7 Sachen Sonntags – Von der Skizze zum Kleid

Hallööö 😀
Etwas spät, aber lieber spät als nie, oder? Es geht um meinen Post zu der 7 Sachen Sonntags Aktion von Grinsestern, bei der 7 Sachen gezeigt werden, für die man an diesem Sonntag seine Hände gebraucht hat.
Untypischerweise hatte ich heute frei, also gibt es hier keine Schweine und Hühner, dafür jede Menge Stoff 😀

1. Zum warm werden hab ich die Kutte für Oppa weiter mit Patches bestückt.


2. Ich bin ja echt schusselig, deswegen hab ich mir den neuen Stundenplan aufgezeichnet. Bunte Sachen stehen schon, die mit Bleistift sind noch unsicher. An der Uni Köln ist das ja immer so ein Ding was man ‚kriegt‘ 😉


3. Frühstück! Hier war es schon so 13 Uhr *g*

4. Ich musste echt lange überlegen was ich heute überhaupt nähen mag. Die Stoffkontor Bestellung, ein Einkauf bei Karstadt und die Stoffe vom Stoffmarkt standen in starker Konkurrenz zueinander! Ich hab mich für quick and dirty von Karstadt entschieden *g* Also erstmal eine schnelle Skizze gemacht.

5. Und den Stoff gebügelt. Das dürfte sogar Baumwolle sein wenn ich mich nicht täusche.

6. Zischendurch kam ein Mittagsschläfchen und ein neuer Anstrich für die Nägel – essie Really red.


7. Label aufgenäht…

8. …Knopf angenäht…


9. … fertig! 😀 Ein leichtes Sommerkleid aus einem Meter Stoff für 3 € 😀


Mal schauen was ich dann als nächstes nähe. Vielleicht das Wassermelonenkleid? Oder doch lieber einen Insel-Rock? 😀

Bis dann,
Svenja

11 Gedanken zu “7 Sachen Sonntags – Von der Skizze zum Kleid

  1. Das klingt zwar beides sehr grandios, aber ich bin spontan für das Wassermelonenkleid. 😀
    Dein Sonntag war so schön gemütlich und kreativ, da kann ich das Fehlen von Hühnern und Co mal verschmerzen.^^
    LG, Sabrina

  2. Vor Paris war das Wassermelonenkleid auch unangefochtene Nummer eins 😀 Aber es kann sein das der Inselrock es vorher schafft, weil er ja nichtmals eine Stunde braucht *g*
    Da bin ich erleichtert 😀 Nächsten Sonntag muss ich wie gewohnt arbeiten, da gibts dann frische Fotos vom Hof ^^

  3. *hihihi ich habe mir auch *immer* nen Stundenplan gemacht im Studium – da wir ja auch Stadtcampus haben, musste man uU. ja noch 20 Minuten durch Halle gurken und hatte oft auch mal in einem sonst völlig fremden Gebäude ne Vorlesung – da musste man den Raum dann auch erst mal finden – und das war mir ohne Stundenplan immer zu heiß ^^;

    Aber diesen Sonntag hattest du ja frei – und hast ihn super genutzt, wie ich sehe! Mittagsschläfchen, Nägel machen, nähen – und dann auch gleich so ein hübsches Kleidchen! ^^ (ich bin übrigens auch pro Wassermelonenkleid – einfach mal spontan ^^)

    Da hast du heute sicher einen guten Start in die neue Woche 🙂

  4. Wow, du warst ja fleißig!
    Das Kleid ist wirklich niedlich geworden, aber noch beeindruckter bin ich eigentlich gerade von deiner Kleiderskizze. Ist die hübsch! 😀

    Jetzt hoffe ich erstmal, das sich dein Stundenplan bewährt und du in alle Vorlesungen kommst, die du brauchst. Viel Erfolg! 😀

  5. Sehr produktiv ging's bei dir zu – das Kleid sieht ganz toll aus. Den Stoff finde ich großartig.

    Ist das Banane auf dem Brötchen? Gut zu wissen, dass die nicht nur bei mir manchmal darauf landet. 😀

    LG
    Jen

  6. Ich hatte dieses Semester Glück und hab nur an einer Fakultät Veranstaltungen 😀 Sonst wär man hier auch mal 20 Minuten unterwegs…
    Der Start war wirklich ganz gut, konnte mich noch in ein Seminar schummeln 😀

  7. Hihi, danke ^^ Das sind die schnellen Skizzen 😀 Manchmal weiß ich vorher nicht ganz wie ichs haben mag, dann mal ich es mir auf 🙂 Ob das Endergebnis dann auch so aussieht ist allerdings nicht immer sicher *g* Zwischendurch schmeiß ich oft noch was um 😀 Bei dem Kleid ist es aber echt genau die Skizze geworden ^^

    Für heute hat es schonmal geklappt! 😀 Und da Dienstag um 8 die gleiche Veranstaltung gewesen wäre, kann ich da ausschlafen ^^

  8. Danke 🙂 Ich fand ihn auch super, genau die richtige Mischung aus Omma und Modern *g*

    Jaaaaa 😀 Banane auf der mega geilen neuen Spekulatius-Caramell-Creme aus Holland <3 Daaaaaas war lecker 😀

Schreibe einen Kommentar

vier × fünf =