[Fotografie] Der Raps blüht!

Guten Morgen 🙂
Am Sonntag wurde ich nach Fotos von den frisch getönten Haaren gefragt und gestern war ich dann im Rapsfeld. Den Plan hatte ich schon länger und ich hatte echt Schiss, das die Traktoren schneller sind als ich und der Raps schon geerntet wäre 😀
Aber ich hatte Glück! Pinke Haare und gelber Raps sind eine schöne Mischung wie ich finde. Also Stativ und Fernauslöser zur Kamera eingepackt und los ging es.
Mit dem Post mag ich übrigens beim Creadienstag mitmachen. Ich finde Fotografie ist kreativ und ich fürchte bei einigen Bloggern versauern die Kameras und werden nur für Produktfotos rausgeholt. Schnappt euch eure Kameras und raus mit euch 😀

Mein allerliebstes Foto von gestern zuerst! Ich mag Profilfotos von mir eigentlich nicht gerne, da ich der Meinung bin mein Näschen könnte etwas kleiner sein 😉 Aber hier gefalle ich mir richtig gut! (Ja, Selbstbeweihräucherung muss auch mal sein!)

Quatsch kann ich mir ja nur selten verkneifen. Ihr wisst schon: Gesichtskirmes 😉 Hier gucke ich übrigens die Wolke doof an, die sich vor die Sonne geschoben hat.

Hinter mir hat es die ganze Zeit in einer Tour gesummt. Aber so richtig! Da musste ich doch mal schauen was da so Krach macht… (Hier erkennt man die Haarfarbe auch gut, in der Sonne strahlt sie wirklich sehr!)

Und zu sehen waren viele Bienen, Hummeln und anderes Fliegzeug. Die Meisten waren leider zu schnell für meine Kamera. Für Geübtere geht das sicherlich, aber ich bin da noch ne lahme Ente 😀 Nur diese Biene konnte ich beim Anflug an die Blüte erwischen, sogar mit Pollenhöschen 😀

Ich mag die Farben die das Rapsfeld mit ‚geboten‘ hat sehr gerne. Kein Wunder das viele ‚echte‘ Fotografen das Motiv auch immer wieder Nutzen. Vor allem in Verbindung mit blauem Himmel. Das sind echt die Vorteile wenn man nicht mitten in der Stadt wohnt. Mit dem Rad hab ich nur so 10 Minuten zu dem Feld gebraucht 🙂


Auf dem vorherigen Bild könnt ihr auch sehen das ich für meine Fotos nicht das Feld platt getrampelt hab. Der Bauer hat durch das Rapsfeld eine breite Spur nur mit Wiese gelassen. Da hat wohl einer mitgedacht 😀 Zwischendurch kamen auch einige Spaziergänger und Gassigänger vorbei. Ich wurde teils schon lustig beäugt und gefragt was ich denn da mache. Ein wenig seltsam komme ich mir schon noch vor, so mit Stativ und ganz alleine. Früher war ich ja immer mit Fotografen unterwegs, da war man mindestens zu zweit. Aber ich gewöhne mich sicherlich noch an das Gefühl, denn die Ergebnisse mag ich wirklich 🙂

 Beim ersten Bild des Posts könnt ihr sehen das ich den Träger grau retuschiert habe, beim letzten blitzt er türkis hervor. Und direkt ist das letzte Bild unruhiger, oder? 😀 Auf solche Dinge zu achten habe ich in meiner Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin gelernt. Viel habe ich da wirklich nicht mitgenommen, aber mit Photoshop umzugehen und ein bisschen ein Auge für Fotos zu bekommen immerhin doch *g*

Bis dann,
Svenja

9 Gedanken zu “[Fotografie] Der Raps blüht!

  1. O.O die Farbe deiner Haare ist soooo schön krass! ^^ Sieht echt gut aus und der Hintergrund ist toll gewählt – da kommen direkt Sommerträume auf. Den Hinweis mit dem retuschierten Träger habe ich gebraucht, sonst wäre es mir nicht aufgefallen – is aber wirklich ruhiger in grau.
    LG Tea

Schreibe einen Kommentar

drei − 1 =