[Nähen] Silvesterrock

Guten Morgen 🙂
Maaaaan tut Ausschlafen mal gut! :’D Das hab ich mir heute mal gegönnt, denn morgen muss ich schon um 7.30 auf der Arbeit stehen und Sonntag auch recht früh ^^
Über die Vorfreude habe ich ganz vergessen, das ich ja einen Rums Beitrag geschrieben hatte! Meistens schalte ich die ja direkt um 0 Uhr, denn sind wir ehrlich, dann kriegt man die meisten Klicks, man bekommt mehr Aufmerksamkeit als auf Platz dreihundertsiebenundvierzig-b 😉 So, jetzt hab ich mich geoutet das ich auf Klicks stehe! Wer hätte das gedacht als Blogger? 😉 Aber meistens ist es ja ein totgeschwiegenes Thema…
Anyways! Meinen Glitzer Silvesterrock mag ich euch nicht vorenthalten! Ich hatte ihn mir für Silvester genäht, wo ich ihn mit großem Erfolg getragen habe! Erfolg? Beim Kleidung tragen? Jep 😀 Ich habe einige Komplimente bekommen, und das ist für mich einfach etwas unheimlich Tolles, bei selbstgemachter Kleidung 🙂


Nein, meinem Arm geht es gut, ich war nur mal wieder Plasma spenden 🙂
Den Stoff habe ich bei Stoff&Stil mitgenommen, nachdem ich mich in das Gefunkel verliebt hatte. Ich wusste auch direkt was daraus werden sollte! Der Schnitt ist denkbar einfach, eine lange breite Bahn für den Rockteil, eine lange schmale Bahn für den Bund. Dazu ein bisschen Futter, denn Original habe ich den Rock mit Strumpfhose (und flachen Schuhen *g*) getragen, und fertig war der Rock.
Den Saum habe ich per Hand genäht, sieht aber doof aus wie ich finde. Er ist irgendwie ‚bulky‘, da der Stoff sich so gar nicht bügeln lässt. Eventuell fällt das aber auch nur mir auf.
Hier nochmal ein Detail Bild vom Rock, da kann man das Geglitzaaaaarrrr besonders schön sehen 🙂


Das war dann also mein erster Näh-Post dieses Jahr! Wirklich viele davon wird es bis März leider nicht geben. Während der Klausurphase habe ich selbst auferlegtes Nähverbot, und dann folgt direkt der Umzug.
Aber daaaaaann geht die Lutzi ab! (Kennt man das Sprichwort auch anderswo?) Ich habe in der neuen Wohnung eine Ecke im Arbeitszimmer in der ich mich nach Herzenslust austoben kann! Und Stoff habe ich auch genug, um diverse Fußballmanschaften zu benähen, oder so *g*
Dafür wird es während den Klausuren Gezeichnetes zu sehen geben, die Methode mag ich dieses Mal ausprobieren um mich zwischen dem Lernen zu entspannen 🙂
Bis dann,
Svenja

10 Gedanken zu “[Nähen] Silvesterrock

  1. Liebe Svenja, du hast ja so Recht, man bekommt mehr Klicks. Aber nicht nur das weit vorne stehen ist ausschlaggebend, sondern auch die Auswahl des Titelbildes. Und eines ist auch sicher, die Klickzahlen erhöhen nicht zwangsläufig die Kommentare, leider, denn viele sind noch immer zu faul, einfach kurz ein "chic" oder "schön" zu hinterlassen 🙂 Ich hinterlasse hier ein "sehr schöner Rock" für dich meine Gute!

    LG Katrin

  2. Ein bisschen glitza glizta…. da hast du mit dem Feuerwerk aber konkurriert 😉
    Das mit den Klicks geht mir als Bloggerneuling auch so. Ich finds interessant wie viele Post ab 0h es schon gibt. Da denkt man, man sei schnell und ist doch nur Nummer 100irgendwas

  3. Ja das stimmt, Bloggerinnen die einen fotografierenden Ehemann haben, stehen hoch im Kurs ^^ Mein Freund ist da nicht der riesen Fan, aber auch ich bin schlicht zu faul und habe zu wenig Zeit, um immer mit dem Stativ raus zu spazieren *g* Aber die Posts die ich draußen abgelichtet habe, haben wirklich oft die meisten Klicks 🙂 Wenn dann noch auffällig die Haare drauf sind, klappts richtig gut :'D

    Danke dir! 🙂

Schreibe einen Kommentar

20 − 4 =