[Nagellack] Lacquester – Holo Dek 14-35

Hallöööchen!

Hier in Köln war gefühlt heute der erste Frühlingstag. Kurz nach dem Aufstehen um 6 Uhr konnte ich schon die Vögel zwitschern hören. Am Bus um halb 8 hat ein helles Blau begonnen das dunkle Blau der Nacht zu vertreiben. Mittags beim Lüften bin ich nicht zum Eiszapfen erstarrt und die Heizung ist auch nur noch minimal an. Herrlich! Ich bin ja durch und durch Sommermädchen und das langsame Vortasten des Frühlings bringt mich direkt in eine super Laune!

Aber genug des Schönwetter-Talks! Heute gehts mal wieder um Nagellack. Lena hat sich für die Lacke in Farbe..und bunt! diese Woche grau gewünscht. Da habe ich durchaus ein paar Kandidaten für! Die Wahl fiel dann auf einen Aufbrauch-Lack von Artdeco (108) mit Holo Dek 14-35 von Lacquester.

Holo Holo Holo 😀 Ja leider waren die Nägel erst fertig, als die Sonne schon wieder weg war. Wie gewohnt, hat sich der tolle Holo Effekt im Kunstlicht dann nicht so toll einfangen lassen. Aber er lässt sich eindeutig erahnen, oder? Wer einen richtig krassen Holo Lack haben möchte, wird hier denke ich nicht glücklich. Für eine mittlere Portion Holo Action reicht der Lack aber ganz eindeutig!

Vor allem im Fläschchen sieht man den tollen Effekt gut, da bin ich gespannt, wie es morgen im Sonnenlicht aussieht! Lackiert habe ich  dünne Schichten von dem Artdeco Lack, darüber kam dann Holo Dek 14-35. Wie gewohnt gab es on top dann noch den Lacura Topcoat, damit ich hier wieder rumwuseln kann ohne Kitschen im Lack.

Eventuell kommt morgen noch ein graphisches, schwarzes Stamping auf den Lack, aber da muss ich erst eine Nacht drüber schlafen. Jetzt werkel ich am Geburtstagsgeschenk von meinem Freund weiter, das wird dann nächste Woche irgendwann gezeigt 😉

Der Vollständigkeit halber: Das Fäden ziehen heute früh nach der Uni war vollkommen unspektakulär! Mit einem kleinen ‚Zupf‘ war der Faden draußen, die Zahnärztin verkündete ‚das wars dann auch schon!‘. Ich war echt verwundert *g* Auch Sport machen darf ich direkt wieder. Wenn es pocht, soll ich halt auf meinen Körper hören und es gut sein lassen. Also alles halb so wild 🙂

Machts gut,

Svenja

Schreibe einen Kommentar

vierzehn − 1 =