Ananas Bluse

Hallo und herzlich willkommen!

Heute dann auch hoffentlich ohne Server-Panne am Rums-Tag… Heute mag ich euch ein neues Oberteil vorstellen, was ich vor 2 Wochen genäht habe, und was auch schon ausgeführt worden ist.

Bekanntlicherweise bin ich ja ein kleines Stoff&Stil Opfer, seit die Filiale in Köln aufgemacht hat. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach, vor oder während *hust* der Uni, zieht es mich in diesen Laden, den ich irgendwie auch nie mit leeren Händen verlasse. Besonders gerne kruschte ich durch die Restekisten! Und dort hatte ich einmal richtig Glück! Den schnieken Ananasstoff hatte ich bei einem vorherigen Besuch nämlich schon am Ballen gestreichelt. So eine richtige Idee hatte ich aber nicht, was draus werden soll, und dafür war er mir dann doch zu teuer. Als er dann aber abgeschnitten und reduziert vor mir lag, konnte ich einfach nicht wieder stehen… Nach einer erstaunlich kurzen Wartezeit und ein bisschen Grübeln zwecks der Verarbeitung, wurde ein Teil daraus nun zu einem luftig leichten Blüschen, schaut her 😀

ananas-1

Hach, ich mags wirklich! Den Schnitt habe ich selbst erstellt, mit Hilfe meines Blusen und meines Shirt Schnittes. Nach 2 Probeteilen hatte ich die endgültige Passform gefunden, und es ging an den flutschigen Stoff. Seiten- und Schulternähte sind französisch genäht, da gabs also nichts zu versäubern. Gleichzeitig erhält die dünne Bluse so etwas mehr Stabilität. Ein wenig kann man erkennen, dass ich den oberen Bereich mit einem dünnen Viscose Voille gefüttert habe. So kann ich auch einen dunklen BH anziehen, ohne dass es doof auffallen würde. Hier kann man den seitlichen Brustabnäher ganz gut erkennen, den ich eingebaut habe damit das Ganze etwas schöner fällt. Minimal kann man hier auch sehen, dass der Kragen ein My absteht. In Bewegung und im ‚Normalzustand‘ fällt das aber nicht mehr auf.

ananas-2

Eine Seitansicht mit deppertem Gesichtsausdruck gibt es auch noch. Hier erkennt man gut, dass das Oberteil hinten etwas länger ist als vorne. Ursprünglich wollte ich das Oberteil mit einer kurzen Shorts tragen, aber das gibt das Wetter leider nicht mehr her. Experten erkennen an der Seitenansicht auch, dass ich den Brustabnäher noch ein wenig ändern muss, damit der Fall ‚perfekt‘ verläuft. Aber das ist wirklich schon Meckern auf hohem Niveau und fällt vermutlich nur den wenigsten auf. Ich kann damit zumindest gut leben – so 😀

ananas-3

Das war es, mein hellstes Oberteil abgesehen von den Arbeitsblusen in weiß! Ehrlich gesagt war es mitunter auch diese Farbe Schuld, dass der Stoff ein paar Wochen im Regal verbringen musste. Mit dem schwarzen Kragen habe ich für mich eine tragbare Variante gefunden. Auch die Wäsche übersteht es übrigens, das habe ich schon getestet 🙂

Nächste Woche gibt es dann die fertige Shorts von Sonntag zu sehen, bis dahin dürfte mein neues Beinbildchen auch soweit abgeheilt sein. Gerade sieht es eher nach Pellkartoffel als nach Spitze aus 😉

Morgen gehts dann erstmal mit einer Ladung Nailart weiter, da hat sich hier einiges gesammelt.

Kommt gut in den Tag!

Svenja

 

 

7 Gedanken zu “Ananas Bluse

  1. Also das Kragen und Brustabnäher nicht 100% nach deinen Wünschen gelungen sind, wäre mir jetzt wirklich nicht aufgefallen, ich find die Bluse ziemlich toll! 😀
    Nach meinem Geschmack hätten die Ananasse sogar noch ein bisschen Farbe haben können, quasi: Wenn schon, denn schon! ^^

Schreibe einen Kommentar

11 + dreizehn =