[Nähen] Aus 29 mach 1 – Arbeitshose

Guten morgen 😀

Zum heutigen Rums habe ich eeeendlich meine Arbeitshose fertig bekommen! Die von mir am wenigsten beliebteste Aufgabe beim Hosen nähen ist eindeutig den Bund zu verstürtzen und die Gürtelschlaufen an zunähen. Das kann sich dann schon mal 1-4 Wochen hinziehen ;D Mit einer Woche ist es hier vergleichsweise schnell gegangen *g*

Insgesamt stecken in so einer Hose 29 Teile, die meisten davon aus 100% Baumwolle vom Grabbeltisch von Karstadt. Normalerweise hätte ich nicht zu dieser Farbe gegriffen, aber der Stoff war innen so wunderbar flauschig und für die Arbeit ist die Farbe ja auch recht egal 🙂 
Je mehr ich mich mit dem Stoff beschäftigt habe, desto besser gefällt mir die Farbe mittlerweile 😀

Hier erstmal  Tragefotos für euch:


Erst hatte ich überlegt, viele zusätzliche Taschen anzubringen, habe mich dann aber letztendlich doch dagegen entschieden. Wenn es so kalt ist das ich eine Hose trage, trage ich meistens auch meine Arbeitsweste und die hat so viele Taschen das ich regelmäßig Sachen darin ‚verliere‘ ;D

Der Stoff war tatsächlich so dick, das meine arme Maschine ein wenig holprig wurde bei den Gürtelschlaufen 🙂


Die Knöpfe gab es mal im 4er Pack bei einem Disocunterladen, da hab ich mich direkt großzügig damit eingedeckt. Die Reisverschlüsse gab es ebenfalls im 100er Pack 😀 Diesmal aber aus dem Internet…
Bei der Overlock war ich einfach zu faul um umzufädeln 😉 Ich besitze zwar passendes Garn, aber nur für en Projekt (für mich) umfädeln war mir dann doch zu aufwändig…

Beim Saum mache ich es mir meistens einfach und nähe einfach die zweite Absteppung in einem Rutsch durch *g*


Für meine Stoffbilanz macht das 1,30 auf der vernähten Seite, damit lande ich dann bei Gekauft: 147,70 m –
Vernäht: 133,80 m. Leiiiiider leider kommt diese Woche ein Paket mit Stoff an und morgen bin ich verabredet um von einer netten Schneiderin aus dem Nett-Werk Köln Stoffe abzukaufen 😀 Das gibt einen dicken Batzen auf die gekauft Seite 😉 Zum Glück habe ich aber bei den meisten Stoffen schon einen konkreten Plan was daraus werden soll. An erster Stelle steht ein kuschel Pullover mit schwarzem Monsterchen Sweat und grooooßer Kapuze <3

Einige Longsleeves brauche ich auch noch, wird ja schließlich langsam kalt 😉

Das wars für heute von mir, schaut doch bei den anderen Rums-Teilnehmerinnen vorbei, es gibt wie immer tolle Sachen zu sehn 🙂

Bis dann,
Svenja 

Ps.:
Mit der Hose ziehe ich heute auch noch zu Sewing SaSu #30 ein 🙂

24 Gedanken zu “[Nähen] Aus 29 mach 1 – Arbeitshose

  1. Schick deine Hose! Ich habe mich bisher noch nicht ran getraut, denn Bund verstürzen hasse ich wirklich wie die Pest. Gibt es Menschen die so was gerne machen? Bitte gerne mal melden 😀

  2. Wahnsinn, ich schließe mich den anderen gern an. Die Hose ist der Hammer und man würde wirklich nicht denken das die selbst gemacht ist..die scheint auch so gut zu sitzen, wie es aussieht!!
    LG Nadine

  3. Ich bin restlos platt und grün oder blass vor Neid, weil ich keine solche schöne Hose nähen kann oder besitze. Sag mal welchen Schnitt hast Du verwendet? Und ist sie nicht absolut zu schade für eine Arbeitshose??? Sie passt Dir perfekt! WoW!!! Respekt!!! vom Sternbien

  4. Ganz lieben Dank euch allen!! 😀 Mit so viel positiver Resonanz hatte ich echt gar nicht gerechnet!

    Der Schnitt der Hose ist selberstellt und über die Jahre immer ein wenig optimiert 🙂 Mittlerweile finden sich in meinem Kleiderschrank auch bis auf eine Stoffhose und eine Jeggins nur noch selbstgenähte Hosen. Der Bund ist zwar immer eine Überwindung, aber wenn man die Hürde dann genommen hat, hat man lange Freude an so einer Hose 😀 Die Meisten gehen dann nach ein paar Jahren an den Knien kaputt *g*

  5. Genau, der Schnitt ist selbst erstellt 🙂

    Und wie ich mich erst freue 😀 Den Monsterstoff habe ich schon etwas länger, hab aber bisher keinen schwarzen vernünftigen Sweat zum kombinieren gefunden. Ich steh schon in den Startlöchern 😀

  6. Wow! Ja, die Hose sieht ja meisterhaft aus! Steht vei mir seit einem Jahr auf dem Nähplan aber so richtig hab ich's noch nicht gewagt…aber diesen Herbst kommt sie dann wirklich dran – ganz sicher! Auf jeden Fall! oder halt erst im nächsten Jahr 😛
    Alles Liebe, Mara

  7. Die Hose sieht super aus, ich würde auch so gerne nähen können! Vielleicht sollte ich die Nähmaschine einfach mal auspacken und ein bisschen probieren. Klar kann ich dann noch nicht gleich so eine schicke Hose, aber vielleicht gefällt es mir ja und ich übe weiter 🙂

  8. Danke 🙂
    Wie auch du anscheinend, hatte ich ganz am Anfang eine 'Nähsperre'. Ich hatte total Schiss irgendwas kaputt zu machen, oder den Stoff zu verhunzen. Aber nur durch probieren und Übung wird man besser 🙂 Schnapp dir günstigen Stoff und los gehts 😀
    Mein 2. Kleidungsstück überhaupt war übrigens eine Hose aus einer Easy Fashion, hat wunderbar funktioniert dank der Bilderanleitung 🙂

    Trau dich!!

  9. Respekt. Die Hose ist Klasse. Außer Schuhen ( und auch da hab ich schon welche selber gemacht, grins) sind Hosen echt das Einzige was ich noch kaufe. Ach nee ist geschwindelt, BH´s kauf ich auch. An Hosen für mich trau ich mich nicht ran.
    LG Silvi

  10. Danke! Wow, Schuhe selber machen wäre wirklich wunderbar! Aber auch dir kann ich nur sagen, das man sich Hosen nähen viel schwieriger vorstellt, als es eigentlich ist 🙂 Wenn man es einmal ausprobiert ärgert man sich danach vielleicht das man es nicht schon früher versucht hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

15 − 1 =