[Nähen] Schnelle Mütze für kalte Ohren!

Hallö 🙂

Wie ich hier ja geschrieben hatte, war Sonntag nicht das beste Wetter und ich hab mehrere Stunden auf dem Feld verbracht. Natürlich inklusive Wind und Regen. Eine Kapuze hatte ich zwar aufgesetzt, aber meine Ohren sind anscheinend doch in Mitleidenschaft gezogen worden. So bin ich gestern mit Ohrenschmerzen aufgewacht :/

In meiner Mini-Mittagspause zwischen Schule und Arbeit hab ich mir dann eine Wendemütze genäht. Den Schnitt habe ich selbst erstellt, das schafft wirklich jeder 😀
Um meine Haare auch unterzubringen, habe ich die Länge sehr großzügig bemessen. Sieht ein bisschen doof aus, funktioniert aber *g*


Man kann den Bund auch ein wenig hochkrempeln, falls ich die Mütze mal mit offenen Haaren tragen will. Aber das mag ich eigentlich nicht so gern.

‚Ohne Haare‘ fühl ich mich ganz schön nackig ehrlich gesagt! Aber was soll man machen? Gesundheit geht vor 🙂

Es ist sogar genug Platz in der Mütze um sie mit einem Dutt zu tragen 😀 Das sieht dann echt seltsam aus *g*

Mit diesem eher määääßigen kreativem Erguss mache ich heute beim Creadienstag mit.
Achja, das macht ganze 40 cm auf der vernäht Seite meiner Stoffstatistik 😀

Und jetzt fahr ich zur Uni 🙂

Bis dann,
Svenja

Schreibe einen Kommentar

4 × vier =