[Mädchenkram] Pink gegen Pink – Manhattan versus Maybelline

Hallö ihrs 🙂
Letzten Samstag musste ich morgens vor der Arbeit schnell noch zum dm (okay, eigentlich zur Post 😉 ) und wurde dort von verschiedenen Aufstellern angelacht. Das Wetter war grau und trübe und so hatte ich spontan Lust auf was knalliges! Da ich ja den Haaren sei dank aktuell etwas auf dem Pink-Trip bin, durften 2 Lippenstifte mit. Die mag ich euch heute vorstellen und zeigen. 

Ein Kampf in Pink von Manhattan und Maybelline!


Erstmal die harten Fakten
Manhattan 001 Forbidden Love – soft rouge Lipstick
3,35€ für unbekannte Menge Inhalt der 30 Monate haltbar ist

Maybelline 175 Pink Punch – Colorsensational
7,25€ für unbekannte Menge Inhalt der 24 Monate haltbar ist.

Die Runde geht denke ich ganz klar an den Manhattan Lippenstift, der ja gerade mal die Hälfte des Maybelline Lippenstifts kostet!
Manhattan 1 – Maybelline 0

Die Verpackung

Der Manhattan Lippenstift kommt ein einer silbernen Hülle mit einer durchsichtigen Plastikkappe daher. Nicht sonderlich einfallsreich, aber man erkennt immerhin direkt den Farbton des Lippenstifts! Der Deckel rastet gut ein, hier besteht keine Gefahr das er sich in der Tasche öffnet.

Beim Maybelline Lippenstift sind die Deckel der Stifte in der Farbe des Lippenstifts gefärbt. Ebenfalls ganz praktisch. Die Hülle ist hier eckig, ich bevorzuge aber eher runde Varianten. Auch hier funktioniert der Klickmechanismus gut.

Da ich runde Verpackungen bevorzuge, geht noch ein Punkt an den Manhattan Lippenstift!
Manhattan 2 – Maybelline 0

Der Auftrag

Ja. Was soll ich sagen? Beide sind cremig und lassen sich gut auftragen!
Ein Punkt für Beide würde ich sagen 🙂
Manhattan 3 – Maybelline 1

Der Geruch
Beide sind nicht gerade dezent was den Duft angeht. Liebhaber mit neutral duftenden Lippenstiften dürften hier keine Freude haben.
Der Manhattan Lippenstift riecht intensiv nach Vanille und erinnert mich fast schon an rohen Kuchen oder Waffelteig. Ich als Fan von Kuchenteig freue mich darüber *g*
Der Maybelline Kandidat riecht auch nach Vanille, aber hat noch einen Schlag mehr vom typischen Lippenstift Geruch abbekommen. Auch hier gefallen mir beide Kandidaten gleich gut.
Wieder ein Punkt für Beide:
Manhattan 4 – Maybelline 2

Nun zum mit wichtigsten was Lippenstifte angeht:
Die Farbe
Als ich die Lippenstifte geswatched habe, musste ich herzhaft grinsen! Aber seht selbst:


Wie sie sehen, sehen sie nichts! Zumindest keinen Unterschied 😉 Die Lippenstifte sind tatsächlich ziemlich gleich. Oben seht ihr den Maybelline Lippenstift, der allerhöchstens noch einen Ticken cremiger ist. Unten der Manhattan Lippenstift. Auch bei verschiedenen Lichtverhältnissen ändert sich nichts an der gleichen Farbe.

Mein Fazit also:
Manhattan 5 – Maybelline 3

Wenn ihr den Manhattan Stift also noch in seinem Aufsteller erwischt, kann ich ihn euch definitiv empfehlen! Ihr spart hier knapp 4 Euro für ein ziemlich gleiches Ergebnis 🙂

Einen Tragetest kann ich euch leider nicht präsentieren, da meine Lippen nach der Erkältung noch ein wenig ramponiert sind. Aber ich schätze das da keine riesen Unterschiede auftreten werden 😉 Wenn sie wieder etwas vorzeigbarer sind, werde ich euch aber natürlich berichten 🙂

Meine Kamera hatte übrigens große Probleme mit der Farbe *g* Mit korrektem Weißabgleich wollte sie mir diese Farben hier verkaufen *kicher*


Bis dann,
Svenja

2 Gedanken zu “[Mädchenkram] Pink gegen Pink – Manhattan versus Maybelline

  1. Schöner Vergleich, ich mag sowas 🙂 und pinkfarbene Lippenstifte mag ich auch. Vanilleduft ist für mich fast der einzige akzeptable Lippenstiftduft; den typischen Geruch mag ich nicht.
    (übrigens: "Manhattan" hat 3 a ;))

  2. Ich bin ja tatsächlich erst seit kurzem im besitz von pinken Lippensachen 😀 Vorher musste immer alles roooot sein 🙂

    Und danke für den Hinweis – wie peinlich u.u Drölfzigmal der gleiche Fehler :'D

Schreibe einen Kommentar

19 + zwei =