[Nähen] Kolibri Kleid

Hallööchen 🙂
Nach dem feucht fröhlichen Uni Festival gestern, gibt es den heutigen Rums-Post erst etwas später 🙂 
Das Kleid was ich heute zeigen mag, hatte ich beim Geburtstag von Jans Oma an, also an dem Tag an dem wir die beiden Minis geholt haben 🙂 Jetzt am Sonntag hab ich es dann auch geschafft, Fotos davon zu machen. Allerdings ’nur‘ drinnen, für draußen war das Wetter dann schon zu schlecht… Aber schaut selbst 🙂



Um ehrlich zu sein, werde ich das Kleid noch umändern! Ich wollte bewusst mal ein Kleid mit einer etwas züchtigeren Länge, allerdings gefällt es mir so gar nicht. Die Länge wirkt im Zusammenspiel mit dem leichten Stoff irgendwie sackig, wie ein Kittel. Da werde ich noch um die 10 cm wegnehmen. Obenrum gefällt mir das Kleid gut! Die Paspel ist schön ordentlich geworden und auch das leichte Futter aus Viskose hat sich als angenehm erwiesen.



Hinten der Schieber vom Reißverschluss fällt beim türkisen Abschluss oben schon auf, aber so ist das halt, wenn man einen einfarbigen Reißverschluss über 2 verschiedene Stoffe hinweg näht 🙂


Nächste Woche zeige ich euch 2 neue Blusen, die ich mir für die Arbeit genäht habe. Tatsächlich habe ich mich nochmal an einen Burda Schnitt gewagt! *g*
Bis dann,
Svenja

3 Gedanken zu “[Nähen] Kolibri Kleid

  1. Schickes Kleid! Das Detail mit der Paspel gefällt mir sehr gut 🙂
    Die Länge ist mir auf den ersten Blick nicht negativ aufgefallen. Als ich aber dann weitergelesen habe, wurde nochmal hochgescrollt und ja… Ich stimme dir zu. Ein paar cm kürzer und es sieht noch besser aus 🙂

  2. Sieht schicki aus 😍
    Die Sache mit der Länge, das kenne ich nur zu gut. Nehme mir auch immer vor, mal ein Stückchen länger usw., aber meist wurde da auch nix draus. Und irgendwie sieht es kürzer immer ein bisschen flotter, jünger, pappiger aus 😉
    Aber ich mag dein Kleid so, wie es ist ❤️
    Lg
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

18 + neunzehn =