7 Sachen Sonntags #3

Guten Abend 🙂

Nachdem ich ja heute Mittag vom Seminar zu hause angekommen bin, habe ich doch noch ein bisschen was geschafft. So einen freien Sonntag muss man ja nutzen ;D

Daher diesmal 7 Sachen Sonntags ganz ohne Arbeit *g*

Zuerst hab ich mir die Haare gewaschen. Das dauert mir morgens mittlerweile echt zu lang. Lufttrocknen dauert 4 Stunden O.O Und zu viel Föhnen möchte ich sie nicht…


Dann habe ich die Burda aus meinem Briefkasten geholt. Burda und ich – eine Hassliebe! Wobei der ‚Hass‘ deutlich überwiegt 😉 Ich kann mit den meisten Schnittmustern daraus nichts anfangen. Und richtig sitzen tun sie auch nicht an mir :/


Der Ausschnitt links hat mir aber echt gut gefallen, und bei Jersey sind Schnittprobleme nicht so tragisch. Also wird der Schnitt abgepaust.


Und direkt der Stoff zugeschnitten. Grauer Baumwoll Jersey. Wie ich mich kenne ist der vom Grabbeltisch von Karstadt 🙂


Da ich schon den ganzen Tag recht frostbeulig bin (köööönnte an zu wenig Schlaf liegen ;D ) gibts zum Abendessen anstatt Brot Suppe/Eintopf. Dafür schnibbel ich hier die Möhren während die Kartoffeln schon kochen.


Während die Suppe kocht, packe ich die Tasche vom Wochenende aus.
Die habe ich vor einigen Jahren für eine Klassenfahrt genäht. Ich hatte keine passende Handgepäcktasche und so habe ich mir eine mit den exakten Maßen der Fluggesellschaft genäht ^^ Seitdem wird sie regelmäßig für Seminarwochenenden genutzt. Plümo, Laken und Kopfkissen passen perfekt darein!


Die Suppe ist fertig! Dampf fotografieren klappt mit meiner Kamera anscheinend nicht 😉



Das wars dann auch mit meinem ‚freien‘ Wochenende. Ich lieg grad auf der Couch und schaue Zorn der Titanen. Allerdings fallen mir schon die Augen zu dabei, deswegen wechsle ich lieber mal ins Bett 😉

Gute Nacht und bis bald,
Svenja

6 Gedanken zu “7 Sachen Sonntags #3

  1. Das Burda-Dilemma könnte von mir stammen. Die meisten Schnitte halte ich nicht für alltagstauglich, außerdem habe ich ein Figurproblem (zu viel Oberweite) gegenüber den Schnittmustern. Kaufen tue ich mir trotzdem immer wieder ein Heft, weil ich neugierig bin und dann ärger' ich mich wieder nur ! Schlaf gut !

  2. Ich hatte auch mal ein Burdaabo. Die meisten dieser Ausgaben habe ich glaube ich nicht mehr. Mir haben die Schnitte auch nie gepasst … Wie bei dir mit dem Hosenschnitt bin ich daher auf selbstgemacht umgestiegen.
    Trotzdem find ichs manchmal schade. Ab und an sind doch schöne Sachen dabei.

    Und das Kleid sieht bestimmt klasse an dir aus! 😀

  3. Ich könnte das nicht-passen bei mir ja verstehen, wenn meine Maße nicht mit den Burda Maßen übereinstimmen. Tatsächlich tun sie das aber nahezu :'D Die Sachen sitzen trotzdem immer wie ein Sack an mir und sind meistens etwas zu kurz *g* Geschlafen habe ich wie ein Stein 😀

  4. Dieses doofe Abo… 3 Jahre lang hab ich die Frist verpasst. Dieses Jahr hab ich die Kündigung rechtzeitig abgeschickt, ist aber angeblich nie angekommen ]:-) Jetzt schick ichs per Einschreiben nochmal los… ich brauche die Schnitte ja auch zu 99% nur für andere. Für mich selbst passiert es vielleicht einmal jedes Jahr das ich da was draus nähe, und dann muss ich noch ewig viel dran ändern :'D
    Ich mache nur das Oberteil davon *g* Kleider sind mir in meinem Alltag zu unpraktisch :/

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − neun =