Caturday – Stoff und andere spannende Dinge

Hallöööchen 🙂
Um den Catcontent ein bisschen von den anderen Dingen zu trennen, und um die ganzen ungezeigten Fotos und Erlebnisse mit und von den beiden Flusen zu zeigen, gibts jetzt regelmäßig einen Caturday Post von mir 🙂

Die Kleinen sind jetzt seit letztem Sonntag bei uns, und wir könnten sie uns schon gar nicht mehr wegdenken. Nachdem die ersten Nächte etwas kurz waren dank spielender und tobender Katzenkinder auf, unterm und über unserem Bett, klappen die Nächte mittlerweile gut. 
Schlafen 
Geschlafen wird nachts entweder auf den Küchenstühlen, dem großen Kratzbaum oder im kleinen Katzenbettchen 🙂 Tagsüber sind sie auch gerne auf unserem Bett zu finden, wenn das Arbeitszimmer ‚offen‘ ist, auch auf der roten Couch 😀

Suki
Links Suki, rechts Django
Mr. Derpensteen! Django

 Sind mein Freund oder ich verfügbar, werden wir aber am liebsten als Bett benutzt, zumindest von Django 😀 <3 So sieht das dann morgens aus, wenn ich am Pc sitze. Die gleiche Schlafhaltung hatte ich übrigens bevorzugt als Säugling 😀 (Gerade liegt er wieder so hier, und an meine hübsche zu Hause Hose müsst ihr euch gewöhnen 😀 )

Django

Futter
Hatten wir am Anfang noch etwas Sorgen um den kleinen Django weil er zu wenig frisst, müssen wir uns jetzt ständig Katzenjammer anhören weil er verhungert :’D Innerhalb von 2 Tagen hat er fast 200 Gramm zugenommen und frisst das Futter von Suki gleich mit, wenn er gelassen wird 😉 Die einzelnen Portionen werden kleiner, dafür gibt es häufiger Essen. Wir sind gespannt wie lange die Futterphase noch anhält 😀 Er ist jetzt fast so groß wie Suki und der Bauch ist immer schön rund 😀

Spielen
Gespielt wird gerne und viel! Vor allem zusammen Toben ist immer ein Highlight 😀 Um die Kleinen aus zu powern abends, haben wir von meiner Mama eine Angel bekommen, auf die besonders Django sehr anspricht. Tatsächlich faucht er, wenn er die Beute erwischt hat 😀 Mit dem Plüschdingsi im Maul wird dann breitbeinig weggestapft 😀 Sonst wird aber auch alles zum Spielen benutzt, was gefunden wird. Türen sind da mindestens so spannend wie umherliegende Stifte und natürlich Kartons 😉  Wusstet ihr übrigens, dass man Katzen mit einem Drucker hypnotisieren kann? Suki saß 10 Minuten wie gebannt vor dem Drucker, und harrte der Blätter die da kamen. Ohne sie jedoch anzufassen ^^

Nähen
Tjaaaaaa 😀 Schnittmusterpapier ist etwas gaaaaanz wunderbares 😀 Tatsächlich hab ich die Wutzis nach kurzer Zeit vor die Tür gesetzt, sonst wäre das Abpausen nichts geworden *g*
Heute ging es dann an den Zuschnitt, ein weiteres Highlight! Suki hat gepennt, aber Django war Feuer und Flamme! Die Schere scheint wahnsinnig interessant zu sein, und der Stoff sowieso!

 

 

Auch hier wurde Beute gemacht, mit dem gleichen Verhalten wie bei der Angel! Nach intensivem Jagen, Erbeuten und Spielen war der kleine Mann dann so müde, dass er auf meinem Schoß innerhalb von Sekunden eingepennt ist xD

 

Und sonst so?
Die Beiden sind einfach nur Zucker pur! Verlassen mein Freund oder ich die Wohnung, wird die Tür angemaunzt und dran gescharrt <3 Das Gleiche passiert auch, wenn ich auf den Balkon gehe xD Hier hab ich Suki erwischt wie sie mir nachgejammert hat 😀 Die kleine Vampiermaus.

Suki – verlass mich nicht!

Das war er, der erste Caturday! Gibt es dazu eigentlich auch Linkpartys? Vielleicht kann mir hier ja ein anderer Blogger mit Katzen weiterhelfen 🙂
Morgen geht es ganz gewohnt mit den sieben Sachen weiter, und auch für kommende Woche habe ich einiges an Blogmaterial hier.
Macht euch ein schönes Wochenende!
Svenja


6 Gedanken zu “Caturday – Stoff und andere spannende Dinge

  1. Ich bin verknallt! Ist das zauberhaft! Vor allem, wie klein Django instant von spielen zu auf-mutti-pennen switcht. Und die kleine sehnsüchtige Vampir-Suki ist herzzerreißend!
    Hach, ich freu mich jetzt schon auf alle weiteren Caturdays. Eine Linkparty dazu kenne ich aber leider nicht ^^;

  2. Purer Zucker deine Beiden! Caturdayposts find ich toll ^-^ (erinnert mich immer daran, wie süß meine Monster mal waren xD…)Und als kleiner Tipp von nähender Katzenmama: früh genug Grenzen setzten, was Katzen und Nähutensilienen, Stoffe etc angeht … Garnrollen von der Nähma klauen und durch die ganze Wohnung verfolgen macht nämlich Spaß, besonders wenn Mensch sie dann wieder einsammeln muss xD

  3. Nähen an sich hab ich bisher noch nicht geschafft 😀 Mal schauen wie es wird… Auf unsere Schreibtische und den Esstisch dürfen die Beiden nicht Beim Esstisch klappt es schon ganz gut 😀

Schreibe einen Kommentar

12 − 2 =