Freutag – Ein Tag in der Küche…

Hallööö 🙂

Heute ist ja schon wieder Freitag, oder wie man auch sagen könnte Freutag! 😀
Wieso Freutag? Heute hatte ich: *Trommelwirbel* Freiiiiiiii! Das hab ich dazu genutzt erstmal laaaaange zu schlafen. Den Rest des Tages habe ich dann gefühlt in der Küche verbracht *g*

Los ging es mit einer gesunden Suppe. Durch das Plasma Spenden, weiß ich das mein Eisenspiegel wieder ziemlich niedrig ist. Da ich nicht direkt Tabletten schlucken will, änder ich erstmal was an meiner Ernährung. Das hat früher auch schonmal geklappt 🙂 Bohnen, Erbsen und Linsen enthalten relativ viel Eisen, das Vitamin C in den Möhren macht es für den Körper dann verwertbar. Und gut schmecken tut es mir auch 😀 Es haben leider nur 3 von 5 Würstchen in die Suppe geschafft, den Rest habe ich vorher aus dem Glas gegessen *g*

  
Gut gestärkt ging es dann an die Plätzchenproduktion! Die Teige hab ich direkt nach dem Aufstehen vorbereitet, da sie ja eine Weile kühl stehen müssen vor dem Verarbeiten. Dreierlei Plätzchen sind geplant, mit einem leckeren Mandel Ausstechteig habe ich begonnen. Die witzigen Keksausstecher habe ich letzten bei TK Maxx mitgenommen. 4 Bleche sind es dann geworden.



Als nächstes sind Tiger/Zebra Plätzchen an der Reihe. Da habe ich es wohl etwas zu gut gemeint mit dem ausrollen. Die einzelnen Teigschichten hätten dicker sein können, und ich hätte weniger Mehl zum ausrollen nehmen müssen 🙁 So kleben die einzelnen Schichten nicht gut aneinander, ich muss jedesmal mit der Hand nachdrücken. Witzig sehen sie aber allemale aus 😀 Gut schmecken tun sie natürlich auch 😉 Schokolade Mandel Geschmack *nom nom*


Als Nebenprodukt sind aus den Resten dann noch Marmorherzen entstanden. Irgendwie finde ich die ja auch sehr hübsch 😀


Sodele, das war es heute von meinem Freutag! Der letzte Teig (Kaffe/weiße Schoki Kekze) wartet bis morgen nach der Arbeit im Kühlschrank, und wir dann verarbeitet.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende 🙂

Bis dann,
Svenja

2 Gedanken zu “Freutag – Ein Tag in der Küche…

  1. Klaro! Hier mal due Kurzversion davon:
    175 gr Puderzucker sieben und mit 300 gr kalter Butter vermengen. 2 Eiweiß, 5 Tropfen Bittermandelöl und ne Prise Salz dazumischen. Die Masse teilen. Zu einer Hälfte 225 gr Mehl dazu. Zur anderen Hälfte 200 gr Mehl und 25 gr Kakao. Das Ganze laaaaange kalt stellen. Ausrollen, lustig stapeln und später bei 185 Grad 12-15 Minuten backen 🙂

Schreibe einen Kommentar

20 − 9 =