[Nähen] Strickjacke

Hallö und herzlich willkommen zur heutigen Rumsrunde bei mir!
Ich habe auch endlich wieder was frisch genähtes zum zeigen 😀 Tatsächlich habe ich diese Jacke an einem Tag genäht und den Stoff habe ich auch ‚erst‘ im Januar gekauft. Wenn ich überlege wie viele Jahre so mancher Stoff hier sonst liegt, ist das echt fix 😉

Als ich den Stoff gesehen habe wusste ich direkt, was daraus werden soll. Eine Strickjacke. Zwar dachte ich der Stoff wäre dicker (dann hätte ich ihn vielleicht früher vernäht), aber so ist die Dicke für den Übergang in wärmere Temperaturen genau richtig.


Der Stoff ist in der Tat sogar leicht durchsichtig was man an den Ärmeln erahnen kann. Heute hatte ich die Strickjacke bei dem Besuch einer Freundin dabei. Wir saßen draußen in der Sonne und später als es etwas kühler wurde, war die Jacke genau richtig. Ihr kleiner Sohn fand sie übrigens recht interessant, und hat mit der Wange getestet wie kuschelig sie ist. Sie hat den Test bestanden *g*


Den Schnitt habe ich selbst gebastelt. Ich mag ja sehr gerne wenn solche Jacken vorne länger sind als hinten. So sind sie nicht komplett Sackförmig, und die lange Optik vorne bleibt erhalten. Auf einen Verschluss habe ich bewusst verzichtet. Wenn es wirklich mal kalt sein sollte, würde ich schlicht eine andere Jacke anziehen. Für ‚kurz mal zuhalten‘ ist der Stoff recht dankbar und ‚klebt‘ ein wenig aufeinander. Das heißt man kann sie auch unter der Jacke gut um sich wickeln und sie bleibt an Ort und Stelle. Unter der Lederjacke sieht sie zugegebenermaßen etwas seltsam aus *g*
Von den 2 Metern Stoff die ich bestellt hatte, ist auch nicht mehr wirklich viel übrig 😉

Bei der Verarbeitung habe ich auf eine Jersey Nadel gesetzt und schnelles versäubern! Der Stoff löst sich sonst sehr schnell in Fusseln und Wohlgefallen auf 😉
Da die Nähte in meinem Fall nicht elastisch sein müssen, habe ich auf den Elastikstich verzichtet. Ansonsten ließ sich der Stoff ganz gut verarbeiten. Nur auf das Anzeichnen mit Schneiderkreide muss man hier verzichten 😉

Mein nächstes Projekt wird eine Shorts aus glitzerndem silbernen Leder. Hört sich abgefahren an, ist es auch 😀 Ich bin gespannt wie kooperativ das Leder ist. Sehr dick ist es auf jeden Fall nicht, ich hoffe nur die Steppnähte lassen sich auch ohne Teflonfüßchen gut bewerkstelligen 🙂

Bis dann,
Svenja

Stoff: Waschbeckenpiraten
Schnitt: Selbstgemacht

20 Gedanken zu “[Nähen] Strickjacke

  1. Woa, coole Jacke! 😀

    Was solche Jacken unter kurzen Lederjacken angeht, bin ich normalerweise ja auch schmerzfrei… aber hier sieht es schon ein bisschen ulkig aus. Macht aber nix – die Jacke ist cool! 😀

  2. Liebe Svenja,

    die Strickjacke steht Dir hervorragend und ich bin immer ganz neidisch, wenn jemand Strickjacken über die Hüfte trägt und das noch gut aussieht. Alle Strickjacken die bei mir über die Hüfte gehen, stehen mir leider überhaupt nicht.
    Und auf die Shorts (ja, das hört sich in der Tat wirklich abgefahren an!) bin ich gespannt und deshalb trage ich mich auch gerne als Leserin ein, damit ich das nicht verpasse 🙂

    Liebe Grüße und Dir einen schönen Donnerstag,
    Steffi

  3. Der Schnitt ist dir wirklich hervorragend gelungen!
    Auf die Shorts bin ich auch gespannt, von der Beschreibung her musste ich sofort an Natrons famose MonsterMagnet-Shorts aus rotem Metallicjersey (oder so ähnlich?^^) denken, die ich dann wieder erwarten ziemlich cool fand.

  4. Sieht superklasse aus! Schnitt und Farbe stehen Dir hervorragend! 🙂 Und ich liebe Deine Haarfarbe!!! 😀
    Jetzt hab ich schon oft bei dir geschaut, ich glaub ich muss Dir einfach mal folgend! Finde Deine Sachen so toll!
    Alles Liebe,
    Sandra

  5. Die Jacke steht dir ausgezeichnet. Was für ein toller Schnitt <3
    Solche Jacken trage ich auch immer total gerne. Auf die Idee, eine selber zu nähen, bin ich aber irgendwie noch nicht gekommen 😉
    Liebe Grüße,
    lottapeppermint

  6. Dankeschön 🙂
    Ich glauba ja das man mit sich selbst kritischer ist als mit anderen 🙂 Und es kommt natürlich stark auf dir Form an! Eng anliegende Jacken stehen mir auch nicht in der Länge ^^
    Und über eine neue Leserin freue ich mich natürlich sehr! 🙂

  7. Dankesehr! Das Oberteil vom Schnitt hab ich so ähnlich schon öfters gemacht 🙂
    Ja so in der Art wird sie vermutlich werden 😀
    Nur glitzert mein Leder nicht ganz so krass wie der Jersey *g*

  8. Dankeschön 🙂
    Zugegebenermaßen bin ich grad ganz unzufrieden mit der Farbe 🙁 Das tolle Pink hält genau eine Woche. Maximal 1 1/2 🙁 Danach wäscht es sich ganz doof aus. Oben hab ich dann fast Natur und in den Längen ist es noch Pink. Komische Sache – hatte ich beim Rot so noch nie!

Schreibe einen Kommentar

18 − zehn =