.


Der Hauptdarsteller heute: 030 green emerald aus der Fantastic chrome Kajal Reihe von p2.
Enthalten ist eine unbekannte Menge ( Aha 😉 Laut dm Website sinds 1,1 g ) cremige Miene in einem gewöhnlichen Holzstift. Anspitzen funktioniert problemlos mit einem der typischen Kosmetikanspitzer.
Bei dm bekommt ihr den Kajalstift für 2,75€, das finde ich für das Ergebnis wirklich gut! 
Ich schaue mir in Zukunft sicherlich noch andere Farben davon an 🙂



Der Auftrag geht wunderbar leicht von der Hand. Der Kajal ist in einer Schicht deckend und gleitet regelrecht über die Haut.

Bei all zu öligen Lidern oder Schlupflidern kann ich den Kajal nicht empfehlen, ich fürchte er würde sich dann auf das Oberlid abstempeln. Bei mir hielt sich der Effekt noch in Grenzen, aber in Zukunft werde ich an schwülen Tagen einen anderen Kajalstift nutzen 😉

 

Am oberen Lid habe ich noch den soft eyeliner in ‚black‘ von Lavera genutzt. Ebenfalls ein toller Auftrag und eine lange Haltbarkeit! Den trage ich auch gerne solo 🙂
Am unteren Wimpernkranz habe ich noch ein wenig Dark Brown von wet n wild als Gegengewicht aufgetragen.
  



Wie immer im Alltag habe ich zum Schluss meine liebste Mascara für normale Anlässe genutzt, die Volume million lashes  von L´Oreal.


Bis dann,
Svenja