Spatzi Update

Guten Morgen 🙂
Heute mag ich euch im Rahmen von Mittwochs mag ich ein paar neue Fotos von Spatzi zeigen. Der Kleine frisst wahnsinnig viel, was ich für ein gutes Zeichen halte 😀 Laut Internet sollen Junge in der Größe alle 1,5-2 h Futter bekommen. Wenn er früher hungrig ist, meldet er sich aber lautstark *g*

So sah er an Tag 1 aus

Das ist er an Tag 2, ab hier gab es dann Mehlwürmer, Heimchen und eine geeignete Transportbox.

Und heute Morgen sieht Spatzi so aus. Zum Frühstück gab es schon ein paar Heimchen und Würmer. Ich hätte wirklich nicht gedacht das er so viel futtert! So fahr ich nachher nochmal zum Fressnapf und besorge Nachschub *g*

In ‚real‘ kann man schon erkennen das die Federn etwas gewachsen sind und das die gelben Schnabelränder zurückgehen. Die verschwinden ja ganz wenn er zum Ästling wird. Er verputzt mittlerweile auch ab und an ganze Würmer. Die Heimchen (ohne Hinterbeine) waren von Anfang an kein Problem. Etwas Überwindung kostet mich die Fütterung ja schon. Der Anblick von zerteilten Mehlwürmern ist schon echt nicht schön :’D Als es Futter fürs Futter gab, hat mich der ‚Haufen‘ sehr an ein Gehirn erinnert.


Jetzt mach ich noch ein paar Skizzen, denn nachher bin ich mit der Freundin einer Mutter zum Stoffkaufen verabredet. Sie möchte ihre Garderobe erweitern *g*
Bis dann,
Svenja




8 Gedanken zu “Spatzi Update

  1. Der ist ja süß! 🙂
    Die Mehlwürmer soll man vorher in kochendes Wasser werfen und tot füttern, soweit ich weiß, weil sie sich bei den jungen Vögeln sonst durch die Gedärme fressen, wenn sie ganz geschluckt werden. Hat man mir jedenfalls damals so gesagt.

  2. Hier scheiden sich wirklich die Geister 😀 Im Internet hab ich dazu verschiedene Meinungen gehört, die Dame im Fressnapf hat es dann aber auch ganz einfach erklärt: In der Natur wird die Beute ja auch lebendig verfüttert. Sorry eklig: Ich drück vorher bei den Ganzen einmal mit der Pinzette den Kopf platt ^^' Ich hoffe das ist ein ganz guter Kompromiss 🙂

  3. Stimmt, so geht's auch! Hauptsache tot! 😀
    Ich überlege grad, ob es diese Mehlwürmer aus der Zoohandlung hier überhaupt in der Natur gibt, ich bin keine Wurmexpertin. 😀
    Aber dein Kleiner hat ja bisher gut überlebt, also machst du es wohl richtig. 🙂
    Auf jeden Fall ist der total süß! ♥

  4. Putziges Kerlchen 🙂 Ich habe auch schon zwei Mal ein Spatzenbaby versorgt. Das Füttern und die Mehlwürmer an sich fand ich nicht so wild, aber unangenehm fand ich das raschelnde Geräusch, das die sich n der Plastikbox windenden Würmer von sich gegeben haben…

    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute für dein Spatzi 🙂

  5. Und ich hatte schon überlegt dich zu fragen, ob du über Pfingsten Spatzensitterin spielen magst *g* Nach Paris mitnehmen mag ich ihn nämlich nicht :/
    Ich war auch echt nicht amused als ich die Viecher im Fressnapf gekauft hab. Und man was hatte ichn Horror das die Box mir im Rucksack ausläuft :'D

  6. Ich find ja den Anblick fies, wenn die unter der Oberfläche so langwimmeln und sich einfach alles bewegt :'D Zum Glück mag Spatzi eh lieber Heimchen, da muss ich da nicht so oft ran…
    Hast du deine 2 durchbekommen? Ich mach mir nämlich schon gedanken über die Auswilderung und freu mich da über Erfahrungsberichte 🙂

Schreibe einen Kommentar

drei + fünfzehn =