7 Sachen Sonntags – Der langweiligste Sonntag überhaupt!

Hallööö 🙂
Tja, heute ist Sonntag. Und dieser Sonntag war mit Abstand der langweiligste und auch ätzendste des bisherigen Jahres! Grund dafür ist die letzte Klausur dieses Semester, die ich morgen schreiben werde…
Aber los gehts mit meinen 7 Sachen sonntags:

1. Schon vor dem Frühstück die Online Vorlesung angemacht…


2. Dazu gab es Tee. Leider keinen Kaffee 🙁 Dabei hätte ich den dringend gebraucht…


3. Aus der Tüte die Sachen gefischt die ich mag: Frösche, Himbeeren und diese Schaumzuckerdreieckklöpse.


4. Klarlack über die Nägel gepinselt.


5. Zwischen den Online Vorlesungen eine To-sew-Liste geschrieben. Auch wenn es ein bisschen nach KIndergarten aussieht, ich brauchte irgendwas buntes nach dem ganzen langweiligen Krams… Wie ihr seht gibts demnächst dann auch endlich mal wieder mehr nählastige Posts 🙂


6. Die letzten Pillen geschluckt. (Während einer weiteren Vorlesung) Wegen den Pillen gab es diese Woche auch keine Gesichtspostings. Das war nicht wirklich ansehlich 😉 Jetzt geht es wieder…


7. Abendessen in die Mikrowelle geschoben. Die Reste vom Resteessen gestern: Gebratene Maultaschen mit Möhren, Paprika und Würstchen.


Sooooo, das wars! Ich bin echt wehleidig und einfach so unheimlich froh wenn morgen der Quatsch erstmal vorbei ist. Das Konzept von Uni Klausuren ist echt nicht meins. So viel unnützes Wissen lernen für einen Tag. Da hat doch echt keiner was von *seufz* Für heute mach ich Feierabend, ich hab halt auch echt keinen Bock mehr :’D

Macht euch noch einen schönen Sonntagabend 🙂
Svenja

16 Gedanken zu “7 Sachen Sonntags – Der langweiligste Sonntag überhaupt!

  1. na ja – to sew listen sind auch so ein Thema, viel drauf, werden immer länger und irgendwann finde ich sie dann in meinem chaos wieder und denke- ach da war doch noch was…..
    und haribo ist immer ne gute idee – sowieso wenn man noch blöde aufgaben machen muß…
    der nächste sonntag wird sicher wieder aufregender….

    LG Lore

  2. Dann Drücke ich Dir die Daumen für Morgen, denn ein bisschen Glück braucht man ja auch immer. Das Lernen für Klausuren hat mich auch immer gestresst. Zum Glück hat das auch irgendwann ein Ende!
    Bei Deiner To-Sew-Liste können wir uns ja auf viele Nähposts freuen 🙂
    LG, Kerstin

  3. Na da stehen die Chancen ja gut, dass alles schon vorbei ist, wenn ich diesen Post tippe. Na ja, zumindest wenn du ihn liest, hast du es hinter dir! 😀
    Yay! *konfetti schmeiß*

    Ich bin schon gespannt auf deine Nähwerke! 😀

  4. Ich hoffe, dass du deine Klausur entweder schon gut überstanden hast – oder sie noch gut überstehen wirst. Ich drücke die Daumen!
    Klausuren fand ich auch immer recht sinnentleert. Wir haben immer nur für diesen einen Tag gelernt und danach alles wieder vergessen, weil schon die nächste Klausur anstand. Da brauchste eigentlich auch nicht mehr lernen…

    LG,
    Jen

  5. Ich hoffe, dass sich dein ganzer Lernkram und die nicht ganz so spektakulären (Sonn-)Tage dann wenigstens in guten Noten bezahlt machen 🙂 *däumchen drück
    Und wenn der ganze Zirkus nun vorbei ist, dann kannst du dich mit vielen schönen Dingen belohnen – allen voran bunten Nähsachen – und so tollem Nagellack… oder so leckerem Futter ^^
    In den Kleinen Dingen steckt das Glück *hihi ^^

  6. JA! Genau das ist es! Da hat echt keiner was von. Weder ich, noch die Dozenten noch meine späteren Schüler. Würde es etwas sein, was ich später tatsächlich auch 'brauche' säh es sicherlich anders aus…

  7. Ich ffürchte ja fast das es eher um 'bestehen' als um Noten geht dieses Semester *g* Nur am Montag die Note zählte aber auch, und da bin ich ganz zuversichtlich 🙂

    Und ich freu mich dermaßen auf die ganzen kleinen und großen Dinge die ich jetzt machen kann 😀 Und so viele Leute die ich endlich besuchen fahren kann – hach – einfach schön 😀

Schreibe einen Kommentar

acht + fünf =