Freutag für Mädchenherzen

Hallöööö und herzlich willkommen zum heutigen Freutag!
Um ehrlich zu sein, dauert der jetzt schon ziemlich lange an *g* Im Dezember habe ich nämlich bei Icke bin et Glück gehabt, und ein tolles benefit Set in ihrem Adventskalender gewonnen. Yay – me!
Gestern ist dann das Päckchen bei mir angekommen. Also eine Mischung aus verspätetem Weihnachtsgeschenk und verfrühtem Geburtstagsgeschenk. Und zum Lernen vor den Klausuren eine sehr sehr schöne Abwechslung 😉
Schon beim Auspacken wurden meine Augen größer und mein Grinsen breiter *g* 
Der Grund? Das benefit Set Groovy kind-a love! (Man beachte den tollen Zettel vom Paketmann *g*)


Die Metalldose ist wunderschön gestaltet, mit Prägungen und Goldelementen. Es fühlt sich wirklich wie ein kleines Stück Luxus an, was ich da in meinen Händen hielt 🙂


Ein kleines Heftchen ist auch enthalten, mit kleinen Tipps und Tricks zur Verwendung der Produkte. Schon das kleine Heftchen riecht nach Rosen 🙂


Um die Puderprodukte zu schützen, liegt eine durchsichtige aber stabile Folie auf dem Kit auf. Praktischerweise sind darauf auch die Namen von Blush und Lidschatten gedruckt. Auf solche Details stehe ich ja 🙂


Das kleine Blush ist das Duo dandelion und gimme fever. Ein mattes Rosa und ein schimmernder Rosenholzton. Der kleine Pinsel der dazugehört, ist überraschend weich. Ich dachte irgendwie die Borsten wären ‚borstiger‘, aber weit gefehlt 😉 (Swatches habe ich hier leider vergessen)


Die vier Puderlidschatten sind schön aufeinander abgestimmt. Ich denke mit den neutralen, eher warmen Brauntönen lassen sich vom zarten Alltags Make up bishin zu Smokey Eyes viele Kombinationen finden.


Die Swatches zeigen, das alle vier gut pigmentiert sind! 
Tickle me ivory ist ein mattes weiß, mit einem leichten Cremeeinschlag. Ich denke man kann es gut für den Augeninnenwinkel und zum Verblenden benutzen.
Gilt Y pleasure ist ein schimmernder Goldton. Im Pfännchen sieht er wesentlich dunkler aus, als aufgetragen.
Shimmer down schimmert, wie der Name schon sagt, ebenfalls. Aufgetragen hat er ungefähr die Farbe von meinem Milchkaffe *g*
Kiss me, I’m tipsy ist in der Farbabgabe am schwächsten. Wobei ich bei den Swatches keine Base benutzt habe, ich denke da kann man nochmal einiges rausholen. Der Lidschatten ist weniger schimmernd als die Beiden davor, hat aber ein paar größere Glitzerpartikel.


Benetint finde ich im Flacon ja irgendwie total witzig 😀 Ein wenig erinnert es mich an Genever (Ich alte Schnapsdrossel *g*) Mit einem kleinen Pinsel lässt sich der Tint auftragen. Ich hätte damit gerechnet, das es irgendwie ‚Gelartiger‘ ist, aber der Tint ist wirklich sehr flüssig. Schon eine kleine Menge reicht aus, um ein gut sichtbares Ergebnis zu erhalten. ich bin gespannt wie es sich auf den Wangen verhält. Den Rosenduft finde ich hier übrigens sehr angenehm. Es riecht nicht nach fiesen künstlichen Rosenaromen, sondern tatsächlich echten Rosen sehr ähnlich. Für dunklere Hauttypen ist benetint eventuell nicht geeignet, weil die Färbung trotz allem nicht zu stark ausfällt. Da ich aber eine ‚Blassnade‘ bin, ist der Ton für mich genau richtig 🙂


Soooo. das war es erstmal mit meiner Lobeshymne 😀 Aber ganz ehrlich? Ich bin (Budgetbedingt) ein reines Drogerie-Make up-Mädchen, und das ist das erste Mal, das ich so einen ‚Luxus‘ besitze 🙂  Benefit hat für mich sein ganz eigenes, glänzendes und luxuriöses Image. Persönlich hätte ich mir so ein Kit vermutlich nicht geleistet die nächsten Jahre. Deswegen freue ich mich umso mehr darüber! Die Farben sind Alltagstauglich, die Verpackung ist wunderschön. Man hat alles dabei, was man an ‚Farbe‘ so braucht – was will Frau mehr? 🙂 Deswegen nochmal ein ganz dickes DANKE an Sala. Du hast mir wirklich eine große Freude bereitet 🙂 Ich freue mich schon drauf, das Set auszuprobieren und Make ups damit zu schminken 🙂

Jetzt stürze ich mich wieder in die Unterlagen zu Forschungsmethoden und Entwicklungspsychologie, damit ich mich heute Abend ohne schlechtes Gewissen mit den Mädels treffen kann. Mir fällt nämlich ein bisschen die Decke auf den Kopf, und meine Füße jucken mich weil ich endlich wieder TANZEN gehen will. Und ehrlich gesagt, Nachts um 22-3 Uhr lerne ich dann doch eh nicht 😛

Bis dann,
Svenja


1 Gedanke zu “Freutag für Mädchenherzen

Schreibe einen Kommentar

zwölf − neun =